PROFIL

Bine E.

Bayern
  • 30
  • Rezensionen
  • 40
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 851
  • Bewertungen

Rundum gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2018

Ich bin kein guter Rezessionen-Schreiber. Nachdem noch keine Bewertung vorliegt, wage ich ich trotzdem vor.
Denn endlich mal wieder ein - besser gesagt vier - Hörbücher, die mir rundum Spaß bereitet haben:
Hier passt der der Mix aus nett ausgebauten Charaktere, den humorvollen Dialogen und den guten Krimi-Handlungen.
Dazu als Sprecher R.C. Bray, der wunderbar dazu passt und mir sehr gut gefallen hat.
(Thriller-Fans würde ich das Hörbuch jedoch nicht empfehlen.)

Ein sympathischer PI, der immer in Geldnöten ist; eine aufmüpfige Assistentin, mit welcher sich Black nette Wortgefechte liefert; ein fetter eigenwilliger Kater, Hippie-Eltern, die alle zu Geld machen, was sie in die Hand nehmen und Verbrechen im Show-Business sind die Zutaten dieser vier Bände.
Hoffentlich wird auch der 5. Teil bald als Hörbuch angeboten.


Das sind die einzelnen Teile (Inhaltsangabe von den Einzel-Hörbüchern kopiert):

1. Teil BLACK
When he takes a case that's supposed to be easy money working for a celebrity whose colleagues and surrounding paparazzi are dropping faster than interest in the star's big comeback, the cakewalk turns ugly and Black finds himself in a web of deceit, betrayal, and murder - and bad hair days.

2. BLACK IS BACK
In this second installment in the acclaimed Back series, Artemus Black, Hollywood PI to the stars, dives into the rap music scene to stop a killer - with often disastrous and humorous results

3. Teil BLACK IS THE NEW BLACK
When Artemus Black is hired to investigate a series of suspicious accidents at LA's most prestigious modeling agency, he quickly discovers that brooding pouts and mascara can be as dangerous as guns or bombs.
From LA to Mexico to Tahoe to NY, the story pokes fun at the world of high fashion as Black races to discover who's killing the models.

4. Teil BLACK TO REALITY
In this installment, he is saved from financial calamity when he takes a case that requires him to work undercover on a reality television show, posing as an over-the-hill rocker trying for one last shot at success.

Ein typischer Harry Hole

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Jo Nesbo bleibt sich treu. Fans der Harry Hole Reihe dürfte daher die Geschichte gefallen. Man bekommt mal wieder einen wendungsreichen Serien-Killer-Thriller geliefert.
Und genau darin liegt bei mir der Grund, warum ich nur drei Sterne vergeben mag. Das Hörbuch fand ich sicherlich nicht schlecht, denn es war unterhaltsam und nicht langweilig.

Abzug gibt es bei mir aber für folgende Eindrücke:
- Serien-Killer-Storys sind mir zu gleichförmig aufgebaut, der Band ist hier leider keine Ausnahme
- nicht wirklich spannend
- für Viel-Leser dieses Genres meines Erachtens zu vorhersehbar

Sehr gut gefallen hat mir in jedem Fall der Sprecher Sean Barrett. Er passt sehr gut zur Harry Hole Reihe mit seiner tiefen Stimme und genau der richtigen Portion Betonung: weder übertrieben noch hölzern runtergeleiert.

Trotz dessen, dass mich dieser Band nicht vom Hocker reißt, werde ich auch den nächsten Teil, wenn es denn einen gibt, lesen oder hören. Ich hoffe, dass mal wieder eine Story ohne Serientäter kommt. Diese Harry Hole Bände haben mir nämlich wirklich gut gefallen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.04.2017

Eins vorab: Man sollte in jedem Fall vorher Mississippi Burning und dann The Bone Tree lesen/hören, bevor man Mississippi Blood liest/hört. In diesen drei Bänden wird nämlich fortlaufen die Geschichte erzählt, welche in Mississippi Burning mit dem Verdacht gegen Penn Cages Vater beginnt, demnach der Vater eine schwarze Krankenschwester ermordet haben soll.

In diesem Band geht es vorrangig um die Gerichtsverhandlung gegen Penn Cages Vater. Und diese Verhandlung fand ich sehr spannend. Immer wieder kommen neue Wendungen ins Spiel und werden neue Fakten aufgedeckt. Trotz der Länge des Hörbuchs blieb ich gerne am Ball und wollte wissen, was als nächstes kommt.
Dieser Teil ist weniger aktion-geladen als die beiden vorherigen Bücher und hat mir trotzdem besser gefallen, als The Bone Tree (war aber auch nicht schlecht, hatte für mich nur etwas zuviel Pathos und salbungsvolle Reden).

Scott Brick als Sprecher war eine sehr gute Wahl. Ein sehr angenehmer Sprecher, der weder übertrieben überbetont noch langweilig liest.
Rundum ein sehr gelungenes Hörbuch, das ich gerne empfehle.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Nichts wirklich Neues

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.10.2016

Ein Serientäter-Thriller mit einer Prise Romance Suspence.

Die Grundhandlung der Geschichte find ich zwar nicht schlecht, aber nachdem ich in diesem Bereich viel lese und höre, war für mich weder die Handlung etwas wirklich Neues noch gab es echte Überraschungen.
Das Hörbuch hatte auch etliche Längen. Wahrscheinlich wäre in diesem Fall eine gut gekürzte Fassung besser gewesen.

Eigentlich fand ich die Sprecherin bisher auch gut, z.B. in Robert Dugonis "Tracy Crosswhite"-Serie. Aber hier hat mir selbst Emily Sutton-Smith nicht wirklich gefallen.

Mein persönliches Fazit: ein durchschnittles Hörerlebnis.

langweilig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.09.2016

Dieses Hörbuch war überhaupt nicht meins.

Breitgetretene Dialoge und eine langweilige Handlung gepaart mit wirre Handlungssträngen.
Ich habe gern weggehört und habe sogar nach qualvollen fasst 8 Stunden vorzeitig abgebrochen, da mich gar nicht interessiert hat, wie die Story endet.

Ein 12-Stunden Hörbuch ist sicher viel Arbeit einzulesen. Vor dieser Leistung habe ich durchaus Respekt. Jedoch sagt mir Wolfgang Berger als Sprecher auch nicht zu. Die Dialoge selber hören sich ganz o.k. an, jedoch war mir die sonstige Lesung zu hölzern. Das hätte ich noch verschmerzen können, hätte mich wenigsten die Geschichte selbst angesprochen.

Meine persönliche Meinung kann hier leider nur negativ ausfallen.

Klare Hörempfehlung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.09.2016

Toll aufgebaute Handlung weit ab von 08/15 Schema.
Die Handlung ist zweigeteilt:
Zum einen die Recherche von Wistings Tochter über Viggo Hansen, der als einsamer Mann verstorben war und zum anderen die Ermittlungen zu einem unbekannen Toten von Wisting selber, die sogar das FBI auf den Plan rufen. Ich will hier garnicht zuviel verraten.
Selten, dass mich ein Krimi so überzeugen konnte. Zum Ende hin wird es dann richtig spannend, als die beiden Handlungsfäden zusammenlaufen.
Wenn dann noch einer meiner Lieblingssprecher im Einsatz ist - was will man mehr.
Wer mehr wert auf eine gute Handlung legt als auf blutiges Gemetzel, dürfte hier die richtige Wahl treffen.
Die Vorgänger der Wisting-Reihe muss man übrigens nicht kennen.

Spannend

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.09.2016

Am Anfang zog sich die Geschichte zwar für mich etwas, aber die Spannung hat nicht lange auf sich warten lassen.
Was mir besonders gefallen hat: Ich wusste nicht, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Es kommt zwar immer ein weiters Puzzleteil dazu, und trotzdem wusste ich lange nicht, was ich von Hannahs Mann Mark halten soll und welches Gesamtbild sich ergeben wird.
Die Auflösung war für mich o.k.
Die Sprecherin ist mir weder besonders negativ noch besonders positiv aufgefallen und war für auch ebenfalls o.k.
Insgesamt ein gelungenes Hörbuch.

Typischer Nora Roberts Romantic Thriller

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.05.2016

Nicht der stärkste Romantic Thriller von Nora Roberts, aber man bekommt den bekannten guten Standard. Nicht unbedingt hochspannend, aber wie gewohnt ein netter Liebesroman mit leichtem Thrill.

Jedoch hat die Sprecherin nicht meinen Geschmack getroffen. Nach meinen Empfinden hat sie zu hölzern und uninspiriert gelesen.

Schade, ich hätte gerne eine bessere Bewertung abgegeben, da ich Nora Roberts eigentlich gerne mag.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wunderschöner New Adult Roman

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.10.2015

Das war mal ein Hörbuch, was mich sofort gefesselt hat. Zur Zeit steck ich gerade im New Adult Fieber und ich muss sagen, dass Stepbrother Dearest für mich bisher eines der schönsten Bücher aus diesem Genre war.
Die Autorin schreibt mit viel Gefühl und konnte mir auch die Protagonisten Greta und Elec nahe bringen mit allem was dazugehört: Herzschmerz, tiefe Gefühle usw.. Darüber hinaus gibt es hier auch ein paar sehr humorvolle Szenen. Und der Aufbau der Story selber sowie der Schreibstil konnte mich überzeugen.
Zum positiven Gesamteindruck trägt noch die schöne Lesung der Sprecherin bei.
Für mich war dies definitiv ein Highlight.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Dark Romance at its best

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.10.2015

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Riley und "Kitten" erzählt. Vereinzelt kommt auch Brett zu Wort.
Riley lernt Brett, ein geheimnisvoller, gut aussehender Milliardär, in einem Hotel kennen. Soweit nicht etwas wirklich neues. Jedoch schaffen es sowohl die Autorin wie auch die Sprecherin, sofort eine knisternde Atmosphäre zwischen den beiden zu schaffen. Zwischen den beiden entwickelt sich zunächst dann auch eine schöne Lovestory.
Zwischendurch kommt auch immer "Kitten" zu Wort, eine Frau in Gefangenschaft. Diese Passagen sind nicht wirklich gewaltsam. Jedoch hat bei mir mit Fortschreiten der Geschichte die knisternde Anspannung immer mehr abgenommen und wurde durch eine beklemmende Anspannung ersetzt - und das ist positiv gemeint. Ich mag Bücher, die wirklich Empfindungen bei mir auslösen. Ich war zwischendurch auch immer mal am Rätseln, wer "Kitten" ist.
Mag der sich entwickelnde Thrillerplot letztendlich vielleicht nicht ganz so logisch sein, kann dies mich nicht davon abbringen, dem Hörbuch die volle Punktzahl zu verleihen, da es mich wirklich in seinen Bann gezogen hat. Und das passiert leider viel zu selten.
Auch eine Empfehlung ist Piper Goodeve als Sprecherin. Ich habe inzwischen schon einige Hörbuch mit ihr gehört und diese Sprecherin hat mir jedesmal gut gefallen.
Reine Romance Fans würde ich von diesem Hörbuch jedoch abraten. Aber wer gerne Dark Romance mag, der sollte zuschlagen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich