Regulärer Preis: 47,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Allein gehe ich nun, meine Jünger! Auch ihr geht nun davon und allein! So will ich es. Geht fort von mir und wehrt euch gegen Zarathustra! Und besser noch: schämt euch seiner! Vielleicht betrog er euch. Der Mensch der Erkenntnis muß nicht nur seine Feinde lieben, sondern auch seine Freunde hassen können. Man vergilt einem Lehrer schlecht, wenn man immer nur der Schüler bleibt. Und warum wollt ihr nicht an meinem Kranze rupfen? Ihr hattet euch noch nicht gesucht: da fandet ihr mich. So thun alle Gläubigen; darum ist es so wenig mit allem Glauben. Nun heisse ich euch, mich verlieren und euch finden; und erst, wenn ihr mich alle verleugnet habt, will ich euch wiederkehren..." (Friedrich Nietzsche: "Also sprach Zarathustra. Von der schenkenden Tugend").
©2005 onomato verlag (P)2005 onomato verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • msl
  • 29.07.2017

Pflichtlektüre

Der Mensch muss überwunden werden.

Sehr schön und sehr intensiv gelesen. Axel Grube liest das Buch mit Gebühren der Ruhe, Intensität und einer besonderen Melodie und Rhythmus, der dem Ganzen noch mehr Größe verleiht.
Wie gesagt, Pflichtlektüre.
Nietzsche, glühend und stark, wie eine Morgensonne, die aus dunklen Bergen kommt.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sprecher ist eine Frechheit...

... scheint in großen Teilen Computer-gestütztes ablesen zu sein. Eine Zumutung!
So etwas sollte auch Audible prüfen bevor es in das Angebot aufgenommen wird.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sprecher absolut unpassend

Das Buch an sich ist schon harte Kost, aber der Sprecher spricht die meiste Zeit monoton und abgehackt und macht das Hörbuch auf Dauer unhörbar.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Phrasierung

Wie kann man einen so schönen Text beim Vorlesen so verhackstücken? Diese willkürlich und gewollte Phrasierung macht es einfach unmöglich, sich auf den Text einzulassen und zu konzentrieren. Was hat sich dieser Sprecher dabei gedacht, z.B. Verben am Satzende alle so abzusetzen?
Dazu kommt eine unmögliche, geklimperte Musik zwischen den Kapiteln, einfach grauenhaft. Nach 1 Stunde war für mich Schluss. Ich konnte es nicht mehr ertragen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die beste Art, Nietzsche zu vorzulesen!

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Also sprach Zarathustra: Ein Buch für Alle und Keinen besonders unterhaltsam gemacht?

Axel Grubes ruhige, nachdenkliche Vorlesestimme und die vielen langen Pausen, bei denen man das Gehörte sacken lassen kann. Außerdem mag ich auch die musikalischenc Zwischenspiele sehr.

Welcher Moment von Also sprach Zarathustra: Ein Buch für Alle und Keinen ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Der Anfang natürlich ist phänomenal und legendär!

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Axel Grube gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ja. Ähnlich gut!

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Ein Film für Alle und Keinen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Hintergrundwissen zur Philosophie Friedrich Nietzsches.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich