Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Drei neue Fälle für Fandorin!

Mit Miss Marple alias Miss Palmer jagt er in England nach einem alten Lord und einem Diamantkollier. Mit Sherlock Holmes und Doktor Watson ermittelt er auf einem Schloss in Frankreich. Im Wilden Westen bringt er die raffiniertesten Betrüger zur Strecke.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2007 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG. Übersetzung von Ganna-Maria Braungardt (P)2015 Audible Studios

Kritikerstimmen


Der Meister der russischen Kriminalschriftsteller.
-- Wladimir Kaminer

Ein absolut kultverdächtiger Historienheld.
-- Brigitte

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • datura
  • Deutschland
  • 16.08.2015

Mir gefällt das Hörbuch

Bei meinen Vorgängern kommen die Geschichten und der Sprecher Robert Frank leider nicht wirklich gut an und werden meiner Meinung nach sehr streng beurteilt, daher habe ich beide quasi als Ausgleich beim Sterneverteilen etwas großzügiger beurteilt, da ich das Hörbuch insgesamt vielleicht nicht für überragend, aber doch für recht gelungen halte.

Fandorin ermittelt in der gewohnten Art, die Handlung ist interessant und in der aus den anderen Romanen bekannten Art geschrieben. Der einzige Unterschied ist, dass statt eines langen Romanes eben drei relativ kurze Geschichten vorliegen.

Der Vortragsstill ist etwas anders, als man es von den anderen Hörbüchern um Fandorin gewohnt ist, das sehe ich auch so, aber einzelne Sprecher unterscheiden sich eben und Robert Frank macht seine Sache meiner Ansicht nach ordentlich, so dass ich ihn (auch) gerne zuhören.

Fazit: Das Hörbuch hat eine Chance verdient, zumal die Freunde von Fandorin wahrscheinlich sowieso gerne neue Geschichten mit dem Detektiv hören werden.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade, dass Audible/Amazon das so anbietet.

Zuerst: Ich bin ein großer Akunin/Fandorin Fan. Die Kurzgeschichten sind auch hier wieder sehr kurzweilig.
Aber: Auch wenn in der Zeit der Handlung das Wort "Neger" wohl gebräuchlich und auch eine passende Übersetzung ist, hätte ich erwartet, dass 2018 reflektierter damit umgegangen wird. Es wird nicht nur in der wörtlichen Rede, sondern auch in der allgemeinen Beschreibung inflationär genutzt. Ich bin niemand, der sonst dazu neigt, übertrieben politisch korrekt zu agieren, aber hier hätte ich mir zumindest ein Vorwort der verantwortlichen Verlags zum Thema gewünscht.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Buch super aber der Leser kanns einfach nicht

Was genau hat Sie an Das Halsband des Leoparden (Fandorin ermittelt) enttäuscht?

Es tut mir wirklich leid, wieder ein Vorleser der leider nicht lesen kann. Liebes Team es ist toll das ihr so viele Neuigkeiten rausgebt aber leider geht das zu Lasten der Qualität der Leser. Zuerst diesen neuen Vorleser bei Brunetti und jetzt den Fandorin mir schwant schlimmes.

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Robert Frank?

Die Betonung des Namens reicht schon um auszuschalten es heißt Fan-Dorin und nicht Fandoriin wenn man schon ein Buch aus Russland liest sollte doch ein wenig Vorwissen da sein, damit man wenigsten die Namen richtig ausspricht. Die Stimme von älteren Menschen werden wie beim Kasperle gekrächzt. Hr. Frank hören sie doch mal bei Johannes Steck rein so und nicht anders muss man die Namen aussprechen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer Johannes Steck gehört hat wird vielleicht entäuscht werden

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geschichte in Ordnung - Sprecher nervig

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Boris Akunin und/oder Robert Frank ausprobieren?

Habe sonst alle Bücher/Hörbücher von Akunin.

Wie haben Sie auf das Ende des Hörbuchs reagiert? (ohne dabei natürlich zu viel zu verraten!)

Noch nicht erreicht, muß mich erstmal vom Schock durch die nervige Vortragsweise des Sprechers erholen.

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Robert Frank?

Die gequälte Imitation des anderen Geschlechtes, speziell der alten Frauen, ist einfach unpassend, sobald Hr.Frank mit normaler Stimme spricht, ist alles in Ordnung.

War es für Sie die Zeit wert, sich Das Halsband des Leoparden (Fandorin ermittelt) anzuhören?

Dieses Hörbuch ist als einziges von Robert Frank eingelesen, hoffentlich bleibt es dabei. Es blieb mir leider keine Alternative, muß wohl dann doch dieses Buch selbst lesen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die restliche Hörbücher, die von Boris Akunin auf dem Markt sind, wurden von Johannes Steck und Knut Müller eingelesen, dafür uneingeschränkte Empfehlung.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Klaus
  • Lichtenfels, Deutschland
  • 16.08.2015

Recht unterhaltsam

Gut, ich bin in die Reihe quer eingestiegen und hab den Protagonisten damit nicht von Anfang an kennengelernt. Aber dennoch kommt man gut in die Geschichten hinein. Die erste ist sehr übersichtlich und als geübter Krimihörer recht bale (lange vor der erzählten Handlung) gelöst. Die zweite Geschichte spielt im Wilden Westen und erinnert sehr stark an Karl May und seinen Helden Odl Shatterhand. Das hätte von ihm sein können, insofern auch nicht besonders originell. Die dritte Geschichte hat ihre Parallele in "The Mousetrap" von A. Christie und ist damit auch nicht wirklich neu.
Aber nun, es ist nette Unterhaltung und Robert Frank gibt sich redlich Mühe. Er hätte auf die Stimmenveränderungen der Personen verzichten sollen, das hätte dem Werk gut getan (Japaner nachsprechen mit Weglassung des L ist nicht komisch.....)

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich