PROFIL

ursulaeppler

Oberndorf, Deutschland
  • 6
  • Rezensionen
  • 19
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 19
  • Bewertungen
  • Unter der Drachenwand

  • Autor: Arno Geiger
  • Sprecher: Torben Kessler, Michael Quast, Cornelia Niemann, und andere
  • Spieldauer: 14 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 396
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 377
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 376

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch? Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom "Brasilianer", der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich.

  • 3 out of 5 stars
  • Großartiger Roman - Schwaches Hörbuch

  • Von Apanatschka Am hilfreichsten 03.04.2018

asdfasdfsd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.11.2018

Hörer
kritische Besprechung eines Buches, einer wissenschaftlichen Veröffentlichung, künstlerischen Darbietung o. Ä., besonders in einer Zeitung oder Zeitschrift
kritische Besprechung eines Buches, einer wissenschaftlichen Veröffentlichung, künstlerischen Darbietung o. Ä., besonders in einer Zeitung oder Zeitschrift
kritische Besprechung eines Buches, einer wissenschaftlichen Veröffentlichung, künstlerischen Darbietung o. Ä., besonders in einer Zeitung oder Zeitschrift
kritische Besprechung eines Buches, einer wissenschaftlichen Veröffentlichung, künstlerischen Darbietung o. Ä., besonders in einer Zeitung oder Zeitschrift

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Kind, das nicht fragte

  • Autor: Hanns-Josef Ortheil
  • Sprecher: Hanns-Josef Ortheil
  • Spieldauer: 13 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 121
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 76
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 77

An einem Frühlingstag im April landet Benjamin Merz in Catania. Merz ist Ethnologe, und er möchte die Lebensgewohnheiten der Menschen in Mandlica erkunden...

  • 4 out of 5 stars
  • Durchhalten, es lohnt sich!

  • Von Gartenclaudia Am hilfreichsten 22.04.2013

Schönes Hörbuch TROTZ des Sprechers

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2014

Ortheil schreibt mit emotionaler Tiefe und zieht mich dadurch in seine Sizilien-Geschichte hinein. Sie ist ein ausformulierter Wunschtraum, in dem sich alle Artikulationsschwierigkeiten des Etnologen Benjamin Merz wie von selbst auflösen. Das ist schon ganz schön zu hören, aber das eigentliche Motiv des Romans, die Rolle und das Niedergeredet werden eines Jüngsten Bruders, wird dadurch kaum bearbeitet. Schade, denn das wäre durchaus lohnenswert gewesen.
Ganz schrecklich ist die Leseweise des Autors. Ich habe mich mit Mühe davon abgehalten, das Hörbuch zu stoppen, denn die Überbetonungen und gewollt klingenden Stimmvariationen sind so unpassend und unnatürlich, dass es fast nicht auszuhalten ist. Aber das Ende wollte ich doch hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Anne Elliot. Oder die Kraft der Überredung

  • Autor: Jane Austen
  • Sprecher: Eva Mattes
  • Spieldauer: 7 Std. und 30 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 228
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 135
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 133

Anne Elliot, 27 Jahre alt und unscheinbar, ist die mittlere der drei Töchtern Sir Walter Elliots, eines lediglich auf sein Äußeres bedachten und auf seinen Adelstitel stolzen Witwers...

  • 4 out of 5 stars
  • Persuasion mit der wunderbaren Eva Mattes

  • Von ursulaeppler Am hilfreichsten 07.04.2011

Persuasion mit der wunderbaren Eva Mattes

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.04.2011

Das Hörbuch ist berührend und wunderbar und es ist keine Frage, woran das zum großen Teil liegt: Eva Mattes liest klar und intelligent, einfühlsam jedoch nicht gefühlsduselig, und das ist genau die Mischung, die es so leicht macht, den Text so einfach ohne Vorbehalte einzulassen. Dann wird das Buch durch die Idendifikation mit der Hauptfigur zum echten Gefühlserlebnis.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich hier das erste Mal zu Papier und Bleistift gegriffen habe um mir ein Schema zu zeichnen, wer nun wer ist. Erst dann konnte ich richtig folgen, aber das liegt wohl daran, dass man die Namen nur hört und somit leichter verwechselt. Das ist kein Nachteil dieses Buches, sondern das geht mir allgemein mit Hörbuchern so. Mit Zeichnung ging es aber prima.
Auch in diesem Roman gelingt es Jane Austen, die Personen prägnant und überzeugend darzustellen, so dass ich mich problemlos in Anne Elliots Welt versetzt fühlte. Sie beschreibt äußerst niveauvoll genau die Eigenschaften an ihren Figuren, die mich interessieren, und plötzlich entdecke ich dann, dass ich selbst mich auch zu manchem überreden ließ und schon hoffe und bange ich mit Anne und wünsche mir für sie, dass sie ihren Captain bekommt. Und dann noch ein durchaus überzeugendes Happy End, Herz was begehrst du mehr?
Ein Abstrich muss gemacht werden, denn das Buch ist teilweise holprig und nicht gut verständlich übersetzt, und auch die Kürzungen sind unangebracht. Das Kürzen solcher Romane gehört einfach verboten!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ehrenwort

  • Autor: Ingrid Noll
  • Sprecher: Peter Fricke
  • Spieldauer: 7 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 130
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 46
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 47

Ein halsbrecherischer Sturz bringt den fast 90jährigen Willy Knobel ins Krankenhaus. Die Prognosen stehen schlecht, die Ärzte rechnen mit ein paar wenigen Wochen...

  • 5 out of 5 stars
  • Ingrid Noll in Bestform

  • Von mango4 Am hilfreichsten 27.02.2015

Sehr amüsant, aber Krimi?

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.11.2010

Unter einem Krimi stellte ich mir eigentlich einen Mord und dessen Aufklärung vor, so a la Tatort. Ich bin sehr positiv überrascht worden, durch eine witzige, hintergründige und logisch aufgebaute Story bestens unterhalten zu werden. Ja, ja, es gab auch Tote, aber die Gedanken und die daraus folgenden Verwicklungen der Lebenden in der Familie Knobel (schon der Name!!) zu erleben war einfach köstlich. Peter Fricke liest hervorragend. Er serviert die Bosheiten und überrachenden Wendungen wie ein Butler auf dem Tablett, fast ein bisschen schadenfreudig, aber das finde ich besonders erheiternd.
Solche "Krimis" haben für mich einen hohen Suchtfaktor!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Aufbruch

  • Autor: Ulla Hahn
  • Sprecher: Gudrun Landgrebe
  • Spieldauer: 7 Std. und 38 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 45
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 21
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 21

Hilla lacht das freieste Lachen der Welt. Es ist Januar 1963; das Lehrerkollegium des Aufbaugymnasiums hat beschlossen, die Siebzehnjährige noch ins laufende Schuljahr aufzunehmen...

  • 1 out of 5 stars
  • unerträglich monotoner Rhythmus

  • Von Jadwiga Hirtek Am hilfreichsten 01.09.2010

Ein Buch zum Eintauchen

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.07.2010

Meine Erwartungen nach dem "verborgenen Wort" waren hoch, sind aber voll erfüllt worden. "Hillas" Schicksal während des Heranwachsens ging mir wieder sehr nahe und interessierte mich von Anfang bis Ende. Ich vergaß ich mich beim Hören völlig, es fühlte sich so ähnlich an wie die Erzählungen unserer böhmischen Putzfrau vom Krieg, die mich als Kind gebannt haben.
Nur an Gudrun Landgrebe, die das Buch liest, gibt es leider vieles auszusetzen. Zuerst das Gute: Die Dialektstellen sind offensichtlich echt und deshalb ganz köstlich zu hören, aber die seltsamen Schnaufer und falschen, sinnentstellenden Pausen sind sehr störend.
Trotzdem äußerst hörenswert!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Verstand und Gefühl

  • Autor: Jane Austen
  • Sprecher: Eva Mattes
  • Spieldauer: 12 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 552
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 270
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 270

Elinor und Marianne Dashwood sind so verschieden, wie zwei Schwestern nur sein können: während die eine diszipliniert und vernünftig ist, handelt die andere emotional und impulsiv. Dennoch verbindet beide das scheinbar ausweglose Schicksal, sich im England des achtzehnten Jahrhunderts den gesellschaftlichen Zwängen unterwerfen und auf ihre große Liebe verzichten zu müssen...

  • 5 out of 5 stars
  • Um es kurz zu sagen ...

  • Von zokko Am hilfreichsten 14.04.2007

Mein erstes Audible-Buch gleich ein Volltreffer!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.03.2010

Keine Frage, Eva Mattes liest schlicht, klar und sehr beteiligt. Sie versteht, was sie liest und transportiert so den Text höchst angenehm zu mir, so dass ich ganz frei und mit meiner eigenen Vorstellungskraft zuhören kann. Ich hoffe, es gibt jetzt, da dieses Hörbuch erschienen ist, niemanden mehr, der auf die unsägliche Sibel Kekilli hereinfällt, denn sie liest schlechter als jede Zehntklässlerin.
Während der ersten Hälfte des Hörbuches fand ich es interessant, den Film mit Hugh Grant mit dem Text zu vergleichen und festzustellen, dass dieser in seinen Raffungen und Pointierungen dem Buch durchaus sehr gut gerecht wird. Während der zweiten Hälfte aber gewinnt das Buch gegenüber dem Film immer mehr, denn da werden die Gefühlslagen der Personen so unnachahmlich erläutert, dass man doch noch viel mehr Anteil an den Schicksalen nehmen kann.
Besonders entzückt hat mich die leise Ironie, die vor allem am Schluss die augenzwinkernde Beurteilung der Situationen in echter Jane Austen-Manier gibt. Insgesamt sehr lohnend!

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich