PROFIL

krimai

  • 13
  • Rezensionen
  • 36
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 405
  • Bewertungen

Tolles Hörbuch!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2013

Ich gebe zu: Ich bin ein Kuhnert-Fan! Wie es ihm gelingt, die verschiedenen Protagonisten zum Leben zu erwecken, finde ich immer wieder grandios.
Auch die Geschichte fand ich spannend und realistisch. Gestört haben mich aber die (unnötigen) wiederkehrenden pessimistischen Vorausschauen.

Als Gewerkschafter ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.10.2012

... muss ich betonen, dass ich mit den Personalentscheiden nicht durchs Band einverstanden bin! ;-)
An Spannung ist Teil 20 jedoch einmal mehr kaum zu übertreffen (was Herrn Kuhnerts Vorleseleistung natürlich mit einschliesst).
Hoffen wir, dass Teil 21 herauskommt, bevor die Mauer geschmolzen ist!

Schiffbruch und Glücksfall Titelbild

Seichte Soap

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.09.2012

Ist das wirklich von Andrea Schacht?
Über die Bretagne erfährt man nicht viel mehr als in einem Reisebüro-Prospekt, und die Geschichte ist ein ebenso kunterbuntes wie banales Gemisch aus Lovestory, Weltkriegsrückblick, Frankreichcliché und etwas Anderwelt. Wenn ich sowas brauche, schalte ich die Glotze an ...

Das Warten hat sich gelohnt!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.12.2011

Der 4. Teil setzt einen würdigen Schlusspunkt hinter die Eragon-Saga.
Toll, dass Paolini bis zum Ende keine der wichtigen Figuren aus den Augen verliert (abgesehen vielleicht vom Besitzer Zaroks ...). Die vielen Denkanstösse, die uns Eragon gibt, zeigen, dass nicht nur er, sondern auch Paolini reifer (und auch etwas politischer) geworden sind.
Im Königspalast hatte ich eine Zeit lang die Befürchtung, die Geschichte könnte zu einem Action Game mutieren, ansonsten hat sie mich voll überzeugt.

Genial!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.10.2011

Bevor nun endlich der lang erwartete letzte Teil von Eragon erscheint, habe ich nochmals von ganz vorne mit Hören angefangen: Augenblicklich fühlte ich mich wieder zuhause in Alagaesia! Die eindringliche Art, wie Andreas Fröhlich dieses Buch vorliest, lässt einen die kleinen Mängel, die dieses "Frühwerk" von Paolini aufweist, völlig überhören. Spannung pur = Augenringe am Morgen ...

Für mich ist Schluss!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.03.2011

Wie eine Katze vor dem Mauseloch habe ich immer auf die neue Folge gewartet, aber nun kommt die Geschichte nur noch äzend langsam vom Fleck. In diesem Tempo mag ich nicht noch zwei Jahre durchhalten.
Für mich ist jetzt Schluss! Den Anfang und auch die tolle Vorlesestimme werde ich aber in guter Erinnerung behalten ...

Gut recherchiert!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2010

Wunderbar, wie die Einzelschicksale der ProtagonistInnen ineinander verwoben werden und ein Netz bilden, das immer wieder mit Ereignissen der Weltgeschichte verknüpft wird. Spannend auch, wie uns Follett die Verworrenheit und die Interessengegensätze dieser dramatischen Zeit vor Augen/Ohren führt.
Dem Sprecher hört man gerne zu, auch wenn seine "Frauenstimmen" manchmal etwas "komödienhaft" klingen.

Die Kathedrale des Meeres Titelbild

Uff!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2010

Solche nervenaufreibenden Geschichten höre ich eigentlich nur bis zum Schluss, weil ich weiss, dass ein ... End auf mich wartet!
Sehr spannend, auch wenn einige Sequenzen etwas schulmeisterlich geraten sind.

Schwestern, Druiden & Co.

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2010

Leider kommt der dritte Teil nicht ganz an die zwei ersten heran. Es gibt zwar viele spannende Partien, aber der keltischen Religion wird viel zu viel Platz eingeräumt. Die Römer, denen in den ersten beiden Teilen ein gewisses Eigenleben zugestanden wird, bleiben hier recht diffus und werden durchwegs auf ihre schlechten Eigenschaften reduziert. So wundert es auch nicht, dass Minnas Bruder irgendwo in der Geschichte verloren geht ...
Vier Sterne trotzdem, weil ich auch sehr viel über die Lebensgewohnheiten der "spätrömischen" Schotten erfahren habe.

Tolle Geschichte ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2010

... , auch wenn manches unerklärt bleibt.
Nicht unerklärt bleiben allerdings viele Details zur Schmiedekunst. Wer NOCH MEHR darüber wissen möchte, sei auf einschlägige Fachliteratur verwiesen!
Prädikat: sehr zu empfehlen