PROFIL

Max Mustermann oder so

  • 7
  • Rezensionen
  • 9
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 383
  • Bewertungen

perfekte Kombination

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2018

Der perfekte Sprecher für diese großartige Sammlung von Geschichten des berühmten Detektivs. Fry schafft es ausgezeichnet, den Leser in das alte England zu versetzen.

Grumpy old man?

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.03.2016

Ein neuer Bryson? Sofort her damit! Doch dann...
Ich bin mir nicht ganz sicher ob es nur am Sprecher liegt, oder auch am Autor selbst, aber die Erzählung hinterlässt den einen oder anderen schalen Beigeschmack und reicht daher nicht an seine anderen Werke heran. Während bei den Büchern die er selbst liest, stets ein verschmitztes Augenzwinkern und eine gewisse Selbstironie mitschwingt, hat man hier des öfteren das Gefühl einem "grumpy old man" zu lauschen. Und man denkt sich mehr als einmal, das meint er doch nicht im Ernst, oder doch? Ein spontanes Beispiel wäre der Besuch im H&M wo er den Verkäufer mehr oder minder beschimpft weil dieser ihm erklärt, dass sie keine Lebensmittel führen und auch noch nie welche im Angebot hatten. Bis er schließlich erkennt, dass er im falschen Gebäude ist. Mit der nötigen Selbstironie wahrscheinlich recht amüsant, im ernsten Ton jedoch eher befremdlich.
Die Reisegeschichten selbst sind durchaus interessant und spannend und der Kauf hat sich durchaus gelohnt. Osgood liest sehr angenehm und ich könnte mir durchaus vorstellen andere von ihm gelesene Büchern zu hören. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich ein weiteres Bryson/Osgood Hörbuch kaufen würde.
Fazit: Für Bryson Fans eher problematisch und für Neulinge kein guter Einstieg.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Interessante Idee, jedoch Mangel an Tempo

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.09.2013

Die Geschichte um die verlorene Stadt Elantris ist sehr spannend und mal eine erfrischend andere Idee. Leider verliert sich der Autor zu oft in unwichtigen Nebenhandlungen und es fehlt Tempo. Auch die zahlreichen Fantasie Namen für alltägliche Begriffe ("Bohnenstange") reißen einen oftmals aus dem Fluss der Geschichte. Insgesamt hätte die eigentlich gute Geschichte noch einiges mehr an Potential gehabt und hätte durch ein wenig Überarbeitung großartig werden können. Schade.
Am Sprecher hingegen ist nichts auszusetzen. Sehr gute Leistung.

Schade, Schade

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2013

Das Buch selbst ist wunderbar, wenngleich nicht unbedingt der perfekte Einstieg in die Scheibenwelt Literatur. Die Story ist tempo reich und fesselnd und hätte spielend fünf Sterne verdient. Warum dann nur drei? Weil der Sprecher (der seine Sache sonst ganz gut macht) den Titelhelden völlig unpassend wieder gibt. Seine Interpretation des Todes klingt kratzend, rau und aggressiv und passt leider so gar nicht zu dem was man sich als langjähriger Pratchett Leser so vorstellt. Pratchetts Tod spricht in Großbuchstaben, nicht menschlich, gebieterisch, erhaben und endgültig, eine Stimme die präsenter und realer ist als alles andere, realer als die Welt selbst. Niederfahrenhorsts Version klingt da eher nach einem kettenrauchenden Meuchelmörder.
Die gute Nachricht: Wer neu in der Scheibenwelt ist, dem wird das alles vielleicht gar nicht auffallen. Und wie bereits gesagt, alle anderen Figuren kommen sehr gut rüber.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

"Ich bin kein Vampir!"

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.07.2012

Ich habe gelacht, gekichert, geprustet und aufrichtiges Mitgefühl mit dem Protagonisten (bei dem auch wirklich alles schief geht) empfunden. Der Sprecher macht seine Sache sehr gut und macht die Figuren lebendig. Ein herrlich alberner kleiner Spaß.

Pratchett mal ganz anders

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.01.2010

Vorab, wer "Scheibenwelt" Humor erwartet wird wohl enttäuscht werden. Wer aber offen ist, wird in eine fantastisch erzählte, lebendige und mitreißende Geschichte hinein gesogen.
Beeindruckend.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein echtes Vergnügen

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.02.2009

Eine sehr unterschiedliche Sammlung von Eindrücken, Gedanken, Geschichten und Ideen. Mal nachdenklich, mal sarkastisch, mal verträumt, manchmal albern, aber immer treffend und echt. Es gab mehrere Stellen an denen ich Tränen gelacht habe (the garbage disposal). Ich kann dieses Hörbuch uneingeschränkt empfehlen. Eine sehr vergnügliche Reise zurück nach Amerika