Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim "Circle", einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz - so ein Ziel der "weisen drei Männer", die den Konzern leiten - wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles...

    ©2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin (P)2021 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Circle

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      25
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      15
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Oooof!

    Normalerweise schreibe ich auch keine Rezensionen über Titel, die ich nicht zu Ende gehört habe. Aber hier kann ich es mir nicht verkneifen.

    Ich habe etwas mehr als 4 Stunden geschafft... In dieser Zeit ist folgendes passiert: Mae findet einen Job bei einer Firma, die eine Kombination aus Google, Facebook und NSA ist. Und Exposition.... viiiiiel Exposition.... Das war's.

    Möglich, daß das Buch, als es 2013 erschien, noch eine gewisse Aktualität hatte, die es lesenswert gemacht hätte. 2021, wo wir uns längst an die Realität der Social Networks gewöhnt haben, fällt einfach nur auf, wie gruselig schlecht das Buch geschrieben ist.

    Wenn Du denkst, eine schmerzhaft naive Protagonistin in zahllose Meetings / Konferenzen zu setzen, wo ihr Ach-so-coole Leute erzählen, was ihr die Zukunft bringen könnte, ist spannend - dann ist das Dein Buch.

    Wenn Du von einem Buch so etwas wie eine Handlung oder Charaktere erwartest, die mehr sind als eindimensionale Plot-Devices, solltest Du vielleicht etwas anderes lesen / hören.

    Das zumindest ist mein Fazit nach 4+ Stunden, und ich glaube nicht, daß mir jemals langweilig genug sein wird, daß ich mir die restlichen 11 Stunden noch antun werde.

    Ach ja, AUDIBLE: Wieso ist dieses ellenlange Buch in gerade einmal 5 Kapitel aufgeteilt? Das macht es unmöglich eine Stelle wiederzufinden, da die Navigationsleiste so nicht zu gebrauchen ist.

    Der Sprecher macht seinen Job aber ganz gut. Als einziger.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Tut weh

    Die lückenlose Überwachung und das ständige Ranking der Mitarbeiter nimmt vor allem in grossen Konzernen ständig zu. Das bietet genügend Stoff für Krimis und Thriller. Eigentlich habe das von diesem Buch erwartet, es fängt auch spannend an, doch nach spätestens 3 Stunden erwartet man, dass der guten Mae langsam der Groschen fällt und dass sie beginnt sich Gedanken macht und beginnt sich gegen lückenlose Überwachung ihres ganzen Lebens bis in die intimsten Details zu wehren. Denkste nix ist, sie besteht nur noch aus Selbstvorwürfen und arbeitet bis zur totalen Erschöpfung, Aber das ginge ja noch, es kommt noch viel schlimmer. Eine Firma die ihren Mitarbeitern alles und jedes kostenlos zur Verfügung stellt, wo Vorgesetzte stundenlange Gespräche mit ein Mitarbeiterin führen, weil sie nicht an einem abendlichen Vortrag über Portugal angemeldet hat oder weil sie zu wenig auf privaten Mails der anderen Mitarbeiter reagiert, die täglich zu hunderten eintreffen. Sie ist also zu wenig kooperativ oder transparent.
    Da werden ihr 2 junge Damen vorgestellt, die gerade das grösste Unterwasser-Forschungsschiff zur Erforschung des Marianengrabens bauen (dieser ist mit 11'000 Metern die tiefste Stelle des Ozeans). Das geht nur mit enorm dicken Kapseln aus speziellen Legierungen und wurde in der Realität erst einmal erreicht aber die 2 jungen Damen können das ganz alleine. Oder sie wird in einen Keller geführt wo der Gedankenspeicher eines Menschen steht, der so gross wie ein Lastwagen ist und mit Wasser gekühlt werden muss. Und so geht es weiter mit hanebüchenem technischen Unsinn. Der Circle stellt von allem und jedem das grösste und beste her. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und bin in das 2. Kapitel (Buch) gesprungen auch dort nichts von Krimi weiter mit dem abstrusen technischen Unsinn, nach 30 Minuten habe ich im 2. Buch abgebrochen Das Buch taugt nicht einmal als ScFi alles was in dieser Geschichte beschrieben wird ist so abstrus, dass man sogar in Hollywood den Kopf schütteln müsste. Recherche ist für Dave Eggers offenbar ein Fremdwort, einen derart zusammenfantasierten Mist ist mir bis jetzt noch nie begegnet. So wie das Buch ist auch Kapitel-Einteilung (Buch genannt) 1. Buch: 9 Stunden 40 Minuten, 2. Buch: 5 Stunden 50 Minuten 3. Buch 16 Minuten- Ende

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Beeindruckend

    Die Erzählung von Dave Eggers ist gar nicht so unrealistisch.
    Die Sammelwut der Big Tech von heute läßt die Geschichte nicht wie SF sondern eher wie eine Dysdopie von morgen erscheinen.

    Sehr empfehlenswert.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut

    Trifft viel zu nah an der Realität vorbei. Wunderbar gelesen und eine unheimlich gute Story.