PROFIL

Winfried

  • 9
  • Rezensionen
  • 16
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 12
  • Bewertungen

Darauf muss man sich einlassen oder es lassen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.03.2020

Ich war von anderen Rezensionen vorgewarnt. Hebbel, ein Zeitgenosse, hielt das Buch für langatmig und langweilig. Der Anfang war für mich zäh. Es ist ein Bildungsroman, in dem wenig passiert, viel beschrieben wird und sehr lange Monologe geführt werden. Dazu kommt, dass der Ich-Erzähler und alle anderen Personen ziemlich perfekte Menschen zu sein scheinen, die eine Entwicklung nicht nötig zu haben scheinen. Die etwas monotone Art des Vorlesens passt dazu. Wer die Anfangsphase übersteht, findet immer mehr Gefallen. Ein hochkünstlerischer Umgang mit der Sprache. Vielfach ein Genuss. Dialoge voller Weisheit und Klugheit. Ja, und zu guter Letzt wird es auch spannend, wenn sich die Lebensgeschichte des Gastfreundes und Mathildens aufklärt. Die gegenseitige Liebeserklärung und das Zerwürfnis zwischen Heinrich und Natalie ist sogar emotional. Etwas schrullig ist, dass die richtigen Namen der Hauptfiguren erst sehr spät eingeführt werden. Fazit: Wer durchhält wird mit einem ausgezeichneten Hörerlebnis belohnt. Das Buch ist ein langsam dahinfließender reizvoller Fluss. Ich höre fast nur im Auto. Versprochen: beim Hören dieses Buches fährt man so tiefentspannt wie nie zuvor.

Das beste Hörbuch eines Romans von Dostojewski

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.11.2018

Nach den Brüdern Kamarasow und Schuld und Sühne mein drittes Hörbuch von Dostojewski. Diese Romane gedruckt zu lesen, würde ich nicht schaffen. Zu viele Dialoge, zu wenig Handlung. Aber als Hörbuch mit einem guten Leser ein Genuss. H. J. Schmidt wirkt in den ersten Stunden schwach. Der Eindruck hat sich später ins genaue Gegenteil verkehrt. Er nimmt sich selbst zurück, erheischt keine Effekte, ist aber gerade dadurch ein handwerklich ganz ausgezeichneter Leser. Der Roman lebt von seinem Personal. Der Titelheld mit seinen Verschrobenheiten kommt gerade deshalb als ein einfach nur guter Mensch sehr sympathisch rüber. Die Frau des Generals, die beiden Kontrahentinnen einschließlich aller anderen Nebenfiguren - es macht einfach Freude, durch Dostojewski Russland kennen und lieben zu lernen. Für mich der beste dieser drei großen Romane.

Michael Ende richtig kennenlernen.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.10.2018

Eine ganz ausgezeichnete Zusammenstellung! Ich mochte Michael Ende schon seit meiner Kindheit sehr. Später habe ich meinen vier Kindern alle bekannteren Bücher mit großer Freude vorgelesen. Das Hörbuch hat mir meinen Blick auf ihn erheblich geweitet. Welch ein Erzähler, welch ein Philosoph. Ihn selbst zu hören ist faszinierend. Sein Vortrag in Tokyo ( Kapitel 114 ff) gehört zum Klügsten, das ich je über Literatur und Kunst gehört oder gelesen habe.

Kritik an Rohrbeck unverständlich

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Diese doch sehr lange Romanerzählung erfordert am Anfang Geduld und Durchhaltevermögen. Alle positiven Rezensionen teile ich und brauche sie nicht zu wiederholen. Die Kritik am Sprecher Oliver Rohrbeck ist mir völlig unverständlich. Sein Lesen und die Vielzahl der Stimmen, mit denen er die einzelnen Figuren sprechen lässt ist für mich große Kunst. Sie erleichtert das Zuhören, weil man die Personen sofort heraushören kann. Es ist manchmal - wenn er vielleicht bei den Frauenstimmen schon einmal übertreibt - immer unterhaltsam und war für mich einfach ein Genuss. Ich freue mich, mehr von ihm zu hören

Erfordert volle Konzentration

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2018

Die eigene Konstruktion der Geschichte, bestehend aus Rahmenerzählung und Interview, sowie die Schilderung der Ikarienkommune ist nicht ganz leicht mitzuverfolgen. Kein Buch zum Nebenbeihören. Trotzdem hat Uwe Timm das Thema grandios in eine Romanform überführt. Ich weiß, weshalb ich seine Bücher so mag.

"Grandioses Lehrbuch BRD - DDR"

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.06.2017

Ich habe Wolf Biermann in seiner Zeit mit Wolfgang Neuss schon gekannt. Immer als Künstler gemocht, als Mensch respektiert, aber seine Bekenntnisse zum Kommunismus nicht verstanden. Und jetzt - welch eine hochinteressante Biografie, welch ein reifer Souveräner Charakter. Exzellent gelesen.

Ein Eintauchen in die Schärenwelt um 1900

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.05.2017

Eine sehr fesselnd geschriebene Schilderung des Lebens auf einer Insel. Klar gezeichnete Figuren mit interessanten Einblicken in deren Innenleben. Eine Menge Heimatroman, aber ohne Kitsch. Gut aber manchmal etwas ruhig gelesen, passend zur Handlung. Hat mir gut gefallen.

Beste klassische englische Literatur!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.07.2015

Das Buch hatte ich wegen des Spielfilms immer für eine belanglose Herz-Schmerz-Geschichte gehalten. Habe es dann auf Empfehlung meiner Töchter gehört. Ein faszinierendes Stück Literatur und englische Gesellschaftsgeschichte. Interessante lebendig gemachte Figuren, Dialoge, die fesseln und eine hervorragende Eva Mattes als Sprecherin

Gesprochene Literatur vom Feinsten!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2015

Diesen Text zu lesen, schaffe ich nicht. In der Hörbuchfassung wird das wunderbar leicht. Danke für fast 40 Stunden Literaturerlebnis.