Regulärer Preis: 25,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Reisen Sie ins Land der Feen - und werden Sie teil eines Mordkomplotts

Im sagenumwobenen Island geht es alles andere als märchenhaft zu. Zumindest im neuen Hörbuch "DNA" von Newcomer Yrsa Sigurdardóttir.

In Reykjavik wird eine auf grausame Art und Weise ermordete junge Mutter aufgefunden. Nur wenige Tage später trifft es eine weitere junge Frau. Der Killer schlägt lautlos zu und geht bei seinen Morden nicht gerade zimperlich vor. Kommissar Huldar steht vor einem Rätsel. Als dann auch noch ein Amateurfunker Hinweise zu den Opfern erhält und beginnt, auf eigene Faust den Mörder zu suchen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Kann einer der beiden eine weitere Bluttat verhindern?

Yrsa Sigurdardóttir ist das neue Thriller-Talent aus Island. Mit ihrem ersten Huldar-Fall im ungekürzten Hörbuch "DNA" stellt sie alle Naturgesetze in puncto Kriminal-Geschichten auf den Kopf. Wer könnte das besser lesen als ein erfahrener "Tatort"-Kommissar? Schauspieler Mark Waschke nimmt Sie mit auf eine Reise voller Schrecken, spannend bis zur letzten Minute!

Inhaltsangabe

Ein neues Ermittler-Duo aus Island.

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Mutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Wenig später verliert eine zweite Frau unter brutalen Umständen ihr Leben. Der erste große Fall für Kommissar Huldar. Der hat noch ein Problem: Er muss mit der Psychologin Freya zusammenarbeiten, mit der er kürzlich nach einer Kneipentour die Nacht verbracht hat - allerdings als angeblicher Zimmermann von den Westfjorden. Währenddessen erhält ein junger Amateurfunker rätselhafte Zahlenbotschaften zu beiden Opfern und beschließt, auf eigene Faust zu ermitteln. Kann einer von ihnen den geheimnisvollen Killer stoppen?

Spannungsvoll und ungekürzt gelesen von "Tatort"-Hauptdarsteller Mark Waschke.
©2016 Der Hörverlag. Übersetzung von Anika Wolff (P)2016 Anika Wolff

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.050
  • 4 Sterne
    637
  • 3 Sterne
    228
  • 2 Sterne
    41
  • 1 Stern
    26

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.157
  • 4 Sterne
    493
  • 3 Sterne
    166
  • 2 Sterne
    48
  • 1 Stern
    12

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    971
  • 4 Sterne
    562
  • 3 Sterne
    255
  • 2 Sterne
    58
  • 1 Stern
    29
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Guter Thriller, überragend gelesen.

Einer der best gelesenen Bücher die ich bisher hören durfte. Die Geschichte ist spannend, wenn auch teils etwas schleppend mit schön vielen überraschenden Wendungen.

17 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 16.10.2016

Überraschend anders, überraschend gut!

Dieses Hörbuch sollte man am Anfang eines Wochenendes beginnen. Denn einmal angefangen, konnte ich zumindest kaum noch aufhören, den Geschehnissen zu lauschen.

Wie aus dem Nichts werden hier schier wahllos Menschen umgebracht. Schnell wird klar, dass es sich um den selben Täter handeln muss, denn seine Mordmethoden sind zwar immer unterschiedlich, aber doch irgendwie ähnlich. Die Mordideen, die Yrsa Sigurdardóttir sich hier einfallen ließ, fand ich mehr als außergewöhnlich und gerade deshalb eine willkommene Abwechslung zu all den üblichen Mordwaffen. Man sollte sich allerdings auf einiges gefasst machen. Denn zimperlich geht der Mörder nicht gerade mit seinen Opfern um.

Sehr viel Wert wurde hier auf die menschlichen Charaktere gelegt. Alle Personen wurden sehr detailliert beschrieben, doch wurde mir die genaue Beschreibung nie zu langatmig. Ganz im Gegenteil. Mit jedem Satz lernte ich die Personen besser kennen – sie wurden mir immer vertrauter, so dass ich mich recht schnell inmitten der Geschehnisse befand. Mir hat das sehr gut gefallen. Und eben genau dieser Aspekt machte diesen unheimlich Sog aus, von der ich schier in die Geschichte hineingesaugt wurde. Und ist es erst einmal so weit, kann man sich der Story einfach nicht mehr entreißen, ich konnte nicht mehr unterbrechen.

Zum Ende hin war ich überzeugt, dass ich genau weiß, wer der Mörder war. Doch weit gefehlt. Ich lag mit meiner Vermutung falsch.

Fand ich die Geschichte insgesamt äußerst interessant, selbst den Aspekt des jungen Hobbyfunkers, der aufgrund von einem Zahlensender diverse Hinweise erhielt und so ins Visier der Ermittler geriet, so fand ich das Ende äußerst überraschend doch in keinster Weise konstruiert. Im Gegenteil, wenn man den Prolog nochmals Revue passieren lässt, so ist die Story insgesamt absolut stimmig und sehr verzwickt. Kurz, ich war sehr begeistert von dem insgesamt sehr spannenden Plot.

Mark Waschke, den ich als Hörbuchsprecher bisher noch nicht auf den Ohren hatte, hat mir sehr gut gefallen. Er hat mit seiner ruhigen Art die Worte für sich wirken lassen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung der Reihe sehr freue. Der nächste Krimi wird sofort auf meinem iPod landen. Doch ich glaube, dass es schwer werden wird, dieses Niveau zu halten. Ich lasse mich aber gerne überraschen.

41 von 43 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig!

Das war mal wieder ein Krimi!!! Fast am Stück musste ich ihn durchhören!
Ein toller Vorleser, der sich auch mal die Mühe macht, isländische Namen korrekt auszusprechen.
Und eine toll entworfene Geschichte, die unglaublich fesselnd riesige Abgründe offenbart.
Toll!

12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannung pur

höre selten in so kurzer Zeit ein Hörbuch durch. konnte nicht aufhören da es nie langatmig wurde. Spannung bis zum Schluss und dachte zum Ende den Täter zu kennen, aber das war wohl nichts :-)

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolle Story! Spannend bis zum Schluß!

Ich wusste bis zur Auflösung nicht, wer der Mörder war! Die Story ist geschickt und spannend aufgebaut.

Ich fand auch den Sprecher sehr gut. Wahnsinn. Wie er die isländischen Namen aussprach.

Fazit: muss man gehört Haben!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hochspannung über beinahe 14 Stunden

ein großartiges, bösartiges Verwirrspiel , das stellenweise so brutal ist, dass ich mir überlegt hatte, eine Pause beim Hören einzulegen um mich wieder zu beruhigen, aber das war schlicht unmöglich. 

ERSTE KLASSE: - und ein schlaflose Nacht, die sich gelohnt hat-

Gut das ich am nächsten Tag frei hatte-

Mark Waschke als toller Sprecher- volle Punktzahl von mir.

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ein Thiller mit leider zu vielen Längen

Eine Familienmutter wird nachts in ihrem Haus auf brutalste Weise ermordet. Die Frau hatte keine Feinde, keine üble Vergangenheit oder sonst etwas, was diesen Mord erklären könnte. Als wenig später eine zweite Frau ermordet aufgefunden wird, ist klar, dass es sich um den selben Täter handelt. Kommissar Huldar leitet die Ermittlungen und trifft ausgerechnet auf Freyja, die Psychologin die die Tochter einer Verstorbenen betreut. Die Polizei geht allen Hinweisen nach und einer dieser Hinweise kommt von einem Amateurfunker, der äusserst kryptische Nachrichten empfangen hat, die mit dem Tod der beiden Frauen zu tun haben...

Ich muss sagen, ich war leider enttäuscht von diesem Buch. Es hat durchaus sehr spannende Stellen und die Autorin schafft es, den Leser an der Nase herumzuführen, denn am Schluss war ich sehr überrascht. Ich tappte die ganze Zeit im Dunkeln wer der Mörder ist. Aber ich bin mir einfach anderes von der Autorin gewöhnt. All ihre Bücher habe ich immer verschlungen und sie waren spannend von Anfang bis zum Schluss. Doch DNA weist unzählige, überflüssige Längen auf. Zum Teil habe ich mich richtig durch die langgezogenen Stellen gequält bis ich wieder bei einer spannenden Stelle angelangt bin. Meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt.

17 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, aber leider nicht gut gelesen

Zunächst wirkt die Geschichte etwas langatmig, aber dann kann man sich kaum noch der Spannung entziehen. Bis zum überraschenden Ende...typisch Yrsa! Sehr schade ist, dass der Leser die isländischen Namen - vor allem die Ortsnamen - so falsch ausspricht. Auch die Betonung oder die "Stimmen" der einzelnen Charaktere waren nicht besonders gut getroffen und oft nicht passend.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • B.
  • 05.10.2016

Absolut Empfehlenswert

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Das war ein erstes Buch von Yrsa Sigurdardottir und ich bin begeistert!!! Ich finde alle Figuren sehr gelungen und vielschichtig charakterisiert. Und um das mal vorweg zu nehmen, ich mochte "Schneemann" von Jo Nesbo, "Verblendung" von Stieg Larsson, "Der Patient" von Katzenbach etc... Ich mag also spannende, aber auch glaubwürdige Bücher ... mit vielschichtigen Figuren.
Und ich finde, DNA kann sich absolut mit den anderen messen, ist meiner Meinung nach sogar in mancher Hinsicht besser als das ein oder andere Buch von "berühmten" Autoren.
Es geht bei den Ermittlungen bzw. im Alltag der Charaktere teilweise etwas gemächlich zu... wo man am liebsten schreien möchte, weil man als Leser ja von dem nahenden Unheil weiß ... aber ich denke, das ist einfach die isländische Lebensart. Genau darum finde ich aber die gesamte Geschichte wirklich sehr glaubwürdig und sehr spannend. Und für mich war nicht ersichtlich, wer der Täter ist. Es ist absolut clever gemacht. Und trotzdem wirkt es nicht an den Haaren herbeigezogen - wie in manch anderem Buch.
Es gibt Momente, da erschreckt man sich furchtbar, es gibt aber auch Stellen im Buch, da musste ich lachen ... vor Allem zwischen Freya und dem "Tischler". Und ich finde die Autorin hat, was ich im Kontrast zu den schrecklichen Verbrechen gerade toll finde, auch einen subtilen, trockenen Humor eingebaut ... der meiner Meinung nach von Mark Waschke wie auch das gesamte Buch absolut klasse rübergebracht wird.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend von Anfang bis Ende

Eine fesselnde Story überragend gelesen. Hab es fast in einem Stück durchgehört und freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung des Ermittlerduos.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen