PROFIL

SDF

  • 14
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 17
  • Bewertungen
  • Küstenmorde

  • Hauptkommissar John Benthien 1
  • Autor: Nina Ohlandt
  • Sprecher: Thomas Piper
  • Spieldauer: 16 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 838
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 769
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 767

Herbst auf der Nordseeinsel Amrum. In einer stürmischen Nacht stirbt ein alter Mann, kopfüber aufgehängt am Quermarkenfeuer, dem kleinen Inselleuchtturm. Auch seine Frau wird brutal ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen übernimmt Hauptkommissar John Benthien von der Flensburger Kripo. Benthien hat in seiner Dienstzeit schon viele grausame Fälle bearbeitet, doch dieser übertrifft alle. Wer steckt hinter dem Doppelmord? War es ein Racheakt? Der Kommissar und sein Team tappen im Dunkeln - bis sie auf zwei Ereignisse stoßen, die weit in der Vergangenheit liegen.

  • 2 out of 5 stars
  • Ganz nett ...

  • Von Viel-Leserin-Hörerin Am hilfreichsten 07.09.2016

Sehr spannend doch leider ein wenig zu lang

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2017

Eine nette Story, nachvollziehbar und an den meisten Stellen mitreißend. In der Summe jedoch an einigen Stellen durchaus kürzbar. Diese Bereiche haben den Eindruck Zeit zu schinden, sind für die Geschichte belanglos. Habe von dieser Autorin schon Geschichten gelesen, die mich animiert haben unbedingt weiter zu hören. Hier ist es so, dass man wissen will wie es weitergeht aber nicht für den Preis anderes liegen zu lassen.

  • Keine Seele weint um mich

  • John Benthien - Die Jahreszeiten-Reihe 4
  • Autor: Nina Ohlandt
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Spieldauer: 4 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 670
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 621
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 618

Hauptkommissar John Benthien ermittelt wieder in einem Küsten-Kurzkrimi - und diesmal gilt es, den Mord an einer Meerjungfrau aufzuklären! Karfreitag an der Flensburger Förde: Statt Muscheln findet eine junge Familie eine tote Meerjungfrau. Schnell ist die Identität der Nixe geklärt: Julia Rixen aus Sylt. Kommissar John Benthien und sein Freund und Kollege Tommy Fitzen fahren auf die Insel, um mehr über die Hintergründe von Julias Tod zu erfahren.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannender Osterkrimi

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 14.04.2017

Was für ein fieses Mädchen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2017

Eine Geschichte, die es versteht einen in eine Richtung zu lenken um dann doch feststellen zu müssen eine andere Richtung ist die richtigere... oder doch eine noch andere Richtung. Lohnenswert

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Flucht übers Watt: Ein Nordsee-Krimi

  • Autor: Krischan Koch
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 8 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 552
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 520
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 517

Kunststudent Harry Oldenburg will endlich etwas gegen die Ebbe in seiner Kasse unternehmen. Kurzerhand klaut er vier Gemälde von Emil Nolde aus dem Museum in Seebüll und flüchtet mit der Beute nach Amrum. In der Inselidylle sieht er sich von neugierigen Einheimischen und lästigen Touristen bedrängt. Um sie loszuwerden, muss Harry kreativ werden. Bald häufen sich auf Amrum die merkwürdigsten Todesfälle. Doch man kommt ihm auf die Spur.

  • 1 out of 5 stars
  • Schlecht

  • Von andretz01 Am hilfreichsten 06.12.2017

Kleine aber dennoch feine Geschichte

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2017

Interessante Geschichte, die an manchen Stellen dann doch ein wenig an den Haaren herbeigezogen wirkt. Lohnt sich aber trotzdem zu hören.

  • Die Sündenheilerin

  • Die Sündenheilerin 1
  • Autor: Melanie Metzenthin
  • Sprecher: Katrin Zimmermann
  • Spieldauer: 16 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.026
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 965
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 965

Nach einem schweren Schicksalsschlag lebt Lena zurückgezogen im Kloster. Als Dietmar von Birkenfeld die junge Frau auf seine Burg ruft, damit sie seiner kranken Gemahlin hilft, muss Lena ihre Zufluchtsstätte jedoch verlassen. Denn sie hat eine seltene Gabe: Sie erspürt die tiefen seelischen Leiden der Menschen und vermag sie auf wundersame Weise zu heilen. Während ihres Aufenthalts auf Burg Birkenfeld begegnet Lena noch anderen Gästen.

  • 4 out of 5 stars
  • Super - wenn die Sprecherin nicht wäre...

  • Von Nicole Am hilfreichsten 14.10.2014

Harzer Herzoge und Fürsten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2017

Für einen SciFi und Jetztzeit-Krimi-Leser ist es schon eine Erfahrung sich auf das Mittelalter einzulassen. Um es vorweg zu nehmen, es hat sich gelohnt. Eine ansprechend geschriebene Geschichte die nicht nur den Bereich Spannung befriedigt, auch der Bereich Liebe ist mitreißend beschrieben. Ohne Probleme ist es möglich sich in die Figuren der Geschichte hineinzuversetzen. Mich hat diese Geschichte dazu verleitet ein Wochenende lieber zu hören als Gartenarbeit zu machen. Lohnenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tödliche Saat. Ein Ostfrieslandkrimi

  • Büttner und Hasenkrug ermitteln 4
  • Autor: Elke Bergsma
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 8 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 237
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 222
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 221

Der grausame Mord an einem Journalisten führt Hauptkommissar David Büttner und seinen Assistenten Sebastian Hasenkrug ins idyllische ostfriesische Fischerdorf Greetsiel. Nach ersten Ermittlungen deutet vieles darauf hin, dass der junge Familienvater Opfer einer skrupellosen Agrarlobby wurde. Denn bereits seit längerem waren ihr seine engagierten Recherchen zum massiven Bienensterben und dem Einsatz genmanipulierten Getreides ein Dorn im Auge. Doch auch im Privatleben des Opfers lief nicht alles so harmonisch, wie es auf den ersten Blick schien.

  • 3 out of 5 stars
  • Tasse Tee die Zweite

  • Von mazika Am hilfreichsten 05.08.2015

Da könnte man mehr von lesen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2017

Die Geschichte des Gen-Getreides ist nicht neu aber immer wieder Besorgnis erregend.
Die verwirrend machende Geschichte drum herum trägt viel zu der Gesamtstimmung in diesem Ostfriesischen Dorf bei. Hier fragt man sich aber auch einmal was Männer doch für Idioten sein können. haben tolle Frauen zuhause müssen aber mit anderen rummachen.
Lesenswert.

In 80 Tagen um die Welt Titelbild
  • In 80 Tagen um die Welt

  • Autor: Jules Verne
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Spieldauer: 7 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.709
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.367
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.372

Der britische Gentlemen Phileas Fogg schließt mit den Mitgliedern seines noblen Londoner Herrenclubs eine abenteuerliche Wette: In 80 Tagen will er um die Welt reisen! Eine riskante Abmachung, bei der er sein gesamtes Vermögen verlieren könnte. Fogg versucht mit Schiff, Eisenbahn oder auf dem Elefantenrücken schnellstmöglich die Welt zu umrunden. Doch auf seiner Reise begegnen ihm viele unerwartete Gefahren. Und die Zeit läuft gegen ihn.

  • 4 out of 5 stars
  • Literatur immer anders als Film

  • Von Zev Cochrane Am hilfreichsten 04.09.2011

Deutlich anders als der Film

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2017

Wenn man zuerst den Film gesehen hat und danach diese Geschichte liest, wird man sehr viel filmerische Freiheiten feststellen. Diese Freiheiten sind nicht unbedingt besser als die eigene Fantasie. Ein sehr kurzweiliges Geschichtchen das es doch versteht zu fesseln. Durch die Art und Weise des Erzählens wird man Gefühlsmäßig mitgerissen und kann sich als Beobachter gut in die Geschichte hineinversetzen. Auf jeden Fall lesenswert.

  • Das Teekomplott. Ein Ostfrieslandkrimi

  • Büttner und Hasenkrug ermitteln 2
  • Autor: Elke Bergsma
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 8 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.211
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.148
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.144

Das beschauliche ostfriesische Dorf Canhusen wird durch eine Mordserie aufgeschreckt. Kommissar David Büttner und sein Assistent Sebastian Hasenkrug stehen vor einem Rätsel: Warum mussten die Opfer sterben? Und was hat es mit den Teebeuteln auf sich, die bei jedem der Opfer gefunden wurden? Haben diese Morde womöglich etwas mit dem Tod zweier junger Männer zu tun, die in der Nachkriegszeit auf mysteriöse Weise ums Leben kamen?

  • 5 out of 5 stars
  • Ostfriesland ist überall ...

  • Von eva christine Am hilfreichsten 17.08.2014

....und Ostfriesland ist doch nicht langweilig.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2017

Eine interessante, fesselnde Geschichte in einem für Bodeständigkeit und geregelten Abläufen bekannte Gegend. Gelesen von einem Sprecher, der es versteht sich in die verschiedenen Charaktere hineinzuversetzen. Dieses Buch ist von anfang an so geschrieben, dass ich mich sofort in die Gegend reinversetzen konnte. Ein guter Krimi, der immer wieder die Gedanken auf einen anderen Täter oder eher auf einen anderen Ablauf der Geschehnisse führt und dann doch...... War sehr schön zu hören. Ich musste mir Zeit frei machen um weiter zu hören.

  • Mensch aus dem Nichts

  • Perry Rhodan Silber Edition 95. Der 13. Zyklus. Bardioc
  • Autor: William Voltz, Kurt Mahr, Clark Darlton, und andere
  • Sprecher: Andreas Laurenz Maier
  • Spieldauer: 17 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 74
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 74
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 74

Im Herbst des Jahres 3583 erwacht in einer verlassenen Relaisstation des ehemaligen Solaren Imperiums ein geheimnisvoller Mann. Das besondere an ihm: In seinem Körper leben sieben menschliche Bewusstseine. Der "Mensch aus dem Nichts", der auch als "Mehrheitsmensch" bezeichnet wird, ist das erste der so genannten Konzepte... Wie es scheint, leben in den Konzepten die Bewusstseine jener zwanzig Milliarden Menschen, die verschwanden, als die Erde und der Mond durch den mysteriösen Schlund in eine andere Galaxis versetzt wurden.

  • 5 out of 5 stars
  • Super Hörbuch

  • Von mario Am hilfreichsten 01.10.2015

Confusion

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.05.2017

95 Bänder habe ich durchgehalten, jetzt ist es vorbei. Die Geschichten werden immer konfuser. Teilweise nicht mehr nachvollziehbare Handlungsabläufe, obwohl die Hauptakteure mehrere hundert Jahre auf dem Buckel haben, benehmen sie sich teilweise wie pubertierende Teenies. Keine charakterliche Weiterentwicklung, immer abstrusere Handlungsabläufe, die Sprecher versuchen sich immer wieder neu zu erfinden und passen sich noch nicht mal aufeinander an. Sprache, Dialekt, etc.( z.B. Kelosker). Nein Danke...

  • Sterneninvasion

  • Alien Wars 1
  • Autor: Marko Kloos
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 10 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.528
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.474
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.472

Anfang des 22. Jahrhunderts ist die Welt restlos überfüllt: Die Menschen leben auf allerengstem Raum zusammen, die Lebensmittel sind knapp - die Tagesration eines Erwachsenen besteht aus 2000 Kalorien Sojamehl -, und jeder, der es sich leisten kann, lebt längst auf einem anderen Planeten. Davon träumt auch der junge Andy Grayson. Um endlich von der Erde wegzukommen, tritt er der Army bei, die sich gerade auf einen interstellaren Krieg mit einer feindlich gesinnten Alien-Spezies vorbereitet. Und ehe er sichs versieht, landet Andy auf einem weit abgelegenen Kolonialplaneten der Erde - im härtesten Bootcamp des Universums.

  • 5 out of 5 stars
  • Military SF aus der niederen Sicht :)

  • Von Armin Am hilfreichsten 25.01.2016

Düsteres Morgen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.04.2017

Eine sehr ansprechende Geschichte von einem jungen Mann der unteren Gesellschaftsschicht. Es wird recht anschaulich geschildert wie sein Werdegang vom Pt zum Sgt verläuft. Auch die Mentalität der Ausbilder (typisch GI) ist gut nachzuvollziehen. Allerdings sind die Versetzungen von einer Truppengattung in die andere eher utopisch. Dieses ist allerdings nur das Vorspiel zu den Aufgaben im Weltraum. Diese haben es auch in sich.
Dieser Teil 1 ist spannend zu lesen und sehr kurzweilig.

  • Das MODUL

  • Perry Rhodan Silber Edition 92. Der 12. Zyklus. Die Aphilie
  • Autor: Hans Kneifel, William Voltz, Kurt Mahr, und andere
  • Sprecher: Tom Jacobs
  • Spieldauer: 15 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 91
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 84
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 85

Perry Rhodan und seine Begleiter an Bord des Fernraumschiffs SOL haben sich ein Ziel gesetzt: Sie wollen unter allen Umständen die in der Unendlichkeit verschwundene Erde wiederfinden! Offensichtlich kann ihnen ein hohes kosmisches Wesen wichtige Hinweise für ihre Mission geben.

  • 4 out of 5 stars
  • zeitweise Verwirrung

  • Von SDF Am hilfreichsten 27.03.2017

zeitweise Verwirrung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.03.2017

Dies ist die erste Geschichte die ich mehrfach "zurückblättern" musste. Es ist schon interessant mehrere Stränge in einer Geschichte zu haben um dann irgendwann die Verbindung mit einem aha-Effekt zu finden. Nur leider ist der Übergang im Erzählen durch die Sprecher so fließend dass ich teilweise nicht mitbekommen habe wie die Geschichte auf einen anderen Strang gewechselt hat. Zu kurze Pausen in der Erzählweise scheint für mich der Grund zu sein. Teilweise ist Musik zwischen den Kapiteln wo es nicht notwendig ist, teilweise ist eben ein Übergang da ohne vernünftige "Denkpause".
Immer wieder kann ich nur sagen dass beide "Neue" Sprecher nicht an das Niveau vom "Ersten" heranreichen, schade. Insbesondere die Interpretation von Gucki empfinde ich als sehr kindlich. Ansonsten ist die Geschichte wie immer Nachvollziehbar und ansprechend beschrieben ( auch wenn manchmal ein wenig Übertreibung, insbesondere in Bezug auf die Possbies, vorhanden ist) so dass ich häufig an die Ideen (Ausstattung, Aussehen, Technik) der SciFi-Serien der 70er Jahre denken muss.