PROFIL

Jörg Steinmetz

Bad Homburg, Germany
  • 5
  • Rezensionen
  • 14
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 129
  • Bewertungen

Durchwachsen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.11.2010

Ich habe die Fantasy Romane von Heitz verschlungen. Bei der Science Fiction tue ich mich um einiges schwerer.
Irgendwie fehlte mir die Möglichkeit mit zu fiebern. Manchmal zu langatmig und manchmal zu sprunghaft in den Handlungssträngen. Dann wieder ein Handlungsstrang, der eigentlich mit der Story nichts zu tun hat. Irgendwie nicht so ganz mein Ding.
Die Idee ist gut und der Sprecher ist auch ein richtig guter.

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Spannend und fesselnd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.11.2010

Der erste Katzenbach, den ich gelesen habe. Bestimmt nicht mein letzter!

Eine fesselnde Story, die im Mittelteil eine Wende bekommt und damit das ganze noch spannender macht. Die Mitspieler dieses Jagdspiels sind gut beschrieben und der Erzähler bringt sie glaubhaft rüber.

Auch wenn es ganz schön lang war, ich habe jede Minute genossen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Fesselnde und intelligente Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.08.2010

Eine Geschichte, die durch die Beschreibung der Personen, ihrer Geschichte und deren Verhalten besticht. Gerade Alina ist mit ihrer - für sie - doppelten Behinderung, blind und mit dieser Gabe gezeichnet, besonders gut gelungen. Fitzek zeigt hier, wie gut er recherchiert hat. Und Fakten in einer eindrucksvollen Geschichte bewegend zu integrieren weiß. Die Story ist in sich geschlossene mit stetig steigender Spannung. Auch der Sprecher überzeugt vollkommen!

Für mich einer der besten Thriller, die ich in letzter Zeit gehört habe.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Schrecklich und zugleich erschütternd!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.08.2010

Vorab... Ich habe mir dieses Hörbuch anhand der Rezension geholt, die alle irgendwie anders waren, als man es sonst kennt. Nun weiß ich warum. Man sollte nicht unbedingt alles lesen/hören, was einen reizt. Gottlob lässt die Erzählung nicht soviel Freiraum in der Phantasie, als wenn ich das gelesen hätte.

Die Geschichte von Kindern, die zu wirklich extremen Gewalttaten greifen, weil Sie es von Älteren vorgemacht bekommen ist schon schlimm. Die Darstellung der Schwankungen des einzigen Kindes, auch letztendlich ein Opfer, das helfen möchte und dann doch nicht kann, ist noch schlimmer. Hilflos, hin- und hergerissen zwischen Vergnügen und Abscheu... Also Hörer möchte man manchmal eingreifen, so deprimierend ist die Situation.

Etwas noch zum Hörbuch. Es ist wirklich klasse erzählt. Man erlebt die Situation recht plastisch mit. Das Vorwort wäre als Nachwort besser, obwohl ich zugeben muss, dass es Szenen anreißt, die mich noch hätten abhalten können, das Buch zu hören.

Was das Schlimme dabei ist, ich glaube, dass es so etwas jederzeit geben kann und wohl auch schon gegeben hat.

Wer etwas sucht, das nichts mit Freude zu tun hat oder Entspannung, der mag es lesen. Aber es wird einen bleibenden Eindruck "der anderen Art" hinterlassen.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Versteck Titelbild

Gelungene Geschichte trotz schleppendem Anfang

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2010

Mein Gott, dachte ich mir nach fast 3 Stunden. Tue ich mir das weiter an oder höre ich auf. Gut, dass ich es nicht getan habe.
Nach einer, meiner Meinung nach, viel zu langen Einführung bekommt die Geschichte doch einiges an Fahrt und wird richtig spannend, je näher der Killer kommt. Einer der schlimmeren Sorte, wie sich herausstellt.

Oft sind die Beschreibungen von Orten und Personen langatmig, aber genau diese Beschreibungen machen das Salz in der Suppe, wenn es zur Sache geht.

Alles in Allem ein gutes Hörbuch, was noch mehr fesseln würde, wenn es nicht ganz so detailverliebt geschrieben wäre.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich