PROFIL

literatwo

Deutschland
  • 15
  • Rezensionen
  • 22
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 18
  • Bewertungen
Wie Zuckerwatte mit Silberfäden. Die erste Kollektion Titelbild
  • Wie Zuckerwatte mit Silberfäden. Die erste Kollektion

  • Autor: Sophia Bennett
  • Sprecher: Nana Spier
  • Spieldauer: 4 Std. und 59 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 25
  • Sprecher
    0 out of 5 stars 0
  • Geschichte
    0 out of 5 stars 0

Nonie, Edie und Jenny leben im kreativen Zentrum der quirligen Metropole London...

  • 5 out of 5 stars
  • "Fühl mal diesen Stoff! Wie Zuckerwatte mit Silberfäden!"

  • Von ParalleleWelten.de Am hilfreichsten 31.12.2010

Leo Löwchen in der Welt der Mode

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.07.2011

Es geht um Nonie (14 J.), ein junges crazy und modeverrücktes Mädchen aus London.

Edie (14 J.) auch ein Mädchen aus London, das sich für arme Kinder einsetzt und nur gutes unternimmt, nebenbei führt sie auch noch einen Blog im Internet, auf dem sie immer wieder für Spenden-aktionen für die „Unsichtbaren Kinder" aufruft und sie gibt Kindern Nachhilfe.

Und dann wäre da auch noch Jenny (14 J.), wieder ein Mädchen aus London, Jenny ist ein echter Filmstar, doch ihr Stylist steckt sie in Kleider in denen sie aussieht wie eine rote Kirschtomate.

Und Krähe (12 J.), die eigentlich Elisabeth heißt, ein armes Mädchen aus Uganda, die als Flüchtling nach London gekommen ist, um in London eine anständige Ausbildung zu erhalten, da in Uganda die Rebellen unzählige Kinder verschleppt und zu „Kindersoldaten" ausgebildet haben, darunter auch ihr Bruder.

Als dann auf einem Schulbasar von Krähes Schule, Krähe ein paar selbst geschneiderte Sachen verkauft und von drei Mädchen, die deutlich älter als Krähe sind gehänselt wird, geben Edie, Nonie und Nonies Bruder (der Fotografie studiert) vor, Mitarbeiter der Zeitschrift „Teen" zu sein und helfen Krähe somit, so Einiges zu verkaufen.

Aber bedenkt, dass der richtige Höhepunkt nicht Krähes eigene Modenschau ist. Ein Hörbuch voller Freundschaft, Mode, Zusammenhalt, Hoffnung und alles was in einem gutem Hörbuch nicht fehlen sollte / darf.

Und hier das, was diese Story einem erzählen möchte:

- Zusammen können wir alles schaffen,
- Glaub an dich,
- Nichts ist unmöglich,
- Freundschaft geht durch dick und dünn,
- Steh zu dir selbst.

Wirklich eine sehr traurige und berührende Geschichte, die Menschen wie mich fast zu Tränen rührt.

  • Das Opfer

  • Autor: John Katzenbach
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 7 Std. und 9 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 96
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 10
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 11

Die attraktive Studentin Ashley Freeman begeht einen folgenschweren Fehler. Angeheitert verbringt sie eine Nacht mit Michael O'Connell, einem Computerfreak und geschickten Hacker. Was sie nicht ahnt: Michael ist ein Psychopath, und er hat beschlossen, dass Ashley die Frau seines Lebens ist.

  • 4 out of 5 stars
  • wirklich spannend, aber ....

  • Von Ingrid Am hilfreichsten 14.06.2007

Lemmy nähert sich dem Opfer

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2011

Für Ashley Freeman war es ein One-Night-Stand nach einem Flirt auf einer Party mit etwas zu viel Alkohol, für Michael OŽConnell ist es die Liebe seines Lebens, eine obsessive Liebe, eine Liebe bis in den Tod.

In seinem Psychothriller Das Opfer befasst sich John Katzenbach mit einem aktuellen Problem unserer Gesellschaft, dass jedem von uns zu jeder Zeit widerfahren kann, dem Stalking.

Ashley Freeman wird Opfer eines Stalkers, gerät plötzlich und völlig unerwartet in den Sog einer Bedrohung, kann sich dieser nicht mehr erwehren und findet sich bald chancenlos in einer völlig ausweglosen Lage wieder. Mit ihr geraten auch ihre geschiedenen Eltern sowie ihr engstes Umfeld an den Rand eines Abgrunds, der die Existenz aller bedroht und an dessen Ende es nur einen Ausweg geben wird.

Versuche der Betroffenen, sich aus dem Terror zu befreien, scheitern kläglich.

„Das Opfer" ist ein fesselnd geschriebener Psychothriller, seine Handlung vollzieht sich in zwei Handlungssträngen. Ein Strang handelt von Ashley und ihrem Umfeld und den verzweifelten Bemühungen, Michael OŽConnell zu entkommen. In der anderen Handlung versucht ein geheimnisvoller Reporter zu einem späteren Zeitpunkt, das Geschehene aufzuklären. Beide Handlungen sind geschickt miteinander verwoben, die Übergängen mitunter so fließend, dass man die Wechsel nicht immer sofort bemerkt.

Ein John Katzenbach in Hochform hat einen Plot entwickelt, der beim Hörer sehr bald Betroffenheit erzeugt und der, ist man einmal in die Handlung eingetaucht, einen nicht mehr loslässt. Unterstützt wird dieses alles durch die den Sprecher Simon Jäger, der in seinem Vortrag die Dramaturgie vortrefflich umsetzt und den Zuhörer in Atem hält. Hierbei veranschaulicht John Katzenbach die Machtlosigkeit von Opfern, sich gegen Psychopathen mit zulässigen Mitteln zu wehren.

Ein Gewinner zumindest ist unbestritten mein Hund, da die Spaziergänge mit dem „Opfer" auf den Ohren, der Spannung geschuldet, oft die normale Dauer überschritten.

Nach Paris, der Liebe wegen Titelbild
  • Nach Paris, der Liebe wegen

  • Autor: Ashley Parker
  • Sprecher: Juliane Ahlemeier
  • Spieldauer: 3 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 16
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 3
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 3

Eigentlich sollte es ein Job wie jeder andere in Paris werden. Wenn da nur nicht dieser Fremde wäre...

  • 3 out of 5 stars
  • Stundenblume reist nach Paris

  • Von literatwo Am hilfreichsten 05.07.2011

Stundenblume reist nach Paris

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.07.2011

Ich hab ein bisschen gestöbert und da kam ich auf „Nach Paris, der Liebe wegen." von Ashley Parker Mal wieder eine nette Liebesgeschichte. Mit ein paar Knopfdrücken schnell runter geladen. Badewasser eingelassen, Schläppi daneben, Tee geholt, Kerze an und ab in die Wanne.

Das Buch passt perfekt zu meiner gemütlichen Umgebung. Vorgelesen wird von Juliane Ahlemeier, deren sanfte Stimme in meinem Ohr sicht gut mit der bildlichen Vorstellung der Hauptprotagonistin verbindet.

Zum Inhalt gibt es leider nicht so viel zu sagen. Die Reporterin der Zeitschrift Trendy Look fährt zu einer Modenschau in Mailand. Die Modenschau eines Designers, welcher sein Gesicht noch nie in der Öffentlichkeit präsentiert hat. Während sie die
Models bewundert lernt sie einen umwerfenden Mann kennen, diesen möchte sie allerdings schnell wieder vergessen, denn Zuhause wartet ihr Freund auf sie.

Die Überraschung kommt eine Woche später, als der Chefredakteur eröffnet, dass sie nach Paris fliegen wird, um das Gesicht des Sagenhaften Designers zu enthüllen.

Nun überschlagen sich die Ereignisse.

In Paris angekommen gibt es von der Sekretärin des besagten Designers eine Absage und eine weitere Überraschung in der Bar des Hotels. Dort trifft sie nämlich vollkommen unerwartet auf Albert, jenen umwerfenden Mann, welchen sie seit der Modenschau nicht vergessen konnte.

Am nächsten Tag, zurück in Deutschland, wartet eine ganz andere Überraschung in ihrer Wohnung auf sie. Diese Überraschung wiederum weckt in ihr den Wunsch, zurück nach Paris zu gehen.

So, den Rest hört ihr lieber selbst.

Die Geschichte an sich ist vorhersehbar und etwas platt.

Dafür ist die stimme sehr gut gewählt und die Hintergrundmusik nicht aufdringlich und in den passenden Augenblicken etwas lauter J

Somit bekommt das Hörbuch noch grad so 3 Sternes.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Limit

  • Autor: Frank Schätzing
  • Sprecher: Heikko Deutschmann
  • Spieldauer: 27 Std. und 55 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 4.221
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.737
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.738

2025. In einem erbitterten Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, mit dem die Energieversorgung der Erde gesichert scheint. Zur gleichen Zeit soll Detektiv Owen Jericho in Shanghai die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Die bildschöne Chinesin ist im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und muss um ihr Leben bangen.

  • 4 out of 5 stars
  • Schätzing übertreibt es diesmal

  • Von Flyboy01 Am hilfreichsten 05.06.2012

Lemmy über Limit

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.07.2011

Nun nimmt uns Frank Schätzing wieder mit auf eine Reise in ein anderes Universum und diesmal geht es auf den Mond. Im Jahr 2024 wetteifern die USA und China dort um die Vorherrschaft bei der Gewinnung des wichtigsten Energieträgers der Zukunft, des Abbaus von Helium 3.

Ca. 28 Stunden benötigt Heikko Deutschmann, um die auf 1300 Seiten geschriebene Buchfassung wenngleich auch in gekürzter Form vorzutragen, das sind 1675 Minuten bis zum und am Limit.

Ich gestehe gerne, dass ich mein persönliches Limit bereits viel früher erreicht habe. Unterschiedliche Handlungsstränge, ständig wechselnde Orte und eine Vielzahl von Akteuren mit durchaus wenig geläufigen Namen verlangen von uns Zuhörern volle Konzentration, ein gutes Gedächtnis und Erfahrung mit dem Medium Hörbuch. Daher erscheint mir dieses Hörbuch für Untrainierte und Anfänger weniger geeignet. Aber auch ich muss gestehen, dass ich ein wenig gefuscht habe. Im Bücherschrank meiner Tochter habe ich die Buchausgabe gefunden. Darin enthalten ist nicht nur eine Karte des Mondes mit den dortigen Handlungsorten, nein am Ende und für mich ein Riesenvorteil für den lesenden Konsumenten ein Personenregister. Dieses ist bei einem derartig umfangreichen Werk ein klarer Pluspunkt für das Buch und somit leider ein Manko des Hörbuches.

Diese Kritik soll aber nicht den positiven Gesamteindruck des Buches schmälern. Es enthält auch Szenen, die für sich allein schon den Aufwand des Zuhörens lohnen.

Zum Schluss noch ein Wort zu Heikko Deutschmann. Ich kenne ihn bereits als Sprecher andere Hörbücher und ich habe ihn schätzen gelernt. In Limit erreicht er wieder einmal seine Bestform. Es ist ihm gelungen, mich fast 28 Stunden am Player festzuhalten, indem er die durchaus komplexe Handlung spannend und mitreißend interpretiert.

Ich vergebe für Limit 4 Sterne und sage: lang aber durchaus lohnenswert. Ihr solltet es gehört haben.

Verfasst von Lemmy mit dem Schmöker und dem Hund

  • Garou. Ein Schaf-Thriller

  • Autor: Leonie Swann
  • Sprecher: Andrea Sawatzki
  • Spieldauer: 6 Std. und 21 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 519
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 110
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 113

Mord, Werwolf und andere Probleme - ein Thriller mit wolligen Ermittlern: Der beliebte Schaf-Krimi von Leonie Swann geht nach "Glennkill" mit "Garou" in die zweite Runde. Erneut sind Miss Maple und die übrigen Schafe von Glennkill tief in düstere Ereignisse verstrickt. In ihrem Winterquartier in Frankreich sorgen diesmal ein Mord und eine mysteriöse Wolfsgestalt für Aufregung und Nervenkitzel. Können die Schafe den Mörder entlarven und sich und ihre Schäferin Rebecca vor dem Untier in Sicherheit bringen?

  • 5 out of 5 stars
  • Woll(-ens)stärke

  • Von Kindle-Kunde Am hilfreichsten 30.08.2010

Miss Maple ist back

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.07.2011

Miss Maple is back!
Nein, nein, ich meine dabei nicht die von Agatha Christi im vorherigen Jahrhundert geschaffene kluge englische Detektivin, die im Unterschied zu ihrer 4-beinigen „Kollegin" ein r mehr in ihrem Namen führt. Nein, ich meine Miss Maple, das klügste Schaf der Welt. Mit ihr zurück ist natürlich auch der Rest der Herde, unter anderem Mopple the Whale, das Gedächtnisschaf, Othello, der Leitwidder, Heidi, das Winterlamm, Sir Richfield und und und.
Rebecca, die Schäferin, ist mit ihrer Herde nach Frankreich gezogen, wo sie in der Nähe eines alten Schlosses ihr Winterquartier bezogen haben.
Herrlich zu erleben, wie sich die Schafen eine fremde Welt erschließen, in der sie kein Wort verstehen außer „Bon Schur", in der sie seltsamen Menschen begegnen und wie sie sich mit ihren neuen Nachbarn, einer Herde Ziegen, arrangieren (müssen).

Das Leben könnte so harmonisch und ruhig verlaufen, wenn, ja wenn sich nicht eine große Gefahr der Herde näherte, eine Gefahr, die Mensch wie Tier gleichermaßen bedroht. Ein Garou, ein Werwolf, der in der Vergangenheit bereits eine Schafsherde gerissen und Menschen getötet hatte, treibt wieder sein Unwesen und die Schafe erkennen, dass sie nur gemeinsam mit ihren Nachbarn, den Ziegen, dem Garou entgegentreten können. Oder ist es vielleicht gar nicht ein Werwolf, sondern etwas anderes?

Wie bereits gesagt, ist es äußerst amüsant, die Welt der Menschen aus Sicht der Schafe zu sehen. Wer weiß schon, wie interessant es für Schafe ist, in der Dunkelheit in beleuchtete Schlossfenster zu schauen, Schafs-TV eben oder etwas Ähnliches. Nicht minder gelungen sind die Erklärungen, warum Mopple, das Gedächtnisschaf, alle Arten von Karten frisst, bzw. fressen muss oder wie die Schafe den Tod von Mensch und Tier erleben und verarbeiten.

Andrea Sawatzki präsentiert sich in Garou wie in Glenkill auch von ihrer besten Seite. Man merkt ihr das eigene Vergnügen an der Handlung förmlich an.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Turbolenzo

  • Autor: Nora von Collande
  • Sprecher: Nora von Collande
  • Spieldauer: 2 Std. und 14 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 32
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2

Wer Nero Corleone mag, wird Turbolenzo lieben: den ungewöhnlichen Tessiner Kater, der hier schwungvolls eine Autobiographie vorlegt. Beim Verfassen und Vortragender - wie anders? - turbulenten Lebensgeschichte bedient sich der Teufelsbraten von einem Katzentier der tatkräftigen Hilfe Nora von Collandes und verhilft ihr damit zur Autorenschaft ihres ersten Buches. Ein Hörbuch zum Schnurren: Prima Geschenk für Katzen, ihre Verehrer und Lakaien.

  • 4 out of 5 stars
  • Turbolenzo - Das Leben eines Katers

  • Von sumotiger Am hilfreichsten 27.10.2005

Miau

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2011

Jetzt wird es tierisch, heute TURBOLENZO gelesen von: Nora von Collande, die das Buch auch geschrieben hat.Es geht um folgendes: Kater Ciao... (KURZE UNTERBRECHUNG - ihr wundert euch sicher warum der Kater Ciao und nicht Turbolenzo heißt.... Das kommt daher, dass Ciao bei verschiedenen Familien war und bei jeder Familie einen anderen Namen bekommen hat.)

...lebt bei Fiorina und Giovanni, doch er will kein Stubenhocker sein, deshalb beschließt er ein freier Kater zu werden.
Während eines Nachtspaziergangs sah er das andere Dorf. MIAU Es war das Bergdorf - nicht so wie sein altes Taldorf - nein, es war besser. Viele verlassende Häuser standen ihm jetzt frei zur Verfügung - das wird ein Leben! Um ein Haar hätte er das alles nicht erlebt, doch Gott sei dank, dass er sich von seinem Freund dazu überreden lassen hat, doch noch ein freier Kater zu werden.
Er hatte zwar ein Haus, aber deswegen konnte er sich lange noch nicht Bergdorfkater nennen. Aber dies fand er erst später heraus. Danach war ihm klar: erstes Ziel - seine neue Freundin, es war Minscha. Nicht die Hübscheste, aber sie hatte Ciaos Herz erobert. Sie lebte bei der alten Dame Carletta, die ihr nur Abfälle zu fressen gab.
Am Anfang der Geschichte war Ciao noch sehr eitel und ein großer Schauspieler, somit beherrschte er ein klägliches maunzen und liebte es von Menschen bewundert zu werden. Als er dann eines schönen Tages einen Spaziergang durch das Tal macht, wird er plötzlich von einer Menschenmenge eingekreist, die über ihn reden.
Wie schon gesagt, Ciao ist sehr eitel und so genoss er es, wie die Menschen über ihn sprachen.
Doch auf einmal wird er an eine fremde Brust gedrückt und man setzt ihn in ein Postauto. Dieses Auto kannte er sehr gut, den Postboten kannte er sehr gut, und die Straße zu der sie fuhren kannte er sehr gut.
Mit einem Mal traf es ihn wie ein Blitz...
Natürlich war das nicht Ciaos letztes Abenteuer...

  • Rover rettet Weihnachten

  • Autor: Roddy Doyle
  • Sprecher: Uwe Friedrichsen
  • Spieldauer: 1 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 17
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 8
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 8

Ist Viktor Vinblad, Opfer einer schrecklichen Der Hund Rover - Held des Buches "Das große Giggler-Geheimnis" muss auch im zweiten Kinderbuch des irischen Autors Roddy Doyle wahnwitzige Abenteuer erleben. Zur Weihnachtszeit erkrankt Rudolf, das berühmte rotnasige Rentier, und Santa Claus braucht dringend einen Ersatz für sein Schlittengespann. Natürlich muss Rover einspringen und natürlich bleibt das nicht ohne Folgen für die Lachmuskeln.

  • 5 out of 5 stars
  • Leo Löwchen zu Rover

  • Von literatwo Am hilfreichsten 22.12.2010

Leo Löwchen zu Rover

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.12.2010

Ich kann nur eins sagen : "So ein tolles Hörbuch mit Witz und Freude zur Weihnachtszeit hatte ich mir vor her noch nie angehört."

In beidem geht es um folgendes: Rudolf das bekannte Rentier vom Weihnachtsmann hat Schnupfen und außerdem die Schnauze gestrichen voll. „Jedes Jahr dasselbe"! Er bringt den Kindern die Geschenke und nie, wirklich nie, dankt ihm einer für seine Arbeit.

Er streikt !!!!

Während dessen wo anders... Die Geschwister Robbie und Jimmy leben in Irland und wünschen sich dass Weihnachten kommt. Sie waren extra schon Monate vorher so brav gewesen und jetzt am Vorweihnachtstag war die Aufregung so groß dass die beiden jede Sekunde zählten.

Ein paar Sandwiches und eine Karotte für Rudolf waren vorbereitet.
Doch es half alles nichts, auf Rudolf war einfach kein Verlass mehr.
Also musste Rover ein ganz gewöhnlicher Hund Rudolf ersetzen.

Warum Rover?

Der Weihnachtsmann wusste, auf Rover war Verlass, er half vielen Kindern, z.B. in dem er die Autos ihrer Eltern anpinkelte, so gaben die Eltern ihren Kindern Geld, damit die Kinder die Autos waschen. Eine ungewöhnliche Aktivität, aber wie schon gesagt sie hilft den Kindern, deshalb auch das Vertrauen vom Weihnachtsmann.

Er ist sich sicher, dass nur Rover es schaffen kann.

Das mit den Landungen auf den verschiedenen Dächern ist auch soŽne Sache. Denkt zumindest der Weihnachtsmann, doch Rover wäre nicht Rover, wenn er nicht auch das hinbekommen würde. Wie eine kleine Fee landet er auf den Dächern und hinterlässt nicht den leisesten Mucks.

Doch Rover ist etwas besonders klar, er ist halt nicht Rudolf und deswegen ist er auch nicht so schnell und geübt wie Rudolf.

Wie schon gesagt, dieses Hörbuch ist supi lustig, wie z.B. der Kampf der Zahnpasten Dentofrisch und Zahnofrisch, oder die ständig Wahnhinweise, oder der Lebenslauf des Kapitel sechs, oder, oder, oder.

Total witzig, stimmt einen auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein und wer in diesem Jahr noch nicht richtig gelacht hat der wird es bald tun

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Feind im Schatten

  • Kurt Wallander 11
  • Autor: Henning Mankell
  • Sprecher: Axel Milberg
  • Spieldauer: 8 Std. und 10 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 852
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 163
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 169

Wie die Jahre vergehen: Kurt Wallander lebt inzwischen auf dem Land, seine Tochter Linda ist verheiratet und hat ein Kind. Bei der Geburtstagsfeier ihres Schwiegervaters Håkan erfährt Wallander erstmals von dessen Zeit als Marineoberst. Als kurz darauf Håkan und seine Frau spurlos verschwinden, verstrickt sich Wallander in einen Fall, dessen Spuren bis in den Kalten Krieg zurückreichen. Wenn Tatort-Kommissar Axel Milberg liest, steigert er mit untrüglichem Gespür für Mankells subtile Dramatik die Spannung bis zum atemberaubenden Finale.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich bin begeistert

  • Von murmelela Am hilfreichsten 19.05.2010

Ein Extrastern für Axel Milberg

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2010

Mit schweren Schritten, müde und einsam, so nimmt uns Kurt Wallander mit auf seinen Ermittlungen nach dem Feind im Schatten aber auch auf seinen ganz persönlichen Weg des Abschiednehmens.
Keine Frage, Wallander ist in die Jahre gekommen, mit ihm Henning Mankell auch?
Geduldig müssen wir sein, wenn wir mehr von der Person Kurt Wallander erfahren und an den persönlichen Veränderungen in seinem Leben teilnehmen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob Mankell in seinem definitiv letzten Wallander-Plot die Aufklärung des Verbrechens oder aber die Entwicklung der Person des Ermittlers in den Vordergrund stellt.
Kurt Wallander zieht aus der Stadt hinaus aufs Land und mit dem Kauf eines Hauses am Meer erfüllt er sich einen seiner Lebensträume. Ein Haus, das so ist wie er, gewöhnungsbedürftig und mit kleinen Fehlern aber liebenswürdig und auf diese Weise eine Wahl des Herzens. Seinen Haushalt vervollständigt sein neuer Gefährte, der Hund Jussi, der sich allerdings im Verlauf der Handlung mehr beim Nachbarn als bei Wallander aufhalten wird. Zudem wird Wallander Großvater, als seine Tochter Linda ihr erstes Kind, ihre Tochter Klara, bekommt. Das Leben dümpelt so vor sich hin, bis ..., ja bis Hakan, der Vater des Lebensgefährten von Linda, ein pensionierte Marineoffizier und früherer U-Bootkommandant unerwartet und auf unerklärliche Weise verschwindet. Wallander, aufgrund einer Unachtsamkeit vorübergehend vom Dienst suspendiert, wird von Hakans Frau Luise um Unterstützung gebeten und reist nach Stockholm, um ihr bei der Suche nach ihrem Mann zu helfen.
Dann ist plötzlich auch Luise fort...............
Wie kann man die Handlung einordnen? Ist ein Thriller oder ein Spionageroman? Offen gesagt ist es für mich nicht wichtig, weil der Fall in Bezug auf das, was mit Kurt Wallanders geschieht, in den Hintergrund tritt und zur Nebensache wird und die Auflösung mehr zufällig in Form eines genialen Einfalls des Hauptkommissars denn durch das Resultat seiner Ermittlung erfolgt. Ein starker Sprecher!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Opus Dei. Das Werk Gottes zwischen Heiligkeit und Santa Mafia

  • Autor: Jan Peter, Thomas Teubner
  • Sprecher: Oliver Nitsche
  • Spieldauer: 1 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 28
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 14
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 14

2002 ehrt Johannes Paul II. den Gründer der gefürchteten und bewunderten Elitetruppe Opus Dei, Josémaria Escrivá...

  • 5 out of 5 stars
  • Einblick schafft Verständnis!

  • Von Tocqueville Am hilfreichsten 18.08.2010

OPUS DEI rezensiert von Chelai

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.11.2010

OPUS DEI
Das „Werk Gottes" zwischen Helligkeit und Santa Mafia

Hördokumentation von Jan Peter und Thomas Teubner besprochen von Oliver Nitsche u.a.

Was ist dran am Mythos "Opus Dei"?

Dieses Hörbuch beschreibt die Geschichte, Entwicklung und Vernetzung des Opus Dei von seiner Gründung 1928 in Spanien bis zum heutigen Tag.

Untrennbar damit verbunden ist auch die Geschichte des Gründers Josemaria Escrivà . Dabei verbindet das Hörbuch zeitgeschichtliche Aspekte u.a. des spanischen Bürgerkrieges und der Franco-Ära immer wieder geschickt mit Zitaten des Gründers, Daten zum Opus Dei und Aspekten aus dem strikt limitierten und reglementierten Leben der Mitglieder, der sogenannten Numerarier und Supernumerarier.

Wie bereits der Untertitel erahnen lässt, setzen sich die Autoren dabei durchaus kritisch mit dieser Organisation und der Aura die sie umgibt, aus-einander.

Unterschiedliche Erzähler kommen in dieser eher kurzen Hördokumentation zum Einsatz und unterstützen den Hörer dabei zu unterscheiden, ob es sich inhaltlich gerade um rein geschichtliche Abläufe, Zitate oder Bewertungen handelt.

Meiner Einschätzung nach handelt es sich um eine kurzweilige und interessante Einführung in das Thema Opus Dei. Im Gegensatz zu vielen, derzeit sehr beliebten Werken über klerikale Verschwörungstheorien findet hier eine eher sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema statt. Abgerundet wird dieses Hörbuch durch die aufwändigen und gezielt eingesetzten Erzählerwechsel.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rock it!

  • Autor: Peer Klehmet, Sebastian Wehlings
  • Sprecher: Emilia Schüle, Daniel Axt, Petra Nadolny
  • Spieldauer: 1 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 18
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6

Die 15-jährige Julia bereitet sich am renommierten privaten Musikinternat Amadeus auf ihre Aufnahmeprüfung vor. Dort jobbt der gleichaltrige Nick als Elektriker. Nick ist Sänger der Band Rock It...

  • 5 out of 5 stars
  • Rock it ;o)

  • Von literatwo Am hilfreichsten 20.10.2010

Rock it ;o)

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2010

Nun schreibe ich, Leo Löwchen zum vierten Mal - eine hoffentlich gelungene Rezension - über das Hörbuch Rock It von Peer Klehmet und Sebastian Wehlings.
Dank den wundervollen Stimmen von:" Emilia Schüle, Daniel Axt und Petra Nadolny bekommt man richtig Lust auf dieses Hörbuch.
Schade das ich den Film nicht in Kino sehen konnte, aber dafür hatte ich jetzt die Gelegenheit das Hörbuch zu hören.
Es geht um folgendes: Julia ein 15 Jähriges Mädchen wird von ihren Eltern als große Piano Künstlerin in spe gesehen.
Deshalb muss sie auf eine besondere Schule.
Es ist nicht irgendeine Schule, es ist die Schule, das Musicinternat Amadeus.
Für alle Künstler in spe ist es die Chance, auch für Julia!
Aber als sie ihre neuen Mitschüler sah wurde alles anders....
Ein Junge mit Kakao auf den feinen Pullunder, eine Barbie und eine verrückte Italienerin?
Dies verwunderte Julia sehr...
Mehr darf ich euch nicht vor wegnehmen.
Hihi.
Aber eins doch, in diesem Hörbuch geht es um Liebe und die Leidenschaft zur Musik.
Wundervoll oder?
Mich reißt so etwas einfach mit.
Die Music ist auch mein ein und alles.
Nun ja nach dem rezensieren von Hörbüchern.
Super Hörbuch ich bin ganz sprachlos!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich