PROFIL

Literaturhexle

  • 14
  • Rezensionen
  • 32
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 54
  • Bewertungen

Wunderbarer, gut verständlicher Roman Th. Manns

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.05.2020

Ich habe diesen Roman genossen. Die wunderbare Sprache Thomas Manns perfekt interpretiert von Boris Aljanovic.
Absolut empfehlenswert!!!

Einfach großartig!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2019

Es ist erstaunlich, dass Klaus Mann den Mut hatte, so deutlich über die Macht-Maschinerie der Nationalsozialisten zu schreiben. Er nennt die Führungsebene "den Führer" oder "Messias aller Germanen", den "Dicken" und den "Hinkenden"... Es besteht kein Zweifel, wer gemeint ist. Der Roman wurde 1936 veröffentlicht und berichtet über den Aufstieg des Schauspielers Hendrik Höfgen, der wiederum ein Abbild von Gustav Gründgens sein soll.

Das Buch ist voll sarkastischer Ironie und ein Abbild dieser dunklen Vorkriegszeit. Der Vorleser liest das Werk grandios ein.

Riesenempfehlung!

1 Person fand das hilfreich

Enttäuschung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2019

Während mir die beiden ersten Romane des Autors ausnehmend gut gefallen haben, war ich von diesem bitter enttäuscht.

Ein schwacher Plot, klischeebeladene Charaktere und Dialoge haben mir das Zuhören schwer gemacht. das könnte auch der gewohnt gute Vorleser Torben Kessler nicht rausreißen.

Ich habe schon an einen Ghostwriter gedacht...

12 Leute fanden das hilfreich

Einfach nur großartig!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2019

Die grandiose Geschichte rund um Miles Roby wird niemals langweilig. Zu Recht bekam der Autor dafür den Pulitzer Preis.

Ein Riesenlob dem Vorleser Stefan Kaminski: Er liest und betont genial, zudem kann er seine Stimme ideal anpassen, was das Buch zu einem Hörgenuss macht.

Eine große Hör- oder Leseempfehlung von mir!

1 Person fand das hilfreich

Hervorragend gelesener Klassiker

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2017

Der Inhalt des Hörbuches rund um den ehemaligen Studenten Raskolnikov ist hinreichend bekannt. Diese ungekürzte Ausgabe wurde von Frank Arnold einzigartig gelesen, er vermag es, auch den inneren Monologen des Protagonisten die richtige Betonung zu verleihen. Ein wahres Kopfkino!

Die Geschichte an sich ist hochinteressant und erstaunlich leicht zu verfolgen, auch ein sprachlicher Hochgenuss.

1 Person fand das hilfreich

Spannendes Finale

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.09.2017

Dieses Hörbuch ist eines der besten, die ich bislang gehört habe. Neben der Spannung in der Geschichte hat mir die sprachliche Brillanz unendlich gut gefallen.

Der Vorleser war großartig. Besser geht nicht!

1 Person fand das hilfreich

Nachdenkliche Geschichte in der amerik. Vorstadt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.08.2017

Viele werden den Film kennen. Ich kenne ihn nicht. Das Hörbuch ist fantastisch gelesen, Yates' Roman nimmt einen mit durch die Höhen und Tiefen eines Mittelschicht-Ehepaars.
Macht sehr nachdenklich.

1 Person fand das hilfreich

Übertrifft den ersten Teil der Saga um Längen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.05.2017

Ich gebe zu, ich hatte lange gezögert, bevor ich den zweiten Teil dieser Neapolitanischen Saga bestellte. Zu sehr hatte mich im ersten Teil die zuweilen triviale Handlung gelangweilt: Das waren Kindergeschichten, denen ich nichts Bedeutendes abgewinnen konnte. Ganz anders Teil 2! Die Mädchen sind herangewachsen, werden zwischen Freiheitsdrang und Tradition ihrer Herkunft hin und her gerissen. Elena ist diejenige, die weiter zur Schule gehen darf, schließlich Studieren. Ihre Freundin entscheidet sich scheinbar aus Trotz für eine sehr frühe Ehe, in der sie fortan gefangen ist.... Diese Gegensätze lassen Raum zum Nachdenken.

Ich möchte den Inhalt nicht weiter erzählen. Aber das Hörbuch nimmt immer neue Wendungen. höchst interessiert lauschte ich den Geschichten rund um die Bewohner des Rione. Eva Mattes liest gekonnt und ruhig. Man kann dem Inhalt problemlos "auch nebenbei" folgen.
Große Erzählkunst! Der 3. Teil ist so gut wie gekauft!

Roman noch besser als der Film!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2017

Schon den Film fand ich sehr gut, war aber überrascht, dass die Vorlage aus der Feder Stephen Kings stammen sollte, den ich bislang nur als Horror-Autor wahrgenommen hatte.
Das Buch (bzw. Hörbuch) hält Überraschungen parat. Es wird auch das Leben des Ich-Erzählers und Gefängniswärters beleuchtet, was einen zusätzlichen Reiz ausmacht, in der Filmfassung jedoch keine Rolle spielt.
Toll gelesen!

4 Leute fanden das hilfreich

Schwer zu werten...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.01.2017

Die Lebensgeschichte von zwei Freundinnen. Manchmal hat sie sich sehr in Details verloren, was zu Langeweile führte. Besonders in der ersten Hälfte wirkten mir die Kindheitserlebnisse künstlich aufgebläht. Die zweite Hälfte wurde interessanter. Grundsätzlich gut zu hören, da es keine Zeitsprünge gibt, sondern chronologisch erzählt wird. Das Ende ein Cliffhanger... Aber gleich weiter hören werde ich nicht. Mal sehen. Gibt bestimmt was besseres😉
Eva Mattes hat aus der Geschichte herausgeholt was möglich war.