PROFIL

ralf32

Tangstedt, Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 130
  • Bewertungen
  • Cashflow Quadrant: Rich Dad Poor Dad

  • Autor: Robert T. Kiyosaki
  • Sprecher: Michael J. Diekmann
  • Spieldauer: 10 Std. und 10 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.067
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 959
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 959

"CASHFLOW Quadrant", der zweite Teil des Bestsellers "Rich Dad Poor Dad" von Robert T. Kiyosaki, deckt auf, warum manche Menschen weniger arbeiten, mehr Geld verdienen, weniger Steuern zahlen und sich finanziell sicherer fühlen als andere. Bill Gates, Steve Jobs und Richard Branson haben die Schule ohne Abschluss verlassen und haben dennoch extrem erfolgreiche Unternehmen aufgebaut, für die viele der intelligentesten Absolventen der Universitäten arbeiten wollen.

  • 2 out of 5 stars
  • grundsätzlich interessante Theorie aber...

  • Von Jochen Küpper Am hilfreichsten 22.02.2018

Geldmacherei mit einem Aufguss von Rich Dad Poor D

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.04.2018

Die unzähligen Wiederholungen sind kaum auszuhalten, aber noch schlimmer ist das ewig Unkonkrete. Das ist rausgeworfenes Geld. Der Autor beweihräuchert sich, ohne endlich einmal "Butter bei die Fische" zu geben. War Rich Dad, Poor Dad noch recht gut hörbar und im Ganzen auch durchaus inspirierend, ist dieses Buch für den Leser mehr als entbehrlich, es nützt nur dem Autor, schade.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rock Your Idea: Mit Ideen die Welt verändern

  • Autor: Martin Gaedt
  • Sprecher: Julian Horeyseck
  • Spieldauer: 9 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 72
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 70
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 69

Gute Ideen begeistern - doch wie wird man wirklich kreativ und wie kommt man auf eine zündende Idee? Martin Gaedt beschreibt den Rhythmus, mit dem man Ideen rockt, er erzählt von persönlichen Aha-Erlebnissen und von Misserfolgen. Und er provoziert, denn harmonische Systeme sind dumme Systeme. Kritik, Widerspruch und Neugier sind die Basis für gute Ideen - gepaart mit Humor, Überraschung und Risiko.

  • 5 out of 5 stars
  • Unglaublich viele nützliche Tipps

  • Von Jose Am hilfreichsten 20.01.2018

Platitüden aufgeregt vorgetragen

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.11.2017

Selten hat mich ein Buch dermaßen genervt. Der Sprecher trägt mit unerträglicher naiver Begeisterung eine Trivialität nach der nächsten vor. Kronkretes? Verwendbares? Fehlanzeige! Ein nicht enden wollendes Blabla des Bullshit-Bingo ergießt sich aus den Lautsprechern und immer wieder fragt man sich, wann denn endlich die Stelle kommt, an der etwas Substanzielles geäußert wird. Man wartet vergebens. Hin und wieder gibt es zwischen all dem Geschwätz die eine oder andere nette Anekdote, aber mehr eben auch nicht. Selten habe ich mein Guthaben so verschleudert.
Zitat: "Genießen Sie die Heiterkeit in Absurdistan! Dort wird laut gelacht. Eine Überraschung jagt die nächste.Ideenfitness darf keine bierenrnste Übung sein, sonst hat der Kairos keine Lust mitzuspielen. Ideenrocker nehmen Stress mit Humor. Sie ändern Spielregeln, kreieren Jobs.Sie sind Anführer und Abenteurer, kreative Pragmatiker und umsetzungsstarke Spinner."
Neuneinhalb Stunden!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Start Living 1: Das 6 Wochen Training

  • Autor: Manfred Winterheller
  • Sprecher: Patrick Giese
  • Spieldauer: 3 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 112
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 99
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 96

Außergewöhnliche Leistungen und Ereignisse schienen über Jahrtausende das Privileg besonders begabter Menschen zu sein. In den letzten Jahrzehnten mehren sich aber die Hinweise, dass besondere Leistungen keineswegs das Ergebnis besonderer quasi genetisch bedingter Fähigkeiten sind. Sie sind ganz im Gegenteil jedermann und jederfrau zugänglich, wenn sie mit einer bestimmten inneren Haltung an ihre Aufgaben herangehen.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut empfehlenswert!

  • Von Karin Hainzer Am hilfreichsten 20.07.2016

Unrealistisch und wenig Neues

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.10.2016

Sechs Wochen lang jeden Morgen für eine halbe Stunde meine Ziele zu formulieren halte ich für reichlich unrealistisch. Was soll denn nach den ersten Tagen noch Neues kommen? Da kann eine halbe Stunde schon sehr lang werden. Der Sprecher war mir etwas zu übermotiviert.

2 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das fünfte Flugzeug

  • Autor: John S. Cooper
  • Sprecher: Wolfgang Condrus
  • Spieldauer: 7 Std. und 47 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 36
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 7

Für den einstigen Top-Journalisten Max Fuller klingt das Ganze zunächst wie eine durchgeknallte 9/11-Verschwörungstheorie: Ein mysteriöser Anwalt bietet ihm die wahre Geschichte des "fünften Flugzeuges" an, das am 11. September 2001 über die Radarschirme der US-Luftabwehr irrte und dazu auch gleich noch den angeblichen Piloten. Ohne wirklich an die Geschichte zu glauben, trifft Fuller sich mit dem Mittelsmann. Als der vor seinen Augen erschossen wird, findet sich der Journalist auf der Flucht wieder und gleichzeitig auf der Suche nach dem geheimnisvollen Piloten. Aber als er diesen tatsächlich ausfindig macht und ihm das Versprechen abnimmt, on air auszupacken, wird der Pilot Opfer eines merkwürdigen "Unfalls". Und Fuller weiß, dass er der nächste auf der Liste ist. Wer sind die Typen, die seinen Nachbarn mit ihm verwechselt und getötet haben? Wieso durchsucht das FBI sein Büro, nachdem er untergetaucht ist?

  • 4 out of 5 stars
  • Der 11. Sept - konspirativ inszeniert

  • Von Ariel Am hilfreichsten 29.02.2008

Erstklassiger Abriss der Theorien zu 9/11

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2008

Kann man sich darauf einlassen, keine hochtrabende Weltliteratur zu erwarten, ist man mit diesem Buch bestens bedient. Es erzählt in wirklich rasantem Tempo und mit viel Witz und Augenzwinkern eine immer spannende Geschichte. Und das ist es, was dieses Buch ausmacht: Die Story, die Unmenge an Fakten, Spekulationen und Theorien. Fein gezeichnete Charaktere wären hier fehl am Platz und so nimmt man gern Vorlieb mit den liebevoll überzeichneten kauzigen Typen, die genau die Rollen geben, die man in einem Thriller erwartet.
Ein erstklassiges Hörvergnügen, bei dem es auch beim zweiten Hören noch Neues zu entdecken gibt.

  • Teuflisches Genie

  • Autor: Catherine Jinks
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 16 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.174
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 182
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 182

Mit sieben Jahren lernt Cadel, wie man sich in Computernetzwerke hackt. Mit acht legt er schon ganze Städte lahm. Und mit vierzehn beginnt er seine Ausbildung am AXIS-Institut, wo Spionage, Sabotage und Giftmord auf dem Lehrplan stehen...

  • 5 out of 5 stars
  • Cadel Potter

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 23.06.2008

Ein schlechtes Buch

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2008

Wer von diesem Buch eine ernst zunehmende Geschichte erwartet, sollte die Finger davon lassen. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, eine miserable Potter-Kopie zu hören oder ein billiges Comic. Die Story ist hanebüchen, die Charaktere flach und hölzern. Die technischen Schilderungen erreichen nicht einmal Daniel-Düsentrieb-Niveau. Sie sind unausgegoren und wirken wie kindliche Spinnereien. Bisher habe ich mich durch fast jedes Hörbuch gekämpft, aber hier gab ich nach der Hälfte auf. Es war einfach nur ermüdend, unglaubwürdig und überhaupt nicht spannend. Hatte mich von der Top-Position in der audible-Liste leiten lassen ...
Den Leser empfand ich auch als nervig, aber vielleicht hat er nur versucht, die schlechte Story zu retten.
Leider muss man einen Stern vergeben, sonst hätte ich null gegeben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich