PROFIL

listener

  • 28
  • Rezensionen
  • 48
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 124
  • Bewertungen
Meistererzählungen
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Jakob Wassermann
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Karlheinz Gabor
    
    


    
    Spieldauer: 6 Std. und 6 Min.
    2 Bewertungen
    Gesamt 5,0
  • Meistererzählungen

  • Autor: Jakob Wassermann
  • Sprecher: Karlheinz Gabor
  • Spieldauer: 6 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2

Die Meistererzählungen von Jakob Wassermann. Donna Johanna von Kastilien; Geronimo de Aguilar; Die Pest im Vintschgau; Sturreganz; Schläfst du, Mutter?

  • 5 out of 5 stars
  • Historische Miniaturen

  • Von listener Am hilfreichsten 31.05.2014

Historische Miniaturen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.05.2014

1. Donna Johanna von Kastilien
Ob Johanna wirklich wahnsinnig war oder vielleicht das Opfer von machtpolitischen Ränkespielen, weiß auch Jakob Wassermann nicht. Aber er zeigt recht überzeugend, wie es gewesen sein könnte.
2. Geronimo de Aguilar
Die Spanier "entdecken" ein paradiesisches mexikanisches Indianervolk - sehr zum Schaden der Indianer. Erinnert stark an "Das Gold von Caxamalca".
3. Sturreganz
Hier wird sehr eindringlich und dazu witzig-satirisch dargestellt, wie es oftmals zuging an den unzähligen deutschen Fürstenhöfen: Prunksucht, Verschwendung, Misswirtschaft, Günstlings- und Mätressenklüngel bedingen Ausbeutung und Unterdrückung der Bürger.
Zum Wiederhören.
4. Die Pest im Vintschgau
Romeo und Julia auf dem Dorf, und noch dazu die Pest! Die gute alte Zeit.
5. Schläfst du, Mutter?
Langatmiges Rührstück von einer todkranken Mutter und zwei Kindern. Zum Weghören.

Das Ganze wird präsentiert von Karlheinz Gabor in gewohnter Perfektion.

  • Später Ruhm

  • Autor: Arthur Schnitzler
  • Sprecher: Udo Samel
  • Spieldauer: 3 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 11
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 10
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 11

Späten Ruhm erfährt Eduard Saxberger in vorgerücktem Alter. Ein junger Mann sucht ihn auf und gibt sich als Leser der "Wanderungen" zu erkennen, jenes Bandes, mit dem Saxberger einst für Furore sorgte; der Verehrer lädt ihn ein in den Schriftstellerverein "Begeisterung", deren Mitgliedern er als Vorbild gilt. Zuerst beschämt, an das Vergangene erinnert zu werden, dann fasziniert von den hitzigen Debatten um die wahre Kunst, schließt sich Saxberger den jungen Literaten an.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Hörbuch für meine Bestenliste

  • Von Ute Am hilfreichsten 12.07.2014

Melancholie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2014

Erstaunlich, dass diese Novelle aus dem Frühwerk stammen soll, so vollendet illusionslos und abgeklärt ist der Blick auf das bunte Literatenvölkchen und tief ins Herz eines alten Mannes. Und amüsant dazu, witzig, lebendig, mit wechselndem Dekor und vielen Dialogen. Das alles in einer eleganten, gepflegten Sprache, die auszusterben droht.
Udo Samels schwerelose, fast träumerisch einfühlsame Art ist genau richtig für diesen melancholischen Blick auf eine versunkene Zeit.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Beste von Christian Morgenstern
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Christian Morgenstern
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Karlheinz Gabor
    
    


    
    Spieldauer: 1 Std. und 51 Min.
    2 Bewertungen
    Gesamt 5,0
  • Das Beste von Christian Morgenstern

  • Autor: Christian Morgenstern
  • Sprecher: Karlheinz Gabor
  • Spieldauer: 1 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

"Eine der intelligentesten und witzigsten Formen, die Realität durch eine andere Brille zu sehen", urteilte der Naturwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker über Christian Morgenstern. Seine Galgenlieder sind unverwüstlich. Und viele seiner Sprachschöpfungen gingen in den allgemeinen Sprachgebrauch ein. Nicht weniger als in seiner grotesken Lyrik sind in Morgensterns ernsten Gedichten, Epigrammen und Briefen die Fragen nach dem Sinn menschlicher Existenz zu spüren.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Igel saß auf einem Stein...

  • Von listener Am hilfreichsten 29.05.2014

Ein Igel saß auf einem Stein...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.05.2014

Es geht auch ohne Herz und Schmerz und dergleichen. Der Dichter Christian Morgenstern widmet sich liebevoll den kleinen Dingen des Alltags, als da wären:
ein Knie, ein Seufzer, eine Weste, ein Schnupfen, ein Gaul, ein Huhn (noch dazu in der Bahnhofshalle!), oder gar "ein Schneck samt Haus"...
Notfalls erfindet er kurzerhand ein Objekt, das Mondschaf etwa oder die Mitternachtsmaus, den Gingganz, das Nasobem ("Es steht noch nicht im Brehm"), den Nachtschelm und das Siebenschwein...
("Dinge gehen vor im Mond / die das Kalb selbst nicht gewohnt.")
Der Vortragskünstler Karlheinz Gabor, dem gestelztes Deklamieren fremd ist, erzählt von diesen ulkigen, absonderlichen Phantastereien mit gelassener Selbstverständlichkeit. Das Staunen überlässt er den Hörern:
"Die Schleiche sinkt in Schlaf alsbald,
die Geiß geht sinnend durch den Wald."

  • The Adventures of Mr Verdant Green, Volume I

  • Autor: Cuthbert Bede
  • Sprecher: Philip Bird
  • Spieldauer: 4 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    2 out of 5 stars 1

A wonderfully amusing and engaging account of the escapades of a naive student thrown into university life amongst the hallowed halls of Oxford c. 1850. Widely regarded as a comic masterpiece of its time (it sold over 200,000 copies) it brings to mind the writing of Jerome K Jerome or an adventure PG Woodhouse might have penned for a slightly more academic Bertie Wooster. Cuthbert Bede, B.A. is the nom de plume of the Rev. Edward Bradley.

  • 3 out of 5 stars
  • We are not amused

  • Von listener Am hilfreichsten 27.05.2014

We are not amused

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.05.2014

The presentation text above is too flattering. This is only mildly amusing at best and should never be compared to P.G.Wodehouse for lack of comic verve. Jerome K. Jerome comes a bit closer, but not his masterpiece "Three Men in a Boat", which is every bit as funny today as when it was written, whereas Mr. Cuthbert Bede's innocent prattle is seriously outdated.
The reader, Mr. Philip Bird, has the right accent and a pleasant voice, with just a slight inclination to overacting in dialogue scenes. I shall be glad to meet him again some other time, but it certainly won`t be in the second volume of this series.

Der Golem
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Gustav Meyrink
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Karlheinz Gabor
    
    


    
    Spieldauer: 8 Std. und 41 Min.
    1 Bewertung
    Gesamt 5,0
  • Der Golem

  • Autor: Gustav Meyrink
  • Sprecher: Karlheinz Gabor
  • Spieldauer: 8 Std. und 41 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1

Während der Lektüre eines Buchs über das Leben des Buddha fällt der Erzähler in einen unruhigen Traum, in dem er sich im geheimnisvollen Labyrinth des Prager Ghettos wiederfindet. In dieser gespenstischen Atmosphäre voller Liebe und Leidenschaft, Intrige, Hass und Verbrechen, Angst und Grauen begegnet er dem Golem, einem von einem weisen Rabbiner aus einem Lehmklumpen geschaffenen künstlichen Menschen.

  • 5 out of 5 stars
  • Traumphantasie mit Sinngehalt

  • Von listener Am hilfreichsten 25.05.2014

Traumphantasie mit Sinngehalt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2014

Dies ist nicht, wie das Titelbild anzudeuten scheint, ein ekliger Sado-Maso-Schinken, sondern ein Klassiker der phantastischen Literatur mit Anklängen an die fernöstliche Reinkarnationslehre.
Es spricht ein anonymer Erzähler, der langsam in einen Traum hineingleitet, in dem er sich als einen gewissen Athanasius Pernath erlebt, der einsam und psychisch etwas verstört im Prager Ghetto lebt. (Das Ghetto steht hier für die Verstrickung der Seele in eine bedrückende materielle Umwelt.)
Nach einigen Begegnungen mit dem Golem (einer kabbalistischen Erlöserfigur) erlebt Pernath durch einen schwierigen Selbstfindungsprozess eine Art Wiedergeburt im Immateriellen (gr. athanasios = der Unsterbliche).
Nun sind ja Kabbalah und Mystizismus nicht jedermanns Sache, doch das Irreale dieser Traumphantasien wird reichlich wettgemacht durch die höchst realistische Darstellung der Prager Halb- und Unterwelt um 1914.
Im wohltuenden Gegensatz zu der alptraumähnlichen Handlung bewahrt der erfahrene Vorleser Karlheinz Gabor unentwegt einen kühlen Kopf und eine klare, präzise Diktion. So gleiten wir wie selbstverständlich über alle Fährnisse (und Längen!) hinweg.
Wer will, kann danach noch lange weiterträumen vom ewigen Werden und Vergehen und dem Aufgehen des Individuellen im Weltgeist.

  • Nostromo

  • Autor: Joseph Conrad
  • Sprecher: John Lee
  • Spieldauer: 17 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

Joseph Conrad’s multilayered masterpiece tells of one nation's violent revolution and one hero's moral degeneration. Conrad convincingly invents an entire country, Costaguana, and sets it afire as warlords compete for power and a fortune in silver.

Señor Gould, adamant that his silver should not become spoil for his enemies, entrusts it to his faithful longshoreman, Nostromo, a local hero of sorts whom Señor Gould believes to be incorruptible.

  • 4 out of 5 stars
  • Nostrrromo!

  • Von listener Am hilfreichsten 22.05.2014

Nostrrromo!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.05.2014

About Joseph Conrad's masterpiece, enough has been said already.
About the reader of this masterpiece, John Lee, I am bound to say that he is quite a good choice, although I wish he wouldn`t try to render all the local names and conversations in a fake exotic accent: Nostrrromo, Giorrrgio, Rrrriberrro etcetera. This is childish and can get really tiresome after a while.
I shall gladly listen to him again, for his English is very good. But I shall certainly try to avoid any other exotic characters as rendered by John Lee!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Wisdom of Bertrand Russell

  • Autor: Bertrand Russell
  • Sprecher: Robin Sachs
  • Spieldauer: 4 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

One of the great minds of the 20th century, Bertrand Russell explored philosophy, mathematics, and a variety of other intellectual, political, historical, and social issues in his lifetime. In this indispensable and easily accessible guide, drawn from his books and essays, readers will find Russell’s fundamental principles, from objectivity to ontological arguments to logical certainty, in his own words. Russell also explored topics such as war, evil, and the purpose and goal of human existence.

  • 5 out of 5 stars
  • A string of pearls

  • Von listener Am hilfreichsten 21.05.2014

A string of pearls

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.05.2014

This is a long uninterrupted string of loose bits and pieces from Russell`s works, arranged in alphabetical order. Thus, under "A", we have: Abaelard, anarchism, anti-Semitism, aristocracy, Aristotle, art, ascetic, Athens, Augustine, Averroes, Avicenna.
Every single entry would deserve to be held up for close examination, but it just runs along smoothly in a constant flow that demands unfailing attention. We can only take in a few bits, then stop to ponder and eventually come back whenever we feel like spending a few minutes with a great thinker.
Robin Sachs reads in a patient, mellow, polished voice and with perfect pronunciation of names as well as foreign and philosophical terms. Some might call him monotonous perhaps. As for me, I am grateful for every reader who doesn't try to put his own interesting personality above the text, and doesn`t scorch my ears.

  • Die Elixiere des Teufels

  • Autor: E. T. A. Hoffmann
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 13 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 87
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 72
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 72

In diesem Kistchen befindet sich nun aus dem Nachlaß des heiligen Antonius eben eine solche Flasche mit einem Teufelselixier. Übrigens kann ich versichern, lieber Bruder Medardus, daß, sooft ich die Flasche, ja nur dieses Kistchen, worin sie verschlossen, berühre, mich ein unerklärliches inneres Grauen angewandelt

  • 5 out of 5 stars
  • Für Romantik-Freaks...

