PROFIL

Carsten C. Charisma

  • 3
  • Rezensionen
  • 32
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 4
  • Bewertungen
  • Weltmeister ohne Talent

  • Autor: Per Mertesacker, Raphael Honigstein
  • Sprecher: Oliver E. Schönfeld
  • Spieldauer: 7 Std. und 41 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 297
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 271
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 271

Pers wunderbare Fußball-Welt: kurzweilig, anekdotenreich und voller unvergesslicher Momente. In England nennt man ihn liebevoll "Big Fucking German" - aber nicht nur mit seiner Körpergröße von exakt einem Meter achtundneunzig ragt Per Mertesacker heraus: Er ist für seine überaus faire Spielweise bekannt, er hat ein feines Gespür für den Raum und ein exzellentes taktisches Verständnis, er ordnet alles dem Erfolg unter. In seiner Autobiographie blickt der Defensiv-Spezialist auf eine einmalige Karriere zurück.

  • 5 out of 5 stars
  • Was wollen Sie jetzt von mir?

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 14.05.2018

Etwas Zahnlos!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2018

Der Sprecher hat mir persönlich nicht so gut gefallen, ist aber eher ein subjektives Gefühl.
Die Biografie selbst ist mir ein wenig zu sehr darauf bedacht, zu vermitteln wie auf dem Boden geblieben der gute Per ist. Ich hatte gehofft, dass etwas mehr Biss hat . Es ist aber auch schön nochmal gewisse Ereignisse aus der Fußball-Vergangenheit aus einer anderen Sicht aufbereitet zu bekommen. Alles in allem eine Gelungene Biografie ohne große Höhepunkte.

5 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Bretonisches Leuchten

  • Kommissar Dupin 6
  • Autor: Jean-Luc Bannalec
  • Sprecher: Gerd Wameling
  • Spieldauer: 9 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.589
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.489
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.485

Am Strand liegen, nichts tun - zwei Wochen lang? Für Commissaire Dupin eine unerträgliche Vorstellung. Zum Glück, muss man fast sagen, verschwindet eine Frau vor den Augen der Hotelgäste spurlos und auf eine Abgeordnete, die im Clinch mit den örtlichen Landwirten liegt, wird ein Anschlag verübt. Wenig später erschüttert der Fund einer Leiche den Küstenort Trégastel.

  • 5 out of 5 stars
  • Kommissar Dupin macht Ferien

  • Von Münsteraner Am hilfreichsten 09.07.2017

Mittelmäßiger Krimi, narkotisierender Sprecher!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2018

Zur Geschichte: Meiner Meinung nach ist dies einer der schwächeren Titel aus der Dupin-Reihe. Der Fall möchte überhaupt nicht in Schwung kommen und die Heimlichtuerei des Protagonisten und seiner Freundin nerven ziemlich. Der Fall plätschert ein wenig dahin und auf der letzten Minute löst der Held mal wieder den Fall. Also alles wie man es kennt. Die Beschreibungen sind mal wieder schön, aber auch gleichzeitig bremsen sie den Fluss des Buches ungemein aus. Zum Sprecher: Ich finde dem Herrn Wameling gelingt es nicht diesem mittelmäßigen Roman ein wenig frische oder pepp zu geben. Zu meinem Leidwesen hat er eher dafür gesorgt, dass ich den ohnehin schon sehr unspannenden Plot, noch langweiliger empfand. Seine Betonung, seine Stimmen und sein Tempo konnten mich erst auf den letzten Metern abholen, dass hätte an diesem Punkt der Geschichte auch jeder geschafft. Ich war sogar gezwungen die Abspielgeschwindigkeit auf 1,5 hoch zu schalten, da ich sonst nie am ende angelangt wäre. Fazit: Ich bin der Meinung, dass zu so einem Roman eine Stimme gepasst hätte, die ein wenig Stimmung aufkommen lässt und nicht jemand der einfach nur das Buch vorliest. Ich fand durch die Vortragsart sämtliche Charaktere eher unsympathisch. Falls es nochmal einen Dupin geben sollte werde ich ihn wohl lieber wieder selbst lesen.

  • Der Galgen von Tyburn

  • Peter Grant 6
  • Autor: Ben Aaronovitch
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 4 Std. und 20 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 407
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 379
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 375

Peter Grant, Londoner Police Constable und Zauberlehrling, ermittelt in einem Magie-verdächtigen Todesfall, in den Olivia, die Tochter der Flussgöttin Tyburn, verwickelt zu sein scheint. Als wäre das nicht heikel genug, wird Peter der verschollene dritte Band der Principia von Sir Isaac Newton zum Verkauf angeboten. Doch hinter dem wertvollen Buch ist auch ein Trupp amerikanischer Zauberer her und noch so manch anderer. Peter läuft zu Hochform auf und versucht dabei Lady Ty nicht zu verärgern.

  • 2 out of 5 stars
  • Warum?

  • Von Carsten C. Charisma Am hilfreichsten 09.07.2017

Warum?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.07.2017

Es wurde schon ein bis zwei Mal angesprochen. Doch ich sehe mich genötigt dieses Machwerk nocheinemal eigenständig zu rezensieren.
Und die wichtigste Frage die sich mir hier stellt: Warum zum Teufel wird ein Höbuch, kein Hörspiel ein Hörbuch, so verstümmelt?
Fangen wir ersteinmal mit den positiven Sachen an. Die Geschichte ist gut jedenfalls soweit ich das sagen kann. Für meinen Teil könnte die "Verfolgung des Magiers ohne Gesicht" so langsam mal sein Ende finden, aber ich denke das dies Geschmackssachen ist.
Ebenso ist die sprecherische Leistung sehr gut und lässt wenig zu wünschen übrig. Alles macht einen professionellen Eieindruck.
Leider wurde aus welch Grüden auch immer sehr viel geschnitten. Zu Viel! Es wurde hier so extrem geschnitten, dass es nicht möglich ist, ohne vorheriges Lesen des Romans, der Geschichte adäquat zu Folgen. Es werden Handlungsstränge weggeslassen die später wieder hinzugefügt werden, "unwichtige" Details die gar nicht so unwichtig waren werden rausgeschnitten und es gibt noch dutzend Beispiele. Ich kann verstehen, dass man nicht jedes "sagte Peter" oder "dachte Peter" mit reinnehmen möchte, aber in dieser Version werden gefühlt ganze Seiten nicht vorgelesen. Man fühlt sich wie in einem geschnittenen Horrorfilm der im Nachmittagsprogram läuft. Nur weiß man hier nicht warum Story relevante Details weggelassen werden, anstatt brutaler Szenen oder Änlichem.
Als Fazit muss ich allen die nicht das Buch gelesen haben vom Erwerb dieses Hörbuchs abraten, da man die Handlung echt schlecht versteht. Ich werde mir jetzt nun doch das Buch kaufen müssen und meine Lücken schließen.

27 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich