Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Mein Freund, der Psychiater: Wenn das Leben ins Bodenlose stürzt

"Der Psychiater" von John Katzenbach heißt Ed Warner und für Timothy "Moth" Warner ist er nicht nur Onkel und Therapeut, sondern Lebensretter und Anker. Denn Moth hat ein ausgewachsenes Drogenproblem, bei dem nur Ed ihm helfen kann. Als er schließlich einhundert Tage "clean" ist, bricht sein Leben erneut ein: Ed wird tot aufgefunden.

Was die Polizei als Selbstmord deklariert, ist für Moth glasklar ein Verbrechen. Besonders, als er mysteriöse Anrufe von "Student Nr. 5" erhält, der jedes Mal mit demselben Satz beginnt: "Wessen Schuld ist es?" Anschließend wirft er Moth ernsthafte Drohung an den Kopf. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, wie es nur John Katzenbach beherrscht.

Wird es Moth gelingen, Eds Tod aufzuklären, ohne dabei seinen Drogeneskapaden oder der Mordlust von "Student Nr. 5" zum Opfer zu fallen? Die Antworten gibt Sprecher Uve Teschner, der dem rasant-packenden Erzählstil Katzenbachs das i-Tüpfelchen aufsetzt und aus "Der Psychiater" einen Hörbuch-Thriller der Superlative macht.

Inhaltsangabe

Timothy Warner, Spitzname "Moth", 24 Jahre alt, studiert Geschichte an der University of Miami - und hat ein Problem. Genauer gesagt: ein Alkoholproblem. Jetzt ist er seit hundert Tagen "clean", doch das hat er nur mit Hilfe seines Onkels Ed geschafft, eines prominenten Psychiaters, der so etwas wie Moths Rettungsanker ist. Als Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird, stürzt Moth ins Bodenlose. Doch eines ist ihm klar: Niemals war dies ein Suizid, auch wenn die Polizei noch so sehr davon überzeugt ist. Moths neuer Halt im Leben wird es, den Mörder zu stellen...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2015 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2015 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    745
  • 4 Sterne
    508
  • 3 Sterne
    202
  • 2 Sterne
    39
  • 1 Stern
    24

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.059
  • 4 Sterne
    281
  • 3 Sterne
    55
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    634
  • 4 Sterne
    462
  • 3 Sterne
    214
  • 2 Sterne
    72
  • 1 Stern
    28
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kommt ein Mann zum Paychiater...

Mit "Der Sumpf" und "Das Tribunal" hat mich John Katzenbach stark beeindruckt. Für mein Empfinden ist Katzenbach ein Autor der weit mehr bietet als die Beherrschung der handwerklichen Grundlagen. Katzenbach schafft es mit seiner Erzählkunst seinen Büchern eine große Sogwirkung zu verleihen. Seine Bücher haben Atmosphäre. Hier schreibt ein Autor der selbst ein leidenschaftlicher und unersättlicher Leser ist."Der Psychiater" ließ keinen Moment Langeweile aufkommen. Von der Entwicklung eines Menschen den eine tief empfundene Kränkung zu ungeheuren Taten und der Ausbildung enormer Fähigkeiten treibt geht eine vielschichtige Faszination aus.Der Verzicht auf jede Effekthascherei sei es in erotischer oder gewalttätiger Hinsicht ist sehr wohltuend.Ich wäre dieser Geschichte gerne noch viel länger gefolgt. John Katzenbach hat immer einige prägnante Sentenzen im Angebot die es wert sind erinnert zu werden. Etwa:
"Man muß sehr klar denken, um sowohl vage als auch präzise zu formulieren." Oder "Etwas wodurch seine Vergangenheit seine Gegenwart überschattet hat. Einfacher und präziser könnte man die Psychiatrie nicht formulieren."
Im hochspannenden Finale stellt Katzenbach seine ganze Meisterschaft unter Beweis.
Katzenbach wie er leibt, schreibt und lebt.
Und Uve Teschner liest mit grandioser Souveränität.
Sehr empfehlenswert!

34 von 44 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Starker Sprecher, mittelmäßiges Buch.

Vorab: Uve Teschner ist auch hier wieder einmal ein Meisterstück gelungen. Dass ich dem Hörbuch solange die Hand gehalten habe lag vor allem mal wieder am grandiosen Herrn Teschner. Gekonnt behält er die verschiedenen Stimmlagen der verschiedenen Personen bei, das kann noch lange nicht jeder.

Zum Buch: leider fängt das Buch stark an, aber sukzessive beschleicht einen das Gefühl, zu wissen, was passiert. So kommt es dann auch. Vor allem der letzte Teil zieht sich zunehmend hin. Zum allem Übel sind einem die Protagonistin nicht so sehr ans Herz gewachsen, dass man mit ihnen mitfiebern könnte. Dem Umstand geschuldet, dass die Story und die Protagonistin nun wirklich etwas zu sehr konstruiert wirken, schleicht sich nach der Hälfte eher eine gewisse Ermüdung beim Zuhörer ein. Danke dem grandiosen Sprecher konnte ich aber durchhalten.
Fazit: kann man hören, muss man aber nicht. Es gibt definitiv viel stärkere Bücher von Katzenbach. Katzenbach Fans weder allerdings wahrscheinlich zugreifen (müssen).

13 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schwache Geschichte, flache Persönlichkeiten

Könnte mich von Anfang an nicht für die Charaktere interessieren. Schon die Namen, Student Nr.5 und AndyCandy füllen sich nicht mit Glaubwürdigkeit. Die Selbstgespräche des Möders wirken auf mich eher albern als gefährlich, somit kam keine Spannung auf.
Wer es noch nicht gehört hat: Das Tribunal ist absolut empfehlenswert, der Psychater ist dagegen flach und unspannend.

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Lau und mit vielen logischen Brüchen

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von John Katzenbach und/oder Uve Teschner versuchen?

Teschner ja, Katzenbach nein

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Uve Teschner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ja. Immer überzeugend.

Welche Figur würden Sie in Der Psychiater weglassen?

???

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Figuren sind recht ordentlich angelegt, insbesondere in Bezug auf ihre Suchtprobleme und deren Versuche der Bewältigung im Alltag. Das Verhalten der Personen in Bezug auf den eigentlichen Fall ist für mich jedoch kaum nachvollziehbar. Alles wirkt arg konstruiert und auf den Show Down ausgerichtet. Da bleibt dann auch die Logik schon mal auf der Strecke....
Fazit: lohnt sich nicht. Nicht mal für Teschner-Fans.

11 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmig

Viel zu lange mit ärgerlichen und
überlangen Schlussszenen und einem nicht überzeugenden Plot. Alles ziemlich gesucht und klischeehaft erzählt. Schade um die Zeit

6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Das war nichts

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Mehr Spannung, den Täter nicht so schnell zu erkennen geben...

Was hat Sie am meisten an John Katzenbachs Geschichte enttäuscht?

Es gab keinen Moment der Spannung, alles nur Gerede. Da war mein Rezeptbuch spannender, ich bin enttäuscht!

Welche drei Worte würden Ihrer Meinung nach die Stimme von Uve Teschner am besten beschreiben?

Der Sprecher hat sich bemüht, diese langweilige (für mich) spannend zu machen, aber da kann der Beste Sprecher nichts ändern..Uve Teschner ist gut!

Hat Der Psychiater Sie zu etwas Bestimmtem inspiriert?

Nur zum aufhören!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist immer Geschmacksache...mir fehlte Spannung zu 100%

15 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannendes Hörbuch mit tollen Uve Teschner

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ich empfehle dieses Hörbuch definitiv weiter!Das ist mein zweites Buch von J. Katzenbach. Das Erste war "Das Tribunal", welches mir gar nicht zusagte, dieses brach ich auch nach 7 Stunden ab.Jeder verdient eine zweite Chance und so lächelte mich vor knapp einem Monat "Der Psychiater" an. Und mir gefiel es außerordentlich.

Welcher Moment von Der Psychiater ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Ich hasse Spoiler und somit verrate ich nichts

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Uve Teschner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Das ist ungefähr mein fünftes Hörbuch von Teschner und es ist, wie jedes andere, ein Genuss für die Ohren. Für mich der talentierteste Deutsche Vorleser!

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Auch hier wurde ich nicht enttäuscht! Ich versuche mich komplett auf ein Hörbuch einzulassen und das passierte hier reibungslos.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Lassen Sie sich einfach auf das Hörbuch ein! :)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Unterhaltsam

Unterhaltsam, manches könnte man ausführlicher beschreiben anderes wiederum ist in die Länge gezogen.
Trotzdem zu empfehlen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ich habe aufgegeben...

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

Das ist mir noch nie passiert: ich werde dieses Hörbuch nicht zu Ende hören.

Was hätte John Katzenbach anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Die Figuren haben mich weder beeindruckt noch interessiert, die Story hat mich nicht gepackt.

Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

Den Rest hat mir der Name der Figur "Andy Candy" gegeben - stellenweise gefühlte 100 mal alle 20 Sekunden zu hören.
Da hilft der beste Sprecher nicht - mit dem quälenden Ohrwurm "Ändikändi" war ich reif für den Psychiater.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Katzenbach kann das besser!

Eines ist sicher, Katzenbach baut seiner Charaktere bildhaft auf.

So auch in „Der Psychiater“. Als Krimi mittelmäßig, zog sich das Hörbuch lange hin.

Von Katzenbach höchstselbst verwöhnt, da mir bisher seine Hörbücher alle gut gefallen haben, muss ich hier nun mit einer guten Rezension passen.

Mir fehlte dieses „auf – und von Worten getragen werden“, was die bisherigen Romane von Katzenbach auszeichnet.

Ebenso fand ich die Handlung wenig phantasiereich.

Das Ende ist ziemlich „gewollt“ spannend und relativ vorhersehbar.

Auch einem Erfolgsautor kann mal etwas daneben gehen.

Das ist nun für mich kein Beinbruch. Ich bleibe weiterhin ein großer Fan von Katzenbach.

Wer von euch noch nichts von Katzenbach gehört hat, sollte mit diesem Hörbuch anfangen. Was ist mache, ist jammern auf hohem Niveau. Viele Krimis, die hochgelobt auf dem Markt sind, sind wesentlich schlechter als Katzenbach’s „Der Psychiater“.

Fazit: das Hörbuch schleppt sich dahin …..

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen