PROFIL

Vogelgesang

  • 4
  • Rezensionen
  • 9
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 27
  • Bewertungen
  • Die Tore der Welt

  • Kingsbridge 2
  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Tobias Kluckert
  • Spieldauer: 50 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.044
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.739
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.726

Visionäre, Baumeister und Feministinnen - Aufbruchsstimmung im Mittelalter: In "Die Tore der Welt" entführt Sie Erfolgsautor Ken Follett in die vielschichtige Welt des englischen Mittelalters. Als Grundlage für diese spannende Zeitreise dient Follett die Stadt Kingsbridge und Nachfahren der Personen aus seinem Erfolgsroman "Die Säulen der Erde". Inzwischen sind 200 Jahre vergangen und Sie begleiten die Charaktere Merthin, Ralph, Caris, Godwin und Brenda auf ihren gefahrvollen und facettenreichen Lebenswegen. Meisterhaft recherchiert und reich an Hintergrundinformationen, eröffnet Ihnen "Die Tore der Welt" einen abwechslungsreichen Einblick in das Leben im Schatten des Hundertjährigen Krieges.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich bin gespalten....

  • Von Manfred Am hilfreichsten 12.08.2010

spannende Geschichte, toller Sprecher...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.12.2016

toller Einblick in das Leben im Mittelalter, in Zeiten der Pest; unterwürfige Bauern, brutale Adelige, intrigantische Diener Gottes. Sehr zu empfehlen

  • Ein einziges Geheimnis

  • Die Erbin 2
  • Autor: Simona Ahrnstedt
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 16 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.886
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.765
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.762

Alexander de la Grip ist für zwei Dinge bekannt: sein Aussehen und seine Frauengeschichten. Die Medien bezeichnen ihn als "schwedischen Jetset-Prinzen", doch dass Alexander seine Nächte mit Partys und Sex verbringt, um so der grausamen Leere in seinem Innern zu entkommen, ahnt niemand. Als er auf die toughe Ärztin Isobel Sørensen trifft, weiß er sofort, dass sie seine nächste Eroberung sein wird.

  • 5 out of 5 stars
  • WOW

  • Von Beate Am hilfreichsten 12.08.2016

Nun ja

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.08.2016

...dieser 2. Teil ist ganz anders als der 1. von daher muss man nicht unbedingt den 1. Teil gehört haben um diesen hier zu verstehen. Leider gefiel mir der 2. Teil lange nicht so gut. Ich hatte eher das Gefühl 50 Shades of Grey zu hören...Schade...

3 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Meinen Sohn bekommt ihr nie

  • Flucht aus dem gelobten Land
  • Autor: Isabelle Neulinger
  • Sprecher: Cathrin Bürger
  • Spieldauer: 5 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 50
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 48
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 48

Im Alter von vierunddreißig Jahren zieht die weltoffene Schweizer Jüdin Isabelle Neulinger nach Israel. Voller Neugier lässt sie sich auf ein neues Leben...

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut fesselnd!!!

  • Von Stefan Am hilfreichsten 17.07.2014

Sehr lehrreiches Buch, erschreckende Justiz

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.03.2015

Ein Artikel von "die Welt" vom 3.2.21013 schrieb eine tolle Inhaltsangabe dieses Hörbuchs, die ich hier gerne z.T. zitieren möchte: "in diesem Hörbuch geht es um eine jüdische Europäerin, die einen Israeli heiratet... Doch dann prallen Kulturen, Lebensentwürfe, Egos aufeinander – und aus Liebe wurde Hass. Isabelle Neulinger fühlte sich zum Äußersten genötigt: ihren eigenen Sohn zu kidnappen und zu fliehen, zurück in das Land ihrer Eltern. Aber auch dort, in der Schweiz, war der Albtraum noch lange nicht vorbei. Denn Isabelle Neulinger war nun eine von Interpol gesuchte Kindesentführerin. Und es begann ein kräftezehrender, finanziell ruinöser Kampf um das Sorgerecht für Noam." Dieses (Hör)Buch war für mich sehr lehrreich, es gab mir einige Einblicke in das Judentum insbesondere in die strikten Regeln dieser Religion. Für mich unfassbar dass eine gebildete und weltoffene Frau auf Bitten ihres Mannes die Regeln der Familienreinheit nachgeht und dies als "kleinen Kompromiss" abtut. So einer Bitte könnte ich auch aus Liebe nicht nachkommen, hiesse es für mich einzugestehen dass nur weil ich menstruiere unrein wäre; wie dumm, beschränkt, hinterweltlerisch und demütigend. Und wieder stelle ich fest, dass Bildung so wichtig ist, um zu verhindern, dass Menschen religiös fanatisch und extrem werden könnten. Denn nur durch Bildung kann man seinen kritischen Verstand einsetzen und für sich entscheiden ob man diese uralten Regeln befolgt oder ob es genügt seinen vernünftigen Menschenverstand einzusetzen. Isabelle N. sagt selber in einem Interview: "Als ich meinem Mann auf einem Teil des Weges in die Religion folgte, hatte ich das Gefühl, etwas Geheimes, Göttliches und Mystisches zu berühren. Ich dachte, das ist ein Teil meines Judentums, der mir bisher entgangen war. Aber diese Illusion musste ich aufgeben, denn ich habe Zwang und Nötigung erfahren, statt Spiritualität und Schönheit. Das war für mich eine sehr große Enttäuschung." Zu meinem Entsetzen lernte ich über diese Geschichte auch, dass die Ultraorthodoxen in Israel vom Staat abhängig sind und nicht verpflichtet sind, die allgemeinbildenden Fächer zu lernen. Sie lernen nur Religiöses. Das heißt, ein Teil der Bevölkerung schert sich nicht um die Demokratie, sie versteht sie übrigens auch nicht (laut Isabelle N. in einem Interview) Zur juristischen Seite: Isabelle N. geht durch alles Instanzen der Justiz um Ihren Sohn in der Schweiz behalten zu können. Ihr wird zwar 2x recht gegeben doch Ihr Ex-Mann geht jedes Mal in Berufung...hier frage ich mich wer das Geld bezahlte, denn Ihr Ex-Mann ist mittellos, geht keiner Arbeit nach und wirbt nur um Anhänger der Chabad-Lubawitsch-Gemeinschaft.(!!!) Zum ersten Mal in der Geschichte eines supranationalen Gerichtes wurde das Recht einer Kidnapper-Mutter anerkannt. Und dies war das erste Mal in der internationalen Justizgeschichte, dass das Interesse des Kindes höher bewertet wurde als alle andere: höher als internationale Verträge, als die Gesetze des Landes. Also ein sehr wichtiger Urteilsspruch, der die Auslegung des Familienrechts und des internationalen Privatrechts stark beeinflusst. (Das Urteil wurde 2010 ausgesprochen)

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Illuminati

  • Robert Langdon 1
  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Spieldauer: 18 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.826
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.852
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.854

Verschwörungen in der Ewigen Stadt: Mit "Illuminati" präsentiert Dan Brown einen der spannendsten Thriller überhaupt und führt die sympathische Figur von Harvardprofessor Robert Langdon ein. Im Hörbuch macht Wolfgang Pampel aus der nervenaufreibenden Hatz durch Rom einen echten Hörgenuss.

  • 5 out of 5 stars
  • wunderbare Stimme

  • Von Stine Am hilfreichsten 15.12.2011

Ganz lehrreich und dabei sehr spannend!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2010

Wer sich mir den katholischen Gebräuchen bzw. des Vatikans insbesonders der Papstwahl nicht besonders auskennt, der findet hier viel Lehrreihes verpackt in eine sehr spannende Geschichte: die Mischung aus Realismus und Fiktion gelingt Dan Brown besonders gut! Auch seine Gedanken zu Religion und Wissenschaft gefallen mir.
Da mir einige wenige Szenen etwas zu "hollywoodmässig" erscheinen (daher wohl auch die Verfilmung), 4 Sterne.
Persönlcih gefiel mir das verlorene Symbol besser!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich