Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Bei den Bergungsarbeiten an einer alten Seemine geschieht ein Unglück: Die Mine explodiert. Als Berufstaucher Jens Ahrens wieder zu Bewusstsein kommt, findet er sich in einem Keller wieder, gefangen mit anderen Männern, die unter Drogen gesetzt und so wehrlos gemacht wurden. Nur mit Mühe kann er sich befreien und flüchtet nach Egirsholm, eine kleine, wohlhabende Küstensiedlung.

Diese aber wird zum Schauplatz rätselhafter Todesfälle. Menschen ertrinken - und das sogar auf der Landstraße oder in ihrem Haus! Etwas geht vor sich, in das Jens so schnell und tief hinab gesogen wird, dass er sich nicht mehr entziehen kann. Das Meer ist unruhig. Und es ist wütend...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2014 Piper Verlag GmbH (P)2014 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    146
  • 4 Sterne
    93
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    173
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    26
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    133
  • 4 Sterne
    80
  • 3 Sterne
    43
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    8
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Matthias
  • Berlin, Deutschland
  • 04.11.2014

Also mir hats gefallen

Ich gehöre ja zu den eingefleischten Rohrbeck-Fans, genau wie Saarpirat.
Und so ergehts mir wie im Märchen von Hase und Igel -immer wenn ich vorhabe, Oliver Rohrbecks eigenwillige Lesekunst zu preisen, war saarpirat schon da. - Meist sind wir ähnlicher Meinung. Diesmal bin ich doch etwas enthusiastischer gestimmt als er. Lassen wir Rohrbeck mal hinter uns - er macht einen wirklich guten Job, ich mag auch seine monierten alten Damen, die sind wirklich auch inhaltlich so schrecklich, wie er sie liest.
Ich fand Aquarius einen sehr schön konstruierten, originellen Roman mit schönem Tempo.
Die große Gefahr bei "Mystery-Thrillern" ist, dass die Logik auf der Strecke bleibt, dass die Unwahrscheinlichkeiten, die schwachen Krimi-Konstruktionen dann eben der übersinnlichen Thematik in die Schuhe geschoben werden. Wie schon im "Funken des Chronos" verbindet Finn Phantstisches und Logisches so, dass der Krimihörer nicht viel zu meckern hat. Selbst Preston & Child haben da schon Unsolideres abgeliefert! Auch hier gibt es elegante Thriller-Kombinatorik plus düstere Phantastik. Sehr geschickt hat der Autor alle möglichen Nixen-Legenden gut in den Roman eingearbeitet.
Sicher sind die Helden nicht immer super tiefschürfend gezeichnet, aber ehrlich gesagt, finde ich, dass da in letzter Zeit einige Skandinavier auch zu viel des Guten getan haben. Ist ganz erholsam, mal nicht seitenweise Seelennöte von Kommissaren anhören zu müssen. Die Figuren sind ausreichend umrissen und in sich nicht widersprüchlich. Also - von mir uneingeschränkte Empfehlung! Freu mich schon auf den "Weißen Schrecken" von Finn - den ich mir für kalte Tage aufgespart hab...

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sirenengesang in Nordfriesland

Nach der „Weiße Schrecken“ verlagert Thomas Finn seinen aktuellen Mystikthriller nach Nordfriesland. Aus den Zutaten Meerjungfrauen bzw. Sirenen, dem Ägirkult und dem versunkenen Rungholt, gewürzt mit viel Lokalkolorit kreiert Thomas Finn wieder eine spannende Geschichte. Sein Protagonist Jens wird dabei immer tiefer in ein perfides Netzwerk verwickelt. Die Polizistin Maike steht ihm hierbei hilfreich zur Seite. Am Ende wird natürlich das Geheimnis von Egirsholm gelüftet. Die Geschichte bleibt bis zuletzt spannend und wird detailreich erzählt.

Wer der „Weiße Schrecken“ und „Funke des Chronos“ mag, ist mit diesem Hörbuch sehr gut bedient.

Oliver Rohrbeck passt als Stimme gut – allerdings sind manche „Stimmimitationen“ etwas übertrieben.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Sunsy
  • Deutschland
  • 16.10.2014

Ein Mystery-Thriller mit Sirenen

Thomas Finn ist immer für eine Überraschung gut. Während ich für den “… Funke[n] des Chronos” 09/10 Punkte gab, erhielt “Weißer Schrecken” nur 6 Punkte von mir. Bei diesem Hörbuch pendle ich mich bei 8 Punkten ein, denn die Story hat mir sehr gut gefallen. Es geht im Großen und Ganzen um den Mythos der Meerjungfrau oder Sirene, und der Autor führt uns an und in das Meer, wo Jens einigen Dingen auf den Grund geht und herausfindet, was es mit dem Geheimnis von Egirsholm auf sich hat.

Action und Spannung sind reichlich vorhanden: Entführungen, in abgeschlossenen Räumen ertrunkene Personen und eine geheime Organisation. Jens und die Polizistin Meike gehen im Alleingang einigen Hinweisen nach und geraten immer wieder in Gefahr.

Zwei Personen waren mir von Anfang an suspekt, und am Ende waren sie auch nicht das, was sie zu sein vorgaben. Da ist es Thomas Finn nicht gelungen, mich aufs Glatteis zu führen. Das tat aber der Spannung keinen Abbruch.

Zum Sprecher:
Ganz ehrlich? Oliver Rohrbeck hat mir hier nicht gefallen. Seine Lesung fand ich übertrieben, die Stimmen-Nuancierung für alte Frauen einheitlich und nervig, die meisten Männer las er mit tief verstellter Stimme, die ich ihm nicht abkaufe, und irgendwie wirken bis auf die Protagonisten irgendwie alle Figuren arrogant und von oben herab. Das Singen sollte er ebenso lassen. Da lässt sich doch bestimmt eine Tonband-Aufnahme abspielen…

Wäre die Story nicht so spannend gewesen, hätte ich womöglich abgebrochen. Ich gebe 08/10 Punkte.

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Akte X an der Nordsee

Natürlich hatte man bei der Hörprobe ahnen können, um was es in der Geschichte geht, aber sie blieb geheimnisvoll. Verraten wurde nur, dass Oliver Rohrbeck nicht wirklich singen kann. Als Sprecher gefällt er mir aber sehr gut.

Bei der Geschichte selbst geht es rasant zur Sache und sie ist auch leidlich spannend und fesselnd. Ein brauchbarer Mystery-Thriller, der eine gute Vorlage für ein abendfüllendes B-Movie liefert.

Trotzdem nur drei Sterne von mir. Die handelnden Personen bleiben leider flach und die wenigen Überraschungen in der Story reißen auch nicht wirklich weitere Sterne heraus. Weißer Schrecken, der auch auf einem alten Mythos basiert, oder Der Funke von Chronos, haben mir da deutlich besser gefallen. Das Ende fand ich zudem recht schwach und den Epilog hätte sich der Autor ganz sparen können. Besser noch, durch einen ganz anderen Epilog ersetzen. Trotzdem bereue ich nicht, mit das Hörbuch zugelegt zu haben. Es waren doch einige vergnügliche Stunden. Die Idee hätte aber deutlich mehr Potential gehabt.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Geschichte bis zum Ende

Es gibt nicht viele Hörbücher die mich interessieren und dann auch fesseln. Aber Aquarius gehört zu denen!!! Von Anfang an eine packende Erzählung über einen jungen Mann, der über sich hinaus wächst und noch so einiges über seine Vergangenheit erfährt. Aquarius spielt auf den nordfriesischen Inseln und erzählt eine neue Geschichte beginnend mit der versunkenden Stadt in Friesland, die der ein oder andere sicher schoneinmal gehört hat. Von Anfang an, nimmt man dem Erzähler alles ab und bis zum Ende weiß man nicht wirklich wie es endet oder wer wirklich hinter den ganzen Geschehnissen steckt. Immer wieder wandeln sich die Situationen, so dass das Hörbuch für mich nie langweilig wurde. Zum Protagonisten Jens findet man schnell eine Verbindung und leidet an der ein oder anderen Stelle mit ihm. Wer Interesse an Sagen und Geschichten hat, die vielleicht auf einem Funken Wahrheit entstanden sind, der sollte dieses Hörbuch unbedingt anhören, denn manchmal könnten diese wirklich wahr sein.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, spannend, spannend

Dieses Hörbuch fand ich echt klasse.
Ich liebe alles was mit Fabelwesen und Fantasy zu tun hat und hier kommt man dann total auf seine Kosten!
Wer allerdings nichrs mit Fantasy am Hut hat sollte sich den Kauf dieses Hörbuches zweimal überlegen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Stark.

Die Geschichte braucht ein Bisschen um Fahrt aufzunehmen, weiß dann aber zu fesseln und das Finale bringt in einem tollen showdown alle Handlungsfäden zusammen. Bin bei deutscher mystery immer vorsichtig, hier allerdings voll auf meine Kosten gekommen.

Gesprochen vom guten alten "Justus Jonas" Oliver Rohrbeck.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

So macht das Spaß!

Was hat Ihnen am allerbesten an Aquarius gefallen?

Eine tolle und mystische Story, die einen in ihren Bann zieht. Abgerundet mit einem super Sprecher und sympathischem Protagonisten. Sehr kurzweilige Unterhaltung.

Welches andere Buch würden Sie mit Aquarius vergleichen? Warum?

Tendenziell würde ich noch "Weißer Schrecken", von Herrn Finn, mit Auqarius vergleichen. Da auch hier regionale Mythen und Sagen eine große Rolle spielen

Hat Ihnen Oliver Rohrbeck an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Oliver Rohrbeck hat mir vermittelt, dass er ein grandioser Sprecher, aber ein miserabler Sänger ist. Er hat mir vermittelt, dass ich das Lied Aquarius nie mehr hören kann, ohne seine "Interpretation" im Ohr zu haben. :):):):) Aber als Sprecher (was ja 99 % des Hörbuches ausmacht) ist er genial

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Meerjungfrauen küsst man nicht

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist ein Mystery Thriller, der in Deutschland spielt und von deutschen Sagen handelt. Das Bruch hat Krimi, Thriller, Mystery und subtile kleine Horror Elemente.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend!

Interessante Story, bin oft überrascht worden und hatte viel Spaß beim hören. Super Geschichte und ein grandioser Sprecher.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hat mir sehr gefallen

Dieses Hörbuch hat mir sehr gefallen, war auf der Suche nach etwas mysteriösen nach dem ich Monster 1983 Staffel 2 durch hatte..

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen