Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Anja ist erfolgreich, sie ist glücklich verheiratet und hat ein gutes Leben. Zumindest denkt sie das, bis sie auf einer Geschäftsreise unerwartet Julian in die Arme läuft. In diesem Moment ahnt Anja noch nicht, dass nach diesem Wiedersehen nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie ahnt nicht, dass dieses Zusammentreffen ihr gesamtes Leben ändern wird. Nur leider nicht unbedingt so, wie sie sich das vorgestellt hat...
    ©2015 Freytag Literatur (P)2015 Freytag Literatur

    Das sagen andere Hörer zu 434 Tage

    Bewertung
    Gesamt
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      46
    • 4 Sterne
      31
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      11
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      9
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      39
    • 4 Sterne
      28
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      13

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Alltäglich?

    Ein Roman über das sich selber betrügen.Nicht wissen was, wohin man gehen soll.Die eigenen Entscheidungen hinterfragen immer und immer wieder, die man/frau getroffen hat.Bis fast zur Zerissenheit seines Seins.Einfach Alles auf die Waage der grossen Frage wirft, ohne jedoch zu einem Ergebnis für sich zu kommen.Was bleibt am Schluß?Schuldgefühle?Trauer?Liebe?Befriedigung?Gibt es ein Happy-End?Das verrate ich nicht, nur soviel...Es ist anders als wohl erwartet.Marlene Rauch erinnert mich ein bisschen an Julia Stöpel, allerdings die sanfte bzw.melancholische Ausführung.Angenehm und unaufdringlich.Gestört hat mich ein Wenig dass es immer bei einem neuen Kapitel wirr hin und her ging und da habe ich immer ein paar Sekunden gebraucht um zu wissen, in welchem Zeitabschnitt die Geschichte sich gerade befindet.Das nimmt dem Roman zwar nicht den Fluß, jedoch hinkt der Zuhörer dann erst immer ein bisschen hinterher.Ein Roman für den sich das Geld aber durchaus gelohnt hat!

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fantastischer Roman

    Meiner Meinung nach ist das ein Hörbuch, was Frau unbedingt hören muss. "434 Tage" ist ein Roman, der unter die Haut geht, sehr realistisch und gefühlvoll geschrieben. Ein Buch voller Gefühle, Liebe, vom kribbeln im Bauch, Freiheit und Sehnsucht. Es ist einfach atemberaubend. Ein Hörbuch, dass man weder vergessen kann noch will.

    Fazit: "434 Tage" ist mein erstes Hörbuch von Anne Freytag und wird sicherlich nicht mein letztes sein. Es steckt soviel mehr als man dem Roman auf dem ersten Blick zutrauen würde. Eine ernste, nachdenklich stimmende Geschichte, die einen zum Schluss mit Gänsehaut allein lässt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ja, man sollte es mal gehört haben..

    Dieses Hörbuch hat mich gefesselt. Die himmelschreiende Ungerechtigkeit, die Fragen nach dem Warum und die vielen Entschuldigungen an das eigene Gewissen, alles wurde von der Protagonistin bis ins kleinste Detail erklärt. Auch wenn ich ein treuer Mensch bin, entfuhr mir dabei ein "anerkennendes" WOW für all ihre Gründe und ich wusste noch genauer, warum all das für mich nie in Frage käme.
    Das Ende gefällt mir persönlich nicht sehr gut.. Aber das ist Geschmackssache. Andere könnten meinen, vielleicht sollte es so kommen.
    Ich möchte nicht zu viel verraten. Hört es euch an und macht euch euer eigenes Bild. :)

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Buch hat mich

    sehr berührt. Der Schluss etwas frustrierend und ich bilde mir ein, es ist nicht wie es scheint. Ich hab es gleich zweimal gehört. Das zweite mal kam ich mit den Zeitsprüngen besser zurecht. Beim ersten Mal dauerte es etwas bis ich wusste, wo man in der Geschichte ist. Die vielen Gedanken geben zu denken ;)
    Schönes Buch

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • ViP
    • 05.07.2015

    oh mein Gott das ende ...

    also am Anfang war ich noch recht verwirrt und Kamm nicht so gut rein in die Geschichte.
    aber dann würde es besser nachdem ich die verschiedenen sichten verstanden habe.
    Die Geschichte an sich finde ich sehr interessant geschrieben, auch wenn mir das Ende nicht ganz so gefällt.
    Ich kann das Hörspiel nur empfehlen, weil die Sprecherin ihren Job einfach nur gut gemacht habe und ich das Buch anfangs nur wegen ihr gekauft habe. wahrscheinlich hatte ich es mir nicht gekauft wenn sie nicht die Sprecherin des Buches gewesen wäre, denn meinen Geschmack hat das Buch leider nicht ganz erfüllt. Aber ganz wichtig es hat mich total überrascht ich hätte mit einem ganz anderen Ende gerechnet und darum ist es mehr als nur lesens- bzw. hörenswert.
    auch das Cover finde ich sehr gut und die Charaktere haben mich auch überzeugt, so sehr das ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein wundervoller Roman!

    Das war ein sehr schönes HB, mit einen unerwarteten Ende! Die Sprecherin ist perfekt, kann ich nur empfehlen!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    komische Zeitsprünge

    Ich fande manchmal die Zeitsprünge verwirrend, ansonsten eine gute Story.
    Das Ende konnte ich mitfühlen, da ich so eine Erfahrung gemacht hatte.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wenn Eichhörnchen auf einen Dämon treffen...

    Beschreibung:
    "Anja ist erfolgreich, sie ist glücklich verheiratet, sie hat ein gutes Leben. Zumindest denkt sie das, bis sie auf einer Geschäftsreise unerwartet Julian in die Arme läuft.

    In diesem Moment ahnt Anja noch nicht, dass nach diesem Wiedersehen nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie ahnt nicht, dass dieses Begegnung ihr gesamtes Leben ändern wird. Nur leider nicht unbedingt so, wie sie sich das vorgestellt hat."

    Meine Meinung:
    Auf den ersten Blick scheint der Inhalt austauschbar mit jeder anderen Dreiecks-Beziehungs-Geschichte. Bei genauerem und längerem hinhören bemerkt man aber, dass es um so viel mehr geht.
    Es geht um Emanzipation, Reife, Verlust, Ängste, Selbstfindung und Selbstreflexion, Sex und natürlich Liebe.

    Die Charaktere sind sauber ausgebaut und man findet schnell einen Zugang zum grossen Ganzen.
    Auch wenn die Grundhandlung aus Sicht einer reifen, jungen Frau geschrieben ist, so gibt es doch hie und da Zeitsprünge bei denen sie aus jüngere Sicht erzählt. Und so mischt sich unter das Erwachsene, gradlinige auch ab und an etwas infantiler und naiver Charme. So zum Beispiel spricht sie immer wieder von ihrem inneren Dämon der sie "in die Seite piekt" oder der "etwas nicht gut findet" oder "sich über etwas freut". Bei besonders grosser Freude oder Aufregung spricht sie von "Eichhörnchen die in ihrem Bauch herumtollen". Dies mag dem ein oder anderen Hörer vielleicht etwas zu kindisch erscheinen. Meiner Meinung nach passt es jedoch, noch mehr von diesen Anspielungen hätten es aber nicht sein dürfen.

    Jede Frau zwischen 30 und 45 findet sich früher oder später in den Zeilen wieder, aber jene die sich schonmal zwischen zwei Männern entscheiden mussten umso mehr. Früher oder später ergreift man für eine Seite Partei und fiebert auf das Ende hin um zu wissen welchen Frosch die Prinzessin am Ende küsst. An dieser Stelle hat sich die Autorin ein wahres Schmankerl ausgedacht und wird so manche Leserin überraschen oder vor den Kopf stossen, je nachdem für welche Seite man sich zuvor entschieden hatte.

    Schreibstil und Sprecherin:
    Der Text ist flüssig geschrieben in einer klaren und jungen Sprache. Stilistisch ist es eine "Ich-Erzählung". Die Autorin hält den Text lebendig indem man mehrere Zeitsprünge mitverfolgen kann, sowohl über kürzere Zeit in die Vergangenheit, bishin zu mehreren Jahren. Dies macht das Buch spannend, aber man muss doch recht aufmerksam zuhören um keinen Zeitsprung zu verpassen, damit man nicht durcheinander kommt.
    Die Stimme der Sprecherin ist meiner Meinung perfekt gewählt und auch der Stimmwechsel zwischen den verschiedenen Personen passt und wirkt nicht albern, wie bei manchen Sprechern.
    Insgesamt ist es sowohl inhaltlich als auch akustisch ein kurzweiliges Buch.

    Fazit:
    Die Autorin hat mich gefesselt. Ich wollte das Buch am liebsten in einem Stück hören um endlich zu wissen für wen sie sich entscheidet. Am Ende war ich total baff und recht sprachlos.

    Ich kann deswegen eine klare Leseempfehlung abgeben. Einen Stern Abzug gibts von mir nur, weil ich mir nach dem Ende etwas ratlos vorkam und es noch viel Spekulationsspielraum gab. Ich hätte mir noch ein kleines Kapitelchen mehr gewünscht. Aber sonst top.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Unrealistische und niveaulose Geschichte

    Die Geschichte ist absolut unrealistisch, da Männer sich nur in den Träumen von kleinen Mädchen so verhalten und Briefe solchen Inhalts schreiben. Ja, das ist häufig so in Liebesgeschichten, aber diese hier ist so offensichtlich unrealistisch und niveaulos, dass es fast schon eine Beleidigung an den Intellekt der Leser/innen bzw. Hörer/innen ist. Die Sprecherin unterstreicht das leider auch noch, furchtbare Intonation. Die Sprecherin erreichte mich nicht, nimmt nicht mit oder fesselt.
    Daneben eignet es sich auch nicht als Hörbuch. Ständig und in fast jedem Satz „sagte ich“, „er sagte“, „dann fragte ich ihn“, „entfuhr es ihm“, „....xy...überlegte ich“.
    Grausam!

    Da ich in den Rezensionen las, dass das Ende so überraschend und unerwartet sein soll, hat meine Neugier mich leider auch noch gezwungen, den Irrsinn bis zum Schluss anzuhören, um dann völlig entsetzt und perplex zu sein. Laaaaaaaaangweiiiiiliiiig, lohnt überhaupt nicht.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Überwältigend

    Die Gefühle. Die abgrundtiefe Ehrlichkeit und Tiefe des Einblicks in ihre Gefühlswelt. Eine wunderbare Liebesgeschichte von einer Frau und 2 Lieben. Der grossen Liebe! Die Intensität und authentisch wirkende Sprecherin. Wow.
    Das Ende ist wie viele vor mir schrieben überraschend. Nicht das was ich mir gewünscht hatte. Überwältigend.