Regulärer Preis: 7,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Früher war ich die Sorte Typ, die jeder gerne wäre: jede Menge Geld, perfektes Aussehen - einfach ein perfektes Leben. Doch dann wurde ich verflucht. Und jetzt - jetzt bin ich eine Bestie. Kein Wolf oder Bär, nein, eine entsetzliche Kreatur mit aufrechtem Gang - ein Wesen mit Reißzähnen und Klauen. Aus jeder Pore sprießen mir Haare. Ich bin ein Monster. Du glaubst, ich erzähle Märchen? Falsch. Ich lebe in New York. In der Gegenwart. Ich bin keine Missbildung, bin nicht krank. Aber ich werde für immer so bleiben. Es sei denn, es gelingt mir, den Fluch zu brechen...
©2011 Lübbe Audio (P)2011 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    63
  • 4 Sterne
    42
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    54
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Hinterlässt einen bleibenden eindruck

„Beastly" ist die altbekannte Geschichte um „Die Schöne und das Biest" in neuem, modernen Gewand. Alex Flinns Biest ist ein arroganter, reicher und verzogener New Yorker Teenager, dem es große Freude bereitet, andere Menschen, die er als weniger wert erachtet, zu verletzen. Die Schöne ist ein durchschnittliches Mädchen aus einfachen Verhältnissen, deren Vater ein Verbrecher ist. Stoff für eine typische Highschool- Romanze, doch Alex Flinn macht mehr aus der Geschichte. Auf einfache, aber sehr eindrucksvolle Art zeigt sie auf, dass Äußerlichkeiten nicht alles im Leben sind und es die inneren Werte sind, die wirklich zählen.
Die Entwicklung, die sie ihren Protagonisten durchlaufen lässt ist gut nachvollziehbar und schlüssig. Die Botschaft, die die Autorin vermitteln will, kommt klar beim Leser an.

Kyle, so unsympathisch, oberflächlich und wenig liebenswert er zu Beginn der Geschichte auch sein mag, wird im Laufe des Buches zu einem tiefsinnigen, intelligenten Jungen, dessen freundliches und herzensgutes Inneres sein hässliches Äußeres überstrahlt, auch für den Leser bzw. Hörer. Er wird zu einem wahren Traumprinzen, von dem jedes Mädchen irgendwann einmal träumt.

Simon Jäger als Kyles/ Adrians Stimme setzt dem Ganzen die Krone auf. Mit seiner unvergleichlichen Art zu lesen haucht er der Geschichte Leben ein und lässt den Hörer vergessen, dass es nicht wirklich der Teenager ist, dem man zuhört. Für jede Figur hat er eine eigene Stimme, einen eigenen Klang, manchmal auch einen Akzent. Das Hörbuch wird beinahe zum Hörspiel, vorgetragen von einer einzigen Stimme.

„Beastly" ist, allein von der Geschichte her, sicherlich schon ein überaus lesenswertes Buch. Gelesen von Simon Jäger wird es zu einem kurzweiligen Hörvergnügen, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Toll

Die Story kommt einem natürlich bekannt vor, es handelt sich um eine moderne Version des französischen Volksmärchens "Die Schöne und das Biest" und zwar in der Ich-Form aus Sicht der Bestie. Das ganze spielt in New York. Das Biest ist der versnobte und arrogante Kyle, der von der Hexe Kendra verflucht wird. Er hat nur eine Chance wieder zurückverwandelt zu werden, er muss jemanden finden, den er liebt und der seine Liebe erwidert.

Mir hat dieses Hörbuch super gefallen. Die Autorin hat die alte Geschichte wirklich super neu erzählt. Die Charktere sind sehr glaubwürdig und überzeugend. Obwohl die Geschichte nicht neu ist, gab es doch immer wieder Überraschungen. Die Story ist wirklich sehr romantisch ohne dabei kitschig zu sein.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Toll

Ich habe lange gezögert dieses Hörbuch zu kaufen, es klang zu sehr nach die Schöne und das Biest. Aber obwohl Parallelen nicht ganz fern sind, ist die Umsetzung hier absolut hörenswert. Eine schöne Liebesgeschichte, die mir eine lange Autofahrt sehr angenehm gemacht hat.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Aruula
  • Deutschland
  • 05.06.2011

Leichte Kost

Ein liebevoll modernes Märchen in der Art von die Schöne und das Biest, mit gutem Wortwitz vorgetragen(Gedanken eines Monsters halt) ;-) Leider ist die Wirklichkeit auch so...die Schönheit liegt immer im Verborgenen...häßliche Menschen und auch Tiere haben es immer schwerer!! Gott sei Dank gibt es aber Menschen wie Lindi die auch neutral an jemanden herangehen können, ohne sich von dem Äußeren abschrecken zu lassen! Und die Liebe be-,ver- und entzaubert jedes Wesen....natürlich wie in diesem Fall mit Hilfe einer strengen, jedoch gutmütigen Hexe!!!!!!!!!!!!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

romantischer Hörgenuss

Ich war anfangs sehr skeptisch, was das Hörbuch zu Beastly anging. Die Geschichte zu „Die Schöne und das Biest" ist ein weltweiter Klassiker, den ich als Kind geliebt hatte und ich hatte Angst, dass ich mit zu hohen Erwartungen und Wünschen an die Sache heran ging. Aber jetzt kann ich zu meinem eigenen Erstaunen sagen, dass ich wirklich überwältigt bin und keine Sekunde bereue, die ich es gehört hat. Natürlich weist Beastly einige Parallelen zu „Die Schöne und das Biest" auf, aber Alex Flinn fügte diesen eigene Gedanken und Neuerungen hinzu. Ich finde auch diese ganze Highschool Kulisse sehr zeitgemäß. Man kann sich dadurch gut in die Charaktere und der Situation hineinversetzen. Seine Freunde und sein Vater haben Kyle im Stich gelassen und zum ersten Mal erkennt er, dass er Fehler begangen hat. Die Wandlung von Kyle ist nicht zu überstürzt. Man merkt sogar noch kurz vor Ende des Buches, dass er manche Dinge nicht versteht, wie z.B. das Linda nicht käuflich ist. Aber er lernt das an ihr zu lieben u. noch viele kleine andere Dinge. Man kann sagen, dass er ein neues Leben beginnt und somit noch mal von ganz vorne anfängt. Und sind wir doch mal ehrlich? Seine Stolz hinter sich zu lassen und sich einzugestehen, dass man mehr als nicht richtig gehandelt hat, dass würde nicht jeder. Und man lernt somit eine andere starke, intelligente und liebevolle Seite von Kyle kennen. Der Einsatz von den verschieden farbigen Rosen sprach mich auch an. Denn welches Mädchen träumt nicht von einem Zimmer und Garten voller Rosen? Auch die Metapher, dass die Rosen das Leben widerspiegeln, war sehr phantasievoll.Was mir an dem Hörbuch noch gefallen hat, war die Vielfältigkeit von Simon Jägers Stimme. Er hat die Charaktere perfekt wieder gegeben. Ich finde Kyle ist ihm besonders gut gelungen. Er konnte die Ironie in d. Stimme, die Verzweiflung, die Arroganz u. vor allem die Liebe so perfekt umsetzen.Ich kann dieses Hörbuch jedem empfehlen, der einen Abend wunderbarer Unterhaltung haben will.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die Schöne und das Biest...heute

Eine alte Geschichte in die Neuzeit versetzt.
Man erfährt viel über die Entwicklung und die Gefühle das männlichen Hauptcharakters, dass macht ihn sehr sympathisch. Der Leser passt perfekt. Man könnte wirklich meinen das Biest erzählt hier selbst seine Geschichte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schade, dass es gekürzt ist

Der Sprecher ist genial, witzig und charmant. Macht Spaß ihm zuzuhören! Die Geschichte ist nicht neu, ist aber eibe gelungene Modernisierung. Nur schade, dass sie hier gekürzt wurde.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wunderschönes Märchen!

Ich fühlte mich von Anfang an bestens unterhalten. Liebevoll erzählte Geschichte, die nie kitschig erschien, auch dank Simon Jägers. Abwahl ich mehr Thriller höre, habe ich das HB sehr genossen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Die Schöne & das Biest .-)

Kyle Kingsbury ist ein Widerling, der sich für ein Geschenk der Schöpfung an seine Mitschüler hält.
Leider ist er alles andere als ein Geschenk, denn der 16-jährige verfügt über keinen Funken Mitgefühl geschweige denn Empathie. So haut er beim Abschlussball eine Mitschülerin in die Pfanne, der er vorgegaukelt hat, sie wäre seine Partnerin.
In diesem Fall hat er sich jedoch mit der Falschen angelegt, denn das vermeintliche Aschenputtel entpuppt sich als Hexe Namens Kendra. Diese halst ihm einen Fluch auf, der den guten Kyle Dorian-Gray-mäßig verunstaltet. Seine innere Hässlichkeit tritt an die Oberfläche, seine Berechenbarkeit, die Tücke, sein kaltes Herz - all das ist nun für jedermann sichtbar, denn Kyle ist fortan ein entstelltes Monster mit Krallen, Reißzähnen und allem was dazu gehört.
Zwei Jahre hat er Zeit seine wahre Liebe zu finden, die ihn so nimmt, wie er ist. Schafft er das nicht, bleibt er das Biest, das trotz seiner glänzenden Oberfläche schon immer in ihm gesteckt hat.
Die Geschichte ist nicht neu, und jeder, der "Die Schöne & das Biest" kennt, weiß, wie das Ganze endet. Dennoch fand ich diese American-Highschool Adaption erfrischend und unterhaltsam, was nicht zuletzt an Simon Jäger, dem Sprecher lag, der nebenbei bemerkt Matt Damons und Josh Hartnetts Synchronstimme ist. Zwar hat er es nicht so mit Frauenstimmen, aber die Geschichte wird ohnehin aus Kyles Perspektive erzählt, von daher halten sich die weiblichen Parts in Grenzen. Er trägt die Erzählung super-empathisch vor, sodass ich das Hörbuch am Ende gar nicht mehr abstellen konnte.
Die Geschichte selbst ist leicht und fluffig, ideale Kost für Kids & Teenies. In der Druckversion liegt das vom Verlag empfohlene Alter zwischen 12-15 Jahren. Das gekürzte Hörbuch würde ich sogar 1-2 Jahre tiefer anlegen. Hier gibt es keine brutalen Szenen und sexyer als ein Küsschen wird es nicht. Ich persönlich finde das erholsam, denn genau das ist der Grund, der mich als Erwachsene immer wieder zu Jugendbüchern hinzieht.
Eine Aussage gibt es selbstredend auch, denn das Thema innere & äußere Schönheit zieht sich wie ein roter Faden durch diese Geschichte, samt der Frage, wie man beides überein bekommt.
Fazit:
Schöne Erzählung, klasse vorgetragen. Keine schwere Kost, ideal für ein verregnetes Wochenende.