Jetzt kostenlos testen

Auris 2

Die Frequenz des Todes
Serie: Auris, Titel 2
Spieldauer: 6 Std. und 54 Min.
Kategorien: Thriller, Psychothriller
4.5 out of 5 stars (2.128 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Trailer zum Hörspiel

Teil 2 des Bestsellers nach einer Idee von Sebastian Fitzek.
0:00

Inhaltsangabe

"Hilfe, mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut ..." Ein Anruf schreckt die Berliner Polizei auf, denn das Gespräch endet abrupt, bevor die Anruferin identifiziert werden kann. Nur eine Person kann dem mysteriösen Hilferuf auf die Spur kommen: Matthias Hegel. Mit einer elektronischen Fußfessel versehen darf der geniale Audio-Profiler die U-Haft verlassen. Kaum draußen, kontaktiert Hegel erneut Bloggerin Jula, die ihm helfen soll den Säugling zu finden, bevor es zu spät ist.

Eigentlich will die True-Crime-Podcasterin mit dem undurchsichtigen Hegel nichts mehr zu tun haben. Zu tief haben sich die schrecklichen Erinnerungen an das manipulative Spiel des Profilers in ihrem Gedächtnis eingebrannt. Jula will sich nicht wieder zu seiner Marionette machen lassen, steigt aber trotzdem in den Fall ein. Sie ahnt, dass mehr dahintersteckt - wenn sie Hegels Geheimnis lüften kann, hat sie eine Chance endlich an Informationen über ihren Bruder zu kommen. Doch die Suche nach dem Baby wird zu einem tödlichen Wettlauf gegen die Zeit ...

Im zweiten Teil von Auris spinnt das Bestseller-Autorenduo Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek das gefährliche Katz-und-Maus-Spiel zwischen Hegel und Jula weiter und natürlich ist wieder nichts so, wie es scheint. In dem Audio-Thriller werden menschliche Abgründe, blinde Liebe und eiskalte Berechnung zu einem spannenden Hörspiel verwoben, das mit seinen unerwarteten Wendungen die Hörer in den Bann zu ziehen weiß.

>> Diese Hörspiel-Serie wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 AVA international GmbH (P)2020 Audible Studios

Gleich reinhören

Rückblick
  • Rückblick
Matthias Hegel ist noch immer in U-Haft...
Matthias Hegel
  • Matthias Hegel
Nur eine Person kann dem mysteriösen Hilferuf auf die Spur kommen: Matthias Hegel.
Jula Ansorge
  • Jula Ansorge
Jula ist besessen von der Idee, ihr Bruder Moritz könne noch am Leben sein.

  • Rückblick
  • Matthias Hegel ist noch immer in U-Haft...
  • Matthias Hegel
  • Nur eine Person kann dem mysteriösen Hilferuf auf die Spur kommen: Matthias Hegel.
  • Jula Ansorge
  • Jula ist besessen von der Idee, ihr Bruder Moritz könne noch am Leben sein.

Oliver Masucci spricht Matthias Hegel


Der forensische Phonetiker Matthias Hegel ist so genial wie undurchsichtig. Schon anhand weniger Töne, Geräusche und Stimmen kann der beste Audio-Kriminalist Deutschlands perfekte Täterprofile erstellen und scheinbar unlösbare Fälle knacken. Die Polizei braucht den Profiler mit dem absoluten Gehör und dem einzigartig psychologischen Gespür immer dann, wenn sie nicht weiterkommt – so wie in dem Fall mit dem entführten Baby. Doch Hegel sitzt immer noch in U-Haft und will nur kooperieren, wenn er das Gefängnis verlassen darf. Denn immer noch ist unklar, ob der geniale Forensiker mit dem manipulativen Charakter einen brutalen Mord begangen hat...

Luisa Wietzorek spricht Jula


Die Bloggerin Jula Ansorge ist jung, ehrgeizig und besessen von der Idee, ihr Bruder Moritz könne noch am Leben sein. In ihrem erfolgreichen True-Crime-Podcast will sie die Ereignisse im Mordfall Hegel an die Öffentlichkeit bringen, doch die junge Frau hadert noch mit sich, denn das Trauma ihrer Vergangenheit ist seit der Begegnung mit Hegel noch schlimmer geworden. Als der Profiler sie unter einem Vorwand zu sich lockt, steigt Jula nur aus einem Grund in den Fall ein: Sie ist sich sicher, dass mehr hinter der Entführung des Babys steckt, als Hegel ihr verraten will. Vielleicht kann sie endlich etwas über den Profiler in Erfahrung bringen, dass sie gegen ihn verwenden kann, um an echte Informationen über den Verbleib von Moritz zu gelangen...

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.522
  • 4 Sterne
    431
  • 3 Sterne
    130
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.724
  • 4 Sterne
    200
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.289
  • 4 Sterne
    444
  • 3 Sterne
    164
  • 2 Sterne
    61
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hat mich leider enttäuscht

Der erst Teil war für mich Mega, dementsprechend freute ich mich auf den zweiten Teil, der enttäuschte mich sehr.
Was die weibliche Hauptrolle im ersten Teil zu nervig war, war sie hier absolut emotionslos.
Es plätschert einfach dahin wie der Tatort am Sonntagabend. Sehr vorhersehbar mit wenig Überraschungen. Also Krimi Ok, für Fitzek Fans eine lasche Nummer.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Enttäuschung

Extrem nervige Hintergrundgeräusche, Teller klappern, Autolärm, spannende Musik... soll wohl helfen das Hörbuch interessanter zu machen, mich stört es extrem und nach 2 Stunden habe ich eigentlich schon keine Lust mehr weiter zu hören

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hörspiel-Fassung ist nichts für Kopfhörer

Das Ganze hat mich sehr abgeturnt, weil ich die eingefügten dramatischen Musikhintermalungen nicht über Kopfhörer ertragen konnte.
Simon Jäger als alleiniger Vorleser ziehe ich allemal vor. Vorgetragen von den anderen Sprechern war es auch recht gut. Aber diese Aufbereitung war mir ein Graus.
Die Geschichte hab ich auch leider schnell durchschaut und das Ende -- geht gar nicht.
Hatte mich auf den 2. Teil gefreut, aber ich bin echt enttäuscht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lob an das Hauptrollen-Sprecher-Duo. Sehr klasse!

Endlich gibt es eine neue Jula! Tut mir leid, Svenja Jung hat es leider nicht tragen können und schrie sich auf einem Ton durch Folge 1. Luisa Wietzorek hat die Rolle übernommen. Schauspielerisch und stimmlich einfach toll! Dreidimensional und berührend. Endlich jemand, der ehrliche Töne herausbringt (Ist auch hier leider nicht bei jedem der Fall). Das Zusammenspiel mit Hegel (Massuci) britzelt richtig. Herrlich. Simon Jäger glänzt wieder als Erzähler, wenngleich seine Passagen gern kürzer sein dürften. Denn zusammen mit dem Sounddesign (bitte bitte natürlicher im nächsten Teil!) nimmt es den Spielszenen oft die Dynamik. Der Fall ist spannend. Inhaltlich würde ich mir in Zukunft etwas mehr Mut für Ecken und Kanten für die Hauptpersonen wünschen. Da habt ihr nämlich eine Besetzung, die das durchaus tragen kann! Apropos: Man fragt sich auch, wenn man schon Leute wie Massuci und Wietzorek besetzt, wo endlich die Verfilmung bleibt :-)? Fazit: Ich hatte mich sehr drauf gefreut und bin nun alles in allem sehr zufrieden. Für Teil 3 bitte noch mehr Mut.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gut, aber kommt nicht an Teil 1

Nach dem überragenden ersten Teil habe ich mich sehr über diesen gefreut. Die Sprecher sind überragend gut und auch die Aufmachung als Hörspiel ist gut umgesetzt.

Die Geschichte ist an sich schlüssig, teilweise jedoch vorhersehbar. Sie wirkt an einigen Stellen sehr kurz gehalten und nicht, wie von Fitzek sonst gewohnt, detailliert und bis in den letzten unwahrscheinlichen Winkel durchdacht. So, als ob es eine klare Deadline für das Erscheinen gegeben hat und aufgrunddessen nicht alles durchdacht werden konnte.
Und trotz der Mängel hat mich das Hörspiel abgeholt und der Cliffhänger an Ende macht mich Wahnsinnig.

Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten und hoffe, dass er vom Stil und vom Inhalt wieder mehr an den ersten Teil anknüpft.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

An den Haaren herbeigezogen

Ich hab irgendwann nur noch auf "Vorspielen" gedrückt, weil das Ausmaß an Hanebüchenkeit kaum noch zu ertragen war. Hochgradig konstruiert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

mir hat s gefallen

grosse Freude, nun plötzlich endlich die Fortsetzung vorzufinden und somit eine spannende Begleitung im Ohr. kann die Kritikpunkte nicht nachvollziehen, mir hats gefallen, gerade all die Hintergrundgeräusche die alles lebendig werden lassen. habe es beim Aufräumen und Umzug packen gehört und die eintönige Arbeit machte dadurch Spaß

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Fortsetzung!

Aus meiner Sicht steht der zweite Teil dem Vorgänger in nichts nach. Spannend erzählt von großartigen Sprechern und sehr schönes Sounddesign! Auch an die neuen Stimmen habe ich mich schnell gewöhnt. Generell liebe ich die Audio-Analysen von Hegel! Davon sehr gern mehr! Ich hoffe auf Fortsetzung.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spitzenklasse!

Auch dieser 2. Roman ist absolute Spitzenklasse. Man möchte nur noch hören, hören, weiter hören. Ich hoffe, es wird bald ein Auris ||| geben. Ich kann es kaum erwarten. 👍🏼👍🏼👍🏼

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wie der erste Teil super

Also nachdem ich den ersten Teil schon klasse fand, musste ich mir klar den zweiten Teil auch holen und bin genauso gefesselt gewesen wie vom ersten Teil.
Mag diese Art von Spannung und auch das man nicht weiß was als nächstes passiert.
Top