Jetzt kostenlos testen

Das Bildnis des Dorian Gray

Autor: Oscar Wilde
Sprecher: Uta Kroemer
Spieldauer: 7 Std. und 48 Min.
4 out of 5 stars (16 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Oscar Wilde - Dandy, Schriftsteller, Star der Londoner Society und gefeierter Bühnenautor des Fin de siècle - nimmt mit Dorian Gray auf geradezu tragische Weise Stationen seines eigenen Lebens vorweg.

Der schöne junge Dorian bezaubert den Maler Basil Hallward und erliegt seinerseits dem Einfluss des geistreichen und zynischen Adeligen, Lord Henry. Als Basil ein Porträt von Dorian anfertigt, wünscht er sich selbstverliebt, dass nicht er, sondern das Porträt altern soll. Sein Wunsch wird erfüllt. Dorian führt ein zügelloses Leben, stürzt Menschen in Abgründe und lebt selber alterslos und unbeschadet weiter - zumindest eine Zeit lang.

Dorian Gray behandelt große Themen, die uns damals wie heute beschäftigen. Es geht um den Konflikt zwischen Kunst und Moral, Disziplin und Genuss. Und um den Wunsch nach ewiger Jugend und die Vergänglichkeit der Schönheit.
©Gemeinfrei (P)2005 Lindhardt og Ringhof

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartiges Buch, leider schlecht gelesen

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bei einem Buch, dass sehr von seinen Dialogen lebt, ist es manchmal sehr schwierig zu folgen, wenn die Sprecherin keinerlei stimmliche Unterschiede zwischen den handelnden Personen macht. Es muss ja nicht gleich ein Hörbuch à la Rufus Beck sein, aber ein wenig Modulation wäre schon hilfreich...