PROFIL

Thomas v. Bülow

  • 22
  • Rezensionen
  • 71
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 511
  • Bewertungen
  • Digitalisieren mit Hirn

  • Wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter für den Wandel gewinnen
  • Autor: Sebastian Purps-Pardigol, Henrik Kehren
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 128
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 120
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 120

Ein Familienunternehmen lässt digitale Geschäftsmodelle von Mitarbeitern und Betriebsrat entwickeln. Ein Mittelständler revolutioniert mit einer digitalen Dienstleistung die Nahrungsmittelindustrie. Ein frisch gegründetes Produktteam wirft bisherige Prozesse über Bord, lernt selbstständig agile Zusammenarbeit und erwirtschaftet so Millionenumsätze. Wie ist das möglich?

  • 3 out of 5 stars
  • Guter Inhalt aber grauenvoll gelesen

  • Von Marco Schottke Am hilfreichsten 26.02.2018

Führen mit Herz und Verstand

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

wäre als Titel auch passend. Da hatte vieles nicht ursprünglich mit Digitalisierung zu tun. Deswegen ist es nicht schlecht.

  • Der Ekel

  • Autor: Jean-Paul Sartre
  • Sprecher: Dietmar Schönherr
  • Spieldauer: 8 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 127
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 117
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 118

Von einem Moment zum anderen verändert sich das Leben des Einzelgängers Antoine Roquentin radikal: Nichts ist mehr selbstverständlich, alles wird ihm zur Qual. Sämtliche Menschen und Gegenstände um ihn herum lösen einen unbestimmten Ekel in ihm aus. Um eine Erklärung dafür zu finden, beginnt er, sich minutiös zu beobachten. Und schließlich wird ihm klar: Es ist die Existenz an sich und die Zufälligkeit des Seins, die seinen Ekel verursachen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Klassiker

  • Von Günter Tauchner Am hilfreichsten 10.11.2017

Ekel = Existentialismus?!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.05.2018

die Existenz in ihrer Hinfälligkeit löst bei vielen Menschen offensichtlich Ekel und Ablehnung aus. verstanden

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Kapitalfehler

  • Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen
  • Autor: Matthias Weik, Marc Friedrich
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 11 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 285
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 267
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 266

Kriminelle Spekulanten und ahnungslose Politiker haben ein nachhaltiges Wirtschaften verdrängt. Der Mensch ist in den Hintergrund geraten und wir mussten erkennen: Finanzkapitalismus ist schlicht und einfach schlechter Kapitalismus.

  • 3 out of 5 stars
  • Zwei Erfolgsautoren unter Erfolgsdruck...

  • Von A. Leonhardt Am hilfreichsten 18.07.2016

die schlechte Vermögensverteilung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2018

Viele Zahlen werden in einen Raum hinein gestellt aber nicht unbedingt in einen sinnvollen Bezug gesetzt. Da ist mehr Analyse als Problemlösung zu sehen. Allerdings sind einige Vorschläge für die Regulation von Geldtransaktion im Finanzmarkt durchaus interessant und überlegenswert.

  • Ein Prozent ist genug: Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen

  • Autor: Jorgen Randers, Graeme Maxton
  • Sprecher: Sebastian Walch, Yara Blümel
  • Spieldauer: 7 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 46
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 44
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 44

Die Fronten sind verhärtet: hier die Anhänger des Degrowth, die negative Wachstumsraten für unverzichtbar halten - dort die Mehrheit der Wachstumsgläubigen, die noch immer von zweistelligen Zuwächsen träumt. Radikale Rhetorik und Konzepte scheinen mehr denn je nötig zu sein, um sich Gehör zu verschaffen. Doch gibt es wirklich keine Lösungen dazwischen? Für Jorgen Randers und Graeme Maxton ist es höchste Zeit, Realitäten anzuerkennen und Denkblockaden zu überwinden.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut hörens- und nachdenkenswert

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 18.01.2017

Idealismus oder wie ich mir Wirtschaft mache

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.04.2018

die Bewertung für dieses Buch fällt schwach aus . Grund ist , dass viele heute empirisch nachweisbare volkswirtschaftliche Zusammenhänge nicht oder nicht richtig miteinbezogen werden. Viele Thesen sind nicht nachhaltig begründet. Forderungen , die an den Staat gerichtet werden, sind sehr dirigistische Art und entsprechen nicht den Grundlagen einer freien und sozialen Marktwirtschaft. Auch die heute für die Volkswirtschaft wichtigen Umwelt und verhaltensfragen sind nur teilweise berücksichtigt worden. Insgesamt stellt sich ein sehr monokausales denken dar, mit dem zu systemischen Fragen Stellung genommen wird. Das wird in der Realität nicht funktionieren.

  • Schwarmdumm

  • So blöd sind wir nur gemeinsam
  • Autor: Gunter Dueck
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 5 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 698
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 662
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 658

Im neuen Buch von Gunter Dueck, "Schwarmdumm. So blöd sind wir nur gemeinsam", geht es der Schwarmintelligenz an den Kragen. Die "Schwarmintelligenz" treibt uns geradewegs ins Verderben. Denn statt einer Konzentration an Intelligenz regiert im Schwarm oft das Prinzip: Viele Köche verderben den Brei. Sinnlose Meetings, schmerzhafte Kompromisse, unausgereifte Ergebnisse trotz Teamarbeit sind in Unternehmen und Institutionen keine Ausnahme, sondern die Regel. Gunter Dueck gibt dem Phänomen in seinem Buch einen Namen. "Schwarmdummheit" nennt es Gunter Dueck, Querdenker und Arbeitsweltexperte.

  • 5 out of 5 stars
  • Dueck bringt es auf dem Punkt

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 15.06.2015

klasse: wie Dilbert und Business Class

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.08.2017

wer in großen Organisationen arbeitet erkennt sich und andere wieder. ab jetzt wird pareto optimal gearbeitet

  • Der Mann ohne Eigenschaften

  • Autor: Robert Musil
  • Sprecher: Wolfram Berger
  • Spieldauer: 62 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 191
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 174
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 172

Ulrich, der Mann ohne Eigenschaften, nimmt sich im August 1913 für ein Jahr "Urlaub vom Leben", nachdem seine Versuche, ein berühmter Mann zu werden, kläglich gescheitert sind. Nun sucht der Mathematiker, Charmeur und Zyniker nach neuen Zielen und Sinn. Er wird Sekretär bei den Planungen des 70. Thronjubiläums des österreichischen Kaisers Franz Joseph I., das immer größenwahnsinnigere Ausmaße annimmt.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich wurde mir dieses Werk zugänglich

  • Von Alois Treindl Am hilfreichsten 16.10.2015

Eine romantische Bibel aber mit viel Philosophie!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2017

Welchen drei Worte würden für Sie Der Mann ohne Eigenschaften treffend charakterisieren?

unmenschlich, menschlich, übermenschlich

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Der Autor: es kommt nicht auf einzelne Figuren an. Die Auseinandersetzung der Personen miteinander und mit sich gefällt hier besonders gut.

Wie hat Ihnen Wolfram Berger als Sprecher gefallen? Warum?

Der Sprecher ist hervorragend. Er schafft mit seiner Stimme Nähe und Distanz, Vertrautheit und Fremdheit zu Gedanken und Gefühlen. Die Stimme ist angenehm beruhigend. Das lässt die Aufmerksamkeit manchmal schweifen. So manchen Abschnitt hört man dann gerne, wenn die Konzentration zurückkehrt und Wichtiges verpasst scheint.

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Fühlt.Denkt.Macht.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Der Mann ohne Eigenschaften hat Eigenschaften! Nur auf diese kommt es nicht an. Die Handlungen sind nicht Ausdruck von Eigenschaften sondern der Rahmen für die Betrachtung der Gefühle, die die Protagoonisten in diesen Situationen entwickeln. Bevor sie auf diese Situationen reagieren legt der Autor innerliche Reflexionen und Assoziationen der Protagonisten offen. Das regt den Hörer womöglich zur kritischen Auseinandersetzung an. Beim Lesen führt das zu Aussetzern des Leseflusses, die letztlich zum Abbruch führen können. Der Hörer hört erst einmal weiter und stellt fest: mal rekapituliert man mit einem wiederholten Hören den intellektuell spannendem Abschnitt oder man hört weiter und siehe da: es baut sich das gesamte Bild und Verständnis auf. Schön! Genial!

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Cox: oder Der Lauf der Zeit

  • Autor: Christoph Ransmayr
  • Sprecher: Christoph Ransmayr
  • Spieldauer: 8 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 195
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 183
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 184

Der mächtigste Mann der Welt, Qiánlóng, Kaiser von China, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrmacher Alister Cox an seinen Hof. Der Meister aus London soll in der Verbotenen Stadt Uhren bauen, an denen die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Zeiten des Glücks, der Kindheit, der Liebe, auch von Krankheit und Sterben abzulesen sind. Schließlich verlangt Qiánlóng, der gemäß einem seiner zahllosen Titel auch alleiniger Herr über die Zeit ist, eine Uhr zur Messung der Ewigkeit.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine prächtige Reise in der Zeit!

  • Von Rumburak Am hilfreichsten 08.01.2017

Poesie der Zeit

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2017

Die Sprache dieses Buches schwingt wunderschön wie der Pendel der Zeiten. Doch der Lauf der Zeit lässt sich nur beschreiben. Selbst die mächtigsten können ihn nicht kontrollieren. Welch ein Glück!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • King City

  • Stadt des Verbrechens
  • Autor: Lee Goldberg
  • Sprecher: Klaus-Dieter Klebsch
  • Spieldauer: 7 Std. und 41 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 681
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 643
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 637

Tom Wade, Detective bei der Major Crimes Unit, dem Dezernat für Schwerkriminalität, hat verdeckt mit dem FBI zusammengearbeitet und sieben seiner Kollegen der Korruption überführt - eine Entscheidung, die zu seiner Verbannung führt. Als gewöhnlicher Streifenpolizisten muss er nun im gefährlichsten Viertel von King City eine Stadtteilwache übernehmen: ohne jegliche Unterstützung und mit nur geringer Lebenserwartung. Doch Wade nimmt den Kampf auf. Er will wieder Ordnung in das heruntergekommene Viertel bringen...

  • 4 out of 5 stars
  • Schnörkelloser Cop-Krimi

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 03.07.2014

nicht ganz realistisch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.04.2015

aber trotzdem sehr spannend. schwarz weiß Malerei erleichtert die Konzentration auf die Spiel theoretisch interessanten mäßig legalen Methoden

  • The Circle

  • Autor: Dave Eggers
  • Sprecher: Dion Graham
  • Spieldauer: 13 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 493
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 461
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 465

When Mae is hired to work for the Circle, the world's most powerful internet company, she feels she's been given the opportunity of a lifetime. Mae can't believe her great fortune to work for them - even as life beyond the campus grows distant, even as a strange encounter with a colleague leaves her shaken, even as her role at the Circle becomes increasingly public...

  • 4 out of 5 stars
  • Naivität ohne Kompromisse

  • Von Hanna Am hilfreichsten 18.05.2015

already reality

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2015

wer glaubt diese Story ist Fiktion sollte in grosse Internet Firmen schauen. abstrus: teilen (von Informationen) sei Betreuung / caring braucht mehr als sharing.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fleisch ist mein Gemüse

  • Autor: Heinz Strunk
  • Sprecher: Heinz Strunk
  • Spieldauer: 6 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.097
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 492
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 489

Das Leben ist (k)ein Schützenfest! Heinz Strunk macht in seinem Hörbuch "Fleisch ist mein Gemüse" aus seiner halb-autobiographischen Coming-of-Age-Geschichte eine zum Brüllen komische Achterbahnfahrt aus Peinlichkeiten, Tanzmusik und den tagtäglichen Schwierigkeiten des Musikerlebens. Der unverwechselbare norddeutsche Akzent des Autors, der das Hörbuch auch spricht, entführt uns sofort an die Elbe.

  • 5 out of 5 stars
  • ein Brüller jagt den nächsten

  • Von msvk Am hilfreichsten 13.10.2005

provinziell!

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.11.2008

Das ist die provinzielle Version von 'Generation Golf', auch wenn es zum Golf kaum reichte und selbst der Führerschein eine Herausforderung darstellte. Während 'Neue Vahr Süd' nicht nur für die Teens der 'neuen deutsche Welle' Zeit eine echte Identifikation darstellen kann, ist hier doch der Versuch einer humorvollen Autobiografie zu einer teilweise verbitterten und traumatischen Selbstbemitleidung verkommen. Trotzdem habe ich es zu Ende gehört. Mit kam nämlich die Superidee: vielleicht sollte ich auch mal eine Biographie schreiben und dann ist dieses Buch ein gutes Lehrstück, wie auch aus Fehler nicht gelernt werden muss aber doch auch eine amüsante Geschichte entstehen kann, 20 Jahre später.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich