Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Herrschaftsformel Hörbuch

Die Herrschaftsformel: Wie Künstliche Intelligenzen uns berechnen, steuern und unser Leben verändern

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

"Künstliche Intelligenz ist die größte Gefahr für die Menschheit." - Stephen Hawking.

Mit der gegenwärtigen technologischen Revolution ist der Traum einer umfassenden Möglichkeit der Steuerung der Gesellschaft wahr geworden. Kai Schlieter zeigt, wie Politik und Wirtschaft "Big Data" für ihre Zwecke einsetzt, wie wir alle manipuliert werden und warum sich dem niemand entziehen kann. Überall hinterlassen Menschen Datenspuren und werden von immer mehr Playern dazu angehalten, immer mehr Daten preiszugeben. Immer neuere Sensoren messen nahezu jede Lebensäußerung in Echtzeit.

Intelligente Algorithmen machen aus Datenuniversen das unbewusste Handeln der Menschen für die Inhaber der Algorithmen sichtbar. Ihnen erwächst damit eine ungekannte Macht. Das Menschenbild wird zunehmend durch Statistik und Vorhersage bestimmt. Und das verändert die Politik. Längst nutzen Politiker die Erkenntnisse für neue Formen des Regierens: Die Steuerung der Bevölkerung könnte künftig weniger über Gesetze und politische Überzeugungsarbeit ablaufen, als über "algorithmische Regulation".

©2015 Westend Verlag (P)2015 ABOD Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.5 (168 )
5 Sterne
 (101)
4 Sterne
 (51)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.5 (159 )
5 Sterne
 (98)
4 Sterne
 (45)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.2 (160 )
5 Sterne
 (75)
4 Sterne
 (54)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (4)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    doktorFaustus 02.11.2015
    doktorFaustus 02.11.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4597
    Bewertungen
    Rezensionen
    381
    293
    Mir folgen
    Ich folge
    219
    60
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Linksabbiegen im Fackelschein der Freiheit"

    Die Herrschaftsformel ist ein starker Beitrag zur Diskussion um die Chancen und Risiken der gar nicht mehr so fiktionalen NBIC-Konvergenz: Nanotechnologie, Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie. Soziale Physik, kybernetische Politik, algorithmische Politikregulation. Mit diesen so kryptisch anmutenden Begriffsungetümen sind die argumentativen und politischen Konfliktlinien markiert: Droht die digitale Totaldiktatur, die Herrschaft der Maschinen? Oder gelingt mit den wundersamen Fortschritten der oben genannten Technologien die Befreiung von Hunger, Armut, Krankheit und Unbildung.
    Die Herrschaftsformel provoziert zu tiefgründiger Reflexion auf das Wesen des Menschen: Wir sind Wesen des Übergangs, Wir sind selbst evolutionäre Triebkraft.
    Hand aufs Herz: Ist der Transhumanismus denn keine faszinierende Weltanschauung, ist der Transhumanismus denn nicht vielmehr als ein naiver, technophiler Religionsersatz: "...Aber ich will nicht nicht kampflos in das menschliche Schicksal fügen, wie es seit tausenden von Jahren gilt: Wachse auf, zeuge Kinder und sterbe dann. Ich will die Zukunft erleben, ich will sehen, wohin die Menschen sich entwickeln und wie ich an diesem jahrmillionenalten, ungeheuren Projekt teilhaben kann, das sich Evolution, Fortentwicklung, Fortschritt nennt. Mit diesem Wunsch habe ich mich in allen etablierten Kreisen, zumindest hier in Deutschland, als unreif zu erkennen gegeben. Ja, manchmal scheint es mir, als wäre dies die Hauptvoraussetzung für die Aufnahme in den Club derjenigen, die in Deutschland die öffentliche Debatte über Ethik führen: dass als reif nur derjenige gilt, der bekennt, den eigenen Tod zu akzeptieren...Es ist dieselbe Reife, die Menschen sich vor zweihundert Jahren, vor Hygiene und Antibiotika, damit abfinden ließ, dass die Mehrzahl ihrer Kinder in den ersten Lebensjahren elendig starb..."( Torsten Nahm in Reader zum Transhumanismus von Leis, Miriam und Kabus, Andreas 2014)
    "Die Herrschaftsformel" ist für mich eine höchst anregende, argumentationsstarke Ergänzung zu "Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt" und "Was Google wirklich will: Wie der einflussreichste Konzern der Welt unsere Zukunft verändert". Sehr hörenswert!

    10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    D.G.a.HH 18.08.2016
    D.G.a.HH 18.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    13
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine sehr interessante Lektüre ..."

    ... wenngleich manchmal auch etwas anstrengend beim Zuhören. Dies liegt aber vor allem an den meist unbekannten Persönlichkeiten und meiner anfänglichen Unwissenheit über die Materie.

    Das Buch glänzt an den Stellen, an denen es veranschaulicht Zusammenhänge darstellet. Es ist in dem Sinne gelungen, dass es die technologische Entwicklung nachzeichnet, aufzeigt wohin sie führen kann und welche Interessen und Akteure dabei eine wichtige Rolle spielen.


    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas 01.08.2016
    Thomas 01.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Das Spiegelbild des menschlichen Egoismusses"

    Wir werden den Maschinen das beibringen wie unser eigener Drang ist.
    Das Buch zeigt auf wie wir unser tieferes Selbst in Silicon gießen für ein lebendiges goldenes Kalb. Intelligente Maschinen können nichts anderes sein als unser eigenes Spiegelbild und eine digitale Simulation Gottes die in Wirklichkeit ein weiterer Versuch ist uns selbst zu regieren.
    Ägipten 2.0 wenn der Geist mumifiziert wird um ewig zu leben. Der nächste Versuch ewiges Leben und Gott selber zu erschaffen. Ein super Buch was den zukünftigen Wahn uns klar vor Augen hält

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Erik Schneider Göttingen 07.12.2017
    Erik Schneider Göttingen 07.12.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    28
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Künstliche Intelligenz - Chance und Risiko zu gleich "

    Sehr interessant, es wurden viele Aspekte erklärt, von den Anfängen der KI bis heute und Chancen und Risiken aufgezeigt und nicht alles schön geredet. Die Stimme des Sprechers passt super zum Thema.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Winfried 11.07.2017
    Winfried 11.07.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    16
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "erschreckend und faszinierend zugleich"

    die Erkenntnisse dieses Buches sollten uns eine Warnung sein da sie erschreckend und faszinierend zugleich sind. Diese Kulturevolution wird vermutlich nicht mehr aufzuhalten sein.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andre Wietfeld 06.01.2017
    Andre Wietfeld 06.01.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "sehr relevant, interessant erzählt, eyeopening"

    ein Muss, wenn man sich mit den Hintergründen und Folgen von künstlicher Intelligenz und deren Anwendung in der Gesellschaft beschäftigt.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bendix Haß 25.11.2016
    Bendix Haß 25.11.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Außerordentlich recherchiert"

    Außerordentlich recherchiert. Leider teilweise nicht tief genug. Einige Themen hätten umfangreicher sein können. Dennoch aufweckend und erschreckend. Sollte zur Allgemeinbildung gehören!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Günter Klöpfer 31.03.2018
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Realistische Horror-Zukunftsvisionen"

    Ein Buch, dem man nur eine sehr breite Verbreitung wünschen kann.
    Der Verfasser zeigt erschreckende Entwicklungen digitaler Möglichkeiten und der daraus anfänglich von Menschen gestalteten, sich aber immer mehr verselbständigen künstlichen Intelligenz voraus. Er zeigt die daraus resultierenden vielfältigen Gefahren auf, warnt vor Ihnen und gibt Lösungs-Hinweise, wird damit aber dasselbe Schicksal erleiden wie Pythia im alten Griechenland: Er bleibt ungehört, durchsetzen wird sich Big Money in gewohnter Zusammenarbeit mit militärischer Allmacht und der seit Jahrhunderten praktizierten Manipulation früherer Herrscher, heutiger ahnungsloser Politiker und des weitgehend desinteressierten Volkes.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ingo 19.03.2018
    Ingo 19.03.2018
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die Herrschaftsformel wie KI uns berechnen....."

    Die Thematik ist spannend wie erschreckend zu gleich. Wenn man bedenkt das wir uns freiwillig beeinflussen, analysieren, kategorisieren, beobachten und steuern lassen, dann ist das schon sehr erschreckend. Aber es wird ja so nicht vermarktet oder vermittelt, weil dann will es ja keiner. Wir Menschen sind einfach zu naiv. Wir wollen zwar immer nur Fortschritt aber über Risiken denkt niemand nach. Man denkt zwar in die Zukunft aber nicht darüber, was es mit uns machen wird. Vor allem die jungen Menschen wird es nicht stören, weil sie damit aufwachsen und es nicht in Frage stellen werden. Für sie ist es normal. Nur die jetzige Generation stellt es noch in Frage. Aber kommende Generationen und darauf wird hinausgezielt wird es freiwillig akzeptieren. Ich denke manchmal an das Beispiel mit dem Frosch der im Topf sitzt. Ganz langsam wird der Topf zum erhitzen gebracht. Bevor der Frosch das bemerkt, ist er aber schon Tod. Und ich fühle mich immer wieder bestätigt, wenn ich an folgende Filme oder Games denke: I, Robot, Minority Report, A.I. Künstliche Intelligenz, 2001: Odyssee im Weltraum, Deus Ex, Metropolis, George Orwell. Altered Carbon u.s.w...... der Erzähler wirkt etwas eintönig und trocken. Mein Klassiker als Beispiel ist:. Raumschiff Enterprise...der „Star Trek Communicator“ kommt bald in den Handel. das haben wir jetzt als Handy....

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Francesco Berlin 26.12.2017
    Francesco Berlin 26.12.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Unheimlicher Blick in unsere Zukunft"
    Was hat Ihnen an diesem Hörbuch besonders gefallen?

    Das Buch war aufrüttelnd und zeigte wie wir Menschen doch klein und vielleicht unwichtig sind...


    Wie hat es das Hörbuch geschafft, Ihr Interesse an dem Thema zu wecken, zu steigern oder Sie zu inspirieren?

    ?????


    Präsentiert der Autor Informationen auf interessante und aufschlussreiche Weise? Und falls ja - wie erreicht er das?

    ???


    Wie beurteilen Sie die Sprecherleistung?

    Es ist immer gut ein Buch als ganzes zu lesen oder zu hören, aber manchmal ist der Umgang zu groß orer die Zeit fehlt


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    ???

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.