Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Ausgepflegt

    Marlene macht eigentlich alles richtig - und muss trotzdem kräftig knapsen, um am Monatsende ihre Miete zusammenzukratzen. Denn mit ihrem Seniorenservice wird sie garantiert nicht reich: Sie freut sich über jeden Auftrag und übernimmt für Lieblingskunden auch mal die Katzenfütterung. Nur dumm, wenn dort statt hungriger Vierbeiner eine Frauenleiche auf sie wartet ... Auch der etwas ungehobelte Arnold Claussen braucht keine Standardpflege, sondern vor allem ein paar wache Augen: Der blinde Ex-Kripobeamte setzt sich auf die Spur der Ermordeten und heuert Marlene für seine Nachforschungen an - die sich schnell viel tiefer in dem mysteriösen Fall verstrickt, als ihr lieb sein kann. Familie, Erziehung, Pflegekinder, alte Schuld: Bei der ausgeklügelten Recherche reißen viele Wunden auf - und der Schatten der Vergangenheit holt schließlich alle ein.Wunderbar flüssig, fesselnd und fantasievoll führt uns die Story um tragische (Vor-)Urteile dabei immer wieder auf Abwege - auch ohne viel Blut und Leichen. Ein Muss für Fans sympathisch menschlicher Protagonisten, leiser Töne und psychologischer Raffinessen.

    Inhaltsangabe

    Schlimmer könnte das alte Jahr für Marlene nicht enden: In der Wohnung einer Bekannten entdeckt sie eine Tote - die junge Frau wurde offensichtlich ermordet. Ohne es zu wollen, wird Marlene in den Fall hineingezogen. Hier spielt jemand ein Spiel - ein Spiel, das vor langer Zeit dazu gedacht war, dem Schicksal die Stirn zu bieten.

    Erst als Marlene selbst in Gefahr gerät, begreift sie, wie dunkel der Schatten sein kann, den die Vergangenheit wirft...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2018 Piper Verlag GmbH (P)2018 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Richterspiel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      113
    • 4 Sterne
      58
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      33
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      96
    • 4 Sterne
      54
    • 3 Sterne
      25
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Schade...

    Marlene hat sich mit einem Seniorendienst selbstständig gemacht. An Silvester findet sie in der Wohnung einer Kundin eine Tote. Marlene wird ohne es zu wollen in den Fall hineingezogen und gerät selber in Gefahr, denn sie kommt der Wahrheit sehr nahe. Zu nahe....

    Ich bin ein Fan von den Krimis von Sabine Kornbichler und bis jetzt hat mich noch kein Buch von ihr enttäuscht. Auch "Das Richterspiel" hat spannend begonnen, mit dem gewohnten bildhaften und flüssigen Schreibstil.

    Aber mir sind sofort sehr viele Parallelen zu "Der letzte Gast" aufgefallen, dem vorletzten Krimi der Autorin. Nette junge Frau, Vegetarierin, unglaublich tierlieb wird ohne es zu wollen in einen Mordfall hineingezogen und befindet sich bald darauf selber in Gefahr. Dazwischen verliebt Sie sich noch und obendrauf ist sie ein ziemlicher Moralapostel die unzählig viele und lange Gespräche mit ihrem Freund und ihren Freundinnen führt...

    Die Geschichte greift ein sehr wichtiges Thema auf: Kindesmisshandlung. Aber die vielen, dann doch sehr zähen Gespräche und Gedankengänge von Marlene kamen mir zum Teil vor wie ein Fachbericht oder Vortrag zu diesem Thema.
    Diese "Vorträge" haben sich dann auch etwas zu sehr von der Geschichte entfernt so dass ich oft den Faden verloren habe weil es leider Teile gab, die langwielig und mühsam wurden.

    Mir kam es so vor, als ob die Autorin hier unbedingt auf ein Thema aufmerksam machen wollte um die Menschen zu sensibilisieren. Sicher gut gemeint und wichtig. Aber für diesen Krimi war es mir too much.
    Und immer wieder habe ich mich gefragt ob ich nun nicht doch vielleicht die gleiche Geschichte höre wie "Der letzte Gast".

    Schade... dieses Hörbuch landet leider nicht unter meinen Favoriten von Sabine Kornbichler.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Interessant und spannend geschrieben

    Eine ausgefallene Geschichte. Wer Sabine Kornbichler's Bücher kennt, wird allerdings einen wiederkehrenden Verlauf und Ähnlichkeiten Ihrer Romanfiguren erkennen. Deshalb ist es dennoch nicht langweilig, auch wenn der Ausgang erahnt werden kann. Die Sprecherin war wieder ausgezeichet. Mal sehen, was das nächste Buch von Sabine Kornbichler bringt.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    spannend inszeniert

    eine toppaktuelle Thematik in ein spannendes Szenario verpackt, unvorhersehbar und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, toll

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Zeitweise kein Krimi mehr.....

    Der Rezension von "Julie" vom 11.09. möchte ich mich zu 100% anschließen.
    Die Ähnlichkeit mit dem bereits vorhandenen Buch und die weitschweifenden Ausführungen zum - zweifelsfrei sehr wichtigen - Thema Kindesmißbrauch machen das Zuhören zeitweise anstrengend.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Spannend, mit Einschränkungen

    Wie immer liest Vanida Karun den Text sehr mitreissend und angenehm und das Buch hat mich während einer langen Autofahrt gut unterhalten. Es folgt dem Muster der Kornbichler Bücher, sympathische Ich Erzählerin mit stark ethischer Gesinnung und netter Persönlichkeit gerät zufällig in die Auflösung eines Kriminalfalls, bringt sich selbst in grosse Gefahr und wird gerettet, der Fall gelöst. Leider konnte man den Täter schon auf halber Strecke gerade durch die Abwehr jeglichen Misstrauens der Ich Erzählerin Marlene erkennen. Ich fand es schade, dass sie auf diese Weise naiv dargestellt wurde.
    Aber es war dennoch ein hörenswertes Buch und ich freue mich aufs Nächste.