Jetzt kostenlos testen

Das Flüstern des Waldes

Spieldauer: 7 Std. und 52 Min.
4.5 out of 5 stars (37 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Die Macht des Einhorns...

Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt.

Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria.

©2018 Mira Valentin und Kathrin Wandres (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg; 2018 CARLSEN Verlag GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine Fantsie Geschichten um Farben

Stimme:

Was ich total schön fand dass die weibliche Stimme von einer Frau und die männliche von einem Mann gesprochen wurde. Beide passten hervorragend zur Geschichte und es war sehr angenehm ihnen zu lauschen.



Zur Geschichte:

Anfangs dachte ich ups, jetzt bin ich in einer Kindergeschichte gelandet, bitte lass das Einhorn jetzt nicht rosa werden, aber die Geschichte nahm schnell eine Wende, so dass ich ihr mit Spannung lauschte und jede Unterbrechung als schade empfunden hatte, denn ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.

Die Idee des Ganzen fand ich sehr gelungen, vor allem mit den Farben, ich konnte sie mir richtig gut vorstellen. Natürlich gab es auch wie in fast jeder Geschichte einen Bösewicht, der seine Rolle auch sehr anschaulich spielte.

Die Geschichte findet auch ein Ende, aber nicht das Erhoffte, sondern ein Hoffen auf baldige Fortsetzung.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Märchenhafte Geschichte mit Schwächen

Eine Fantasie Geschichte in der ein Einhorn mitspielt ist für mich immer ein must have. Darum habe ich auch gar nicht lange überlegen müssen, als dieses Hörbuch bei Audible erschien.
Der Klappentext klang auch sehr Interessant und hat bei mir hohe Erwartungen geweckt.
Ein Einhorn, welches aus seiner eigenen Welt in unsere Welt kommt, von Neugier und jugendlichem Leichtsinn angespornt. Das kann ja nur spannend werden.
Waren in früheren Geschichten die Einhörner eher sanfte und scheue Wesen, so hat sich seit einigen Jahren das Bild dieser Wesen in den Fantasie-Geschichten doch sehr gewandelt. Dieser Wandel gefällt mir persönlich sehr gut, denn diese Wesen werden nun eher als eigensinnige und sehr kluge Wesen in die Handlung eingebracht.
Tarka, dass junge Einhorn aus der magischen Welt Keloria ist sehr neugierig, daher nutz es eines schönen Tages die offene Pforte seiner Welt, um in den finster Wald unserer Welt zu stürmen.
Ciaran, der Hüter dieser Pforte hat keine andere Wahl, er muss versuchen dieses Einhorn wieder einzufangen und in seine Welt, nach Keloria zurück zu bringen.
Bei seiner Suche begegnet er Jessi und gemeinsam bringen sie Tarka zurück in die Welt der magischen Farben, nach Keloria.
Auch Jessi ist jung und neugierig, sie folgt Ciaran in diese Welt ohne lange über die Konsequenzen nachzudenken.
An dieser Stelle könnte nun eine abenteuerliche Geschichte mit spannenden Wesen und auch mit einer schwungvollen Handlung beginnen. Und eigentlich beginnt auch so eine spannende Handlung mit interessanten Wesen und Landschaften, aber diese Handlung plätschert etwas zäh vor sich hin.

Das liegt zum einen an den vielen Erklärungen zur Farblehre und deren Mischungsverhältnissen, und zum anderen an den ausschweifenden, fast schon poetisch anmutenden Beschreibungen zu den Gefühlen, die von den verschiedenen Farben hervorgerufen werden.

Ciaran ist ein dunkler Typ, fast schwarz und daher überwiegend depressiv und abweisend.
Jessi ist ahnungslos und stellenweise auch sehr naiv. Von Farben und den passenden Mischungen, hat sie nicht viel Ahnung. 
Beide Hauptdarsteller konnten mich in dieser Geschichte nicht überzeugen. Ich bin weder mit Jessi noch mit Ciaran warm geworden.
Einzig Tarka hat durch sein stolzes, aber auch kluges und eigensinniges Verhalten, ein wenig Schwung in die Handlung gebracht. Seine erwachende Freundschaft zu Jessi und sein Handeln in dieser Fantasie-Geschichte haben mir wirklich sehr gut gefallen. Da wurde gar nicht lange über Farben und Gefühle lamentiert, sondern die Beschreibungen seiner Gesten haben ausgereicht, um seine Freundschaft und seine Gefühle zu verdeutlichen. 
Die Abenteuer, die Jessi und Ciaran erleben hätten mich sicher viel mehr gefesselt, wenn nicht diese ständigen, ausschweifenden Farb- und Gefühlserklärungen dazwischen gewesen wären. 

Auch die Liebesgeschichte, die sich hier anbahnte, ist leider in einem riesigen Topf mit Farb-Beschreibungen ertrunken.
So richtig überzeugend kam sie bei mir daher auch nicht an.

Das Ende der Geschichte deutet auf eine Fortsetzung hin und ich hoffe, dass im zweiten Teil etwas weniger  Farberklärungen enthalten sind und dafür dann der Zuhörer mit einer schwungvollen Handlung überzeugt wird.
 
Trotz meiner Kritik kann ich dieses Hörbuch empfehlen, denn es ist dank der sehr guten Leistung beider Sprecher, Edith Stehfest und Jeremias Koschorz, ein schönes Hörbuch zum entspannen. Als Zuhörer wird man von diesen beiden Sprechern auf zauberhafte Weise in eine bunte Fantasie Welt entführt. 

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannend bis zum Schluss

Wirklich spannend. konnte gar nicht mehr aufhören zu hören, musste wissen, wie esausgeht.
es scheint noch einen weoteren Teil zu geben, denn es gibt unbeendete erzhlstränge.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ich habe geweint, obwohl ich das Buch schon kannte

Dieses Hörbuch hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Stimmen - weiblich und männlich - sind angenehm zu hören, passen hervorragend zu den Charakteren und betonen die Geschichte und einzelnen Handlungsstränge, sowie die Emotionen komplett überzeugend.

Der Inhalt des Hörbuches war mir zuvor bekannt, da ich das Buch bereits vor einiger Zeit gelesen hatte. Die inhaltliche Rezension des Buches lautet wie folgt:

Das Cover:
Ein ungewöhnliches Cover für ein impress Buch, war mein erster Gedanke auf den ersten Blick. Da verwundert es nicht, dass das Cover im Grunde das erste Teil des großen Ganzen war, was feststand.
Es zeigt ein in der Grundfarbe grün gestaltetes Gesamtbild, auf dem mittig ein torähnliches Portal zu sehen ist. Zentrale Figur darin ist die Silhouette eines Einhorns. Der Buchtitel ist in einer schönen geschwungenen Schrift sehr präsent, das Verlagslogo links unten und die Autorennamen rechts unten dargestellt. Das Cover ist als ein Bestandteil des Gesamtwerkes ein zauberhafter Hingucker und zeigt eine kleine Palette der möglichen Farbvielfalt.

Aufgeteilt ist dieses Buch kapitelweise, mit einem vorangestellten Prolog aus Ciarans Sicht beginnt es mit dem ersten Satz:
„Der erste Lichtstrahl ist der schlimmste.“

Abwechselnd aus Jessis und Ciarans Sicht wird die Geschichte mit vielfältigen Farbnahmen ab dem ersten Kapitel fortlaufend mitnehmend erzählt. Das erste Kapitel heißt „Nachtschwarz wie ein See ohne Grund“

Der Schreibstil beider Autorinnen war mir vor dem Lesen dieses Buches, als ihr erstes gemeinsames, bereits aus vielen ihrer bereits veröffentlichten bekannt. Was mich aber dennoch verwundert hat war, dass es mir unmöglich ist konkret zu zu ordnen wer welches Kapitel geschrieben hat. Was deutlich macht, wie harmonisch miteinander verzahnt geschrieben und gearbeitet wurde.

Die einzelnen Charaktere sind ebenso vielfältig und tiefgründig mit dem nötigen Wissen zu jeder Zeit der Geschichte ausgestattet, dass sie greif- und nachvollziehbar handeln. Einer der spannendsten Aspekte ist in jedem Fall die eingewobene Farblehre, die mir einiges an Wissen beschert hat. Die Bedeutungen der Namen, die Nutzung anderer Farben als die eigenen und das Zweifeln am eigenen Dasein sind die Kernpunkte, die mich beim Lesen, vielfach hintergründig gelegentlich auch offensichtlich, im kompletten Buch begleitet haben.

Der Weltenbau in diesem Buch hat mich überrascht und begeistert, vielfach konnte ich kaum glauben, wie farbenfroh und kontrastreich der Film in meinem Kopf beim Lesen ablief. Beinah zu vielfältig um es glauben zu können, als sei ich selbst in Keloria.

Die enthaltenen Märchenhinweise und Vergleiche zu menschlichen Redewendungen, die neben den Kelorianer auch besonderen Mitmenschen Verständnisprobleme bereiten können, hat mich auf eine überaus emotionale mitfühlende Ebene gezogen. Diese ist es auch, die mich das folgende Zitat als Quintessenz auswählen lassen hat:

„Das Land aller Farben. Aber bunt heißt nicht nur fröhlich und hell. Bunt bedeutet Vielfalt und Fülle. Bunt ist das Sammelsurium aller vorhandenen und denkbaren Farben.“

Fazit des Buches:
Ein kelorianischer Ausflug in Ehren, kann keiner verwehren. Hier ist alles enthalten, was ich von einem überzeugenden Buch und einer emotionalen Lesezeit erwarte. Absolut empfehlenswert und ich komme gerne wieder nach Keloria, wenn ich hoffentlich darf.

Fazit des Hörbuches:
Auch oder gerade weil ich die enthaltene Geschichte dieses Buches bereits kannte, überzeugten mich die Sprecher dieses Hörbuches beim Hören überragend. An einer Stelle, die mich beim selbst lesen nicht so sehr berührt hat, habe ich einige Tränen vergoßen. Das passiert mir beim Hörbuch hören tatsächlich nicht oft. Außerdem konnte ich einige Aspekte der Geschichte auf eine neue wissende Art und Weise entdecken, die das Hören zu einem besonderen Erlebnis werden ließen. Absolute Hörempfehlung, die sich der Leseempfehlung anschließt.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wirklich tolle Geschichte

Eine Geschichte die einen fesselt, bis zum Schluss. Einhörner, Monster und viele bunte Farben. Absolut klasse.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Farbenlehre mal anders....<br />

...romantischer Kleks Kitsch für frühpubertierende EInhornfreaks. Kaum zu glauben, dass es dafür gleich zwei Autorinnen brauchte. Entsetzlich.

1 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich