PROFIL

P. Koch

Bochum
  • 12
  • Rezensionen
  • 97
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 30
  • Bewertungen
  • Erzählungen 8: Maria alles Maria / Hinter den Fenstern ist Weihnachten / Die Professoren wissen auch nix / Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels / Von drüben nach drüben / Gottes Auge

  • Autor: Wolfgang Borchert
  • Sprecher: Friedrich Frieden
  • Spieldauer: 1 Std. und 13 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

Borcherts humoristischer Feinsinn durchströmt den Geist von "Maria alles Maria", wo ein nervtötender, penetranter Beter sein tatsächliches Wunder erlebt und von "Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels", wo eindrucksvoll unter Beweis gestellt wird, dass sprachliche Marotten mit Selbstbewusstsein und innerer Einstellung gemeistert werden können. "Gottes Auge" ist eine Anekdote auf die naive Gottesvermittlung von Erwachsenen an Kinder.

  • 5 out of 5 stars
  • Super! Borchert mal anders!

  • Von P. Koch Am hilfreichsten 24.12.2018

Super! Borchert mal anders!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.12.2018

Habe von diesem Sprecher das erste Hörbuch gekauft, um besonders den Schischiphusch zu hören. Und was höre ich? Herr Frieden liest die Texte so, daß es in ein Singen übergeht, vielleicht vergleichbar mit Gregorianik. Dabei bleibt es aber immer eine Lesung. Das macht er so gut, so gekonnt, daß die Texte ganz neu werden. Man muß sich damit anfreunden können, dann hat man richtig Spaß an den Lesungen. Herr Frieden hat eine gute, scheinbar ausgebildete Sprache. Super! Ich bin begeistert. Und bei Schischiphus bringt er auch sehr gut den Witz herüber. Auch, daß er dieses Stück schnell liest, singt, passt.

  • Eine andere Weihnachtsgeschichte

  • Autor: Axel Hildebrand
  • Sprecher: Christoph Jablonka, Sarah Tkotsch, Felix Strüven, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.518
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.411
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.403

Louise, Bruno und Josephine können es nicht fassen: Ihre Rollen im diesjährigen Krippenspiel der Schule sind Esel, Kuh und Schaf! Und das, obwohl Louise eine der "Heiligen Drei Königinnen" sein wollte, Bruno extra einen Schauspielcoach engagiert und Josephine doch eigentlich die "Maria" spielen sollte! Diese Rolle soll nun die talentierte Emine von der Partnerschule bekommen und schuld daran ist ausgerechnet Josephines heimlicher Schwarm, Robin. Die Drei sind mega-frustriert und Louise überlegt sogar, ob sie die Aufführung mit einem Stromausfall sabotieren soll.

  • 5 out of 5 stars
  • Was für ein abgefahrenes Hörspiel

  • Von Frank Reimann Am hilfreichsten 27.12.2018

Super!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.12.2018

Mit ein Grund, warum ich Audible mag... Diese kostenlosen Geschichten, die mit viel Liebe eingesprochen werden und auch noch richtig Spaß machen! Danke! Und diese Weihnachtsgeschichte ist ja nun mal richtig abgefahren und dabei garnicht kurz, aber kurzweilig. Super! Weiter so!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Mitternachtspalast

  • Nebel-Trilogie 2
  • Autor: Carlos Ruiz Zafón
  • Sprecher: Rufus Beck
  • Spieldauer: 8 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 192
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 122
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 122

Die Zwillinge Ben und Sheere wachsen getrennt auf, um sie vor dem unbekannten Verfolger zu schützen...

