Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas hat einen schlimmen Verdacht, was seine Gesundheit betrifft. Als er von seinem Arzt die Diagnose erhält, ist er vollkommen niedergeschlagen: Demenz. Vor seinem inneren Auge erscheint die Schreckensvision seines unaufhaltsamen, unheilbaren Abgleitens in die Dunkelheit. Verstört blickt der alte Mann auf die Straße hinaus und sieht in der anbrechenden Dämmerung ein vielleicht sechzehnjähriges Mädchen vorübereilen. Gleichzeitig rollt ein Lieferwagen heran, bremst ab und beschleunigt wieder: Das Mädchen ist verschwunden. Der alte Professor ist verwirrt. Hat er gerade eine Entführung beobachtet? Wenn es tatsächlich ein Verbrechen war, muss er handeln. Die Frage ist nur, wie. Kann er noch klar genug denken, um das Mädchen zu finden?
©2010 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2010 Audible GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Maria Arcos
  • am schönsten Ort Deutschlands
  • 23.04.2011

Finger weg!

Ich habe:
- zuerst das Buch gelesen
- dann die ungekürzte Fassung gehört
- dann aus Interesse auf einer langen Autofahrt noch einmal die gekürzte Fassung...

Und ich war entsetzt!
Was bereits im "Original" (sprich, der ungekürzten Fassung) zu Diskussionen anregt über Voyeurismus, Internetkriminalität und deren detaillierte Darstellung, wird in der gekürzten Fassung zum einzig zentralen Thema.

Das Buch war in der ungekürzten Fassung für mich ein Roman, der zu Diskussionen anregt und der die Gemüter spalten kann, ein Roman, der zusätzlich unglaublich mitreissende Einblicke in die Gedanken des hochintelligenten, demenzkranken Professors gibt, seinen Zweifel an Wahrheit und Täuschung, seine Gratwanderung zwischen Glauben, Zweifeln und Wissen.

In der gekürzten Fassung bleibt nur der Voyeurismus und die Internetkriminalität.
Nach einer gewissen Zeit fühlte ich mich selber als das, was Katzenbach angreift: als Voyeur.
So ist es mir bei der ungekürzten Fassung nicht gegangen, und es hat mich entsetzt.

Keine Kaufempfehlung!!! Investiert lieber in die ungekürzte Fassung!!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Äußerst spannend, gut geschrieben, aber das Thema ist ein übles

Die Art wie der Professor mit seiner Krankheit dargestellt ist sehr glaubwürdig, manchmal belustigend, oft auch nachdenklich stimmend und dies ist das wirkliche Highlight des Buches.

Die Handlung an sich ist sehr spannend und abwechslungsreich.

Das Verbrechen um das es geht ist aber schon sehr übel und leider vermutlich gar nicht so unwahrscheinlich. Dafür den Punkt Abzug, denn es könnte einfache Gemüter vielleicht anregen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Gute Story, Gut erzählt.

Der Plot ist unterhaltsam, der Charakter des Professors gut beschrieben. Habe ich gerne gehört. Danke.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • falkoon
  • München, Deutschland
  • 18.04.2011

unheimlich gut

Katzenbach lässt einen gnadenlos in das Kaputte und Irre der menschlichen Psyche blicken. Seine Figuren wirken absolut glaubhaft. Die Darstellung des Professors, der an Demenz erkrankt und dadurch mit seinen verstorbenen Angehörigen Zwiesprache hält, ist brilliant erzählt. Man wird förmlich in die Geschichte hineingezogen und bangt und hofft auf ein gutes Ende. Natürlich ist das Thema hochaktuell: Geht es doch um illegale onlne-Angebote mit Kindern. Der Autor gelingt es dabei die Grenzen zu verwischen und zeigt wie sehr Produzent und Konsument in das Böse verstrickt sind.
Für mich war dieses Hörbuch ein Erlebnis erster Güte - nicht zuletzt durch Simon Jägers packende Erzählweise. Ein hervorragendes Hörbuch und ein Anstoß, mir die restlichen Katzenbachs auf meinen Ipod zu laden.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • beezle37
  • Viersen, Deutschland
  • 30.01.2011

Bester Katzenbach...

... ich fand die Geschichte so unglaublich, und dann doch wieder nicht... den Spannungsbogen wurde nach jedem Kaptiel ein bisschen hörer gehängt... Simon Jäger brachte die ganz Story wie in einem Film rüber ... Alle Achtung

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wozu der Mensch fähig ist....

....lässt uns Katzenbach immer wissen. Mit dem Professor ist wieder ein Stück Horror in meine Welt eingezogen, nicht vorstellbar, dass solche Dinge wirklich geschehen! Es ist so, dass man den Kopfhörer nicht "ziehen kann" - ich kam mir auch vor wie ein Voyeur.
Der Sprecher Simon Jäger: große Klasse!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Langweilig

mir gefält die Erzählweise von Katzenbach überhaupt nicht.Die Gedankenwelt einzelner Personen in der Geschichte insbesondere des Professors ist mir viel zu detailliert geschildert.Außerdem finde ich das Verhalten der einzelnen Personen unglaubwürdig.
Insgesamt fand ichs langweilig.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Langweilig in die Länge gezogene Kinderfolter, Finger weg!

Das Buch fängt spannend an, doch dann zieht es sich langweilig mit morböser Mädchenfolter und Halluzinationen eines kranken Professor in die Länge. Habe bis ca. die Hälfte ausgehalten, dann aus meinem Ipod entfernt. Zeitvergeudung!

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Ein typischer Katzenbach

Er kann schon schreiben, das hat er meiner Meinung nach mit "Die Anstalt" bewiesen. Sein großer Erfolg beruht aber darauf, dass er die niedrigen Impulse der Menschen bedient, sprich: er schreibt über die kranken Dinge, die Menschen interessieren, wie ein Verkehrsunfall, bei dem man nicht wegschauen kann.
Ich finde es widerwärtig, aber ich verstehe natürlich die Notwendigkeit und auch die Gewitzheit, dieses Bedürfnis zu erkennen und zu bedienen. Von mir gibts wie immer nur einen Punkt und der geht an Simon Jäger.

2 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich