Jetzt kostenlos testen

Das Amulett

Schriften des Grauens 1
Sprecher: Markus Pol
Serie: Schriften des Grauens, Titel 1
Spieldauer: 6 Std. und 53 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4 out of 5 stars (7 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Privatdetektiv Derek Adams wird von einer unbekannten Schönen beauftragt, nach einem gestohlenen Amulett zu suchen. Adams willigt ein.

Damit beginnt seine Albtraumfahrt durch das Reich des Grauens. - Raymond Chandler trifft auf H. P. Lovecraft, ein düsterer Noir-Krimi.

©2020 BLITZ-Verlag Audio (P)2020 BLITZ-Verlag Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Das Amulett

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lovecraft light

Die Story als auch die Ausarbeitung der Personen hat mir gut gefallen, das Ende ist nicht 100% vorhersehbar und deshalb umso überraschender.
Die Geschichte baut sich langsam auf und hat keine großartigen Längen.
Der Sprecher liefert eine solide Leistung ab und weiß jeder Person eine eigene Persönlichkeit zu geben.
Ich würde mich über weitere dieser Geschichten freuen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ein Versuch

Es ist nicht einfach mit Lovecraft u n d Chandler als Paten einer Erzählung . Ich kenne mich mit Chandler nicht wirklich gut aus. Über Lovecraft nun kann man geteilter Meinung sein aber sicher wird seinen literarischen Rang ja kaum jemand in Zweifel ziehen trotz der Morbidität und gewissen Eintönigkeit seiner Motive : Denn es ist Lovecrafts unbedingter Ernst , der letztlich immer überzeugt .In dieser Geschichte kommt dieser lovecraftsche Ernst , obwohl heraufbeschworen , oft nicht beim Hörer an , sei es aufgrund mangelnder Ausdruckskraft des Autors sei es daß es der „ Chandler “ ist, dessen trocken - frotzige Haltung Lovecrafts Stärken ( die athmosphärisch- hypnotische Wirkungsweise ) ständig konterkariert. Bei so komplizierter Ausgangslage hätte das Ergebnis auch weniger gelungen sein können . Denn unter den gängigen Krimis und Grusel - Romanen rangiert diese Geschichte wohl eher im oberen Drittel , auch sprachlich ist sie nicht schlecht. Natürlich gibt es auch hier Stellen , die sprachlich nicht gerade elegantes Deutsch sind , doch sind solche Stellen erfreulicherweise die Ausnahme.

1 Person fand das hilfreich