  • 5 out of 5 stars
  • Für das große Kind in dir

  • Von kathilina Am hilfreichsten 23.04.2011

schlechte deutsche Übersetzung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.10.2018

Die Geschichte ist gut, der Sprecher macht seine Sache gut! Aber hier fällt an einem Wort auf, das stetig wiederholt wird, daß wohl viele Übersetzer die deutsche Sprache nicht beherrschen... Das Wort Tunnel in der Mehrzahl heißt entweder Tunnel oder Tunneln!! Nicht Tunnels!! Auch in anderen Hörbüchern hört man immer öfter Balkons, Pizzas, gar Lexikons... Furchtbar! Also bitte, ins richtige Deutsch übersetzen, gegebenenfalls in den Duden schauen! Dann macht das Zuhören auch mehr Spaß!!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Überläufer

  • Autor: Siegfried Lenz
  • Sprecher: Burghart Klaußner
  • Spieldauer: 8 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 166
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 158
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 159

Es ist der letzte Kriegssommer. Der Soldat Walter Proska aus dem masurischen Lyck strandet bei einer kleinen Einheit, die eine Zuglinie sichern soll und sich in einer Waldfestung verschanzt hat. Bei sengender Hitze und zermürbt durch die stetigen Angriffe von Mückenschwärmen und Partisanen, längst aufgegeben von den eigenen Truppen, werden die Befehle des kommandierenden Unteroffiziers zunehmend menschenverachtend und sinnlos.

  • 5 out of 5 stars
  • Lenz und Klaußner gleich unschlagbar!

  • Von P. Koch Am hilfreichsten 13.04.2016

Lenz und Klaußner gleich unschlagbar!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2016

Lenz hat herrliche Texte geschrieben, tiefsinnig und auch humorvoll. Wenn Lenz, wie hier, von Burghart Klaußner, gesprochen wird, ist es ein doppeltes Vergnügen! Klaußner ist für mich zur Zeit der beste Sprecher für diese Art von Texten. Pointiert, aber nicht übertrieben. Hier bekommt jede Person durch das Sprechen noch einen eigenen Charakter. Schnell ist man in der Geschichte.

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Glashaus: Die komplette 1. Staffel

  • Autor: Christian Gailus
  • Sprecher: Dominic Raacke, Felicitas Woll, Stefan Kaminski, und andere
  • Spieldauer: 11 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.349
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.167
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.166

Im Netz tobt ein Krieg. Während die deutsche Bevölkerung noch glaubt, dass das Internet hauptsächlich aus sozialen Netzwerken, Videospielen und Einkäufen besteht, liefern sich Regierungen, globale Konzerne, Hacker sowie das organisierte Verbrechen erbitterte Schlachten über die Vormacht im Cyberspace. Allen voran: Godspeed, eine nebulöse Internet-Erscheinung, die sich durch spektakuläre Cyber-Hacks einen Namen macht.

  • 5 out of 5 stars
  • Großartige Unterhaltung. Top Kopfkino

  • Von Daniela Am hilfreichsten 21.11.2014

sehr gut! - ich warte auf mehr!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.11.2014

Nach Anhören der ganzen Staafel muß ich feststellen: sehr gut! Die Geschichte läuft kontinuierlich auf den vorläufigen Höhepunkt zu, wobei es immer wieder Überraschungen gibt, die Spannung ist späerstens nach dem ersten Teil (Kollateralschaden) hoch. Dort erfährt man erst einmal Näheres über die Charaktere. Es wird für ein Hörspiel nicht allzuviel geredet, aber durch die akustische Szenerie und die guten Stimmen ist man immer in der Geschichte und fiebert mit. Die Charaktere sind durchweg logisch und eigentlich sympathisch. Der Hintergrund der Geschichte ist, so finde ich, leider realistisch, zumal im Politischen, abgesehen davon, daß scheinbar nur wenige alles in Chaos führen. Vielleicht löst sich das ja auch logisch in der nächsten Staffel. Schön ist, daß in allen Teilen die Prise Humor nicht fehlt und hier mal ausnahmsweise die Deutschen die Welt zu retten versuchen (Ironie?). Nicht zuletzt ist wichtig zu erwähnen, daß fast alle Rollen hochkarätig besetzt sind. Zuletzt noch: das Ende ist offen und deshalb schon wünsche ich mir eine schnelle Fortsetzung!!

28 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Kollateralschaden

  • Glashaus 1
  • Autor: Christian Gailus
  • Sprecher: Dominic Raacke, Felicitas Woll, Stefan Kaminski, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 1.913
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.711
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 1.715

Die SE Glashaus, die Antwort der deutschen Regierung auf Bedrohungen aus dem Netz, nimmt ihren Dienst auf. Noch herrscht großes Chaos in der Zentrale. Zum Kennenlernen bleibt kaum Zeit. Der Cyber-Hacker Godspeed fordert die SE sofort heraus - er hat sehr medienwirksam ein Video eines Drohnenabsturzes in Afghanistan ins Netz gestellt, das die Bundesregierung bloßstellen soll. Das Kanzleramt will, dass Godspeed zur Strecke gebracht wird.

  • 2 out of 5 stars
  • Trash

  • Von F. Frei Am hilfreichsten 23.11.2014

für die erste Folge garnicht übel

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.11.2014

die erste Folge ist garnicht übel - schöne Ideen und Humor, gute Sprecher, alles gut umgesetzt... erst einmal werden hier die Charaktere vorgestellt und daher ist die Geschichte ausbaufähig. Ich bin gespannt....

12 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

"Bleib doch mein!" Titelbild
  • "Bleib doch mein!"

  • Aus dem Briefwechsel zwischen Emilie & Theodor Fontane
  • Autor: Emilie Fontane, Theodor Fontane
  • Sprecher: Gisela Westphal, Gert Westphal
  • Spieldauer: 2 Std. und 15 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

Zu diesem Titel liegt keine Beschreibung vor.

  • 4 out of 5 stars
  • wunderbar! ... bis auf das Ende!

  • Von P. Koch Am hilfreichsten 13.11.2014

wunderbar! ... bis auf das Ende!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2014

Das ist sicher ein Juwel, nicht nur für Fontane-Fans! Briefe voller Liebe und Poesie, aber auch ein Einblick in das Alltägliche, Geldsorgen... die Beiden kommen uns schon recht nah, auch weil vieles uns heute noch alltäglich erscheint. Herr und Frau Westphal haben mit ihren wunderbaren Stimmen und ihrer Ausdrucksweise einen sehr großen Anteil daran, daß man diesen geschriebenen Dialogen gerne zuhört. Wobei mir die Sprecherin sehr gut gefällt, was vielleicht auch ein wenig an Emilie Fontanes Rolle in der Beziehung liegt. Eindrucksvoll ihr Brief nach dem Tod der Tochter... Um so schlimmer ist das abrupte Ende der vorliegenden Aufnahme. Sehr uncharmant wird Frau Fontane im letzten Abschiedssatz abgewürgt. Und man hört, daß dieses mitten im Satz geschieht. Prompt danach ist die Aufnahme zu Ende. Dieses ist nicht nur unfein, sondern unentschuldbar! Auch wenn die Aufnahme gekürzt ist, so sollte man beim Schnitt besser aufpassen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen 5

  • Autor: Selma Lagerlöf
  • Sprecher: div.
  • Spieldauer: 3 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 396
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 288
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 293

Im Süden von Schweden lebt der 14-jährige Nils Holgersson auf einem kleinen Bauernhof. Nils ist frech und bösartig und bereitet seinen Eltern Kummer und Sorgen. Auf dem Hof hilft er nicht mit und die Eltern wissen nicht ein noch aus. Als der Frühling naht erlaubt sich Nils einen bösen Streich mit einem Wichtelmännchen. Zur Strafe wird er selbst in ein Wichtelmännchen verwandelt. Plötzlich versteht Nils die Sprache der Tiere und hört, wie sich der zahme Gänserich Martin den Wildgänsen auf ihrer Reise in den hohen Norden Schwedens anschließen will. Bei dem Versuch, den Gänserich an seinem abenteuerlichen Vorhaben zu hindern, hebt Nils auf Martins Rücken ab und beginnt ungewollt eine spannende Reise mit ungewissem Ausgang.

  • 5 out of 5 stars
  • Wann gehts weiter????

  • Von P. Koch Am hilfreichsten 06.07.2014

Wann gehts weiter????

