PROFIL

Michael

Wiesbaden, Deutschland
  • 7
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 13
  • Bewertungen

langweilige Kommissarin im Selbstmitleid

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2017

... habe schon viele Bücher von Tanja French gelesen , bisher spannend geschrieben und gut gelesen. Aber hier versucht eine Frau Männerstimmen in Volkstheatermanier nachzusprechen.
Die Kommissarin ist mehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und seitenweise grübelt sie darüber nach wie schlecht sie behandelt wird. Alle anderen sind schuld.
Das ist solo langatmig , man möchte ständig vorspulen.
Am Ende ist auch das noch langweilig.
Ein Buch das plätschert dahin, ohne Spitzen. Würde es nicht noch einmal hören. Kann auch nicht dazu raten Zeit damit zu verschwenden.

... viel gebastelt!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2016

1. Der Sprecher hat alles rausgeholt was möglich war.

Die Geschichte besteht aus einer guten Idee, kann sogar nachvollzogen werden. Sehr originell - aber den mitspielenden Charakteren nimmt man ihr Handeln nicht ab.
Mit einem Mission impossible Ende ist das letzte Stück Glaubwürdigkeit verloren.

Einfach die Geschichte vergessen, lohnt nicht, sucht was anderes

Mehr Geschichte als Krimi....

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2016

Habe inzwischen alle Bücher von Tja French gehört , immer waren die Geschichten sehr wortreich , fast blumig , immer konnte man sich Situationen Orte und Menschen wunderbar vorstellen. Rückblicke und Nebenschauplätze ergänzen die Geschichte ohne zu verwirren.

Aber die Sprecherin scheint auf der Volksbühne zu Hause zu sein. Hat man Bücher von Teschner vorgelesen bekommen - war es schwer dieser Frau lange zuhören zu müssen.

Nur der Inhalt hat mich durchhalten lassen.
Das aber hat sich gelohnt. auch wenn das Ende, nachdem alles aufgeklärt ist noch ein wenig zu ins Detail geht , ist bei Tana French aber immer so.

hoffentlich ist es bald zu Ende ...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.10.2012

hat sehr unterhaltsam angefangen, Geschichten die sich ineinander verstricken, aber das ständige wiederholen von Erinnerungen und die gleiche Beschreibung von Emotionen bei den Personen bis zum Erbrechen, immer , immm , immmmer wieder ....ZB wie sich die Pistole anfühlt, habe den MP3 Player zwischendurch angeschrien ... ich hab's kapiert.. jetzt mach schon weiter" und habe öfter mal im Schnelllauf weitergehört... irgendwann wollte ich nur noch das Ende Wissen und dann war das auch noch eine langweilige Enttäuschung.
Muss man nicht haben.

9 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

sehr unterhaltsam...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.10.2012

es gibt Hörbücher für Kinder da möchte man am liebsten die ganze zeit weghören,...
hier ABER hört und fiebert man gerne mit....

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Reisemaus in Italien Titelbild

sehr unterhaltsam und lehrreich

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.10.2012

... auf unserer Iitalienfahrt ist das Hörbuch rauf und runter gelaufen, die Musik ist sehr erfrischend , Informationen im richtigem Moment und im ganzen sehr unterhaltsam , kann ich nur vollständig empfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Hanebüchen

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2012

... die Idee mit den Micro-robotern ist sehr gut, auch die ersten 2 Stunden sehr interessant.
Aber dann dann gerät die Geschichte von einem Schwachsinn in den Anderen. Z.B. Größenverhältnisse sind nicht nachvollziehbar, der Kampf von Menschen gegen Insekten wird fast unverhältnismäßig lange in Details beschrieben und man fragt sich ständig .. wie lange will der noch leben?? Entscheidungen der Protogonisten sind ( auch in diesem Umfeld) absolut irrelevant. Das eine Hauptfigur stirbt ist die einzige Überraschung ... Die Geschichte eiert dann auch noch in eine Liebesgeschichte nach Groschenroman Manier.
Ich habe viel Bücher von Crichton und auch von Preston gelesen, aber diese Kombination ist wirklich Nicht zu empfehlen.
Schade um die Zeit . Da hilft nur die Löschtaste