Jetzt kostenlos testen

Ascheregen

Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 10 Std. und 26 Min.
4 out of 5 stars (229 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Aus einem japanischen Kernreaktor wird Lithium 6 gestohlen. Gleichzeitig verschwindet aus einem Forschungsreaktor in Frankreich eine große Menge Plutonium. Beides zusammen lässt befürchten, dass Terroristen den Bau einer Bombe und einen Megaangriff planen. Die NTU, die Nuclear-Terrorism-Unit, wird eingeschaltet. Sie hat bald ein Schiff im Visier, das Tonnen von Uranerz geladen hat - und Kurs auf L.A. hält...

Dieses Hörbuch basiert auf der vollständigen, aktualisierten Fassung des Romans "Ascheregen" von Risto Isomäki.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Audible Studios (P)2011 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    66
  • 4 Sterne
    88
  • 3 Sterne
    49
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    40
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    19
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Interessant

Interessant und spannend, wenn man sich für die technischen Hintergründe von Nuklearwaffen interessiert. Auch ist die Handlung doch insgesamt überraschend und von daher auch nicht langweilig.
Eine doch im grossen und Ganzen aufregende gute Geschichte und ach gut vorgetragen.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Das höre ich gleich nochmal

Ascheregen gehört seit heute zu meinen Lieblingsbüchern. Dieses Buch scheint mir sehr gut recherchiert zu sein. Ich bin kein Physiker, aber für nicht-Physiker hört es sich jedenfalls schlüssig an. Auch finde ich das Nachwort hörenswert, denn es fordert uns auf die Atomlobby kritisch zu betrachten. Wenn Atomkraft, dann bitte aus unterirdischen Atomanlagen. Aber vielleicht am Besten doch keine.

Dieses Buch passt hervorragend in die aktuelle atompolitische Situation.

Sicherlich werden einige anmerken, dass der Sprecher kein Detlef Bierstedt ist, aber ich finde er hat es prima gemacht. Vielen Dank an alle!

20 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Udolix
  • Berlin, Deutschland
  • 18.03.2016

Informativer als ein James Bond

Das Buch macht einen gut recherchierten Eindruck, eine Prüfung ist mir nicht möglich, da ich kein Physik-Professor bin und werden will und auch keinen kenne. Auf jeden Fall ist es aber mal hilfreich, den menschlichen atomaren Wahnsinn beleuchtet zu bekommen und auf sich wirken zu lassen. Eine gut konstruierte, kurzweilige Story in Thriller- Verpackung in die wissenschaftliche Fakten überzeugend und angemessen eingewoben sind.
Und die Moral von der Geschicht: „Verdrängung ist das halbe Leben“ und „Die Reichen spielen immer noch Schach und lassen die Puppen tanzen.“
PS: Teschner macht's wieder sehr lebendig und hörenswert…

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erschreckend genial

Realistische Hypothesen, die erschrecken. Besonders interessant ist das Nachwort, das man auf keinen Fall überspringen sollte. Besonders bemerkenswert sind die Recherchen des Autors, die dem Thriller den besonderen Touch verliehen.
Unbedingt empfehlenswert, nahezu ein Muss!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

macht schon irgendwie nachdenklich

Es ist nicht unbedingt der GROSSE Thriller, aber das Thema wird sehr vielseitig beleuchtet und macht schon nachdenklich.
Klare Empfehlung !!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Für die Zielgruppe hörenswert

Wenn man Thriller und Verschwörungstheorien mag sowie Atomenergie-interessiert ist, dann ist dieses Hörbuch sehr hörenswert. Vorwissen ist nicht zwingend notwendig, aber hilfreich. Laut Autor sind die physikalischen Gegebenheiten sauber recherchiert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

LIcht und Schatten

Das Hörbuch bringt viele interessante und kritische Informationen zum Thema Nuklearwaffen, die auch für informierte Hörer sicher die eine oder andere Neuigkeit bergen. Ob es nötig ist die Botschaft in eine Rahmenhandlung ala James Bond zu packen, mag jeder für sich entscheiden. Die Hauptperson wirkt jedenfalls nicht unbedingt glaubwürdig, ebenso wie Teile der Story und der - zugegeben unerwartete -
Schluss.
Fazit: Lobenswerte Absicht, aber verbesserungsfähige Ausführung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Unglaubwürdige Geschichte, spannender Hintergrund

Nach dem Hören dieses Buches bin ich Hin- und Her gerissen was die Bewertung angeht. Die Geschichte ist an vielen Stellen absolut hahnebüchen, und der Autor hätte gut daran getan, sich bezüglich der klassischen Thriller-Elemente (Action etc.) bei einigen anderen Autoren zu orientieren: Gewisse Passagen sind nicht nur unglaubwürdig, sondern gerade zu lächerlich, und diese würde ich mit 1 Stern bewerten.
Ich habe aber so wie so sehr stark den Eindruck, dass der Autor die "Rahmengeschichte" nur dazu benutzt hat, um sein wirkliches Anliegen zu vermitteln, und hier liegt denn auch die Stärke des Buches: Die Entwicklung und Gefahren der Atomenergie. Die Informationen, welcher der Hörer hier erhält, sind sehr detailliert und spannend und regen denn doch mehr als einmal zum Nachdenken an - diese Teile des Buches würde ich mit vier bis fünf Sternen bewerten.
Dieser "Kern" des Buches ist aber sehr mangelhaft in die gesamte Geschichte integriert worden. Während beim Thema Atomenergie äusserst detailliert beschrieben wird, hat der Autor den restlichen Teilen seiner Geschichte teiweise viel zu wenig Platz eingeräumt: Eindimensionale, langweilige und auch unglaubwürdige Figuren sowie teilweise so gut wie keine Tiefe in der Beschreibung... Schade, aus dem Thema hätte man wesentlich mehr machen können!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Langatmig

Das Buch ist in meinen Augen sehr langatmig geschrieben. Spannend geht anders. Viele Information über dieses Radiotop und jenes Uran ( 236, 235 ..... ) die sich kein Leser merkt der nicht ohnehin ein Faible dafür hat. Mitterdrin dann mal zwei Actionszenen die auch einem Steven Seagal gerecht würden. Einer alleine macht Sie (18 Bewaffnete Gegner ) im Alleingang nieder. Die USA setzen fiese Foltermethoden ein um ihr Land zu schützen........ Zwischendurch wieder lamentiererei und das böse Schicksal welches den Protagonisten in ihrer Jugend wiederfuhr. Das Nachwort ist sehr gut und stimmt nachdenklich.
Insgesamt war es nicht meins, anderen hat es wohl gefallen.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Viel Lärm um nichts

Die Geschichte fängt brutal an und hört ebenso auf: Eindringlinge stehlen eine große Menge Lithium-6 und ermorden dabei alle Wächter zudem auf eine besonders unschöne Art und Weise.
Im Raum steht, dass eine Atombombe u.a. große Teile der nordamerikanischen Bevölkerung auslöschen könnte.
Die Geschichte zerfällt in unterschiedliche Handlungsstränge, die auf mich allesamt unglaubwürdig wirken, nicht zuletzt der Schluss.
So richtig mitfühlen konnte ich die Geschichte dadurch nicht.

Ein durchaus positiver Gedanke zu zeigen, was aufgrund der Atomkraft alles schief gehen kann. Wie so oft driftet der Autor dann aber in ein Hineinsteigern ab, wodurch die Glaubwürdigkeit leidet.

Die Geschichte hat ihre interessanten Phasen, jedoch verliert sie sich in ein Meer an übertriebenen Ideen, so zumindest meine Einschätzung.