ALIEN - Wüste des Grauens: Die komplette 3. Staffel

4.5 out of 5 stars (443 Bewertungen)

Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Produktdetails

Inhaltsangabe

Das Grauen kehrt zurück - ein allerletztes Mal! Mit "ALIEN - Wüste des Grauens" präsentiert Audible den dritten und letzten Teil seiner "ALIEN"-Hörspiel-Trilogie - und setzt dem Horror um die bekanntesten Kreaturen der Sci-Fi-Geschichte damit ein würdiges Ende.

Inhaltsangabe: Dreihundert Jahre nachdem Ellen Ripley ihren schwersten Kampf gegen die Aliens ausgetragen hat, lebt ihr Nachfahre Alan Decker auf New Galveston - ehemals bekannt als Planetoid LV 178. Sein Job ist es, die Kolonialisierung zu überwachen und somit die Sicherheit der Siedler zu garantieren. Doch genau diese scheint nun in Gefahr. Als man bei Ausgrabungen der Weyland Yutani Corporation eine eigenartige Kreatur entdeckt, findet sich Decker plötzlich mitten in einem Kampf wieder, den seine berühmte Vorfahrin einst begonnen hat. Denn das Gedächtnis der Aliens ist gut, und sie wollen Rache für das, was Ellen Ripley ihnen damals angetan hat...
 

>> Diese Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 20th Century Fox (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    307
  • 4 Sterne
    106
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    360
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    248
  • 4 Sterne
    107
  • 3 Sterne
    48
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wenig "Story", aber tolle Sprecher.

Im Grunde ist die Handlung ziemlich dünn. Mich persönlich hat das Ganze z.T. ziemlich gelangweilt. Toll dagegen war das cineastische Hörerlebnis, das natürlich den brillianten Sprechern zu verdanken ist.
Insgesamt also vom Unterhaltungswert ganz nett, wenn man keine großen Ansprüche an die eigentliche Geschichte stellt.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Top Staffeln Empfehlung

Fesselnde Story von Staffel 1-3. Top Sprecher. Habe alle Staffeln Genossen. Leider mit Staffel 3 zu Ende.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ohne Ripley macht es keinen Spaß

Mir persönlich fehlt auch in dieser Reihe die Stimme bzw Charakter Ripley. Sie kommt zwar kurz vor, aber die anderen Rollen füllen die große Lücke nicht sonderlich gut aus. Schade.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grandios

Das Hörspiel war wieder grandios Top Story packen und spannend wie immer. Würde mir eigentlich noch eine Staffel Wünschen nach diesem Ende und noch mehr Hörspiele oder Hörbücher von der Alien Reihe.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Fan-Fiktion mit Kanonstatus, mehr aber auch nicht.

Vorweg, ich bin Fan der Alien-Reihe. So groß sogar, dass ich mir nen BD-Player nur für Aliens geholt hatte, da dessen Qualität höher ist als im Stream oder DL (vor allem mit Braiva Upscaling) und noch dazu permanent abrufbar.
Ausserdem hab ich Crohn und fühle mich so dem Ganzen noch mehr verbunden, da die Chestburster-Szene aus Alien entstand, als Dan O'Bannon den Leute zeigen wollte, wie es sich anfühlt Crohn zu haben.

Nun aber zur Rezension:

+ Die Sprecher sind wie immer top, die ein oder andere Stimme kennt man wieder mal bestens aus Film und Fernsehen (z.B. aus Good Wife... Dt Syncro von Christine Baranski bzw Diane Lockhart = Liane Rudolph)
Hier ein ganz grosses Lob an alle Beteiligten!

- Die SFX kommen mir diesmal ein wenig abgespeckt daher.

- Die Dialoglautstärke schwankt ganz enorm. Am meisten fällt das bei Funkübertragungen mit Echo auf. Wenn man wegen leisen Stimmen die Lautstärke aufdreht, sind andere Dialoge die in normaler Lautstärke sein sollten fast auf einem Level mit Schreien. Funkübertragungen liefen doch bei den alten Teilen auch prima, also warum diese störende Neuerung?

- Die Atmosphere ist auch nicht so toll. Zwar fühlt es sich immer noch wie ein Film an, aber es ist definitiv anders als Teil 1 und 2 der Trilogie. Nicht so beklemmend, bedeutend mehr Action und dadurch eben Aliens die Umfallen wie diese Ziegen mit Krampfstarre.

- Plötzlich kennt keiner bei Wayland mehr das Verhalten von den Aliens. Bei aussenstehenden Personen wie den Marines ist es logisch, die sind sozusagen immer ahnungsloses Alienfutter, aber immerhin die Wayland-Führungspositionen und Forscher könnten etwas allwissender bzgl. des Verhaltens daher kommen)

- Der grösste Kritikpunkt ist allerdings das Nicht-Kanon-Dasein im offiziellen Kanon. Hier hat sich dieses Hörbuch, zusammen mit dem englischen Novel, mit aller Gewalt auf einen der letzten Plätze in meinem Kanonranking katapultiert - etwa gleichauf mit Prometheus.
Warum fragt ihr euch nun.... Nun hierzu muss man leider etwas Spoilern, aber das tut ja auch schon die Beschreibung dieses Hörbuchs zu genüge.
Decker... Decker wird, hunderte Jahre nach Alien 3, als direkter Nachkomme von Ripley ausgegeben.

Hier mehr Infos zum letzten Punkt: (Welcher bzgl. Sea of Sorrows bereits seit langem im Netz breitgetreten wird)
Ellen Ripley hatte einzig und allein Amanda Ripley als Kind. Amanda hat sich aber während Alien Isolation Krebs eingefangen (Stichpunkt: Reaktor ohne Strahlenschutz) und ist im Alter von 66 Jahren, verheiraten aber definitiv OHNE Kinder, gestorben = Ende der Blutlinie bis 2379. Diesen Kanon-Fakt hat man mindestens in einem Kanon-Hörspiel/Roman sowie im Aliens Director's Cut mehrfach bestätigt. (Als interne Wayland-KI-Kommunikation und als Info für Ellen)
Bleibt man bei der Kanon-Story, kann Decker einzig und allein ein Nachkomme von Ripley 8 sein, die 8 ist entscheidend, denn Ripley 8 ist der achte und einzig allein lebensfähige Klon aus Alien 4 (Die Wiedergeburt), was wiederum lediglich 80 Jahre vor diesem Hörspiel/Roman stattfand und um einiges logischer wäre. (Wäre also die Oma oder Uroma; Wohl eher Uroma, da er sie scheinbar nicht kennt)

Dies würde auch die Kräfte von Decker und seine Verbindung zu den Aliens und auch deren Hass auf ihn erklären, denn wie wir wissen, hatte Ripley 8 zum Teil die DNA von einem Alien und deshalb auch gedanklichen/emphatischen Kontakt zu den Aliens. Ausserdem hat sie in Alien 4, quasi ganz frisch für Alien-Verhältnisse, die Königin und das neue Hybridalien getötet.

Decker ist zwar dennoch ein Nachkomme von Ripley, denn Ripley 8 ist auch Ripley, nur eben als Klon mit Extra-DNA. Aber ein direkter Nachkomme ist er dadurch eben nicht mehr - und überhaupt impliziert dieses Hörspiel ständig den Eindruck, dass Decker direkt vom Original abstammt und die Aliens einfach nur deshalb sauer auf Decker sind. Dabei steckt da doch so viel mehr dahinter, was man aber leider einfach so liegen gelassen hat.

----

Zwar geht dieses Hörspiel länger als die bisherigen, es fesselt aber nicht so gut und weicht gewaltig vom Kanon ab oder vergisst einfach wichtige Details zu erwähnen. Immerhin ist es das Ende einer Trilogie und zeitlich gesehen sogar noch der letzte Teil der "Saga", da sollten Auflösungen kommen und keine neuen Lücken die einen zu weiter Fanfiktion forcieren.
Behalten tu ich dieses Hörspiel nur, weil es eben zum Kanon gehört und ich, wie anfangs bereits erwähnt, grosser Fan von bin.

Mit mehr Einhaltung der Kanon-Richtlinien oder weniger massiver (Schnell-Schnell-)Lücken und der ein oder anderen Anpassung der Tonspur-Lautstärken, hätte dieser Titel durchaus Potential. So reicht es allerdings nur für "magere" 3 Sterne. Für 4-5 Sterne hat man hier einfach zu wenig Nachgedacht, sondern einfach nur versucht eine Saga zu melken, die womöglich wegen Disney und deren No-Gore-Regel bald ausstirbt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super<br />

Schade das die Serie schon zuende ist. Ich hoffe es kommt noch was danach. 😕

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Würdiges Ende einer wahnsinnig guten Reihe

Drei Hörspiele, drei großartige Stücke! Ein Muss für jeden Alien Fan!!! Mehr muss ich nicht dazu sagen. Tolle Arbeit!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut gemachte Unterhaltung

Ja, fühlte mich sehr gut unterhalten. Was mehr kann man sagen? Alien direkt aufs Ohr - spannend!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Toller Dritter Teil voller Spannung

Spannend und doch km Ann man als olles Alien das Ende erahnen... oder doch nicht? findet es heraus.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eines der genialsten Hörspiele!

Wieder genial! Genau wie die Vorgänger! Die Sprecher passen sehr gut in ihre Rollen. Die Geschichte gliedert sich auch sehr gut in die Alien Saga ein!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich