PROFIL

Susanne Hilbig

  • 5
  • Rezensionen
  • 37
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 32
  • Bewertungen

Menschliche Leidenswege

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2015

Das genaue, manchmal zu narzisstisch, intellektuelle Hinschauen auf Menschenleben erstaunt,erschreckt und macht oft nachdenklich.
Unser Leben scheint aus Scheitern und Verlieren zu bestehen, ganz egal wie sehr wir uns anstrengen, dies nicht zu tun.
Manche Kapitel sind meiner Meinung etwas zu lang geraten und verlieren sich, man muss sich anstrengen dabei zu bleiben.
Seine eingestreuten Erzählungen und Beobachtungen sind aber so einschneidend kristallin,das sie dafür entschädigt.
Roger Willemsen liest sein Werk selbst, und das kann er mit seiner unaufgeregten Stimme erstaunlich gut, sie trifft den Ton des Buches.

LAAAANGEWEILE

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.11.2012

Habe mich selten bei einem Hörbuch so gelangweilt.
Die Story ist meilenweit vorausschaubar,naiv konstruiert und mit Klischees abgezuckert.
Die Protagonistin aalt sich 10 Stunden in Selbstmitleid,trifft dazwischen lauter Gutmenschen, um eine mehr als dünne Geschichte zu Papier zu bringen- GÄÄÄHN!!
Literatur, eigentlich darf man es so nicht bezeichnen, zum Abgewöhnen.

Der Junge,der Träume schenkte

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.07.2012

einzig Sascha Rothermund hat mich bewogen das Hörbuch zu Ende zu ertragen.
Schubladencharaktere,extrem einfache Sprache,Sex and Crime auf niedrigstem Niveau.Laaaangeweile!!!!!
mir ist es nicht verständlich,das dieses Buch so gute Rezessionen hat.
für mich,das schlechteste Hörbuch seid sehr sehr langer Zeit.

Alles inklusive

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.08.2011

Endlich wieder eine Döris Dörrie Erzählung,die so leichtfüssig,hintergründig,erbarmunglos ehrlich und doch oft so unglaublich komisch daherkommt, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt.
Das Leben, mit all seinen Irrungen und Wirrungen.
Hier werden Lebensgeschichten miteinander verwoben,in solch rasantem Tempo,dass es sich lohnt Passagen zurückzuspulen, um sich zu vergewissern, sich nicht verhört zu haben.
Ganz großes Kino - und bestimmt wird es das auch!

Der Mann schläft Titelbild

Der Mann schläft

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2011

märchenhafte und oft melancholische Betrachtungsweise der Ich-Erzählerin.
wunderbare literarische Sprache,packend und sensibel von Katja Riemann vorgelesen
großes Interpretationsspektrum für den Zuhörer- hier läuft Kopfkino-große Klasse!