Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Harte Schale, zarter Kern

    Kein Wort zuviel - kein Gefühl zu wenig: Als Sally und Liss aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Aber die Reibung der beiden verletzten Frauen löst langsam, aber sicher, schützende Zwiebelschichten, die sich beide im Laufe ihres Lebens wie unsichtbare Schutzpanzer übergestreift haben. Sally ist jung und verschlossen, als sie spontan bei Liss anklopft. Alles nervt die angehende Abiturientin, die einfach nur noch ihre Ruhe will. Für Liss geht das absolut in Ordnung. Auch sie mag keine Fragen oder viele Worte, sondern kümmert sich lieber um ihren Hof - und lässt die junge Unbekannte einfach bei sich wohnen. Frische Erde, dampfende Kartoffeln, saftige Birnen: Mit leisen, weisen Worten, ganz ohne Schubladen für diese spröden Charaktere, beschreibt Ewald Arenz die zarte Annäherung der unterschiedlichen Frauen - und die Macht der Natur, seelische Wunden sanft zu heilen.

    Inhaltsangabe

    Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen. Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeiten, die auf ihrem Hof anfallen, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, bei ihr auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere An-wesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2019 DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG (P)2019 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Alte Sorten

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.676
    • 4 Sterne
      431
    • 3 Sterne
      118
    • 2 Sterne
      35
    • 1 Stern
      24
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.634
    • 4 Sterne
      333
    • 3 Sterne
      78
    • 2 Sterne
      25
    • 1 Stern
      9
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.492
    • 4 Sterne
      417
    • 3 Sterne
      103
    • 2 Sterne
      40
    • 1 Stern
      24

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Gewollt aber nicht gekonnt

    Die Charaktere sind plakativ, wollen aber komplex erscheinen. Hier will jemand um jeden Preis etwas tiefgründiges erschaffen, das ist leider vollkommen misslungen. Unglaubwürdig und zu gewollt - nach zwei Stunden bin ich bereit, es dranzugeben.

    42 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Aus meiner Sicht völlig überbewertet

    Ich kann all die guten Rezensionen nicht nachvollziehen: Habe das "Werk" als Hörbuch gekauft und konnte bereits nach wenigen Minuten - spätestens aber nach einer Stunde - die klischeehaft bemühte Erzählweise nicht mehr ertragen.

    40 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Naja

    Ich kann die überschwänglichen Einschätzungen, die mich zum schnellen Kauf angeregt haben, leider nicht teilen.

    Die Geschichte ist düster, die Stimme der Sprecherin für mein Gehör nicht wohlklingend. Alles in allem konnte mich die Handlung zu keiner Zeit in ihren Bann ziehen.

    Ich habe die Geschichte zu Ende gehört. Werde sie mir nicht noch einmal anhören.

    28 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend und einfühlsam

    Durch den "richtigen Boden zum Wachsen" finden zwei "kaputtgemachte" wieder in ein lebenswertes Leben.
    Zwei Frauen gelangen durch konventionelle gesellschaftliche Einschränkungen und die Unfähigkeit der sie umgebenden Menschen sich wirklich für sie zu interessiern und zu versuchen sie zu akzeptieren, an ihre Grenzen.
    Obwohl es ein "happy end" gibt, wird nicht vorgegaukelt, dass alles heilen kann. Zitat: "manche Dinge wachsen schief zusammen und werden immer schmerzen"
    Sabine Arnold gibt der Geschichte Lebendigkeit und Humor

    32 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unvergesslich!

    Dieser Roman hat eine wunderschöne Sprache, die einerseits in glasklaren Bildern spricht, sodass man meint den Geschmack der beschriebenen Birnen förmlich schmecken zu können, und dann stolpert man aber manchmal auch über die zum Teil harte und verletzt-verletzende Sprache, wenn es um Sally geht... Spröde, dabei aber sehr authentisch erzählt.
    "Alte Sorten" ist mein Highlight 2019, sehr besonders und unvergesslich.

    32 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Septemberglühen zwischen zwei Generationen

    ... zwei Außenseiterinnen aus zwei Generationen erkennen an einander, ohne viele Worte, die trotzige Lebenskraft der eigenen Sehnsucht nach Freiheit. Eine leise-fröhliche Melancholie in wilden Obstgärten und alten Scheunen auf der Suche nach heilsamer Gegenwart. Für viele sicherlich zu wenig. Für mich ganz wunderbar ... langsam und voller Sinnesfreuden.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbar!

    Ein Buch voller bunter Bilder und tiefer Gefühle.
    Man wünscht sich, dass es nicht endet.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschöne Geschichte einer Frauenfreundschaft

    Sehr behutsam und sensibel erzählt, in schönen Bildern und starkem Tiefgang...
    Großartiges Buch! Danke!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Richtig gute Literatur

    Die Geschichte ist wundersam leicht und schwer zugleich. Lebensklug, berührend und dabei an keiner Stelle kitschig. Sprachlich wunderschön und vielseitig. Es geht um Freiheit, Liebe und menschliche Abgründe, über die die zwei Frauen, die in der Sprache des Autors so echt und liebenswert werden, gemeinsam balancieren. Toller, nicht zu langer Roman insbesondere für heranwachsende und lebenshungrige ältere. Überdies großartig gelesen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ein Buch mit vielen Fragezeichen

    Nachdem ich mit dem Hörbuch nun durch bin, bleiben viele Fragen bei mir zurück.
    Habe ich das Buch eventuell nicht verstanden?
    Oder hat das Buch die simple Prämisse, dass man einfach nur kaputt genug sein muss, um auch aus "Scheiße" (o-Ton) noch etwas Wertvolles ziehen zu können? Hier geht es mir um recht derbe Ausdrucksweise der jungen Sally, die es mit ihrem - für mich inakzeptablen - groben Verhalten dennoch schafft, das Leben der deutlich älteren Liss zu bereichern. Erst zum Schluss zeigt sie ihre sympathische Seite - und das muss nicht nur Liss, sondern auch der Leser aushalten!
    Keine der Figuren lässt Nähe zu - auch man selbst bleibt stets auf Distanz gehalten - und die durchweg kalte und düstere Stimmung ist auch nicht wirklich eine Lesefreude. (Vielleicht liegt es aber auch schlicht an der Tatsache, dass hier ein Mann aus dem Leben zweier Frauen erzählt, dass ich bei keiner von beiden "angekommen" bin)

    Eigentlich hat der Autor eine besondere, tiefsinnige Art zu schreiben, aber leider wirkt diese Schreibweise oft unnatürlich und aufgesetzt - oder auch einfach nicht mehr zeitgemäß. Das ist aber wirklich Geschmackssache.
    Mir hat gut gefallen, dass der Autor viel altes Wissen vermittelt hat, das aber leider auf recht schulmeisterliche und plumpe Art: indem Sally der deutlich älteren Liss viele Fragen stellt und sie beantwortet bekommt.

    Alles in allem hat mich der Roman nicht überzeugt, und auch wenn er teils wirklich schöne Bilder erzeugt hat, hat er mich nicht berührt. Die Figuren waren durchgängig viel zu weit weg, ihr Verhalten nicht wirklich nachvollziehbar.
    Ein weiteres Mal werde ich es mir sicherlich nicht anhören.

    1 Person fand das hilfreich