Jetzt kostenlos testen

Das Jahr, in dem ich dich traf

Autor: Cecelia Ahern
Spieldauer: 10 Std. und 55 Min.
4 out of 5 stars (549 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Jasmine, 33, ist erfolgreich und fleißig und fliegt trotzdem aus ihrem Job. Freigestellt für ein ganzes Jahr! Klingt traumhaft? Ein Albtraum für Jasmine, denn nun sitzt sie planlos zu Hause in ihrer Straße voller Rentner. Wofür ist sie überhaupt gut? Interessiert sich noch irgendjemand für sie? Und dann tyrannisiert auch noch der Radiomoderator aus dem Haus gegenüber die gesamte Nachbarschaft. Mit diesem Kerl will Jasmine definitiv nichts zu tun haben, das weiß sie schon seit Jahren. Doch als dieser Matt selbst seinen Job verliert, beginnt für alle eine aufregende Reise, nicht nur zu sich selbst...
©2014 / 2014 / 2015 Die Originalausgabe erscheint unter dem Titel "The Year I Met You" im Verlag HarperCollins, London / Cecelia Ahern / Für die deutschsprachige Ausgabe: S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Aus dem Englischen von Christine Strüh (P)2015 Argon Verlag GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    201
  • 4 Sterne
    167
  • 3 Sterne
    109
  • 2 Sterne
    43
  • 1 Stern
    29

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    237
  • 4 Sterne
    123
  • 3 Sterne
    92
  • 2 Sterne
    29
  • 1 Stern
    20

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    168
  • 4 Sterne
    121
  • 3 Sterne
    112
  • 2 Sterne
    66
  • 1 Stern
    31
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Verwirrend zu hören

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Cecelia Ahern und/oder Stefanie Stappenbeck ausprobieren?

Die Sprecherin ist sehr angenehm und die meisten Bücher von Cecelia Ahern fand ich sehr schön, daher: ja

Würden Sie sich wieder etwas von Cecelia Ahern anhören?

Ja, allerdings nicht auf Grund dieses Buches

Hat Ihnen Stefanie Stappenbeck an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

nein

Könnten Sie sich Das Jahr, in dem ich dich traf als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

nein

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Mich hat es anfangs sehr verwirrt, dass es immer nur "Sie" heißt, wenn von Matt die Rede ist. Ich habe anfangs sogar gedacht, dass von mehreren Personen die Rede ist, weil alle anderen Personen ganz normal mit Namen benannt werden. Vielleicht wäre es anders gewesen, wenn der Titel des Buches "Das Jahr, in dem ich Sie traf" lauten würde. Es hat bei mir jedenfalls etwas gedauert, ehe es Klick machte und ich wusste, von wem die Rede ist.
Meiner Meinung nach gibt es deutlich schönere/bessere Bücher von Cecilia Ahern. Sicher ist es nicht schlecht, aber wirklich gut, ist es eben auch nicht. Wäre die Sprecherin nicht so angenehm, hätte ich das Hörbuch sicher nicht durchgehalten.

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sinn gut, aber langatmig.

Ich möchte hier nichts schlecht machen, es war einfach nicht meine Welt. Fur andere , könnte es durchaus schön sein.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

eine herrliche Geschichte

eine berührende Geschichte die das Leben schreibt. an manchen stellen sehr lustig. Vorallem wo sie nachts in das Haus ihres Nachbars einbricht :-) ich kann es absolut empfehlen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wie immer tolle Geschichte

Eine schöne Geschichte in der es mehr um Freundschaft geht. Es bringt einen zum Nachdenken... über das Leben, wie schnell es vorbei sein kann und was wir wirklich sehen und schätzen sollten!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Es ist eine schöne Geschichte vom sich finden.

Mal Lustig und mal rollt eine Träne übers Gesicht, regt zum Nachdenken an und ist mit Happyend.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilige Geschichte

Habe das Buch kaum durchgehalten. Protagonistin mit kindischen Verhaltensweisen. Langatmige Geschichte, die an den Nachbarn der Protagonistin gerichtet ist,allerdings wird das nicht von Beginn deutlich. Sehr verwirrend und nicht empfehlenswert.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

genial

Stefanie Stappenbeck erzählt die Geschichte sehr gut. Ich mag wie sie die Worte betont. cecelia aherns Geschichte ist wie immer super geschrieben. Ich liebe ihre Bücher einfach.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Das schwächste Ahern-Buch (leider)

Ich liebe die Bücher von Ceclia Ahern, aber dieses ist leider sehr schwach. Normalerweise überrascht sie mit ihren Geschichten, aber hier war alles nur vorhersehbar und langatmig. Die Sprecherin war mir zu kindlich, aber im Gunde passt sie gut zu dem langweiligen Buch. Sorry, aber wahrscheinlich habe ich mir zu viel erwartet

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

geht so

Die Übersetzung des Buches ist falsch und somit macht es nicht wirklich Spaß zu zuhören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

hautnah, persönlich, mitfühlend

sehr mitreißend, viele Gefühle kann man gut nachempfinden, wie man mit scheitern umgeht. eine lebenslehre.