Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die philosophische Wollust Hörbuch

Die philosophische Wollust: Sinnliches von Sokrates bis Sloterdijk

Regulärer Preis:5,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

Dieses amüsante und mit einem ironischen Augenzwinkern geschriebene Hörbuch erzählt auf leicht verständliche Art, wie sich Philosophen und Philosophinnen von Sokrates bis Judith Butler zum Thema "Sex" verhielten und verhalten. Dabei lernt der Hörer nicht nur Erstaunliches über das gar nicht so prüde Denken vieler klassischer Philosophen, sondern bekommt auch amüsante Anekdoten aus deren Leben erzählt.

Auch darüber, wie sich das urexistenzielle Thema "Sex" in diversen philosophischen Theorien spiegelt oder unter der Oberfläche wiederfindet, erfährt der Hörer Überraschendes und Erhellendes. Dies alles geschieht in dem Hörbuch aus profunder Kenntnis der Philosophiegeschichte, jedoch ohne allzu theorielastig oder schwierig zu werden, sondern in einem äußerst erfrischenden, spannenden Essaystil.

©2017 SAGA Egmont (P)2017 SAGA Egmont

Hörerrezensionen

Bewertung

5.0 (3 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.