Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Neues vom Autor der "Chronik des Eisernen Druiden".

    Sechs Kennings sind in den Reichen des Kontinents Teldwen bekannt: magische Fähigkeiten, die Macht über die Elemente verleihen - für einen hohen Preis: Lebenszeit. Nun geht das Gerücht von einem siebten Kenning um, das allen anderen überlegen sein soll. Auf der Suche danach fällt eine gigantische Armee bleicher Knochenriesen in die nördlichen Reiche Teldwens ein.

    Der Barde Fintan und seine Verbündeten geraten mitten in den alles verschlingenden Strudel eines Krieges, der ihre Welt zu vernichten droht - sollte es ihnen nicht gelingen, die letzten Geheimnisse der Kennings zu ergründen. New York Times-Bestsellerautor Kevin Hearne fesselt mit einem neuen Fantasy-Epos über die Macht der Erzählung, finstere Magie und vernichtende Schlachten.

    Der Auftakt zur High-Fantasy-Trilogie Fintans Sage - vertont mit einem elfköpfigen Sprecherensemble bestehend aus Detlef Bierstedt, Marie Bierstedt, Max Felder, Rainer Fritzsche, Till Hagen, Nils Nelleßen, Nina Reithmeier, Udo Schenk, Vera Teltz, Ann Vielhaben und Santiago Ziesmer.

    ©2019 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. Übersetzung von Urban Hofstetter (P)2019 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Spiel des Barden

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.634
    • 4 Sterne
      353
    • 3 Sterne
      107
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      37
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.803
    • 4 Sterne
      198
    • 3 Sterne
      37
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      9
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.462
    • 4 Sterne
      376
    • 3 Sterne
      123
    • 2 Sterne
      46
    • 1 Stern
      42

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Feuerwerk

    Kevin Hearne ist für mich einer der besten, wenn nicht der beste Fantasy Autor der Zeit. Bisher hatte er beim eisernen Druiden
    auch den passensten Sprecher.
    Ich wartete schon auf die Umsetzung als Hörbuch und bin erstaunt und sehr erfreut über die Länge des Eingangstitels.
    Stefan Kaminski hätte die verschiedensten Protagonisten auch locker alleine "leben" lassen, aber diese sechs (!!!) machen es wirklich richtig gut.
    Für jeden Charakter wurde hier eine tolle Stimmfarbe gefunden - zum Glück auch Profis. Ich geniesse jede einzelne Stimme.

    Daher wäre es auch nicht schlimm, Passagen oder Teile noch einmal zu hören.

    Die Geschichte ist zwar sehr verschachtelt, findet aber nach und nach zusammen. Der Autor baut hier ein riesiges Universum auf, viele Fähigkeiten, Möglichkeiten und Lebensweisen.

    Den eisernen Druiden werde ich zwar schmerzlich vermissen, aber nach fast 18 Std spüre ich wohl, das Hearne mit Attikus nicht das volle Programm abspulen konnte.
    Ich bin überzeugt, das wird einer der ganz grossen Titel. Das Audible - Team weiss das auch....

    62 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schwerer Einstieg!

    Ich musste das Hörbuch öfters beginnen da es anfangs sehr verwirrend ist und sich kein roter Faden finden lässt. Als ich bei der Hälfte war wurde es dann langsam interessant und ich beschloss nochmal von vorn zu beginnen. Wahrscheinlich ist dieses Buch als Hörbuch nicht besonders geeignet da die vielen Charaktere erst dann unterscheidbar werden wenn man sie einige Male gehört hat. Das bringt mich zu den Sprechern. Die Creme de la Creme der Hörbuchsprecher machte es mir überhaupt erst möglich diese Geschichte zu hören. Durch die verschiedenen Stimmen wird es leichter die Vielzahl von Protagonisten auseinanderzuhalten und richtig zuzuordnen. Wenn man allerdings die Kennenlernphase hinter sich hat wird es zu einem wahren Hörgenuss. Nur bin ich leider ein großer Fan von Happy Ends und hier hab es leider einige Verluste zu betrauern die ich lieber übergangen hätte. Der Punktabzug ist dem komplexen Einstieg geschuldet. Ich denke bei Band 2 wird man nicht darum herum kommen das erste Buch nochmal zu hören um der Fortsetzung folgen zu können. Fazit: Schwierige Kennenlernphase, danach ein einmaliges Hörerlebnis. Ich hoffe nur dass Hearne nicht ähnlich wie beim eisernen Druiden mit jedem Buch ein wenig Schwung einbüßt. Dann erwartet uns nämlich ein wahres Fantasiemeisterwerk!

    20 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ungewöhnlich und ungewöhnlich gut

    Dieses Hörbuch ist seit vielen Jahren das beste und innovativste, dass ich im Genre Fantasy gehört habe! Oft fragt man sich, ob dass überhaupt noch Fantasy ist, denn viele der Dinge die da passieren könnten auch in einen zeitgenössischen Roman passen. Dazu kommt eine Sprache die mit vielen Klischees des Genres spielt, sie teils aufbricht oder sich ihrer geschickt bedient.
    Ich gebe ehrlich zu, dass ich ein wenig brauchte, bis ich in die Geschichte gefunden habe, aber dann konnte ich nicht mehr aufhören. Ganz klare Hörempfehlung!

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Genial und mitreißend

    Das Buch wirkte bei mir wie ein Kulturschock, da es den Hörer kompromisslos in eine andere Welt entführt. Erst mit der Zeit kommt man in der Welt/Geschichte an. Ich musste die ersten 5 Stunden nochmals anhören, um die Zusammenhänge umfassend aufnehmen zu können. Mit diesem Neustart folgte Phase 2, der erste Teil erscheint wieder in einem neuen Licht und der Schreibstil des Autors nimmt den Hörer gefangen: durch die einzelnen Erzählungen, die immer wieder neue Sichten eröffnen, verknüpft durch die Rahmenhandlung des Barden und unterstützt durch die tollen Sprecher ist das Zuhören wie das Schauen durch ein Kaleidoskop - wunderschön, bezaubernd, unterhaltend, spannend, überraschend und süchtig machend. Ich kann mich an kein vergleichbares Hörbucherlebnis erinnern.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Neu und Kreativ

    Kevin Hearne hat mich ja schon mit den ersten Teilen der Druiden-Saga schon zu einem Fan vom ihm gemacht. Nun war ich sehr gespannt, was mich da erwartet.
    Den Einstieg hat er mir nicht wirklich einfach gemacht, da ich einen anderen Stil von ihm kennengelernt habe und am Anfang hätte ich mir etwas mehr Erklärung gewünscht. Vor allem in einer ganz neuen und so komplexen Welt war es etwas herausfordernd. Aber genau das hat es dann nach kurzer Zeit sehr unterhaltsam gemacht. Es gab schnell viele "Aha"-Momente und ich konnte sehr gut in jeden Charakter blicken und mich mit einfühlen. Das alles hat dazu geführt, dass ich viel am Stück und gern gehört habe.
    Die Erzählweise ist mir so auch neu, obwohl Hearne das Rad wahrschienlich nicht neu erfunden hat. Der Aufbau gefällt mir dennoch sehr. Das führt zu vielen kleinen Spannungsbögen in einem großen. Und es ist auch sehr gut überlegt, dass es zu verschiendenen Personen andere Sprecher gibt, sodass die Geschichte in ihrer Komplexität etwas übersichtlicher wird (vor allem, wenn man mit Namen nicht so gut kann, wie ich)
    Alles in allem eine genaile Erfahrung. Große, fantastische Welt, die großartig erzählt wurde!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Für mich ist das Konzept eindeutig nichts...

    Mehrere Sprecher, einige davon gewohnt gut, andere in der Stimmlage so enervierend bis unangenehm, dass es für mich kaum zu ertragen ist.
    Einzig mein Grundsatz, Bücher und Filme immer bis zum Ende anzuhören/anzusehen, um letzten Endes doch den Gesamteindruck zu erhalten und mir ein abschließendes Bild machen zu können, wird mich wohl dazu bringen, die letzten fünf Stunden noch anzuhören. Einigen Rezensenten zufolge sollen die letzten vier Stunden ja besser werden.
    Bisher war es nur eine mehr oder minder zusammenhanglose Aneinanderreihung von Erlebnissen einzelner Personen, die in sich weder interessant noch spannend waren. Der Protagonist, oder nennen wir ihn hier das verbindende Element ist in meinen Augen eine langweilige und geistig träge Persönlichkeit, ohne emotionalen Tiefgang, ja kaum menschlichen Regungen.
    Schade um den herausragenden Grundgedanken, denn die Welt mit den verschiedenen Kennings birgt m.E. phantastische Möglichkeiten.
    Wer sich wie ich von der Reihe um den Eisernen Druiden des Autors phantastisch unterhalten fühlte und etwas ähnlich "leicht bekömmliches" und erheiterndes sucht, der wird hier meiner Meinung nach nicht fündig.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig

    Vorweg muss ich sagen, dass ich jetzt "nur" die ca. ersten 7 Stunden gehört habe, aber ich werde dieses Hörbuch erst fortsetzen, wenn ich alle meine anderen Hörbücher gehört habe und auch kein anderes interessantes mehr im Shop finde.

    Diese 7 Stunden waren mit das langweiligste Hörbuch, das ich bisher gehört habe. Die Geschichte hat keinen roten Faden, springt von A nach B nach Y und wieder zu C. Wirkliche Handlung fehlt fast völlig - es passiert nahezu nichts. Spannung fehlt leider ebenso. Nun hätte man versuchen können, dies wenigstens durch etwas Humor zu kompensieren, aber leider ist diese Geschichte auch völlig unlustig.
    Dafür gibt es aber (gefühlt) mehr Namen als in Tolkiens Silmarillion und mit jedem Abschnitt kommen neue hinzu.
    Die verschiedenen Sprecher - wovon ich mir viel versprochen hatte - lesen zwar wirklich gut, dieser ständige Wechsel lässt aber ein "Hineinfühlen" in die Geschichte nicht zu.

    Tut mir leid, das war hinausgeschmissenes Geld und vergeudete Zeit.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Mac
    • 23.04.2019

    Viel Geschichte für wenig Geld

    Zwei Sachen fallen einem sofort ins Auge.
    - Die Länge des Hörbuchs (26h!)
    - Es gibt 6(!) Sprecher
    Die 6 Sprecher sind auch notwendig, da die Erzählung viele Protagonisten hat, und die Kapitel dann jeweils aus der Ich-Perspektive erzählt werden. Dazu bedient sich der Autor eines Kunstgriffs durch einen erzählenden Barden, der (meistens) das wiedergibt, was er jeweils in den Tagebüchern der jeweiligen Person gelesen hat.
    Trotzdem besteht das Risiko, dass man durch die hohe Komplexität, den Anschluss verliert. (Deswegen auch nicht die volle Punktzahl.
    So habe ich mich das Hörbuch auch mehrmals anhören müssen, um es vollständig verstehen zu können.
    Was überzeugt, ist die hohe Spannung,die den Hörer von Anfang an mitnimmt.
    Wem die Bücher über den Eisernen-Druiden ( von Kevin Hearne) gefallen haben, ist dieses Hörbuch zu empfehlen
    Ich finde dies sogar als die beste Erzählung von Kevin Hearne, so dass ich sie auch wieder kaufen würde.
    Ich bin auch gespannt, wie die Geschichte weitergeht ....;-)


    26 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Einschläfern

    Fürchterlich langweilig und langatmig.
    Langweilig vorgetragen,
    langatmig geschrieben.
    Hätte ich nicht erwartet, das mich eine Geschichte von Kevin Hearne so langweilt, das ich es nicht schafte bis zum Ende durch zu halten.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    langweilig

    Die Geschichte ist mir viel zu langweilig. Ich habe zwar die ersten 3 Stunden durchgehalten, in der Hoffnung, dass die Geschichte interessant wird ... doch dann hab ich aufgegeben.

    für mich reine Zeitverschwendung.
    Nur gut, dass man bei audible einen Titel auch zurückgeben kann. Danke dafür!

    2 Leute fanden das hilfreich