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.07.2014

Wunderbar!! Tolle Stimmen, schöne Umsetzung, teilweise wie ein Hörspiel. Wunderbare Musik, hübsche Ideen. Z.B. der Kapiteltitel im Original gesprochen. Und alles mit Freude und ohne große Fehler inszeniert. Und das alles von Laien und kostenlos! Super!! Einziges Manko: Über ein Jahr ist es her seit der letzten Folge - Wann gehts weiter???? Nils Holgerssons Reise muß weitergehen!!

15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Brennen muss Salem

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: Jürgen Kluckert
  • Spieldauer: 20 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.311
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 951
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 956

Ben Mears, ein mittelmäßiger Schriftsteller, kehrt nach Jahren in seine Heimatstadt Salem's Lot zurück. Er interessiert sich auffällig für das Marsten-Haus, das als Spukhaus gilt und seit dem rätselhaften Tod seiner Bewohner im Jahr 1939 leer steht.

  • 5 out of 5 stars
  • Fantastisch!

  • Von Werner Benson Am hilfreichsten 05.09.2007

gute Geschichte, guter Sprecher

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2014

Zu der Geschichte brauche ich nicht viel sagen. Eine sehr frühe Geschichte von King, die sehr interessant ist, weil sie auf altbekannten Versatzstücken des Vampirromans aufbaut. Aber was King daraus macht, ist überaus spannend und zwischendurch wird er auch noch theologisch-philosophisch. Hörenswert! Den Sprecher finde ich auch sehr gut. Okay, er macht es anders als die üblichen King-Sprecher, aber schon die Stimme allein paßt mit seiner Bariton-Lage hervorragend zu dieser Gruselgeschichte. Wenn man sich auf seinen Erzählrhythmus einläßt, erkennt man, daß Betonung und Pausen genau zu der Geschichte passen und Spannung aufbauen. Er gibt jeder Person Charakter und der Erzählung den richtigen Spannungsbogen. Und gerade dieser Roman, so finde ich, ist mehr als die anderen King-Romane ein Märchen!

  • Die Frauen von Carcassonne

  • Autor: Kate Mosse
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 28 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 238
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 216
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 217

Carcassonne 1942: Jeden Tag spürt die junge Sandrine die Einschränkungen durch den Krieg, doch ihre Lebensfreude lässt sie sich dadurch nicht nehmen. Selbst als sie überfallen wird, versteht sie die angstvolle Aufregung ihrer Freunde nicht: Bevor ihr Schlimmeres passieren kann, kommt ihr der junge Raoul zu Hilfe. Erst als sie erfährt, dass die anderen längst im Widerstand kämpfen, auch Raoul, begreift Sandrine die Gefahr, in der sie schweben.

  • 2 out of 5 stars
  • Schade! Eine Geistergeschichte

  • Von P. Koch Am hilfreichsten 06.05.2014

Schade! Eine Geistergeschichte

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2014

Die Geschichte erzählt ein spannendes Stück Resistance und ich habe es mit wachsender Spannung gehört. Auch daß zwischenzeitlich immer wieder ins 4. Jahrhundert geblickt wird, finde ich nicht schlimm, da hier die Geschichte des Kodex erzählt wird. Hiernach wird in der Besatzungszeit von Resistance und Besatzern gesucht. Nun ja, immer wurde nach bibliophilen Kostbarkeiten gesucht. Aber das Geheimnis ist, daß durch Anrufung des Kodex ein Geisterheer aufsteht und die Besatzer verjagt. In der letzten Stunde der Erzählung greift dieses Heer tatsächlich ins Geschehen ein und verjagt die Deutschen aus dem französischen Gebiet! Und mit dieser Esoterik wird die Geschichte unglaubwürdig und disqualifiziert eigentlich die ganze Geschichte! Schade! Nicht die Amerikaner, Engländer haben Frankreich befreit, sondern Geister! Man muß die Geschichte umschreiben... Hätte Kate Mosse die Geschichte der weiblichen Resistance geschrieben ohne diese Geistergeschichte: hervorragende Tatsachenbeschreibung, vollkommen glaubwürdig... aber so? Zitat einer, die um den Kodex gekämpft haben: "Wir haben sie zum Teufel gejagt!"

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich