PROFIL

Ann

  • 15
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 278
  • Bewertungen
  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer

  • Autor: Joël Dicker
  • Sprecher: Torben Kessler
  • Spieldauer: 19 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.703
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.601
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.594

Es ist der 30. Juli 1994 in Orphea, ein warmer Sommerabend an der amerikanischen Ostküste: An diesem Tag wird der Badeort durch ein schreckliches Verbrechen erschüttert, denn in einem Mehrfachmord sterben der Bürgermeister und seine Familie sowie eine zufällige Passantin. Zwei jungen Polizisten, Jesse Rosenberg und Derek Scott, werden die Ermittlungen übertragen, und sie gehen ihrer Arbeit mit größter Sorgfalt nach, bis ein Schuldiger gefunden ist. Doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, dass Rosenberg und Scott sich geirrt haben.

  • 3 out of 5 stars
  • Eine herbe Enttäuschung

  • Von Ulrike Am hilfreichsten 28.04.2019

großartig

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.04.2019

Inzwischen habe ich für mich entschieden alles, was von Joël Dicker publiziert wird, blind zu kaufen. Spannend, vielschichtig und schlicht gute Unterhalting. man kann sich über die Tiefe der Charaktere Gedanken machen und mit raten oder sich einfach berieseln lassen. wunderbar

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Joker

  • Autor: Markus Zusak
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 7 Std. und 7 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 181
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 81
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 81

In Eds Briefkasten liegt eine Spielkarte. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt Ed zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wer schickt ihn auf diese eigenartige Mission?

  • 5 out of 5 stars
  • Was anderes

  • Von pizzolino Am hilfreichsten 05.03.2011

Großartig

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.03.2019

Das Hörbuch hat wirklich alles:
-Eine spannende Handlung
-Tiefe und Symbolik
-Einen soliden Sprecher

Wer eine Geschichte sucht, die einen gewissen Thrill bietet und nicht (zu) brutal ist, etwas fürs Herz und auch etwas zum Nachdenken, ist hier richtig

  • Die Träumerin

  • The Bone Season 1
  • Autor: Samantha Shannon
  • Sprecher: Laura Maire
  • Spieldauer: 16 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 651
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 615
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 618

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Schlaflos in Liebenau

  • Von Sascha Am hilfreichsten 13.02.2014

Tolle Reihe nicht weiter übersetzt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.10.2018

Diese Reihe ist wirklich mal was anderes und unterscheidet sich qualitativ ganz klar von Einheitsbrei. Nur leider wurde der dritte Band nicht mehr übersetzt. Das sollte einem bewusst sein, bevor man sich das Buch oder Hörbuch kauft. Vielleicht lieber auf Englisch hören.

  • Die Gabe der Auserwählten

  • Die Chroniken der Verbliebenen 3
  • Autor: Mary E. Pearson
  • Sprecher: Elmar Börger, Ann Vielhaben
  • Spieldauer: 8 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 611
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 576
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 574

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss.

  • 5 out of 5 stars
  • viel zu kurz ...

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 17.11.2017

Viel Geschmachte, wenig Handlung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.06.2018

Im ersten Teil gab es einen guten Aufbau der Geschichte und Spannung im Verlauf dadurch, dass man nicht wusste wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Am Ende fand die Entführung statt, also konnte man gespannt auf den Folgeband sein. Im zweiten Teil fiel das Geheimnis um die Identitäten der Jungs weg. Jedoch war die Reise durch die Landschaft dieser Welt und das Kennenlernen der neuen Völker interessant. Lia hat auch eine positive Charakterentwicklung gehabt. Alles schick soweit. Jedoch ist in Wenda dann handlungsmäßig nicht mehr viel passiert für den Umfang der verwendeteten Zeit/Worte. Dann kam der Endkampf mit anschießender, dramatischer Flucht. Das gefiel mir dann wieder gut und ich hatte Lust auf den dritten Teil.

So viel zum Vorwort. Dieser Teil ist deutlich kürzer und offensichtlich ein Lückenfüllerband. An Handlung hat dieser Teil nicht viel zu bieten. Im Prinzip lässt sich das ganze Buch in wenigen Sätzen zusammenfassen. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr ausschmückend und bildhaft. Das gefällt mir in wohl überlegter Dosierung gut und ein gewisser Kitsch schadet auch nicht bei einem romatischangehauchtem Jugendbuch. Jedoch empfinde ich diese schöne Sprache hier zu dick aufgetragen. Ich erkläre später noch einmal was ich damit meine und führe inhaltliche Kritikpunkte an mit kleinen Spoilern auf. Das kündige ich aber vorher an. Alles in allem war ich von Lia ebenfalls enttäuscht, weil sie so stark und viel besonnener und klüger als im ersten Band in Band zwei auftrat und sich im dritten Teil rückständig verhalten hat.
Trotzdem würde ich persönlich dem vierten Teil noch eine Chance geben und hoffen, dass die Reihe damit einen guten Abschluss findet und nicht noch etliche Bände auf Kosten der Story folgen. Ich empfehle diesen Teil allen, die die Reihe bis jetzt großartig fanden und allen die eine seichte Handlung für nebenbei hören möchten.

Spoiler: Was mich gestört hat:
Lia schmachtet dem Prinzen permanent hinterher und ihre Gedanken sind wie eine kaputte Schallplatte. Die Gefahr aus Wenda für Morrighan und der Prinz ist so heiß, immer im Wechsel. Klar, sie ist verliebt, aber ,, für ihn geboren sein" und ,, Er ist ein Gott" - das ist reichlich übertrieben. Dann legt sie sehr viel wert auf Selbstbestimmung und hat generell eher feministische Ansichten, was in dem mittelalterlichen Szenario eher etwas besonderes ist und ihren Heldenstatus stärkt. Aber sie vergisst alles was ihr wichtig ist, wenn der Prinz sie streichelt oder küsst, wie eine rollige Katze. In anderen Fällen könnte sie eigentlich merken, dass er es nur gut meint und es plausible Gründe für sein Verhalten gibt und dann bockt sie rum. Teilweise fehlt ihr plötzlich jedes diplomatische Geschick und Weitsicht. Das war mir zu konstruiert und vorhersehbar. Gegen Ende wurde das dann doch ganz gut und schlüssig gelöst, worüber ich froh war. Letztlich gibt es noch ein paar kleine Ungereimtheiten, die einfach nicht ganz logisch sind, über diese kleineren Details konnte ich aber hinweg sehen, weil sie die Handlung nicht betreffen. Ich hoffe, dass Lia im nächsten Teil wieder mehr Gefasstheit und Stärke zeigt und ihre Gabe eine größere Rolle spielt. Außerdem würde ich mir mehr Kriegshandlung und weniger Verliebtheit wünschen. Mich interessiert auf jeden Fall wie es weiter geht und ich bin auch ganz guter Dinge, dass sich das Blatt wieder wendet.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Klassentreffen

  • Autor: Simone van der Vlugt
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 9 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.588
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 220
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 221

Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Sprecherin, spannender Roman

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 06.01.2008

Genremix aus Thriller und Liebesroman

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.02.2018

Teilweise zieht sich die Geschichte, kommt in Gestalt eines Liebesromans daher und dann kommen wieder die Thrillerelemente durch. Die Protagonistin war mir sehr unsympathisch. Sie reagiert oft unnötig bockig wie ein Teenager und ist generell nicht die Hellste. Viele Probleme würden sich mit etwas logischen und rationalen Denken, Ehrlichkeit und etwas gemäßigtem Egoismus in Luft auflösen. Sie entwickelt in Sekundenschnelle tiefe Gefühle und dann ist auch schon wieder die große Liebe vergessen. Sehr anstrengend. Trotzdem ist die Geschichte stellenweise spannend. Empfehlenswert für leichte Unterhaltung und für Leute, die Amsterdam und das Umland mögen und sich gern an eine Urlaubszeit erinnern oder dort leben. Wobei leider die Namen der Orte nicht richtig ausgesprochen werden, es ist aber auch eine deutsche Sprecherin, daher sei ihr vergeben.

  • Ready Player One

  • Autor: Ernest Cline
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 14 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 9.017
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 8.643
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.629

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben.

  • 4 out of 5 stars
  • Leider nicht so gut wie die alte Version...

  • Von rekunantz Am hilfreichsten 17.05.2017

Der feuchte Traum eines jeden Nerds

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2018

Unglaublich spannend, lustig, ironisch und voller Liebe zum Detail wird diese etwas andere Heldengeschichte erzählt. Fantastisch gelesen von David Nathan als Bonus oben drauf. Empfehlenswert für jedes Kind der 80er und Pen and Paper-,Anime-,Gaming-,Film-, und Musikfan dieser Zeit und natürlich für jeden, der ein wirklich besonderes Hörbuch hören möchte.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Herz des Verräters

  • Die Chroniken der Verbliebenen 2
  • Autor: Mary E. Pearson
  • Sprecher: Ann Vielhaben, Elmar Börger
  • Spieldauer: 13 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 791
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 746
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 744

Lia wird in den Palast von Venda verschleppt und muss um ihr Leben fürchten. Eine Flucht wäre der einzige Ausweg, scheint jedoch unmöglich. Stattdessen setzt sie alles daran, sich im Palastleben zurechtzufinden. Sie hat längst ihr Herz verloren und auch erfahren, wer der Mann, den sie liebt, wirklich ist. Doch Gut und Böse sind nicht eindeutig verteilt. Denn auch der Mann, der eigentlich ihr Feind sein müsste, stellt sich plötzlich ein ums andere Mal auf ihre Seite. Warum?

  • 5 out of 5 stars
  • Spannend und fesselt

  • Von SigGey Am hilfreichsten 28.06.2017

Sehr spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.06.2017

Hoffentlich gibt es auch vom dritten Teil ein Hörbuch auf Audible. Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als der Erste und die beiden Synchronsprecher gestalten dieses Hörbuch sehr lebendig.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tote Mädchen lügen nicht

  • Autor: Jay Asher
  • Sprecher: Robert Stadlober, Shandra Schadt
  • Spieldauer: 4 Std. und 46 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 781
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 656
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 657

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor...

  • 5 out of 5 stars
  • Eine äußerst traurige Geschichte

  • Von neongelb Am hilfreichsten 12.07.2010

unheimlich gut inszeniert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2017

Es ist ein Hörbuch aus zwei Perspektiven, mit viel Emotionen lebendig vorgetragen. Ein kleines Detail sind die Geräusche des Walkmans bei Kassette wechseln. Mich hat die Geschichte dchon wegen der Interpretation der Synchronsprecher gefesselt.

  • Wahn

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 25 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.440
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.388
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.368

Edgar Freemantle wird bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt und verliert seinen rechten Arm. Er hat große Schmerzen und zieht sich auf eine Florida-Insel zurück, wo er sich aus therapeutischen Gründen der Malerei widmet. Von der Insel scheint eine unheimliche Macht auszugehen: Dinge, die Freemantle malt, erscheinen in der Wirklichkeit, was er ausradiert, verschwindet - auch Menschen.

  • 5 out of 5 stars
  • 25 Stunden ohne Langeweile

  • Von barbarafi Am hilfreichsten 21.05.2008

Geduld lohnt sich.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2017

Es kann etwas dauern bis Spannung aufkommt, weil sich die Geschichte Zeit für den Einstieg lässt, aber dann gibt es keinen Spannungsbogen, sondern einen linearen Aufstieg. Es fügt sich alles zusammen und dieses Hörbuch ist meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

  • Der Trakt

  • Autor: Arno Strobel
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 7 Std. und 4 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 385
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 109
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 110

Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall - all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar...

  • 5 out of 5 stars
  • Wenn nichts mehr so ist, wie es mal war...

  • Von Andrea - Buechereule.de Am hilfreichsten 29.04.2010

Überrasched gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2017

Normaler Weise sind die Romane von Arno Strobel für mich seichte Unterhaltung für zwischen durch. Die Ideen sind immer gut, aber der Handlungsverlauf ist in den bisher gelesenen und gehörten Büchern leider immer sehr vorhersehbar gewesen und es war ziemlich schnell klar wer der Täter ist. Spannend war da eher der Grund für die Tat und die Reaktionen der Protagonisten. ABER: Dieser Triller erinnert mich eher an die Qualität eines Sebastian Fitzek oder Wulf Dorn. Mir war nur wenig klar wohin die Reise geht. Es war durchweg spannend und ich habe das Hörbuch ohne Pause durchgehört. Eine Empfehlung kann ich für alle aussprechen, die gern Thriller lesen/hören, bei denen der Spannungsfaden nicht abreist und mit einem Hauch Sciencefiction leben können und vielleicht ähnliche Erfahrungen mit Arno Strobel gemacht haben wie ich. Dieses Buch hat eine Chance verdient. Ich habe die ganze Zeit mit der Heldin mitfiebert und meine Eindrücke hinterfragt. Wem kann sie trauen? Wer gehört zu den Entführern? Das sind die Fragen, die bis zum Schluss immer wieder im Raum stehen. Viel Spaß beim Hören :)