  • Von Matthias Am hilfreichsten 22.06.2013

Bekenntnisse eines reuigen Sünders

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.05.2014

Diese wilde, wirre Doppelgängergeschichte wird erzählt von einem katholischen Klosterbruder, der sich auf dem Pfad der Tugend mancherlei Ausrutscher geleistet und am Ende reumütig bekehrt hat.Er glaubt allen Ernstes an Engel und Heilige, Himmel und Hölle und natürlich auch an den Teufel.
Wir Heutige werden die hier gezeigte religiöse Schwärmerei im historischen Kontext sehen und uns eher auf eine psychologische Sichtweise einstellen. Denn die moderne Hirnforschung scheint ja zu bestätigen, was manche Dichter und Philosophen (z.B. David Hume) längst ahnten: dass das Ich keine festgefügte Einheit ist, sondern vielmehr ein Bündel aus ständig wechselnden Eindrücken und entsprechenden, mehr oder weniger unwillkürlichen Reaktionen.
Und was erzwungene Gefühlsverdrängung bei Mönchen und anderen Geistlichen anrichten kann, hat Hoffmann wohl auch schon gewusst.
Der Vorleser Peter Lontzek scheint mir noch sehr jung zu sein. Er liest recht ordentlich, korrekt, aber etwas schülerhaft, also nicht recht überzeugend in der Darstellung eines reuigen alten Wüstlings. Vor allem klingt mir diese Stimme zu modern. Es fehlt das Zeitkolorit, das erfahrene Klassik-Interpreten immer mit hineinbringen. Wo ist Reiner Unglaub, wenn man ihn braucht? Oder Karlheinz Gabor?
P.S. Ich benutze die Gelegenheit, um die werte Firma audible nocchmals darauf hinzuweisen, dass Reiner Unglaub bei ihr unter zwei verschiedenen Namen geführt wird.:meistens korrekt "Reiner" und mehrmals falsch "Rainer". Das ist aber wichtig für die Suche. Also bitte?

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Three Men in a Boat

  • Autor: Jerome K. Jerome
  • Sprecher: Ian Carmichael
  • Spieldauer: 5 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

In this comedic masterpiece, three young men, increasingly given to thoughts of hypochondria, decide to embark on a journey along the river Thames. Confident that the fresh air and daily exercise will grant them immunity from a myriad of illnesses and diseases, they pack up their frying pans, toothbrushes, food and canine companion, Montmorency, and set off on an unexpected adventure.

  • 5 out of 5 stars
  • A tourist trip in 1889

  • Von listener Am hilfreichsten 06.05.2014

A tourist trip in 1889

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2014

Now that tourists are roaming the countryside again, we must not forget the three most famous and well-beloved tourists in English literature (to say nothing of the dog!)
Every time this year I take out my beautiful illustrated Folio edition, if only to look at the pictures and refresh fond memories.
And now this year I can actually hear it live, as it happened! Ian Carmichael manages to sound exactly like I used to imagine Montmorency`s owner: one of these well-educated old-time British middle-class eccentrics with that inimitable British talent to dish out the most outlandish follies in a dignified, serious manner.
Hugely enjoyable!

  • Short Stories by Saki

  • Autor: H. H. Munro
  • Sprecher: Frederick Davidson, Nadia May
  • Spieldauer: 11 Std. und 28 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

Hector Munro, writing under the pseudonym of Saki, is justly renowned for his urbane and witty short stories. His eccentric characters, humorous dialogue and engaging domestic situations all reveal a penetrating and sometimes disturbing insight into human nature. As a quixotic tour guide, Saki leads the reader from garden party to pig sty to political convention with the ease of one who is intimately familiar with the cares and foibles of the human condition, showing us this vista of life through the well tempered lens of his gentle, British irony. In this definitive collection of stories we can browse and sightsee at our leisure, cross borders of fresh insight, admire and enjoy each whimsical tale as we journey through the imaginative landscape of a truly artful writer.

  • 3 out of 5 stars
  • Read more Saki!

  • Von listener Am hilfreichsten 30.04.2014

Read more Saki!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2014

Nadia May seems to be a very popular reader, judging by the number and quality of her productions so far, but somehow she doesn`t seem to agree with my ears. I simply cannot stand these high-pitched female voices that rise to painfully shrill and even strident tones at the slightest provocation, notably in dialogue situations, of which there are many here. Or is this perhaps just a technically bad recording?
Frederick Davidson, now, is a special case. His unabashed toffee-nosed snobbery is rather adequate for the likes of Saki, Wodehouse, Waugh etcetera, but if you listen long enough you might want to hang him on the nearest lantern post and join the people's revolution.
Anyway, this experience has sent me back to my battered print editions of Saki's witty satirical short stories. Pure joy!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich