Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Mysterium der Tiere Hörbuch

Das Mysterium der Tiere: Was sie denken, was sie fühlen

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

Was Tiere denken.

Delfine rufen sich beim Namen, und Orcas leben in einer über 700.000 Jahre alten Kultur. Entenküken bestehen komplizierte Tests zum abstrakten Denken, und Schnecken drehen freiwillig Fitnessrunden im Hamsterrad. Hunde bestrafen Unehrlichkeit, doch können vergeben, wenn man sich entschuldigt. Spinnen treffen ihre Berufswahl auf Grundlage ihrer Persönlichkeit und individueller Vorlieben.



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (20 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.6 (18 )
5 Sterne
 (12)
4 Sterne
 (5)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.9 (18 )
5 Sterne
 (16)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Ute Heppenheim, Deutschland 11.05.2018
    Ute Heppenheim, Deutschland 11.05.2018
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2772
    Bewertungen
    Rezensionen
    304
    297
    Mir folgen
    Ich folge
    380
    8
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Einfach toll!"

    Dieses Hörbuch wird jedem gefallen, der Tiere liebt und sich dafür interessiert, wozu Tiere wirklich in der Lage sind. Ich fand das äußerst interessant. Vor allem, weil hier einmal auch von ganz anderen Tieren berichtet wird, als den üblichen „Kandidaten“. Natürlich sind diese aber auch dabei. So berichtet Karsten Brensing z. B. von Raben, die in Japan die Gunst der roten Ampeln ausnutzen, um sich ihre Nüsse knacken zu lassen, ohne dabei in Lebensgefahr zu geraten. Oder auch von Orcas, die lieber aussterben, als die Regeln ihrer uralten Kultur zu brechen.

    Sehr amüsant fand ich die Beschreibung von Bären, die in Kamschatka Kerosin schnüffeln. Die Kersosin-Fässer liegen dort ungesichert für die Hubschrauber bereit, da die Landschaft einfach riesengroß ist und sie Nachschub brauchen. Die Bären sind ganz begeistert von diesem wahrhaft betörenden Geruch.

    Auch widerlegt er die These, dass Delfine allzu gerne mit Menschen schwimmen würden. Vielmehr können sie den Menschen einfach kaum entkommen, wenn sie in einem kleinen Becken eingesperrt sind. Ach und wenn ich schon bei den Delfinen bin, dann gibt es hier durchaus auch Rabaukengangs, die gezielt ein Weibchen entführen, um es dann tagelang zu vergewaltigen.

    Ich könnte hier noch zig weitere Beispiele geben, doch das will ich mir sparen. Hör dir dieses faszinierende Hörbuch lieber selbst an, um aus dem Staunen nicht mehr herauszukommen.

    Richard Barenberg als Sprecher fand ich wieder einmal sehr passend. Egal ob er Romane oder Sachbücher spricht, ich mag seine Stimme und seine Art der Interpretation.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    N. Lange 21.04.2018
    N. Lange 21.04.2018
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hörbuchumsetzung leider nicht ganz optimal"

    eigentlIch sehr interessant doch leider ist die Hörbuch Umsetzung nicht ganz optimal, so gibt es permanent Verweise auf YouTube Videos die man sich unbedingt anschauen soll (teilweise sogar mit der Aufforderung nicht weiter zu lesen ohne vorher das entsprechende Video angeschaut zu haben) - es gibt aber nie einen Verweis wo die entsprechenden Videos zu finden sind oder einen hilfreichen Suchbegriff.
    Auch wird in jedem Kapitel ständig auf andere Kapitel verweisen, immer mit Kapitelnamen, bei Audible haben die Kapitel aber nur Nummern weshalb eine Zuordnung unmöglich ist. Diese beiden Kritikpunkte haben den Hörgenuss etwas eingeschränkt und lieblos umgesetzt wirken lassen. Davon abgesehen ist es inhaltlich aber dennoch durchaus für jeden Tierfreund durchaus hörenswert und intressant.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frost Jürgen 25.05.2018
    Frost Jürgen 25.05.2018
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    33
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Neuer Blick auf die Welt "

    Obwohl ich mich schon lange mit Tierschutz beschäftige, hat mir diese Buch ein vollkommen andere Perspektive ermöglicht, vielen Dank

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Katze 17.05.2018
    Katze 17.05.2018
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gutes Buch – Nichts für schwache Nerven"

    Karten Brensing leistet mit diesem Buch auf jeden Fall einen sehr wichtigen, sinnvollen und bedeutsamen Beitrag dazu wie wir Menschen Tiere betrachten, sie behandeln und meistens gnadenlos unterschätzen. Zu Beginn hätte ich fast nicht weitergehört, weil es sich sehr lange um das Thema Sex drehte, was ich als so plakativ und seltsam beschrieben fand, dass ich froh war als die für mich interessanteren Kapitel endlich an der Reihe waren. Ich habe mich zuvor schon mit Themen wie Tierethik, Tierrechte usw. auseinandergesetzt und fand das Hörbuch zum Großteil sehr spannend und unterhaltsam. Allerdings ist das Hörbuch nichts für schwache Nerven. Menschen, die sensibel auf Themen wie sexuelle Gewalt, Vergewaltigung und die genaue Beschreibung von Gewalt an Tieren reagieren, sollten wissen, dass diese Themen teilweise explizit beschrieben werden. Manchmal habe ich Herrn Brensings (fehlende) Stellungnahmen dazu leider als äußerst ungenügend empfunden. Beim Aspekt menschlicher Gewalt gegenüber Tieren war ich vor allem am Ende des Hörbuchs schockiert und fand es zunächst sehr dramatisch, wie detailreich Herr Brensing auf dieses Thema einging, weil es keinen Bezug zu meiner Lebenswelt darstellt. Allerdings denke ich nun – mit ein bisschen Abstand –, dass es wichtig ist auch solches Grauen gezeigt zu bekommen. Nur somit kann man letztlich Engagement gegen diese grausamen Rituale schaffen. Dass Karten Brensing dieses Grauen schildert, ist wohl nötig, um überhaupt einen Schritt in eine andere Richtung einschlagen zu können.
    Richard Barenberg ist ein fantastischer Sprecher, nur leider ist das Buch nicht richtig als Hörbuchfassung aufbereitet worden, was immer wieder stört, wenn auf Links oder ein Schaubild verwiesen wird.
    Trotzdem würde ich dieses Hörbuch Menschen, die an der Thematik interessiert sind, absolut weiterempfehlen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Robin 30.04.2018
    Robin 30.04.2018
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    253
    Bewertungen
    Rezensionen
    143
    113
    Mir folgen
    Ich folge
    28
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Regt wirklich zum Nachdenken an"

    Und macht wütend. Vor allem die Dänen und Japsen die sich das Recht herausnehmen diese wunderbaren Tiere zu jagen und qualvoll zu töten. Auch das mit der Massentierhaltung ist schockierend aber das war mir als Vegetarier schon davor klar. Vielen ist das egal. Hauptsache die Bärchenwurst aus dem Aldi schmeckt. Wer alles dafür gelitten hat kümmert diese Leute nicht. Ich bin auf jeden Fall für die Einführung einer "tierischen Person". Nicht nur das es den Tieren hilft. Nein es schafft auch neue Arbeitsplätze.^^

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.