Jetzt kostenlos testen

Das Unsterblichkeitsprogramm 1

Kovacs 1
Sprecher: Simon Jäger
Serie: Kovacs, Titel 1
Spieldauer: 6 Std. und 34 Min.
4 out of 5 stars (1.343 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Privatdetektiv Takeshi Kovacs lebt in der nicht allzu fernen Zukunft, in welcher der Tod seinen Schrecken verloren hat: Das menschliche Bewusstsein wird in einer Datenbank abgespeichert und kann je nach Bedarf in einen Körper zurück transferiert werden. Er ermittelt in einer Welt, die ohne Tod keine Moral mehr kennt und in der Täter und Opfer keine Grenzen mehr kennen. Aber Vorsicht: Die Romane sind nichts für zarte Gemüter. Richard Morgans starke Bildsprache zieht auch bei Sex und Gewalt keine Grenze. AB 18!

Das Unsterblichkeitsprogramm I: Ankunft (Download) und Reaktion (Konflikt): Die Unsterblichkeit kommt Takeshi Kovacs, Privatdetektiv und Ex-Elitesoldat des berüchtigten Envoy-Corps, sehr gelegen. Denn er stirbt bereits in der ersten Szene. Kovacs wird in Bay City auf der Erde "resleevt". Er merkt schnell, dass sich die Kultur der Urzivilisation der Menschheit deutlich von seinem Heimatplaneten unterscheidet. Doch er hat wenig Zeit für eine Adaption an seinen neuen Körper und seine neue Umgebung, denn er erhält einen Auftrag, der ihm seine Freiheit zurückgeben oder seinen Untergang bedeuten kann.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Autor:
Richard Morgan wurde 1965 in Norwich geboren. "Das Unsterblichkeitsprogramm", sein erster Roman, wurde auf Anhieb ein großer Erfolg und 2003 mit dem Philip K. Dick Preis ausgezeichnet.
©2007 Audible Studios (P)2007 Audible Studios

Kritikerstimmen

Mehr als außergewöhnlich! Richard Morgan definiert die Science Fiction des neuen Jahrtausends.
--The Guardian

Ein genialer Autor - Morgan hat uns allen neue Wege eröffnet!
--Peter F. Hamilton

Ein Meisterhaftes Beispiel für einen Cyberkrimi... Der letzte Debütroman, der ähnlich aufregend war, dürfte William Gibsons Neuromancer gewesen sein.
--Phantastisch

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    697
  • 4 Sterne
    340
  • 3 Sterne
    168
  • 2 Sterne
    75
  • 1 Stern
    63
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    389
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    317
  • 4 Sterne
    115
  • 3 Sterne
    33
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Sehr gutes Hörbuch, aber zu teuer

Ein wirklich hervoragendes Hörbuch mit einem wirklich guten Erzähler. Die Höchstwertung von 5 Punkten vergebe ich nur nicht, da ich mich nicht wirklich mit der Tatsache abfinden kann, das die 18 Stunden Hörvergnügen auf DREI! einzeln zu bezahlende Download verteilt wurde. Persönlich bin ich der Meinung das bei einer derartigen Länge nur eine Aufteilung auf maximal 2 Downloads angemessen wäre.
Im normalfall versuche ich nicht mehr als 10 Euro je angebrochene 10 Stunden Hörbuch zu Zahlen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Neue Geschäftspolitik enttäuschend

Um es vorneweg zu sagen: ich habe den 1. Teil gekauft, gehört und toll gefunden. Der Inhalt fesselnd und der Sprecher super. Aber warum wurde ein normales Buch (nicht etwa eine Trilogie) von Audible in drei Teile zerstückelt? Mir fällt da nur ein, dass man somit den dreifachen Erlös erzielt. Alle drei Teile kosten der GelegenheitskäuferIn ein Vermögen und der Abo Vorteil ist somit auch futsch im Vergleich zu anderen exklusiven Hörbüchern hier, die eine Laufzeit von ca. 18 Stunden erreichen. Hier zahlt man für einen Teil so viel wie für das komplette Buch als Print. Das kann ich anschließend verleihen, verkaufen - meinen Download hier nicht! Bin sehr enttäuscht und habe mir statt weiterer Teile bei Audible das Taschenbuch gekauft und lese eben selbst. Schade! Bin seit sehr vielen Jahren Abonnentin. Durch das Aufteilen in gleich drei Teile sehe ich jeden Vorteil darin schwinden.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Gut, aber 9 "Einzel-Hörbücher" bei 3 Bänden

Hörbuch ganz gut, Sprecher überzeugt.

Was mich eigentlich stört (und Grund für meine erste Bewertung ist) ist die Einteilung in 9 einzelne Hörbücher bei inhaltlich 3 Bänden. Daher meine schlechte Bewertung.

Beginnt ihr bald damit, alle Bücher in 3 Teile zu zerschneiden und einzeln zu verkaufen?

Schade, wenn dieser Trend so weitergeht...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Bruchstück eines Cyber-Krimis mit Shadowrun-Elementen

Absolut empfehlenswert! Ich war vom Beginn bis zur letzten Minute gefesselt. Leider durch die "profitoptimierte" Aufteilung (wird halt bisher nur im Flexi-Abo angeboten) nichts zum mal reinschnuppern. Es heißt alle drei Teile holen oder es ganz lassen. Erst unterwegs hab ich gemerkt, daß es sich nicht um einen abgeschlossenen ersten Teil handelt, sondern die Story mittendrin aufhört. Ich war "not amused". Logisch hol ich mir jetzt die beiden anderen Teile, ich hätte aber gerne vorher gewusst, dass ich mit dem ersten Teil nur ein Bruchstück der Story erwerbe. Wäre der Roman komplett, gäbe es von mir wahrscheinlich 4 bis 5 Sterne, aber da mich die Geschäftspraktik, die Story scheibchenweise anzubieten, geärgert hat, gebe ich nur 3 Sterne. So!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Abzocke

Was genau hätte man an Kovacs 1: Das Unsterblichkeitsprogramm I noch verbessern können?

Das Buch nicht ohne Grund in 3 Teile auf zu teilen nur um Geld zu scheffeln. Es ist keine aufwändige Hörspielproduktion, die dies rechtfertigen würde.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Existenz dieses Hörbuches ist ein triftiger Grund, sein Abo zu kündigen und sich das Buch zu kaufen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Geniale Abzocke

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Trotz Begeisterung nur je 1 Stern. Ein Wahnsinnsbuch! Super Story! Ein ausgezeichneter Leser. Spannend, mitreißend, problemlos auch beim zweiten Mal hören noch viele interessannte Details zu genießen. Aber der Preis? Was hat sich Audible dabei gedacht? Aus drei Büchern NEUN Teile zu machen? Teil 5/6 4 (!) h Spieldauer? Für 1 Guthaben? Das ist unter jeder Kritik. So gewinnt man keine Kunden für sich.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Blade Runner meets Hard Boiled

So,Band 1 ist geschafft und die Schlussbilanz ist ausgewogen. Richard Morgens Cyperpunk-Krimi ist recht gut gelungen und macht durchaus Lust auf mehr. Die Fortsetzungen sind für mich daher Pflicht. Allerdings muss man schon relativieren und klar feststellen, wirklich Neues wird nicht geboten.

Die Story ist stark ans Art Noire angelehnt und könnte auch von Raymond Chandler stammen. Das Universum ist eindeutig von Ridleys Scotts 'Blade Runner' inspiriert, welcher wohl bis heute DIE Meßlatte für das Genre zu sein scheint. Was schließlich die Gewaltexzesse angeht, so stand hier eindeutig das Heroic-Bloodsheed-Gerne Pate; ein Mann, zwei Knarren und kein Pardon. Gerade der finale Rachepart in der Klinik beschwört geradezu Parallelen zu Hard Boiled herauf; schönen Gruß an Inspektor Tequila.

Wenn denn auch nicht viel Neues zu finden ist, so ist die Story jedoch ausreichend spannend und interessant genug, um zu interessieren. Der Kniff, die Handlung aus der Ich-Perspektive zu erzählen (ist zwar auch nicht neu), erleichtert außerdem den Einstieg in das Morgan-Universum, ohne langatmige Erklärungen geben zu müssen. Ferner ist man dem Protagonisten in Nichts voraus. Man weiß so viel oder so wenig wie er. Damit wird die Spannung bis zum Schluss gehalten.

Einige negative Kritiken gerade zu den Sex-and-crime-Passagen kann ich hier nicht so ganz nachvollziehen. Sie Sexszenen sind völlig hausbacken und hätten durchaus in jedem Arztroman Einzug halten können, gähn! Hier hätte ich nichts gegen eine Kürzung gehabt. Von sinnlosen Gewaltexzessen kann ebenfalls keine Rede sein. Die Handlungen des Protagonisten, Takeshi Kovacs, sind durchaus nachvollziehbar. Vielleicht macht er sich damit nicht beliebt und ist nicht der strahlende Held, aber hallooo, willkommen im Cyperpunk. Einige sollten sich zuerst mal den Klappentext durchlesen. Hauptmerkmal dieses Genres ist die Weiterentwicklung des Art Noir, in dessen Zentrum oft eher ein Antiheld steht.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

dreiste aufteilung

Die Aufteilung ist echt dreist da vor allem das englische original nur ein Buch ist. aber ne gute Geschichte

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach zu teuer

Was genau hat Sie an Kovacs 1: Das Unsterblichkeitsprogramm I enttäuscht?

Die Geschichte und der Sprecher sind klasse, der Preis jedoch eher ein Witz. Warum hat man aus den 3 Büchern 9 Teile gemacht. Früher konnte man immer ein Buch kaufen. Sehr schade das Kundenzufriedenheit zu Gunsten von Profit geopfert wird.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Super, aber wegen Mehrteiligkeit zu teuer

Dieses ist mein erstes Hörbuch und ich bin begeistert! Selbst wenn ich es nicht höre, klingt mir Simon Jägers atmosphärische Stimme im Ohr. SF Fan war ich schon immer, nicht zuletzt wegen der erweiterten Möglichkeiten, die ein Autor in diesem Genre hat, etwa um - wie hier - einen Mordfall zu konstruieren. Es stimmt, die düstere Stimmung erinnert an Blade Runner, jedoch ohne diesen zu kopieren. Die Story ist nämlich eine völlig andere. Leider habe ich erst mitten im Hörbuch gemerkt, dass ich noch 2 weitere Teile kaufen muss, um die ganze Geschichte hören zu können. Dafür gibt es einen Stern Abzug. Auch die weiteren mehrteiligen Kovacs-Bücher werde ich nicht kaufen. Vielleicht werden sie ja irgendwann zusammengeführt. Immerhin gibt es bei Audible noch weitere Bücher von Richard Morgan, ebenfalls von Simon Jäger gelesen, aber in einem Stück...