PROFIL

seadleare

dortmund, Deutschland
  • 10
  • Rezensionen
  • 31
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen
  • Herr aller Dinge

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • Spieldauer: 23 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 11.430
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 8.534
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.532

Als Kinder begegnen sie sich das erste Mal: Charlotte, die Tochter des französischen Botschafters, und Hiroshi, der Sohn einer Hausangestellten. Von Anfang an trennt sie der soziale Unterschied. Doch Hiroshi hat eine Idee, wie er den Unterschied zwischen Arm und Reich aus der Welt tilgen könnte. Als er und Charlotte sich wiederbegegnen, sieht er dies als Zeichen, dass sie miteinander verbunden sind.

  • 5 out of 5 stars
  • Chapeau, Herr Eschbach!

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 15.10.2011

Punktlandung

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.08.2013

Dies war mein erstes Werk von Eschbach und ich kann nur sagen, ein absoluter Treffer. Die wenigsten Geschichten sind wirklich neu, meist vorhersehbar und am Ende enttäuschend. Auch hier hatte ich zeitweise den Eindruck, ich wüsste was als nächstes passiert und wie es enden wird. Doch da lag ich falsch.
Die Story nimmt nicht vorhersehbare Wendungen, die sich am Ende aber nahtlos ins Gesamtgefüge eingliedern und auch logisch sind. Die Geschichte zeichnet sich durch fein gezeichnete Charaktere, interessante Wendungen und einer nicht völlig neuen, aber faszinierenden Story aus.
Einzige Schwäche, wenn man es denn so bezeichnen möchte, ist das etwas zu rasante Ende. Das Gesamtvergnügen wird dadurch aber in keiner Weise geschmälert.
Zum Sprecher: Die Stimme, Dynamik und Betonung passt zum Werk. Ich habe zum ersten Mal Sascha Rotermund als Sprecher gehört und auch hier kann ich nur lobende Worte finden.
Also insgesamt ein gelungenes Hörbuch. Keine sanfte Unterhaltung, aber auch kein zu grosser Tiefgang. Die Geschichte wird mir in Erinnerung bleiben und das ist es, was für mich ein gutes Hörbuch ausmacht.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Auserwählten

  • Autor: A. J. Kazinski
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 15 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.261
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 440
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 436

Ein Mönch in China, eine Ärztin in Kanada, ein Bürgerrechtler in Russland - rund um den Erdball werden Menschen ermordet...

  • 4 out of 5 stars
  • spannend ohne viel Logik

  • Von Matthias Am hilfreichsten 06.09.2011

Nette Unterhaltung

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.11.2011

Ich wusste nicht wirklich was ich mir da anhöre. Habe mich also überraschen lassen. Insgesamt stellt das Werk eine nette und auch fesselnde Unterhaltung dar. David Nathan macht seinen Job wie immer sehr, sehr gut.
Die Geschichte selbst hat ihre Höhen und Tiefen. Es ist durchweg spannend und ich habe mir am Anfang sehr viel von der Geschichte versprochen. Jedoch wusste ich nach der Hälfte der Geschichte wie es ausgeht. Es blieb trotzdem unterhaltsam, weil die Charaktere sehr ausführlich und liebevoll beschrieben wurden. Das ist viel mehr, als man in den meisten Büchern bekommt. Die endgültige Auflösung stellte sich allerdings wie erwartet dar, nur fehlte mir dabei etwas Tiefe. Das persönliche Schicksal von Nils und Hanna war eindeutig, aber der Sinn hinter dem Ganzen war etwas zu trivial. Da hätte man mehr raus machen können.
Aber allgemein sind Geschichten die sich mit "Gottesplan" befassen meist sehr aufgebauscht und am Ende einfach zu oberflächlich. So auch hier. Hat trotzdem Spaß gemacht es zu hören.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sternenschatten

  • Sternenspiel 2
  • Autor: Sergej Lukianenko
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 16 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.689
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.760
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.760

Eine fremde, außerordentlich mächtig Zivilisation hat das Konklave angegriffen und droht die Erde zu vernichten...

  • 5 out of 5 stars
  • Was passiert, wenn ein Psychiater auch noch schreiben kann?

  • Von Silke Jäger- Burck Am hilfreichsten 08.03.2011

Gelungenes Abenteuer zum Nachdenken

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2011

Lukianenko versteht es ausgezeichnet seine Charaktere in seine Werke zu zeichnen. Man fühlte sich bei Sternenschatten und auch bei Sternenspiel dem guten Piotr Krumov sehr nah. Selbst sein Grossvater wird mit seinen Ecken und Kanten wunderbar beschrieben. Die Geschichte selbst ist nicht neu, aber die Umsetzung und die Nuancen lassen die alte Geschichte Menschheit gegen Ausserirdische neu erscheinen. Ausserdem nutzt Lukianenko die verschiedenen Rassen und Machtballungen um alte und neue Gesellschaftsmodelle vorzustellen und zu beleuchten. All dies verpackt er in eine durchaus spannende Abenteuergeschichte mit vielen interessanten Wendungen.
David Nathan als Sprecher macht hier seinen Job wirklich hervorragend. Seine ruhige Art des Vorlesens passt vortrefflich zu der Seele der Geschichte.
Insgesamt ist das Werk zu empfehlen. Auch Hörer die sich im Genre SiFi nicht besonders heimisch fühlen kommen hier voll auf ihre Kosten.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Spektrum

  • Autor: Sergej Lukianenko
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 22 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.910
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.195
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.195

In nicht allzu ferner Zukunft werden auf der Erde von Außerirdischen installierte Tore entdeckt, die Teil eines gigantischen Teleportationsnetzes sind. Mittels dieser Tore kann man in wenigen Sekunden zu zahllosen, weit in der Galaxis verstreuten Planeten reisen. Als Bezahlung für ihre Benutzung möchten die außerirdischen Torwächter lediglich eine Geschichte hören - doch gefällt sie ihnen nicht, wird man womöglich für immer in fremde Welten verschlagen.

  • 5 out of 5 stars
  • Einsam war es hier - und traurig...

  • Von MrWorta Am hilfreichsten 06.01.2008

Keine SiFi Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.02.2011

Was Sergej Lukianenko hier geschrieben hat ist keine SiFi Geschichte. Es geht viel mehr um eine philosophische Frage. Die Frage wird allerdings erst am Ende gestellt. Auf dem Weg dorthin befasst er sich mit vielen "kleineren" philosophischen Fragen.
Insgesamt hat die Geschichte viele Wendungen. Manche vorhersehbar, andere nicht. Er verpackt dies alles so leicht und selbstverständlich, dass es dabei immer nachvollziehbar bleibt und nie der Gedanke aufkommt, dass der "rote Faden" unterbrochen wird oder willkürlich die Handlung verändert wird.
Es ist sehr angenehm zu hören, der Charakter des Martin ist liebevoll ausgearbeitet. Die Dialoge ziehen sich gelegentlich etwas, bleiben aber stets sinnvoll und interessant. Also handwerklich ein sehr gutes Buch. Die Geschichte selbst ist nicht absolut neu, aber in dieser Form habe ich nichts ebenbürtiges gelesen.
David Nathan als Sprecher macht seine Sache wirklich gut und verleiht dem Ganzen eine gewisse Ruhe. Detlef Bierstedt ist zwar noch immer mein Superstar unter den Sprechern, aber David kommt nach diesem Buch direkt dahinter.
Also für alle die eine seichte philosophische Betrachtung des Lebens in einer guten Geschichte verpackt lesen wollen ist es genau das richtige Buch. Für Hörer die eine action geladene SiFi Geschichte bevorzugen ist es eher nichts.

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Terror

  • Autor: Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 28 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.730
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 559
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 563

England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit - die "Terror" und die "Erebus" - auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte.

  • 4 out of 5 stars
  • Englische Ehre, Amputationen und ein Monster

  • Von Jochen Am hilfreichsten 16.01.2009

Volltreffer

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.02.2011

Mein erstes Werk von Dan Simmons war "Ilium & Olympos". Und trotz der ca. 70 Stunden Hörgenuss war es mir zu wenig. Auch bei "Terror" sind die knapp 22 Stunden fast zu kurz.

Der Schreibstil den Simmons verwendet, sowie der nicht chronologische Aufbau der Geschichte sind einfach unerreicht.

Wer sich mit der Franklinexpedition schon einmal befasst hat wird schnell feststellen, das Simmons nur dort seiner Phantasie freien Lauf lässt, wo es den Tatsachen nicht widerspricht. Er baut die Archäologischen Funde, Berichte und überlieferten Nachrichten mit in die Story ein. Dies lässt wahrlich noch genug Raum für eine kleine "Horrorgeschichte" um die Bestie. Diese sollte man allerdings nicht als real ansehen. Ich meine damit, dass diese Bestie auch in Simmons Geschichte gar nicht den Anspruch erhebt wirklich die Männer zu töten. Doch hier will ich nicht zuviel verraten.
Er beschreibt alles annähernd aus der Sicht der Menschen dieser Zeit, arbeitet mit deren wissenschaftlichen Kenntnissen und den historischen Ansichten. Das macht seinen Roman um so reizvoller. Die Wahl der Sprache passt er den Personen an. Auch dies ist exzellent umgesetzt.
Die Personen die dem Hörer ans Herz wachsen sterben an ungewöhnlichen Stellen im Buch, auf meist nicht zu erwartende Art und Weise. Fast jeder Tod eines Offiziers oder Matten wird eindringlich und entsetzlich detailliert beschrieben. Man fühlt fast mit den Sterbenden.
Wie immer muss man sich bei Simmons darauf einlassen mitzudenken. Dieses Werk ist bei weitem nichts zum zwischendurch oder nebenher hören.

Und was Detlef Bierstedt angeht. Er ist einmal mehr der Superstar unter den Vorlesern. Ich habe bisher keinen Vorleser gehört der eine Geschichte so eindrucksvoll, passend und intelligent vorträgt (oder in diesem Buch, auch mal singt).

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Hiobs Brüder

  • Autor: Rebecca Gablé
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 14 Std. und 41 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.708
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 883
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 885

Auf großer Odyssee im mittelalterlichen England: Rebecca Gablé schildert in "Hiobs Brüder" große Emotionen und bewegende Schicksale vor historischer Kulisse. In der Hörbuchfassung wird das vom Bürgerkrieg geplagte mittelalterliche England durch die Lesung von Detlef Bierstedt wieder lebendig.

  • 5 out of 5 stars
  • Fantastisch!

  • Von inkantata Am hilfreichsten 09.11.2009

Nett

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.11.2010

Hab das Buch gehört und wurde gut unterhalten. Historisch waren soweit keine Verfehlungen die mir aufgefallen sind. Das Henri Kurzmantel nicht so genannt wurde fand ich nicht wirklich schlimm ;)
Insgesamt waren mir die Charaktere nur zu sehr in gut und böse aufgeteilt. Trotzdem ein netter historischer Abenteuerroman.

  • Weiblich, ledig, untot

  • Betsy Taylor 1
  • Autor: Mary Janice Davidson
  • Sprecher: Nana Spier
  • Spieldauer: 3 Std. und 31 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 39
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 14
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 14

Erst verliert Betsy Taylor ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben - und stellt schließlich fest, dass sie gar nicht wirklich tot ist! Zudem wird sie neuerdings von einem Heißhunger auf Blut geplagt. Ihre neuen Freunde halten sie für die lange prophezeite Königin der Vampire. Betsy ist da zwar anderer Meinung, doch den verlockenden Argumenten des Vampirs Sinclair kann sie kaum widerstehen...

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich mal ein guter Vampirroman

  • Von tarzania18 Am hilfreichsten 28.05.2010

Oberflächlich und langweilig.

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.10.2010

Ich habe dieses Hörbuch kostenlos heruntergeladen. Deshalb werde ich mich nicht beschweren.

Insgesamt betrachtet wäre das Werk etwas für weibliche Teenies die auf die gerade so populären Vampirgeschichten stehen. Da aber durchaus nicht teeniekompatible Sexszenen enthalten sind, ist dieses Buch dann wohl auch für diese Gruppe nicht geeignet.

Die Geschichte ist Oberflächlich und vorhersehbar. Der angepriesene Witz ist eher mäßig und hat mich wirklich nicht umgehauen. Das Frauen auf Schuhe stehen ist ja allgemein bekannt. Das weibliche Vampire auf Schuhe stehen ist demnach nur logisch und das hab ich auch in irgendeinem Film schon mal gesehen (denn ich auch langweilig fand). Ein wirklicher Spannungsbogen wird in der gesamten Geschichte auch nicht aufgebaut.

Ich denke die meisten Herren werden das ähnlich sehen. Vielleicht ist der Witz der Geschichte auch nur für Frauen zu verstehen.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ilium & Olympos 7

  • Autor: Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 9 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 409
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 120
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 119

Dies ist die Geschichte von Thomas Hockenberry, Philosophie-Professor und Homer-Experte, der nach seinem Tod im Auftrag der griechischer Götter vom sagenumwoben Trojanischen Krieg berichtet, von den tapferen Kämpfern Achill und Hektor, von der schönen Helena und vom legendären Odysseus. Es ist die Geschichte von Ereignissen, die die Welt für immer verändert haben. Und es ist die Geschichte unserer Zukunft.

  • 5 out of 5 stars
  • Positiver Eindruck überwiegt

  • Von Rakewell Am hilfreichsten 19.12.2009

Eine der größten SiFi Geschichten

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.09.2010

Das gesamte Werk Ilium und Olympos gehört für mich zu den größten SiFi Geschichten die ich kenne. Die Verknüpfungen um die Geschichte Trojas, den Moravecs und den Menschen der zukünftigen Erde sind in ihrer Entwicklung sehr schlüssig, allerdings erschliesst sich der Sinn nur aus vielen Anspielungen und ganz ohne Kenntnisse der Quantenphysik ist es schwer alles nachzuvollziehen. Schwächen hat das Werk nach meiner Meinung nicht. Es ist nur sehr komplex und in der Auflösung fordert es den Leser mehr als gewohnt. Wenn man sich aber darauf einlässt, ist dieses Buch eine echte Offenbarung.

Man darf halt ein Grundprinzip der Quantenphysik nicht ausser acht lassen, sobald man zu genau hin schaut verschwindet der Effekt.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ilium & Olympos 1

  • Autor: Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 10 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 757
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 205
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 205

Dies ist die Geschichte von Thomas Hockenberry, Philosophie-Professor und Homer-Experte, der nach seinem Tod im Auftrag der griechischer Götter vom sagenumwoben Trojanischen Krieg berichtet: von den tapferen Kämpfern Achill und Hektor, von der schönen Helena, vom legendären Odysseus.

  • 5 out of 5 stars
  • ein Meilenstein

  • Von vogi71 Am hilfreichsten 03.03.2007

5 Sterne ohne Abstrich

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.07.2010

Das gesamte Werk bekommt von mir 5 Sterne, weil man hier keine 10 Sterne vergeben kann.

Die Geschichte hat viele Facetten, viele Handlungsstränge und unerwartete Wendungen, ist insgesamt sehr geschlossen und lässt der eigenen Fantasie genügend Raum. Die Verknüpfung der Ilias mit modernen Erkenntnissen der Quantenmechnik und den Einwürfen aus der klassischen Literatur ist schlicht und einfach genial. Selbst Star Trek findet hier seine Erwähnungen. Der Sprachstil ist sehr abwechslungsreich, wirkt teilweise sehr brav und an passender Stelle unerwartet vulgär. Das gibt dem ganzen eine gewisse Würze.
Die wissenschaftlichen Erklärungen suchen ihres Gleichen in der SiFi Literatur und passen gut in die Handlung. Vom wissenschaftlichen Ansatz fällt mir nur Schätzingers "Schwarm" ein der hier mithalten kann.

Dabei ist die Geschichte auch noch ungemein spannend und originell. Es werden heldenhafte Krieger wie Achilles und Odysseus geboten, es gibt den eher intellektuellen Helden Thomas Hockenberry, Daiman, Harmann, Ada und Hanna die erst ihre Bestimmung finden, die Roboter Mahnmut und Orfu, Literarische Figuren wie Prosphero, Setebos, Caliban und viele mehr, sowie die vermeintlichen griechischen Götter deren Schicksal untereinander eng verwoben wird. Alleine die Interaktion dieser Charaktere ist es schon wert dieses Buch zu lesen oder hören.

Dies war mein erstes Hörbuch und ich befürchte ich werde es schwer haben, erneut ein so faszinierendes Buch zu finden.

Die Geschichte gehört in meine Liste der besten Bücher und nimmt dort einen der vorderen Plätze ein.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ilium & Olympos 5

  • Autor: Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 9 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 419
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 115
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 113

Dies ist die Geschichte von Thomas Hockenberry, Philosophie-Professor und Homer-Experte, der nach seinem Tod im Auftrag der griechischer Götter vom sagenumwoben Trojanischen Krieg berichtet - von den tapferen Kämpfern Achill und Hektor, von der schönen Helena, vom legendären Odysseus.

  • 5 out of 5 stars
  • Süchtig, was sonst?

  • Von smie Am hilfreichsten 27.06.2007

Ich kann dieses Werk nur empfehlen

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.06.2010

Ich mag des Sprachstil von Simmons und die dazu passende Stimme von Bierstedt. Als begeisterter SiFi Leser (oder in diesem Fall Hörer) kann ich nur meinen Hut vor dem Werk ziehen. Bisher haben mich alle Teile der Reihe überzeugt und begeistert.
Die Verstrickung antiker Sagen, der Geschichte der Menschheit, der Moravecs Geschichte und den technischen Errungenschaften ist perfekt gelungen. Selbst die, im Genre üblichen Schwächen, fallen hier nicht negativ auf.
Gerade der trojanische Krieg ist natürlich ein ewiger Grundstein der menschlichen Handlungsweise und so fein und spannend mit der Zukunft der Menschheit verwoben, dass es ein wahrer Genuss ist der Geschichte zu folgen.
Ich mag die Charakterschwächen der Hauptpersonen, genau wie die gute Darstellung der Trojaner und der Götter.
Ich kann dieses Werk nur empfehlen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich