Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wie gehen wir mit Geld um? Was bedeutet es uns? Warum sind so viele Menschen bereit, sich hoffnungslos zu verschulden? Und was treibt Banker, den Kollaps unseres Finanzsystems zu riskieren?

    In der erweiterten Neuausgabe seines internationalen Bestsellers zeigt Dan Ariely, wie unsere Entscheidungen gelenkt werden und weshalb wir in vielen Lebenssituationen zu unserem eigenen Nachteil handeln.
    ©2015 Droemer Verlag (P)2015 ABOD Verlag

    Kritikerstimmen


    Ein ebenso amüsantes wie lehrreiches Buch.
    -- Der Spiegel

    Das sagen andere Hörer zu Denken hilft zwar, nützt aber nichts

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      145
    • 4 Sterne
      91
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      131
    • 4 Sterne
      66
    • 3 Sterne
      34
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      75
    • 3 Sterne
      25
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    behäbig geschrieben. Wichtige Erkenntnisse

    der Erzählstil des Autors lag mir gar nicht. Allerdings ist der Vorleser recht angenehm. Wichtige Erkenntnisse in diesem Buch, dem ein agressiverer Lektor gut getan hätte. allerdings: Triggerwarning: Der Autor erzählt im Detail von dem physischen Leiden das durch eine schwerste Verbrennungen bei ihm.persönlich hervor gerufen wurde. und zwar lang und wiederholt. die Passage haben bei.mir Pers. heftige Übelkeit ausgelöst.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Fakten über die alltägliche Unvernunft

    Viele anschauliche, teils komische Beispiele aus dem Alltag. Mit vielen Fakten untermauert , manchmal ein bisschen zu viel. Beispiele aus allen Lebensbereichen wie in der Beschreibung angekündigt . Für alle die regelmäßig entscheiden müssen oder Entscheidungen beeinflussen oder verstehen möchten - empfehlenswert

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • gbr
    • 29.08.2016

    Lesenswert, aber inhaltlich überschaubar

    Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Dan Ariely und/oder Martin Harbauer ausprobieren?

    Dan Ariely ist eine interessante Person, dessen Denk- und Arbeitsweise ich sehr schätze. Dieses Hörbuch ist mir jedoch etwas zu langatmig, sowohl in den Beschreibungen als auch im Lesestil, und der Inhalt ist letztlich doch recht begrenzt. Vielleicht bin ich aber zu anspruchsvoll, nachdem ich lange detailreiche Sachbücher gehört habe.

    Was würden Sie an der Handlung ändern, um das Hörbuch für Sie unterhaltsamer zu machen?

    Nichts - nur mehr Inhalt und zügigere Erzählweise... Zum Glück kann ich in der App das Lesetempo etwas erhöhen - mit 1,25-facher Geschwindigkeit zerrte es nicht mehr so sehr an meinen Nerven.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Langweilig

    Mr. Ariely ist sicher ein fleißiger Forscher, jedoch die von ihm in diesem Buch vorgestellten Ergebnisse und Erkenntnisse sind aus anderen Wissenschaftszweigen bereits hinlänglich bekannt.
    Übertroffen wird die langatmige und nicht weniger langweilige Schilderung “seiner“ Untersuchungen nur durch den äußerst monotonen Sprecher.
    Dass z. B. Studenten - Studentinnen waren gleich gar nicht nicht Gegenstand der Studie - im Stadium erhöhter sexueller Erregung sogar bereit wären auf ein Kondom zu verzichten, ist dem Autor einiges an Zeit in seinen Schilderungen wert.
    Mir nicht.
    Das erste Hörbuch, das ich nicht einmal annähernd bis zu seinem Ende hören wollte.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Nichts Neues und langatmig

    Ich habe mich bis zum Ende durchgequält.. Der Autor bringt wenig Neues und stellt altbekannte Experimente, zum Beispiel zum Ankereffekt langatmig und über viele Seiten dar. Enttäuschend.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Infos

    An und für sich ein super spannendes Thema das aber meiner Meinung nach total langweilig vom Sprecher rüber gebracht wird völlig emotionslos natürlich ist das ein persönlicher Eindruck aber ich bin sicher von diesen Sprecher möchte ich kein Buch mehr hören

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Kann ich empfehlen wem das Verhalten des Menschens

    Sind sehr interessante Wahrheiten über das Verhalten des Menschens. Die erläuterten Experimente verdeutlichen dies entsprechend.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Was geht in unserem Gehirn eigentlich vor?

    Spannende Experimente werden in kleine Geschichten verpackt. Nach diesem Buch nimmt man einiges bewusster war... Zum Beispiel: Warum wir Dinge tun, wie wir sie tun.
    Der Sprecher macht einen guten Job, dass zuhören macht Spaß.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Auswahl - angenehm gesprochen

    Dann Arielly liefert einen guten und unterhaltsam en Überblick über die Verhaltensökunomik. Frei von Abdriften oder ermüdend langen Passagen.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Sehr Amerika lastig

    Es geht immer nur um den eigenen Bauchnabel. Es ist nicht überall Amerika.
    Der Sprecher ist mir an vielen Stellen zu monoton.

    3 Leute fanden das hilfreich