PROFIL

Susanne

Nürnberg, Deutschland
  • 45
  • Rezensionen
  • 249
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 47
  • Bewertungen
  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer

  • Autor: Joël Dicker
  • Sprecher: Torben Kessler
  • Spieldauer: 19 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 118
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 109
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 109

Es ist der 30. Juli 1994 in Orphea, ein warmer Sommerabend an der amerikanischen Ostküste: An diesem Tag wird der Badeort durch ein schreckliches Verbrechen erschüttert, denn in einem Mehrfachmord sterben der Bürgermeister und seine Familie sowie eine zufällige Passantin. Zwei jungen Polizisten, Jesse Rosenberg und Derek Scott, werden die Ermittlungen übertragen, und sie gehen ihrer Arbeit mit größter Sorgfalt nach, bis ein Schuldiger gefunden ist. Doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, dass Rosenberg und Scott sich geirrt haben.

  • 4 out of 5 stars
  • Eine Kleinstadt voller Geschichten

  • Von Julie Am hilfreichsten 11.04.2019

sensationell

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2019

Erinnernd an Agatha Christie wird man hier immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Sobald man meint, man hat den Täter oder sogar die Geschichte erfasst - verändert sich alles und man steht wieder am Anfang. Die Charaktere sind brillant, die Handlung intelligent und der Sprecher genial. Bis zum Ende weiss man praktisch gar nichts . Ein Hb Suchtfaktor, äusserst empfehlenswert für all die, die intelligente, genial aufgebaute Krimis mögen.

  • Schatten der Toten

  • Judith Kepler 3
  • Autor: Elisabeth Herrmann
  • Sprecher: Nina Petri
  • Spieldauer: 20 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 20
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 17
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 17

Judith Kepler kennt den Tod wie wenige andere - denn sie ist Tatortreinigerin. Gerade beginnt sie, über ihr weiteres Leben nachzudenken: Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt, und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise. Doch dann stirbt Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin. Ihr letztes Geheimnis setzt eine tödliche Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater - der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste.

  • 1 out of 5 stars
  • leider schlecht

  • Von Susanne Am hilfreichsten 27.03.2019

leider schlecht

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.03.2019

heute lud ich mir voller Erwartung dieses Hb herunter, da ich lange Geschichten liebe. Leider brach ich nach knapp 2 Stunden entnervt ab. Die Handlung völlig uninteressant - zusammenhanglos. Ich bedauere dies sehr, es passiert mir wirklich äußerst selten, daß ich abbreche. Da kann auch Nina Petri nichts retten....

  • Bevor du mich findest

  • Autor: Michael Kardos
  • Sprecher: Julia Sakas
  • Spieldauer: 11 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 25
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 24
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 24

Melanie war noch nie auf einer Party, ist noch nie geflogen, hat noch nie das Meer gesehen. Als sie drei Jahre alt war, ermordete ihr Vater ihre Mutter und wurde bis heute nicht gefasst. Seitdem lebt sie im Zeugenschutzprogramm, von der Außenwelt isoliert und immer in der Angst, dass er sie aufspürt. Doch sie will so nicht mehr leben. Um endlich frei zu sein, fasst sie einen gefährlichen Entschluss: Wenn ihr Vater sie nicht findet, dann muss sie ihn eben zuerst finden.

  • 4 out of 5 stars
  • Gute Geschichte

  • Von Susanne Am hilfreichsten 15.02.2019

Gute Geschichte

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2019

Die Geschichte ist gut angedacht, leider nicht ausgefeilt genug umgesetzt, rein schriftstellerisch gesehen. Ich finde zum Schluß hin wird es immer verwaschener. Die Sprache könnte ausgewählter sein, die Dialoge interessanter und spannender, die Charaktere werden nur oberflächlich gezeichnet. Da bestünde noch mehr Potenzial. Die Gesamtidee der Geschichte ist neu, deswegen gebe ich 4 Sterne. Ich konnte mich zuerst schlecht in das Buch hinein hören und stellte dann fest, daß die Sprecherin die Dialoge völlig falsch betont. Vor allem die männlichen Stimmen. Sie las eher alles wie einen Schulaufsatz vor, das hat mich sehr gestört.
Alles in Allem dennoch ein gutes Hörbuch...

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der dunkle Garten

  • Autor: Tana French
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 21 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 371
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 353
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 351

Toby Hennessy, 28, hat immer gedacht, dass das Schicksal es gut mit ihm meint. Er führt ein unbeschwertes, erfolgreiches Leben in Dublin. Bis er eines Nachts von Einbrechern in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen wird. Toby überlebt nur knapp; er ist körperlich und seelisch versehrt, kann sich nicht mehr auf seine Erinnerungen verlassen. Es erscheint ihm wie eine Zuflucht, in das alte, von Efeu umrankte Haus seiner Familie zu ziehen, um sich dort um seinen sterbenden Onkel Hugo zu kümmern. Doch dann wird im hohlen Stamm der mächtigen Ulme im Garten ein Totenschädel gefunden.

