PROFIL

Klaus Kunz

  • 3
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen
  • Bedenke, was du tust

  • Ein Inspector-Lynley-Roman 19
  • Autor: Elizabeth George
  • Sprecher: Stefan Wilkening
  • Spieldauer: 20 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 544
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 510
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 511

Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Nach ihren letzten Alleingängen hat sie aber keinen guten Stand bei ihrer Chefin. Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will Barbara beweisen, dass sie ein guter Detective ist. Da kommt es ihr gerade gelegen, dass sich in Cambridge ein mysteriöser Todesfall ereignet hat: Die Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Aber war es Mord? Clares Freundin und Lektorin Rory Statham glaubt jedenfalls nicht an einen natürlichen Tod.

  • 3 out of 5 stars
  • Was ist mit Barbara Havers passiert?

  • Von Antonius Am hilfreichsten 25.01.2016

Nicht zu Empfehlen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2019

Ich bin nun fast in der Mitte, der ersten Hälfte angekommen und mir nun sicher,
nie wieder.
Tut mir wirklich leid, aber es ist so. Endlos lange Vorgeschichte ein ständige Wechsel
in der Zeit und die handelnden Personen weitest gehend ungalubwürdig..
Wie gesagt es tut mir leid aber es ist einner der schlechtesten Krimis für mich

  • Dunkles Arles. Ein Provence-Krimi

  • Capitaine Roger Blanc 5
  • Autor: Cay Rademacher
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 11 Std. und 54 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 552
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 533
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 531

Der fünfte Fall für Capitaine Roger Blanc. November in der Provence: Capitaine Roger Blanc verabredet sich mit seiner heimlichen Geliebten, der Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre, zu einem Wochenende in Arles. Die beiden haben das römische Amphitheater der Stadt als Treffpunkt ausgemacht. Dort wird Aveline zufällig Zeugin eines kaltblütigen Mordes. Ganz knapp entgeht sie selbst dem Tod - doch der unbekannte Täter raubt ihr eine Tasche mit wichtigen Unterlagen, die sie ihrem Ehemann, dem politisch mächtigen Staatssekretär, unbedingt in Paris präsentieren muss.

  • 2 out of 5 stars
  • sorry, aber langweilig und kein Ende

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 23.06.2018

Schade

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.08.2018

Im Vergleich zu den vorher gegangenen Geschichten ist es
meinem Empfinden nach, der schwächste Roman. Die ganze
Geschichte nur unmöglich, für mich natürlich. es tut mir leid
aber ich richtig gehend enttäuscht von diesem Krimi.

  • Provenzalische Schuld

  • Ein Fall für Pierre Durand 5
  • Autor: Sophie Bonnet
  • Sprecher: Götz Otto
  • Spieldauer: 9 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 379
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 361
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 360

Es ist November in Südfrankreich. Die Olivenernte hat begonnen und die Tage sind noch angenehm warm. Pierre Durand freut sich auf den gemeinsamen Urlaub mit seiner Freundin Charlotte - weit entfernt von Sainte-Valérie. Da erschüttern zwei mysteriöse Morde die Hochprovence. Als auch noch Nanette Rozier, die Frau des Bürgermeisters, spurlos verschwindet, ist an Erholung nicht mehr zu denken. Bald wird Arnaud Rozier verdächtigt und bittet seinen Chef de Police um Hilfe. Pierre Durand folgt der Spur der Vermissten in die provenzalischen Berge bei Sisteron.

  • 5 out of 5 stars
  • Wieder eine spannende Geschichte um Pierre Durand

  • Von Sabine Am hilfreichsten 28.05.2018

Für mich persönlich der schwächste Pierre Durand

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2018

Ich bin richtig gehen Enttäuscht Schade. es hört sich nur langweilig bis unglaubwürdig an
Tut mir wirklich Leid ich hätte gerne etwas anderes geschrieben

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich