Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Engadin, ein strahlender Wintertag. Über 1000 internationale Wirtschaftsgrößen auf dem zugefrorenen St. Moritzer See beim legendären Pferderennen. Mitten unter ihnen die schwangere Sandra, Freundin des weltbekannten Sportfotografen Thien Baumgartner. Plötzlich explodiert die Eisdecke, Hunderte von Wasserfontänen schießen in die Höhe, geborstenes Eis splittert und färbt sich blutrot. Terroristen haben die Seedecke gesprengt. Sofort kreisen Helikopter, versuchen, Überlebende aus dem bitterkalten Wasser zu retten, und fliegen dann Richtung Krankenhaus. Nur ein Helikopter konzentriert sich auf die Super-VIPs, nimmt auch Sandra auf, verschwindet dann knatternd hinter einem Bergkamm - und taucht nicht wieder auf. Thien, der fassungslos vom Ufer aus das Geschehen beobachtet hat, weiß: will er Sandra retten, muss er auf eigene Faust ermitteln.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2013 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2013 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Bluteis

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      93
    • 4 Sterne
      61
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      103
    • 4 Sterne
      55
    • 3 Sterne
      33
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      79
    • 4 Sterne
      58
    • 3 Sterne
      33
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      14

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Arg an den Haaren herbei gezogene Story

    Ich habe mir dieses Hörbuch gekauft, nachdem ich von "Kreuzzug" recht angetan war.
    Hier wird versucht den Schwung von "Kreuzzug" mit zunehmen und gleich noch eins drauf zusetzen. Das ist gründlich in die Hose gegangen. Die Story ist dermaßen an den Haaren herbei gezogen und langatmig geschrieben, dass ich schnell das Interesse verloren haben (Aber als disziplinierter Hörbuchhörer habe ich mich durch gebissen).
    Das Thema Überbevölkerung finde ich grundsätzlich gut gewählt, geht aber völlig verloren in dem ganzen Gehirnwäsche-Osterbacher-Verschwörungszeugs.
    Auch drängt sich zwangsläufig der Verdacht auf, dass das Thema nicht zufällig das gleiche ist, wie in Dan Browns Inferno, welches nur ein halbes Jahr vorher erschienen ist.
    Wollten wir da etwa auf den Zug mit aufspringen Herr Ritter?
    Die Entscheidung Robert Frank statt Detlef Bierstedt find ich dagegen eine gute Wahl. Aber aus einer (Hörbuch)Ente wird nun mal kein Schwan, egal wer liest.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    War "Kreuzzug" nur ein One-Hit-Wonder?

    Nichts gegen fröhlichen Unfug in Popcorn-Thrillern, solange darunter die Spannung nicht leidet. Aber entweder ist Marc Ritter nach dem tollen "Kreuzzug" und dem bereits verquasten "Transalp" nun endgültig die schreiberische Puste ausgegangen, oder er hat seinen neuen Roman unter dem Einfluss von Verlagsterminen, Erfolgszwang und/oder Rauchwaren zweifelhafter Herkunft verfasst. Die Story ist einfach nur hanebüchen und damit frei von Thrill aller Art.

    Schade drum. Auch, dass Robert Frank, der nicht so gut liest wie D. Bierstedt (in "Kreuzzug"), aber immerhin Bayerisch spricht (in "Transalp"), diesmal gar keinen Text auf Bayerisch hat.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    fantastisch

    Spannung ohne abzufallen man giert nach einer Fortsetzung viele nachdenkenswert e Zukunftsvisionen die Angst machen der Autor hat hervorragend recherchiert Hut ab

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Hält nicht was es verspricht

    das Hörbuch ist bisher das schlechteste was ich je gelesen oder gehört habe. Ich habe ca. 46min. davon gehört und habe dann entgültig abgebrochen. Der Sprecher liest emotionslos ab, viele Uhrzeiten, Daten durcheinander, langweilige Geschichte!
    Für die anspruchsvollen Hörer nicht zu empfehlen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Besser als Kreuzzug

    Thien Baumgartner und Sandra Thaler sind auch hier wieder in einer Megaverschwörung gelandet. Leider verrät der Text zur Beschreibung des Hörbuchs wieder mal Inhalte, die erst recht spät in der Geschichte passieren.

    Was solls, Bluteis ist ein sehr spannendes, kurzweiliges Hörbuch. Die Afrikanerin Kisi, die zu Beginn des Hörbuchs vergewaltigt wird, nimmt es mit mit den mächtigsten Menschen der Welt auf. Darin verwickelt ist unser Paar.

    Der Plan, wie Kisi die Welt verbessern will, ist nicht ganz glaubwürdig. Der Kern der Geschichte, Gewinne durch die Nutzung der landwirtschaftlichen Flächen in Afrika, wird nicht plausibel genug geschildert. Ich habe Einblick in den Handel mit landwirtschaftlichen Betriebsmitteln und kann dem Autor die Szenarien nicht abnehmen.

    Sehr gut gefallen hat mir der Part mit Alfred Sonndobler und seiner Assistentin Annemarie Käpli. Diese berät ihn besser als seine hochbezahlten Angestellten und wärmt ihn auch noch das Bett.

    Unterm Strich bleibt ein empfehlenswertes Hörbuch, welches von Robert Frank gut gelesen wird. Vor allem seine Interpretation des Arnold Schwarzenegger Akzents des amerikanischen Österreichers ist hervorragend.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Es geht.

    Also.Ich finde das Hörbuch sehr anstrengend. Es kann aber auch sein, das es an dem Sprecher "Robert Frank " liegt. Detlef Bierstedt wäre hier besser gewesen.
    Weil es ja eigentlich ein weiter Teil vom Thien Hung Baumgartner ist.
    Deshalb habe ich mir das Hörbuch auch geladen. Die Geschichte vom "Kreuzzug" fand ich ganz spannend. Aber hier ist alles sehr weit hergeholt. Mehr Action hätte ich mir gewünscht.



    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langatmig und mit schlechtem Ende

    Die Story ist mit Abstand das Schlimmste was ich mir je hörbuchtechnisch angetan habe. Neben einer langatmigen und völlig unralistischen Geschichte ist vor allem das Ende unter aller Sau. Der Autor wusste wohl nicht zu wem er oder der Hörer "halten" soll und lässt am Ende alles "hops gehen". Spart euch das Geld für dieses Hörbuch und kauf euch statt dessen ein lustiges Taschenbuch oder die Neue Revue - hier haben die Erzählungen und kleinen Geschichten mit Sicherheit mehr Inhalt.
    Der Sprecher macht hingegen einen guten Job bzw. war er der einzige Grund dafür sich das Hörbuch bis zum Schluss zu geben.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Welch geniale Geschichte...

    Wow - welch geniale Geschichte!
    Spannend von der ersten bis zur letzten Minute und mit dem politischen Bezug des Landgrabbings in Afrika, den Machenschaften eines Genfer Konzerns im Bereich Trinkwasser uvm. sehr realistisch.
    Die Handlungsstränge sind zeitlich gut abgegrenzt, die Handlungsorte mit viel Liebe zum Detail recherchiert und beschrieben. Ich kann es kaum erwarten, dieses Buch als Film auf einer Kinoleinwand zu sehen. Das Hörbuch ist Kopfkino vom Feinsten, da macht sogar das Pendeln im Auto wieder Spaß.
    Alles in Allem eine würdige Fortsetzung zu Kreuzzug von Marc Ritter. Ich hoffe sehr, dass es noch weiter geht mit dem Protagonisten Thien Hung Baumgartner und seiner Sandra.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    einfach too much

    zu laut, zu abgefahren, zu unglaubwürdig, zu sehr am vorigen band entlanggeschrieben, zu weltuntergangsmäßig, zu detaillierte beschreibungen von gewaltszenen, besonders einer vergewaltigung.
    top vorgelesen.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Weit hergeholt

    Ganz schön konstruiert. Grundsätzlich gutes Thema, aber schlecht recherchiert, übersichtlich gut umgesetzt. Teil Eins war besser...