  • 4 out of 5 stars
  • wie durch einen Spiegel geschaut

  • Von Alexander108 Am hilfreichsten 08.01.2019

Zäh

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.02.2019

Das ist leider nicht das beste Werk von Tana French. Die Geschichte kreist unablässig um den Gedächtnisverlust des Protagonisten nach einem Überfall. Soweit - sogut ! Dennoch treiben einen die Dialoge und Selbstgespräche in ihrer Zähflüssigkeit und Langatmigkeit in den Wahnsinn. Zum Schluß nimmt die Story an Fahrt auf mit einer überraschenden, nicht zu erwartenden Wendung. Das gleicht etwas aus. Der Sprecher trifft sämtliche Charaktäre auf den Punkt, hervorragende Arbeit. Alles in allem - eher keine Empfehlung...

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Opfer, die man bringt

  • Ein Fall für Sebastian Bergman 6
  • Autor: Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt
  • Sprecher: Douglas Welbat
  • Spieldauer: 15 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 887
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 839
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 834

Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Einzig zu Tatortanalytikerin Ursula hat er noch Kontakt. Seine Tochter Vanja will ihn weder sehen noch sprechen. Vanja arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala, sie ermittelt in einer perfiden Vergewaltigungsserie. Als die Reichsmordkommission eingeschaltet und auch Sebastian Bergman hinzugezogen wird, trifft das Team von einst wieder zusammen.

  • 5 out of 5 stars
  • Perfekte Fortsetzung der Reihe!!

  • Von Winkler Am hilfreichsten 27.10.2018

gelungene Fortsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.11.2018

Anfangs dachte ich, oje, das plätschert nur so dahin. Doch weit gefehlt! Unvorhergesehene Entwicklungen bei den einzelnen Figuren, vor allem bei Billy, bauen eine Spannungsbogen auf. Auch Sebastian Bergmann bleibt authentisch, mühsam bemüht , sich zu verändern, was nur wenig gelingt. Der Schluß ist wieder so gestaltet, dass man auf eine Fortsetzung hoffen darf...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Liebe und Verderben

  • Autor: Kristin Hannah
  • Sprecher: Eva Mattes
  • Spieldauer: 16 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 269
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 258
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 257

1974: Als Lenora Allbright mit ihren Eltern nach Alaska zieht, ist die Familie voller Hoffnung, das Trauma des Krieges, das der Vater in Vietnam davongetragen hat, hinter sich zu lassen. In Matthew, dem Sohn der Nachbarn, findet Leni einen engen Freund, und aus ihrer Vertrautheit entwickelt sich bald eine junge Liebe. Doch auf die Schönheit des Sommers in Alaska folgt unweigerlich die Finsternis des Winters, und je länger diese andauert, desto weniger vermag Lenis Vater die in ihm wohnenden Dämonen zu bändigen. Schon bald müssen die beiden jungen Liebenden um ihr Miteinander kämpfen - bis sie eines Tages auszubrechen versuchen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein emotionales Drama vor interessanter Kulisse

  • Von Ute Am hilfreichsten 28.01.2019

Wunderbar

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.10.2018

So eine einfühlsame Geschichte mit authentischen Figuren , dazu noch exzellent vorgelesen von Eva Mattes. Man taucht ein und lässt sich mit tragen. Habe ich in einem Rutsch durch gehört, und das will etwas heissen bei 16 Std. Ein Familiendrama mit vielen Höhen und Tiefen. Absolute Hörempfehlung!

  • Zorn - Kalter Rauch

  • Zorn 5
  • Autor: Stephan Ludwig
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 12 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 288
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 269
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 268

Es regnet Fische auf die Stadt. Eines Nachts klatschen Aale und Lachse auf die dunklen Straßen und Dächer. Bei den Aufräumarbeiten wird ein künstliches Hüftgelenk gefunden. Doch die Frau, der es eingesetzt wurde, ist spurlos verschwunden. Gregor Zettl, der Ehemann der Vermissten, schweigt beharrlich. Was Zorn und Schröder nicht wissen: Jemand ist hinter Zettl her und droht, ihn umzubringen.

  • 1 out of 5 stars
  • Unfassbar zäh und quälend!

  • Von Eva Am hilfreichsten 06.08.2017

gelungene Fortsetzung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.08.2018

Ich kann den meisten Rezensionen nicht zustimmen, dieser Band ist eine gelungene Fortsetzung der voran gegangenen. Claudius Zorn charakterlich stimmig und gut weiter entwickelt. Wie er sich in seinem Leid suhlt, nach und nach zur Erkenntnis gelangt - wunderbar und lebensnah. Ich fand auch dieses Hb kurzweilig . Die Figuren sind echt. Hörempfehlung!

  • Erbarmen - Carl Mørck

  • Sonderdezernat Q, Fall 1
  • Autor: Jussi Adler-Olsen, Oliver Versch
  • Sprecher: Justus von Dohnányi, Denis Moschitto, Carolin Kebekus, und andere
  • Spieldauer: 11 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.983
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.821
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.808

Carl Mørck (Justus von Dohnányi), Kommissar der Kopenhagener Mordkommission, wird in das Sonderdezernat Q beordert, das sich mit der Klärung alter ungelöster Fälle beschäftigen soll. Damit ist er aus dem Weg und funkt nicht in laufende Ermittlungen - so die Idee seiner Vorgesetzten. Auch Mørck ist das durchaus recht, er hofft auf einen ruhigen Posten. Doch alles kommt ganz anders. Mørcks neuer Mitarbeiter Hafez el-Assad (Denis Moschitto), der eigentlich als Putzhilfe eingestellt worden ist, macht ihn auf einen Fall aufmerksam - vor fünf Jahren ist eine junge Politkerin, Merete Lynggaards (Carolin Kebekus), spurlos verschwunden.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gut. Empfehlenswert. Wann gehts weiter?

  • Von Stefan Am hilfreichsten 09.08.2018

Schade

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.08.2018

Schade, dass es mir nicht aufgefallen ist, das ich dieses Buch bereits in meiner Bibliothek habe und es mir von Audible nicht angezeigt wurde. Es handelt sich um ein Hörspiel und ich habe ein Hörbuch.... inhaltlich kein Unterschied. Und da ich ein ausgesprochener Vielhörer bin habe ich diese Kleinigkeit übersehen, möchte aber trotzdem die selbe Geschichte nicht in 2 unterschiedlichen Variationen hören. Liebes Audible Team - bitte richtet diese Tatsache in euerem System ein, ich würde doppelte Ausgaben gerne vermeiden!
Abgesehen davon ist Jussi Adler Olsen ein Muss für alle Krimifans v. a. Carl Mork mit seinen Kollegen.

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Zeckenbiss

  • Autor: Sabine Thiesler
  • Sprecher: Sabine Thiesler
  • Spieldauer: 13 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 238
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 224
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 226

Die Großstadt, ein Moloch, Brutstätte des Verbrechens. Faruk lernt von Kindesbeinen an, dass man als Krimineller am besten fährt. Er ist Mehrfach- und Intensivtäter, kommt aber immer wieder mit geringen Strafen davon. Bis irgendwann etwas Schreckliches geschieht. Wenig später mordet ein Mann scheinbar wahllos, sucht sich komplett unterschiedliche Opfer. Und erst allmählich wird klar, dass er mit all seinen Taten einen grausamen Plan verfolgt.

  • 2 out of 5 stars
  • nervender Zeckenbiss

  • Von Kindle-Kunde Am hilfreichsten 23.07.2018

Gut gedacht - schlecht umgesetzt

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2018

Liebe Frau Thiesler, bitte überlassen Sie das Lesen ausgebildeten Sprechern, es klingt einfach nur jämmerlich wenn der Autor, bzw. die Autorin ihr Werk selbst vorliest. Gute Sprecher schaffen es, mit Nuancen der Stimmveränderung andere Charaktäre zu erzeugen, man weiss sofort, welche Figur gerade "dran" ist. Dies ist hier absolut misslungen und entwertet die ansonsten gut angelegte Story.
Es ist eine schöne Idee diesen Krimi nicht von der Polizeiseite anzugehen, sondern die Opfer und Täter genauer zu beschreiben. Sehr gute Beschreibungen der Protagonisten, psychologisch untermauert runden die Geschichte ab. Bei einer besseren Sprecherin würde ich das HB glatt weiter empfehlen.

  • Nur wer die Hölle kennt

  • Martinsfehn-Krimi 4
  • Autor: Barbara Wendelken
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.218
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.144
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.138

 Die fünfzehnjährige Melody schleicht sich heimlich fort, um den Geburtstag ihrer Freundin Simone zu feiern. Als sie heimkommt, steht der Reiterhof ihrer Mutter in Flammen. Ihre Mutter, ihr kleiner Bruder und eine Pferdewirtin kommen ums Leben. Der Brandstifter wird nicht gefasst. Zwanzig Jahre später kehrt sie nach Martinsfehn zurück und ist erneut auf Simones Geburtstag eingeladen. Simone verkündet auf der Feier, dass sie den Brandstifter kennt.

  • 4 out of 5 stars
  • Sehr spannend bis zum Schluss...

  • Von Diana Bachor Am hilfreichsten 25.06.2018

gelungene Fortsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.07.2018

Ich bin ein Fan dieser Krimireihe, und auch dieser Teil ist sehr gelungen. Die Hauptfiguren entwickeln sich authentisch und glaubwürdig. Ich blicke gespannt auf den nächsten Band. Die Geschichte ist wieder sehr spannend - so wie die voran gegangenen.