PROFIL

S. Schwiethal

  • 1
  • Rezension
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Harvestine: Sieben Jahre und vier Sommer

  • Autor: Clannon Miller
  • Sprecher: Sven Macht, Emilia Wallace
  • Spieldauer: 19 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.443
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.286
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.275

Leon von Bergh ist ein frauenverachtender Kotzbrocken. Emma Klein ist eine geheimnisumwitterte Bestsellerautorin. Sieben Jahre und vier Sommer sind vergangen, seit sich die beiden das erste Mal begegnet sind. Was Leon und Emma verbindet, ist die einzig wahre und große Liebe. Was sie trennt? Ein tragisches Verbrechen, das vor sieben Jahren ihre Welt auf den Kopf gestellt hat. Erst wenn Emma herausfindet, was damals wirklich geschehen ist, hat ihre Liebe eine Chance.

  • 5 out of 5 stars
  • Unerwartet gut!

  • Von Nele Am hilfreichsten 01.08.2017

Für mich persönlich ein echtes Meisterwerk!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2018

Ich muss sagen das ich bei Harvestine durch alle Gefühlsphasen gegangen bin die man so erleben kann, manchmal wusste ich nicht ob die Situation zum Weinen oder zum Lachen ist … oft hätte ich Emma gerne geschüttelt und sooft habe ich gehofft irgendwer muss ihr doch helfen... ich war zu tiefst schockiert wie man sein eigenes Fleisch und Blut so behandeln kann, so viel Egoismus, Hass, Missgunst, Habgier … (ich denke die Liste könnte unendlich lange weiterführen) in der eigenen Familie und wie trotzdem so ein fleißiger, besonnener, liebenswerter, großartiger Mensch emporkommen konnte.

Der jahrelange Wille, Kampf und Kraft eine Kindes, nur um an dem Platz zu bleiben, der ihrer Phantasie entspricht und ihr Kraft gibt, ihre Zuflucht ist, haben mich zu tiefst beeindruckt.
Wie aus einer kindlichen Schwärmerei, Liebe wird, die augenscheinlich am Anfang nicht erwidert wird, der innere Kampf von Leon, gegen die Liebe und letztendlich doch sein Entschluss auf Emma zu warten…. waren sagenhaft… und dann kam der Punkt wo ich dachte viel Schlimmer kann es für dieses arme Mädchen nicht mehr werden… und ich war tief traurig…
Aber auch dieser Situation ist Emma empor gestiegen wie ein Phönix aus der Asche… und stellt sich nach sieben Jahren der Situation um alle Fehler, Lügen und Intrigen ihrer lieben Familie, der falschen Tratschgesellschaft und der lieben Grafenfamilie von Berg aufzuklären und ihre Unschuld zu beweisen und den Schuldigen zu stellen!
Der Showdown war spannend, ich hätte gedacht es wäre ein anderer Täter gewesen (aber das wäre eigentlich zu einfach gewesen) und die kleine Schnecke und der große athletische Drachensohn beziehen ihre eigene Welt --- ENDLICH KONNTE EMMA LEBEN hoffentlich in Ruhe und Frieden!!!!

Ich weiß nicht wie oft ich das Buch schon gelesen habe und noch öfter gehört (fahre tgl 100 km zu Arbeit und zurück), aber ich bin der Geschichte wirklich verfallen. Wenn mich jemand nach einem guten Buch fragt (ob nun im RL oder in Facebook Gruppen), ist meine erste Antwort eigentlich immer Harvestine.

Für mich persönlich ein wahres Meisterwerk!!!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich