PROFIL

wbwbwb

SG
  • 3
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 11
  • Bewertungen
  • Boy in a white room

  • Autor: Karl Olsberg
  • Sprecher: Björn Beermann
  • Spieldauer: 6 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 574
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 544
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 545

Ein packender Thriller, in dem nichts ist, wie es zunächst scheint. Auf spannendste Weise spielt Spiegel-Bestsellerautor Karl Olsberg in diesem Jugendbuch mit den Gefahren virtueller Welten und künstlicher Intelligenz und wirft fundamentale philosophische Fragen nach Realität und Identität auf. Spannung bis zum Schluss, mit einem Twist, der den Atem raubt! Eingesperrt, ohne Erinnerung, erwacht Manuel in einem weißen Raum. Er weiß weder, wer er ist, noch, wie er hierher kam.

  • 4 out of 5 stars
  • Spannend, philosophisch! Aber schwacher Sprecher

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 01.11.2017

Schwache Geschichte, schwacher Sprecher

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.05.2018

Die Idee für den Plot ist super. Nur wurde die schon weidlich ausgelutscht, begonnen bei Platons Höhlengleichnis, ca. 400 v. Chr., filmisch mit Fassbenders Welt am Draht oder Vanilla Skysuper umgesetzt.
Künstliche Intelligenz, die außer Kontrolle gerät. War da nicht was? Ach ja, Matrix mit den Maschinen und Agent Smith. All die genannten Quellen und Vorläufer sind wesentlich besser als dieses Buch. Alles in allem klingt es wie ein Schülerprojekt; dazu passt auch der schwache, eintönige Sprecher. Und: im ganzen Hörbuch kein einziger R. "Eingespeat" oder "eahlich" oder "Noom" (statt Norm).
Finger weg.

  • The Damage

  • Autor: Howard Linskey
  • Sprecher: David Nellist
  • Spieldauer: 10 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

David Blake is a worried man. He should be enjoying the high life now that he's Newcastle's 'Top Boy', the man who controls everything in the city. He lives in luxury, the money keeps on rolling in, and Blake is sharing his life with the girl that he loves. But, when one of his men takes two bullets in the back, Blake struggles to stay in control.

  • 4 out of 5 stars
  • Ungewöhnlicher Perspektivenwechsel

  • Von wbwbwb Am hilfreichsten 12.03.2015

Ungewöhnlicher Perspektivenwechsel

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2015

Der böse Bube und Übeltäter wird hier zum Helden, mit all seinen Widersprüchen. Das macht die Geschichte so spannend. Ein äußerst loyaler und treusorgender Familienvater und Chef hat kein Problem, Widersacher lebendig einzumauern oder niedermetzeln zu lassen.
Man bekommt die Sorgen eines Unternehmers zu spüren mit Lieferanten, Kunden, Personal -- nur, dass das Unternehmen aus Prostitution und Drogenhandel im großen Stil besteht. So wird man als Hörer immer wieder in einen empathischen Bann für den Helden gezogen und andererseits wieder abgestoßen. Das macht das Buch so hörenswert.
Wenn allerdings die "Angestellten" in ihrem nordenglischen-schottischen Gangsterjargon reden, ist man beim Hören ganz schön gefordert, oft überfordert. Das tut dem Spaß allerdings keinen Abbruch, weil der Erzähler wunderbar zu verstehen ist.

  • Nachtfalter

  • Autor: James Sallis
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 7 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 25
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 21
  • Geschichte
    3 out of 5 stars 21

New Orleans: Lew Griffin hat seine Vergangenheit als Privatdetektiv hinter sich gelassen. Er ist jetzt Schriftsteller und verbringt seine Tage in einem alten Haus im respektablen Garden District - immer darum bemüht, den heiklen Verführungen der Straße zu entfliehen. Doch als seine ehemalige Freundin LaVerne stirbt und ihre Tochter Alouette verschwindet, sieht er sich gezwungen, der Sache auf den Grund zu gehen. Lew Griffin taucht hinab in die schwülen Nächte der pulsierenden Stadt.

  • 2 out of 5 stars
  • Langweilig!

  • Von Herta57 Am hilfreichsten 24.03.2014

Langweilig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2015

Ohne die Einschlaffunktion im Player wäre das Buch wohl völlig an mir vorbeigerauscht. Bis zum Schluss konnte ich nicht herausfinden, um was es eigentlich ging.
Beim Sprecher hatte man den Eindruck, dass er irgendetwas im Mund hat, das im das Artikulieren schwer machte.
Wenn man ein bisschen Geräuschkulisse zum Einschlafen braucht, kann man das Buch herunterladen. Erwartet man eine spannende Geschichte, gibt's nur: Finger weg.