PROFIL

S. Nagel

  • 5
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen
Der Wolf Titelbild

Sterbenslangweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.01.2020

Dieses Hörbuch war leider ein Fehlgriff.
Für keinen der Charaktere konnte ich auch nur den Hauch von Sympathie entwickeln. Die Abneigung wuchs eher mit jedem Kapitel mehr. Die Geschichte entbehrt jeglicher Spannung und plätschert so vor sich hin.

Habe das Hörbuch nicht zu Ende gehört und werde mir definitiv keine Titel mehr von John Katzenbach zulegen. Drei Reinfälle hintereinander ist mir zu viel des Guten.

Bestrickend!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2018

Zugegeben, das Hörbuch hat mich überrascht. Positiv überrascht.
Die Geschichte ist kurzweilig und durch die unterschiedlichen Sprecher lassen sich die Perspektiven der einzelnen Charaktere gut auseinander halten.
Genau das Richtige Hörbuch für einen gemütlichen Sonntagnachmittag, egal ob mit oder ohne Strickzeug.

2 Leute fanden das hilfreich

Spannung zum Entspannen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2018

Die kurzen Krimis im klassischen Stil sind sehr angenehm für zwischendurch. Es gibt keine psychologischen Untiefen mit Bergen zerstückelter Leichen oder unendliche Wendungen der Handlung bei denen sich keiner mehr auskennt. Es gibt auch keine ausgedehnten Liebesszenen oder Ausflüge in die perversen Phantasien eines Serientäters.
Es sind einfache Krimis, wie man sie mit Miss Marple oder Father Brown kennt, nur etwas moderner in der Ausstattung und genau deswegen sind sie so gut! Ein spannendes Hörvergnügen zum Entspannen eben.

Leider ziemlich schwach

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.07.2018

Simon Jäger: Ein Sprecher, dessen Stimme man häufig hört und den ich auch gerne mag. Leider konnte er dieses Hörbuch nicht retten. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass er selbst nicht so warm wurde mit der Geschichte.

Das Buch: Mir ist selten eine Geschichte begegnet, deren Hauptprotagonisten mir derart unsympathisch und teilweise zuwider waren wie die Familie Fairfax und die anderen Bibliomanten, sowie eigentlich alle Charaktere in dem Buch. Bis auf die beiden Dienstboten und den Chauffeur, aber die sterben ja gleich am Anfang bzw. ohne eine wirkliche Rolle gespielt zu haben.
Die Geschichte selbst konnte mich nicht fesseln oder Spannung erzeugen. Die Handlung besteht aus Längen, die sich aneinander reihen und so dahinplätschern. Für mich wirken die Motive der Charaktere gar zu konstruiert, alle Situationen zu vorhersehbar, zu sehr nach Schema F.
Und die Antipathie den Personen gegenüber verhindert auch noch eine Nutzung als akustische Hintergrundbeschallung.
Ich habe schon so viele schöne, spannende und phantasievolle Geschichten von Kai Meyer gelesen, dass ich nach der Inhaltsangabe hohe Erwartungen an die Seiten der Welt hatte. Vielleicht zu hohe...

1 Person fand das hilfreich

Absolut kein Kinderkram!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.03.2016

Spannend bis zum Schluß und Gänsehaut garantiert. Stellenweise hätte ich mir einen Erzähler gewünscht, um die Umgebung oder die Charaktere und deren Aktionen zu beschreiben. Wenn man die Comics nicht gelesen hat, tappt man da ganz schön im Dunkeln. Deshalb ein Stern abzug. Aber trotzdem sehr gelungen und empfehlenswert!

5 Leute fanden das hilfreich