Jetzt kostenlos testen

Dann schlaf auch du

Sprecher: Constanze Becker
Spieldauer: 5 Std. und 26 Min.
4 out of 5 stars (180 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Das Baby ist tot. Die Mörderin ist die Kinderfrau. Eine Perle.

Myriam, Rechtsanwältin und Mutter zweier kleiner Kinder, beschließt, wieder arbeiten zu gehen. Gemeinsam mit ihrem Mann sucht sie nach der perfekten Kinderfrau. Nach langer Suche entscheiden sie sich für Louise, eine zierliche Frau Anfang fünfzig, deren Tochter bereits erwachsen und deren Mann verstorben ist. Louise erobert auf Anhieb die Herzen der Kinder und macht sich schnell unentbehrlich: Sie ist Köchin, Haushaltshilfe, guter Geist. Was sie verheimlicht: ihre Einsamkeit, ihre Geldnot, ihre Verzweiflung. Die gegenseitige Abhängigkeit wird immer größer, bis irgendwann eine Tragödie über die Familie hereinbricht.
©2017 Luchterhand Verlag. Übersetzung von Amelie Thoma (P)2017 der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    88
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    87
  • 4 Sterne
    44
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    78
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    12

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bewegend, fesselnd und beklemmend!

Was für eine Geschichte!
Viel erwartet habe ich von diesem Hörbuch nicht da ich nicht wusste auf was ich mich einlasse. Es hat sich aber allemal gelohnt.
Die Geschichte ist total fesselnd, lässt einem sehr mitfühlen und mitleiden. Es löst eine regelrechte Beklemmung aus und ich konnte kaum aufhören... Stark!

Sehr hörenswert!

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 30.10.2017

Keine leichte Kost, hochdramatisch und sehr gut

Eigentlich könnte man denken, dass es eine echte Win-Win-Situation ist. Louise, Anfang fünfzig, Witwe, die Tochter erwachsen und aus dem Haus. Myriam mit zwei Kindern und einem Mann möchte unbedingt ihren Beruf als Rechtsanwältin wieder aufnehmen. Besser könnte es nicht passen. Die Kinder lieben Louise und bald liebt auch Myriam sie, da sie nicht nur eine wunderbare Nounou, sondern auch eine perfekte Haushaltshilfe und Köchin ist. Eine echte Perle hat. Die Familie schätzt sich glücklich, solch eine perfekte Wahl getroffen zu haben. Schnell werden sie um Louise beneidet.

Zunehmend gerät die Situation jedoch in eine echte gegenseitige Abhängigkeit. Louise kann und will nicht mehr ohne die Familie und die Familie kann sich ein Leben ohne Louise auch nicht mehr vorstellen. Sie gehört nach und nach einfach dazu.

Niemand ahnt – oder kümmert sich darum – wie es um Louises Gemütszustand wirklich steht. Selbst bei ersten Anzeichen ihrer Hilflosigkeit bekommt sie nur eine Rüge, jedoch keine wirklich ernstgemeinte Hilfe. Plötzlich ist sie dann doch wieder „nur“ die Angestellte, die zu funktionieren hat.

Den Plotaufbau fand ich sehr genial gemacht! Wenn man von den ersten Sätzen absieht, so ist dies eine alltägliche, völlig normale Situation. Eine Familie wird gegründet, irgendwann will auch die Frau wieder arbeiten gehen, doch wohin mit den Kindern. Eine Kinderfrau scheint in Frankreich durchaus eine gängige Lösung zu sein. Wenn man dann noch solch einen Glücksgriff macht und eine ältere alleinstehende Frau findet, die die Kinder sofort in ihr Herz schließen, könnte das Problem nicht besser gelöst sein. Alles ist harmonisch, fast wie im Märchen. Ja, und da sollte man dann anfangen zu zweifeln. Denn die Situation ist einfach zu schön, um wahr zu sein. Wie sich am Ende auch bewahrheitet.

Fünfeinhalb Stunden Spielzeit, da könnte man verleitet werden zu denken, dass man diese Story kurz mal zwischendurch hören kann. Kann man sicherlich! Doch es erwartet einen eine wirklich hochdramatische Geschichte, die nicht gerade leicht zu verdauen ist. Darauf sollte man sich einstellen. Mir hat das sehr gut gefallen. Ich konnte jedenfalls die Story kaum unterbrechen, so spannend fand ich sie.

Constanze Becker als Sprecherin kannte ich bisher noch nicht. Ihre Stimme hat mir sehr gut gefallen. Eine gute Wahl für dieses Hörbuch.

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

mir zu grausam

ohne Frage gut erzählt und die Autorin hat bewiesen dass sie etwas kann.für zarte Gemüter nicht zu empfehlen.daher: nur drei Sterne möglich

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schrecklich gut

Wunderbar gelesene angsteinflössende Geschichte über die vermutlich größte Angst aller Eltern. Gut und eindringlich geschrieben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lohnt sich

Toll erzählte Geschichte von Slimani, in der viel passiert.
Habe es fast am Stück durchhören müssen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannende, sehr gut geschriebene Geschichte

Der einzige Wermuthstropfen: man ist am Schluss auch nicht schlauer.
Aber das sind LeserInnenwünsche, das Leben läuft anders.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Unbefriedigend

Was für ein unbefriedigendes Ende
Was für eine düstere traurige verwirrende Geschichte
Sie hinterlässt ein Gefühl von Wut und Trauer
In der Geschichte wird alles negativ selbst das Wort Freude wird lediglich freudlos
Nein das Buch ist nix für triste Wintertage
Das Buch lässt Alles noch trister erscheinen
Es ist nicht mal spannend !
es fängt an mit dem Tod
Es wird aber kein Krimi
Es ist lediglich die Geschichte einer Frau die für andere perfekt ist perfekt sein will
Sie geht völlig darin auf anderen zu gefallen
Aber sie kann nichts mit sich selbst anfangen
Sie ist sich selbst zuwieder
Eine traurige Frau der Mord ist nur ein Aufhänger
Er spielt in der Geschichte keine große Rolle
Man ärgert sich darüber das keiner nachfragt jeder blindlings akzeptiert das Louise alles gibt
Selbst ihre eigene Tochter muss sich dem Willen beugen
Das die Mutter perfekt sein will für andere

Ich fand es furchtbar und unbefriedigend verstörend

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Habe darauf gewartet das es besser wird.

Dieses Buch ist absolut oberflächlich geschrieben. Die Szenen wechsel bringen einen durcheinander. Es ist kein Höhepunkt, keine Spannung da. Aus der Geschichte hätte man vieles machen können aber das war einfach nur schlecht. Das Ende wird nur angekratzt. Man erfährt nichts über die Eltern, die Nanny...

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eindringlich und authentisch

Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte einfühlen und mitleben!
Die Autorin hat es unglaublich gut geschafft, die Beziehung zwischen der Familie und dem Kindermädchen darzustellen, wie von anfänglicher Dankbarkeit und gegenseitiger Wertschätzung, glücklichen Zeiten in der Familie und im Beruf, wo auch die Mutter sich emanzipieren und ihrer Karriere folgen kann , aber nach und nach eine Art von Abhängigkeit entsteht, die beiden Seiten nicht gut tut und letztlich in einem Drama endet. Es ist so authentisch beschrieben, psychologisch ganz dicht und gleichzeitig feinsinnig ausgearbeitet, dass man wirklich nachfühlen kann, wie es zu solch einem schrecklichen Ende kommen kann. Auch wenn oder gerade weil dieses Ereignis selbst gar nicht detailliert dargestellt wird. Das ist gerade gut, denn es lässt einem selbst Raum zu seinen eigenen Gedanken.
Die Sprecherin liesst gut und fehlerfrei, irgendwie neutral, ohne besondere Intonation. Anfangs fand ich das fad und farblos, aber bald habe ich mich eingehört und finde den Vortrag von Constanze Becker genau passend für diese Geschichte.

1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig <br />

Langweilige Geschichte ohne Sinn und Spannung. Nicht mein Geschmack.Kann ich leider nicht weiter empfehlen. Sorry

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich